Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Panasonic VZ9 Splitt oder alternative für Werkstatt
Verfasser:
WilliHH
Zeit: 21.11.2020 13:39:56
0
3046891
Moin Zusammen,

ich habe eine 45m² große Garage bzw. Hobbyraum an meinem Haus. Diese soll für paar Tage oder Wochen im Jahr für gewisse Arbeiten beheizt werden.
Davor wurde der Raum über einen 3,5kW raumluftunabhängigen Gas-Wohnmobilheizung beheizt. Alles schön und gut, nur die Gefahr mit Propan oder andere Brennstoffe lässt mich einfach nicht in Ruhe.

Laut Berechnung braucht die Garage nicht mehr wie 5kW bei -12°. Wir hatten im tiefsten Winter max. 0-1° Raumtemperatur. Ich mein 15-16° Raumtemperatur zum Arbeiten reichen mir vollkommen

Würde die Panasonic VZ9 überhaupt zum Umfeld passen? Das Problem ist einheitlich. Die Anlage läuft im Winter nicht 24/7.

Gibt es überhaupt alternativen zu der VZ9?

gruß aus HH

Verfasser:
ZakZero
Zeit: 21.11.2020 15:44:34
1
3046960
Hi,
kannst du nicht noch einen 33er Heizkörper an die Geisha hängen und dir Garage so mitheizen?

Gruss

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 21.11.2020 16:06:05
0
3046975
Mit der Geisha erreiche ich nur 28° im Vorlauf. Das wird nichts

Verfasser:
pinot
Zeit: 21.11.2020 16:35:51
0
3046989
Zitat von ZakZero Beitrag anzeigen
Hi,
kannst du nicht noch einen 33er Heizkörper an die Geisha hängen und dir Garage so mitheizen?

Gruss


Der Heizkörper bringt mit sich, dass frostfrei gehalten werden muss.

Verfasser:
pinot
Zeit: 21.11.2020 16:38:51
0
3046991
Aber wenn Du das nur einige Tage im Jahr brauchst, muss es vielleicht nicht so ein teures Effizienzwunder wie die VZ sein.

Bei mir im Gewächshaus habe ich einen preisgünstigen Chinaböller eingebaut.

Verfasser:
ZakZero
Zeit: 21.11.2020 16:48:33
0
3046996
Stimmt schon alles (evtl. geht es über Vorlauf an HK und RL an FBH).

Aber mal eben schnell aufheizen geht mit Splitklima auch nicht so effizient. Meine VE9 hat einen SCOP von 5,4, bei 2°AT und 5,6kW thermisch hat sie aber einen COP von nur 2,2.

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 21.11.2020 17:00:17
0
3047005
Wenn Du sie nur gelgentlich brauchst, dann
würde ich mir mal Gedanken über Infrotpanels machen.
Dauerhaft eine Garage zu beheizen würde ich nicht.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 21.11.2020 17:23:49
0
3047025
Eigentlich gibt's wenig Möglichkeiten.

Eigentlich würde man sagen, bei seltener Winter Benutzung.... Heizlüfter rein, fertig. Evtl sogar mit frotschutz Funktion, sollte man darin wichtiges lagern wollen...

Mein Vater hatte in seiner Werkstatt im Winter einen Gasheizer. Der heizte die Werkstatt (ca. 30qm) immer sehr schnell auf.... Aber das möchtest du nicht

Eine klassische Heizung über einen Heizkörper funktioniert nicht, da der Volumenstrom für einen HK für jegliche WP zu klein ist...der Anschluss an die vorhandene Geisha ist ja auch nicht möglich.

Bleibt eigentlich nur Split + Gebläse.
Da gibt's eben daikin, Mitsubishi electric, Mitsubishi HI, Panasonic....
Normalerweise benötigt man dafür einen Kältetechniker... (Bitte keine Diskussion dass man da auch selbst rumschrauben kann. Das gehört für mich in die Hände von Kältetechnikern)

Für dich ist die Zeit derzeit gut. Die Kältetechnik Betriebe haben ihren Sommer abgearbeitet und nun sollte so ein kleiner Auftrag günstig möglich sein.
Frag doch den Kältebetrieb. Vielleicht hat er noch was auf Lager zu nem fairen Preis...

Kostenrahmen also irgendwo von 1200-3000€. Je nach Modell und Montageaufwand, Leitungslängen, Kältemittelmenge...

Letzlich ist aber trotzdem jede Splitanlage effizienter als ein Elektro Heizkörper jeglicher Bauart (Heizlüfter, infrarot,...).

Ist halt ne kosten nutzen Frage.


Ich perso

Verfasser:
pinot
Zeit: 21.11.2020 17:33:59
0
3047036
(Bitte keine Diskussion dass man da auch selbst rumschrauben kann. Das gehört für mich in die Hände von Kältetechnikern)

Das musst Du Willi entscheiden lassen.

Tatsache ist, dass sie im Baumarkt für kleines Geld Klimakisten mit vorgefüllten Leitungen verkaufen.
Meine Gewächshausklima ist so eine .

Zusammenschrauben
Fettich

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 21.11.2020 18:03:29
0
3047055
Es muss kein VZ9 Gerät sein, aber schon eine vernünftige Qualität. Eine Gasheizung habe ich jetzt drin. aber wie gesagt. Über die Nacht möchte ich das Teil nicht laufen lassen.

Mit Infrarot kommst du bei der Garage nicht weit. Zumal die Teile 1zu1 heizen. Das ist eher was für Badezimmer als Booster.

Einen Kältebauer habe ich an der Hand. Es muss auf jeden Fall ein Split-Gerät werden.

Welche Modelle oder Hersteller könnt Ihr im 5kW Bereich empfehlen? Es muss nicht immer Bentley sein.

Verfasser:
ZakZero
Zeit: 21.11.2020 18:08:31
0
3047057
So, noch 'ne letzte Idee.

Wand-/und oder Deckenheizung. Evtl. das MVR einfach offen an Wand und Decke clipsen, dann sollten die 28° ausreichen - die RT liegt ja nur bei 15°. Dazu noch ein Frostschutzventil, evtl. nur geringe Verluste. Muss man sich aber nochmal genauer ansehen.

Verfasser:
Mauk
Zeit: 21.11.2020 18:08:49
0
3047058
Ich würde die Panasonic Nordic Flagship HZ nehmen. Erheblich günstiger als die VZ.

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 21.11.2020 18:34:00
0
3047071
Zitat von WilliHH Beitrag anzeigen

Mit Infrarot kommst du bei der Garage nicht weit. Zumal die Teile 1zu1 heizen. [...]

Wenn ich mich nur Stundenweise in der Werkstatt/Garage
aufhalte (1kw/h) dann kostet mich das 30cent./Std.
Anschaffung 2*700Watt sagen wir 300€. An die Decke hängen und gut.
Die Strahlungswärme wirkt ziemlich schnell.
Und wie schon gesagt würde ich eine Garage nicht heizen,
wegen Salz sprich Korossion.

Verfasser:
eteog
Zeit: 22.11.2020 00:54:18
0
3047241
Wenn mit dem 3,5kW Zuheizer schon alles ok ist, warum sollen dann 5 kW Heizleistung bei der MultiSplit notwendig sein?
Als Alterntive würde ich mir an deiner Stelle mal die Hisense Silentium Pro QD 35 mit 4,2kW Heizleistung angucken. Mit einem SCOP von 5,6 durchaus konkurrenzfähig, heizt bis -22°C und mit einem Preis von guten 700 EUR+Versand aus Italien sehr günstig zu bekommen.

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 22.11.2020 09:13:37
0
3047307
Zitat von ZakZero Beitrag anzeigen
So, noch 'ne letzte Idee.
Wand-/und oder Deckenheizung. Evtl. das MVR einfach offen an Wand und Decke clipsen, dann sollten die 28° ausreichen - die RT liegt ja nur bei 15°. Dazu noch ein Frostschutzventil, evtl. nur geringe Verluste. Muss man sich aber nochmal genauer ansehen.


Aus den paar Schlaufen bekommst du keine 3kW in den Raum. Die Geisha soll lieber das Haus weiter temperieren.


Zitat von Mauk Beitrag anzeigen
Ich würde die Panasonic Nordic Flagship HZ nehmen. Erheblich günstiger als die VZ.

Die HZ und NZ scheinen in der Tat nicht schlecht zu seit. Da muss ich mich tiefer einlesen.



Zitat von Allgaeuharry Beitrag anzeigen
Zitat von WilliHH Beitrag anzeigen
[...]

Wenn ich mich nur Stundenweise in der Werkstatt/Garage
aufhalte (1kw/h) dann kostet mich das 30cent./Std.
Anschaffung 2*700Watt sagen wir 300€. An die Decke hängen und gut.
Die Strahlungswärme wirkt ziemlich schnell.
Und wie schon gesagt würde ich eine Garage nicht[...]


Der Raum wird sehr oft beheizt bzw. als Hobby Werkstatt genutzt. Dazu soll er über mehrere Tage durch geheizt werden. Mit 1,4kW bekomme ich den Raum nicht warm.



Zitat von eteog Beitrag anzeigen
Wenn mit dem 3,5kW Zuheizer schon alles ok ist, warum sollen dann 5 kW Heizleistung bei der MultiSplit notwendig sein?
Als Alterntive würde ich mir an deiner Stelle mal die Hisense Silentium Pro QD 35 mit 4,2kW Heizleistung angucken. Mit einem SCOP von 5,6 durchaus konkurrenzfähig, heizt bis[...]


Bei den meisten Geräte bricht die Leistung ab einer bestimmten Temperatur extrem ein. Ein Gerät mit 3,5kW hat bei -7° vielleicht nur 2,5kW. Was von dem Hersteller Hisense zu halten?

Verfasser:
eteog
Zeit: 22.11.2020 13:04:10
0
3047492
Zitat von WilliHH Beitrag anzeigen
Zitat von ZakZero Beitrag anzeigen
[...]

Bei den meisten Geräte bricht die Leistung ab einer bestimmten Temperatur extrem ein. Ein Gerät mit 3,5kW hat bei -7° vielleicht nur 2,5kW. Was von dem Hersteller Hisense zu halten?


Welche Heizleistung bei NAT -12°C bei dem von mir vorgeschlagenen Gerät übrig bleibt, habe ich nicht gefunden. Der Importeur für den deutschen Markt ist Kaut. Ggf. kann man diese Daten dort erfragen.

Hisense selbst ist einer der größten Hersteller weltweit für Heimelektronik und Haushaltsgeräte und dabei aber in Deutschland noch relativ unbekannt.
Ich beschäftige mich seit ein paar Monaten mit der Umsetzung meiner Wohnraumkühlung und stolpere auf der Suche nach sparsamen und besonders leisen Geräten immer wieder über diese Anlagen. Jedoch eher in ausländischen Foren, als in Deutschen. Die Qualität scheint wohl absolut in Ordnung zu sein.

Ich habe dieses hier nur vorgeschlagen, weil die Leistungswerte zu deinen Gegebenheiten passen könnten, sich aber auf einem ganz anderen Preisniveau als eine VZ9 bewegt. Es geht ja bei deinem Projekt nicht um ein Ferienhaus kurz vorm Polarkreis, sondern um eine Garage mit Hobbyraum.

Verfasser:
pinot
Zeit: 23.11.2020 06:46:53
2
3047945
Jetzt ist mir noch die Frage nach deinem Hobby eingefallen.
Wenn es ein staubiges Hobby (Sägen, Schleifen, Schweißen) ist, dann eher keine Klima, die mögen das nicht.

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 23.11.2020 17:10:57
0
3049361
Da brauch ich vermutlich eh einen Vorfilter. Metallstaub wird es nicht geben und das bisschen schweißen mit WIG ist nicht die Rede wert.

Aktuelle Forenbeiträge
Didi-MCR52 schrieb: Der Kessel ist soweit ich das sehe noch kein Brennwertkessel, kann also nicht beliebig weit runter. Zudem hat die Anlage keinen Mischer. Wenn man nur eine geringe Temperatur im Haus fahren will, sehe...
Alien45 schrieb: Genau, das gilt dann auch für den Tagbetrieb. Merke: Wärmebedarf immer über die Anlage regeln. Ausnahmen sind Räume, die man wenig nutzt und die nicht so warm werden sollen, da kann man dann mit den...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik