Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Kermi Clean Pflegeleicht-Beschichtung für Kunstglas
Verfasser:
Ralf Müller
Zeit: 23.06.2003 12:33:28
0
18832
Seit der ISH bietet KERMI für die Modelle Nova 2000 und Vario 2000 auch die KermiClean Beschichtung für KUNSTGLAS an. Ich habe mir schon während der ISH das neue Glas angeschaut und ehrlich gesagt war ich nicht gerade begeistert, nachdem ich selber einmal "Kratzversuche" gemacht habe.

Seit heute liegt mir ein Glasmuster vor und in der Begleitbroschüre steht: ... "Das Kermi Kerolan-Glas erhält dadurch eine absolut mit Echtglas vergleichbare Oberflächenharte und Kratzfestigkeit" ...

Ich hab dann mal mit einem sehr feinen Schleifpapier über ein Echtglas-Seitenteil und über das KERMI-Kunstglasmuster nur kurz drübergeschliffen. Scheinbar handelt es sich bei dem Muster nicht um das "gehärtete" Kunstglas ...

Lobenswert finde ich die Idee. Aber leider ist der Vergleich mit Einscheibensicherheitsglas wirklich an den Haaren herbeigezogen.

Wie sind Eure Erfahrungen liebe Kollegen?

Gruß,
Ralf Müller
Berlin

Verfasser:
Heizer
Zeit: 24.06.2003 09:02:45
0
18833
Hallo Ralf.

Ich war auch auf dem Stand von Kermi, dort habe ich mit auch die
Duschkabinen angesehen vor dem die Scheuerschwämme hangen.

Dennoch halte ich es für verwegen, Echtglas und Kunststoff
so zu vergleichen.

Im normalen Alttag wird wohl niemand auf die Idee kommen
und mit Schmirgel die Oberfläche zu bearbeiten,
da bekommst du auch bei Echtglas Kratzer rein.

Dennoch jeder Brillenträger der Kunststoffgläser hat,
weis die Oberflächenhärtung zu schätzen, eben nicht so schnelle Verkratzungen in der
Oberfläche und bessere Reinigungseigenschaften.

Also trotz aller Versprechungen, Erbsen mit Erbsen vergleichen ;-)



Verfasser:
Tommy
Zeit: 14.07.2003 17:09:49
0
18834
Hallo!

Generell finde das mal wieder eine gute, neue Idee. Ob ich sowas wirklich verkaufe ist ne andere Sache. Aber wenn man ein leicht zu reinigendes Glas mit Tropfenstruktur haben möchte was dazu noch relativ günstig ist - dann ist Kermi da schon ne gute Entscheidung!

Ich hab das Glasmuster auch und man konnte schon durch bloses Fühlen den Unterschied feststellen.

Allerdings finde ich den Aufpreis ne Frechheit! Aber das ist ja auch bei ESG so: Die Glas-Veredelung ist doch wohl viel zu teuer! Oder was meint Ihr?
Gruss
*Tommy*

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
 
Website-Statistik