Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Nibe S1255-6 PC + RGK: Inbetriebnahme, Estrich aufheizen & Bedenken
Verfasser:
SebDob
Zeit: 15.01.2021 20:10:30
0
3088856
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Das kann bei Erdwärmesonden ein Problem werden, Seb.

Bei oberflächennahen Kollektoren kann man da nichts kaputt machen,
wenn die Aussenanlagen noch nicht angelegt sind oder nur Gartenerde
über dem Kollektor liegt.

Deine Bauleiterin sollte sich schlauer machen,[...]



Es ging mir auch nicht ums kaputt gehen, vielmehr darum, dass die Energieabgabe durchaus auch nicht reichen kann. Den Heizstab da komplett aussen vor zu lassen, wäre sicherlich auch nicht richtig. Der könnte die Heizleistung ja durchaus verdoppeln oder die fehlende Wärme vom Kollektor kompensieren.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 15.01.2021 20:39:02
0
3088894
Ich kann überhaupt nicht sagen, was ich im realen Betrieb letztendlich für VL Temperaturen fahren werde, keine Ahnung. Mein Haus hat halt nur einen durchschnittlichen Ht Wert von geschätzten 0,27-0,28. Ob 32 Grad VL da ausreichend sind, werde ich schon sehen. Zum Glück habe ich relativ viel Heizfläche erschlossen, dank eurer Überzeugungskraft hier im Forum 🙂
Habe ich mich dafür schon mal bedankt? 😁

Ich bin schon gespannt, was die „Greta“ für Sole-Temperaturen anzeigt, sobald sie anläuft. Eiskalt ist es momentan, an Temperaturen um oder über 0 Grad kann ich mich in den letzten 3 Wochen nicht erinnern, nachts geht es teilweise auf -7 runter. Der Boden in 1-1,2m Tiefe ist sicher nicht mehr warm, und das sind momentan etwa 60% der Kollektorfläche. Das kalte Ende liegt aber auf ca. 10m Grabenlänge wie es soll auf seinen 1,8-2m Tiefe und das warme Ende ist auf ca. 15-20m Länge sogar mit 2-3m Humus bedeckt.
Vereisung werde ich momentan nicht sehen können, weil wie gesagt eh alles vereist und mit 15cm Schnee bedeckt. Heute hat es wieder kräftig geschneit, als wir wieder gefahren sind, ist halt bayerischer Wald und bissl höher gelegen auch noch 🙂

Ich werde euch hier ganz sicher auf dem Laufenden halten. Manche Informationen werden vielleicht für Nachwuchs interessant sein 🙂

Ich muss nur mit dem Heizi nächste Woche klären, wie wir das mit der Inbetriebnahme machen. Laut Angebot muss ein Nibe Techniker vorbei kommen, aber zu lange möchte ich auf ihn nicht warten, will schnell heizen anfangen.

Dann mache ich es nach Wolfgangs Empfehlung und fange erstmal sanft mit BKA und FBH zu heizen. Schrittweise VL erhöhen, über mehrere Tage, bis das Haus aus dem Winterschlaf erwacht. Dann BKA zu und angepasstes Estrichprogramm starten. Sole schön im Auge behalten.

Lustigerweise wird das Haus überhaupt nicht beheizt. Garagentür gibt es noch nicht, das Tor ist auch noch nicht drin, die Toröffnung ist nur provisorisch bissl mit Folie abgedeckt, da pfeift alles. Baustellentür aus Blech hat rundum 5cm Spalt. Trotzdem habe ich im Haus noch nie Minusgrade gesehen. Ich habe einen Hygrometer mit integrierter Temperaturüberwachung drin und der niedrigste Wert, den ich bis jetzt gesehen habe, war +1,1 Grad, und das obwohl ich täglich reichlich stoßlüfte und es draußen permanent unter 0 ist und nachts sogar richtig eiskalt wird.
Ich frage mich jedes Mal, woher diese Energie kommt. Sonne hat man auch nicht wirklich oft gesehen... Keine Ahnung. Solare Einstrahlung trotz trübem Wetter? 🤔

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 15.01.2021 21:04:09
0
3088920
Wie gesagt....

Falls dir der Kollektor abstürzt kannst du immernoch den Heizstab reinnehmen.


Einziges Problem ist wenn du Power brauchst und keine Zeit hast :-)

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 15.01.2021 21:20:32
1
3088933
Ich habe beim Ausheizen innerhalb 2 Monate den zukünftigen Jahresverbrauch aus meinem RGK gezogen
Der RGK 1x300m DA40 ist ca. 1kW überdimensioniert und ging auf 1°C/-2,5°C als tiefste Temperatur
Um den Kollektor brauchst du dir keine Sorgen machen
Ich sehe eher ein Zeitproblem.
Die Nibe am besten direkt auf 7,5kW freischalten

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 16.01.2021 05:23:56
0
3089091
Hast du nicht im Frühling/Sommer aufgeheizt, psy? Wie waren da die AT‘s?

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 16.01.2021 09:03:52
0
3089131
Ja klar war es wärmer (Mai), aber das juckt den Kollektor fast nicht

Du wirst dann halt evtl. deine prognostizierte tiefste Soletemperatur erreichen, macht ja nix

Zeitlich musst du halt Gas geben
ich habe 2 Monate ausgeheizt, auch ca. 170m²
Wobei ich natürlich anderen Estrich habe, deiner ist sicher schon trockener

Verfasser:
SebDob
Zeit: 18.01.2021 07:53:26
0
3090814
Warum 2 Monate? Hast du die Leistung nicht aufbringen können? Glaube 4 Tage Temperatur halten, dann schon abkühlen... Ich glaube ich war nach 3 Wochen längstens durch...

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 18.01.2021 10:27:19
0
3090902
Man sagt pimaldaumen 1 Woche langsam aufheizen, 1 Woche Hochniveau halten, 1 Woche langsam runterheizen. Also ja, 3 Wochen.

Beim psy ist der Kollektor nicht sonderlich groß und er hat 3 Ebenen, 2 Geschosse und Keller, wahrscheinlich deswegen.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 18.01.2021 11:41:02
0
3090958
2 Ebenen, Keller ist ja mit Thermobodenplatte :)
aber Dämmung war noch nicht dran

und der Anhydritestrich muss ja etwas trockener werden
es war draußen auch recht warm und feucht
der Fliesenleger hat gemessen, irgendwann war es halt trocken genug
es gingen jedenfalls ungefähr 8000kWh rein, bei 170m²
das war auch bei den Nachbarn ähnlich, wobei die natürlich alle mit Strom geheizt haben
8000 * 0,3€ = 2400€ :)

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 18.01.2021 12:15:14
0
3090995
Hat mir mein Nachbar auch so berichtet, auch Fließestrich, ca. 8000kWh direkt elektrisch. Krass, zweieinhalb Tausend Euro.
Meine Pumpe wird grad installiert, bald geht es auch bei mir los 😬

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.01.2021 13:11:25
1
3091050
Wahnsinn :-(
Das ist der Heizstrom von 3 - 4 Jahren in einem ordentlichen Haus
mit Wärmepumpe...

Grüsse

winni

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 18.01.2021 16:46:48
0
3091264
Aber was willst machen, winni...?
Heute war bei mir der Nibe Techniker da, sagte auch, KEINESFALLS mit Wärmepumpe aufheizen, geht sonst alles kaputt. Nun muss ich noch unterschreiben, dass sie für nix haften wollen und mich über mögliche Folgen unterrichtet haben.
Ich frage mich nur, für was sie dann das Aufheizprogramm überhaupt integriert haben, wenns nur alles kaputt macht... 😨

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.01.2021 17:00:26
1
3091277
Ohh Herr, lass Hirn regnen!

Grüsse

winni

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 18.01.2021 17:32:29
2
3091311
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Aber was willst machen, winni...?
Heute war bei mir der Nibe Techniker da, sagte auch, KEINESFALLS mit Wärmepumpe aufheizen, geht sonst alles kaputt. Nun muss ich noch unterschreiben, dass sie für nix haften wollen und mich über mögliche Folgen unterrichtet haben.
Ich frage mich nur,[...]


Ist eigentlich kaum zu glauben!?!?
Wenigsten das hauseigene Fachpersonal sollte auf aktuellen Stand geschult sein, so neu ist der RGK im Konzern nicht mehr. Hier dürfte es aber nur darum gehen keine Verantwortung zu übernehmen, würde ich nicht so wörtlich nehmen was die von sich geben.
Im Normalfall werden nach dieser Aussage die wenigsten Kunden mit dem RGK ausheizen. So etwas ist mehr als ärgerlich, denn günstiger den E-Strich belagfertig zu heizen wird nicht möglich sein. Bei Stromdirektheizung 8000KWh gegenüber einer SWP+RGK mit AZ4 bedeuten ca. 1800€ eingespart.
Ökonomie, Ökologie und Fachkenntnisse sind wohl alles Fremdwörter
Lass dich nicht beirren, zeig es Ihnen wie man es besser und günstiger machen kann

Wolfgang

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 18.01.2021 17:46:50
0
3091325
Naja, günstiger ist für sie uninteressant, sie müssen‘s ja nicht bezahlen. Der Heizi hält mich nun auch endgültig für durchgeknallt, wenn selbst Nibe es so sagt und ich trotzdem das so machen will. Hier werde ich definitiv was unterschreiben müssen.

Mir geht es jetzt darum, meine Greta in Betrieb zu nehmen. Ist sowas kompliziert oder erklärt es sich beim Start von alleine?

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.01.2021 17:55:31
0
3091331
Wofür war denn der Nibe-Mensch da, wenn der die Wärmepumpe nicht
in Betrieb genommen hat?

Grüsse

winni

Verfasser:
SebDob
Zeit: 18.01.2021 17:57:36
0
3091337
Der Estrich leger ist aussen vor. Der gibt nur das Programm vor...

Wie ich sagte, die Firmen wollen das nicht...

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 18.01.2021 17:59:18
0
3091339
Keine Ahnung, winni, habe mich auch gefragt 😳
Der wollte vermutlich nur schauen, ob alles korrekt läuft und nebenbei den Monteuren Anweisungen gegeben, weil der meine Heizi nicht so der Nibe Spezi ist, der ist mehr IDM und Buderus Fachmann...

Verfasser:
cacer
Zeit: 18.01.2021 18:17:07
0
3091361
gibt bei nibe im fachandwerkerbereich ein ibn-protokoll zum runterladen.
da haste ne checkliste.
der assistent führt dich dann beim ersten start durch einige einstellungen. erst danach startet die WP tatsächlich.

wenn der heizi sein go gibt, daß alles angeklemmt ist geht das so.

meiner hat damals kurz angerufen, er hätte die reste erledigt, ich könne abends starten.

ein wenig übersicht über die anlage sollte man halt schon haben.
keine geschlossenen hähne, kreise gespült und entlüftet etc...

Verfasser:
cacer
Zeit: 18.01.2021 18:27:38
0
3091368
https://fachpartner.nibe.de/Fachpartner/Fachhandwerker/Inbetriebnahme_und_Wartungsprotokoll/

da gibts die downloads.
allerdings sind die blätter nicht so ergiebig, wie ich dachte in erinnerung zu haben.

ein blick in die wartungsliste und ins ibn-protokoll schaden aber nicht.
in der installationshilfe stehen auch noch übersichtlich einige infos.

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 18.01.2021 19:31:04
0
3091422
Zitat von cacer Beitrag anzeigen
https://fachpartner.nibe.de/Fachpartner/Fachhandwerker/Inbetriebnahme_und_Wartungsprotokoll/

da gibts die downloads.
allerdings sind die blätter nicht so ergiebig, wie ich dachte in erinnerung zu haben.

ein blick in die wartungsliste und ins ibn-protokoll schaden[...]

hier der funktionierende link:
https://fachpartner.nibe.de/Fachpartner/Fachhandwerker/Inbetriebnahme_und_Wartungsprotokoll/

Verfasser:
cacer
Zeit: 18.01.2021 19:37:51
0
3091431
ups...
danke

Verfasser:
sisasole
Zeit: 18.01.2021 19:49:04
0
3091442
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Aber was willst machen, winni...?
Heute war bei mir der Nibe Techniker da, sagte auch, KEINESFALLS mit Wärmepumpe aufheizen, geht sonst alles kaputt. Nun muss ich noch unterschreiben, dass sie für nix haften wollen und mich über mögliche Folgen unterrichtet haben.
Ich frage mich nur,[...]


Genau das ist doch das Problem.
Welcher Bauherr will einen Persil-Schein für den WP Hersteller und seine bestehende Garantie/Gewährleistung einfach abgeben !?

Selbst wenn hier im Forum x-mal beteuert wird das nichts passieren kann, was wenn doch ? Bekommt man dann vom Forum eine neue WP / einen neuen Kollektor oder was auch immer notwendig ist ?

Ich finde, dass Thema wird hier zu einseitig gesehen ohne die Risiken für den Bauherren zu berücksichtigen.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.01.2021 19:55:55
0
3091448
Bitte, welches Risiko hat denn der Bauherr?

Wenn der als forumsaufgeklärter Betreiber an die Sache geht, keines.
Hier kann die Wärmepumpe wegen Ausheizen nur kapput gehen, wenn
die Mindestsoletemperatur unterschritten wird und da sollte sich eine
moderne Wärmepumpe eigentlich auch selber vor schützen...

Satte Margen bei Hersteller und Heizi kassieren und Risiken auf den
Zahler abwälzen, scheint der Zug der Zeit zu sein...

Die können sich alles mögliche untrrschreiben lassen, so einfach kommen
sie aus der Gewährleistung nicht raus...
Bei einer Wärmepumpe mit implemtierten Estrichausheizprogramm....

Grüsse

winni

Verfasser:
cacer
Zeit: 18.01.2021 19:58:05
1
3091450
das risiko ist wohl genauso hoch wie die heizung einfach bei auslegungstemperatur zu benutzen.

die haben doch alle nur panik, weil im hinterkopf horrorgeschichten von kaputtgefrorenen sondenanlagen herumgeistern.
da blockierts halt...im kopf.

Aktuelle Forenbeiträge
Heizungsnewbie123 schrieb: Hallo zusammen, ich beobachte seit gut 2 Monaten unsere Heizung (Vaillant VKS 33) in unserem neuen Eigenheim, um den Verbrauch genauer zu beobachten (ggf. kommt eine Wärmepumpe ins Haus, aber das ist...
mikkahb schrieb: Pumpe läuft aber fördert nicht. Es gab schon mehrere Themen hierzu. http://my-htd.de/Forum/t/208128/Fehlersuche-Solaranlage- Habe auch die Tipps aus den Beiträgen angewendet. Jedoch ohne Erfolg. Nun...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik

Nibe S1255-6 PC + RGK: Inbetriebnahme, Estrich aufheizen & Bedenken
Verfasser:
cacer
Zeit: 18.01.2021 19:58:05
1
3091450
das risiko ist wohl genauso hoch wie die heizung einfach bei auslegungstemperatur zu benutzen.

die haben doch alle nur panik, weil im hinterkopf horrorgeschichten von kaputtgefrorenen sondenanlagen herumgeistern.
da blockierts halt...im kopf.
Weiter zur
Seite 3