Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Nibe S1255-6 PC + RGK: Inbetriebnahme, Estrich aufheizen & Bedenken
Verfasser:
SebDob
Zeit: 21.01.2021 07:10:18
1
3093204
https://www.nibe.eu/de-de/support/garantie


Voraussetzungen - Kurzübersicht

Die NIBE Systemtechnik GmbH gewährt eine Herstellergarantie ausschließlich zu den von ihr hergestellten und in Deutschland ausgelieferten Produkten.

Die Herstellergarantie gilt unter Einhaltung:

der Garantiebedingungen
der Online-Registrierung
einer fachgerechten Inbetriebnahme
einer regelmäßigen Wartung


https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/225450/Wie-laeuft-Nibe-Inbetriebnahme-ab-?PostSort=1


Ich bleibe weiterhin dabei, dass du eine "fachgerechte" Inbetriebnahme nicht vor Gericht durchsetzen kannst. Du bist Laie und damit aussen vor.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.01.2021 07:30:26
3
3093212
Du könntest Recht haben, Seb.
Aber sie schreiben ja selbst, sie sind von der Qualität ihrer Wärmepumpen so überzeugt, dass sie 5 Jahre Garantie darauf geben :)))
Im Endeffekt erkaufst du dir diese 5 Jahre Garantie mit 750€ Inbetriebnahmekosten (so bei mir im Angebot ausgewiesen). Es geht hier also rein darum, dass die Techniker Arbeit haben und Nibe nochmal 750€ verdient, an den Wärmepumpen, die eigener Aussage nach eh unkaputtbar sind :)

Da sind allerdings Bedingungen für die freiwillige 5 Jahre Garantie. Aus den nach BGB geregelten 24 Monaten Gewährleistung kommen sie allerdings nicht so einfach raus.

Verfasser:
SebDob
Zeit: 21.01.2021 08:18:23
0
3093230
Falls doch ein schaden Auftritt, hast du nur rennerei, die 750€ sind dagegen gut angelegt als Absicherung.

Aber das bleibt deine Entscheidung... Wegen einer Woche Wartezeit?!

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.01.2021 08:37:22
0
3093243
Warum soll man Rennerei haben?
Man hat die Installation vom einem Fachbetrieb erledigen lassen, an den wendest du dich im Fall der Fälle, sie haften ja für ihre Heizungsanlage. Die WP hat er dir ja verkauft und nicht Nibe.
Er wendet sich an Nibe und sie schicken einen Techniker vorbei. Eigentlich eine ganz normale Geschichte.

Beispiel. Du kaufst dir ein Samsung Smartphone auf Amazon. Wenn es kaputt ist, wendest du dich ja auch an sie und nicht an Samsung direkt. Du könntest natürlich auch direkt an den Hersteller wenden und überspringst den Schritt mit dem Verkäufer.
Beides geht.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.01.2021 09:02:50
4
3093250
Die regelmäßige Wartung ist ja auch in Bedingungen dabei... Die Garantie kostet dann letztendlich paar Tausend Euro.

Nein, ohne mich. Ich brauche sie nicht.

Verfasser:
Bramme
Zeit: 21.01.2021 09:29:12
0
3093263
Frag einfach bei Nibe an, ob das ein Problem ist, wenn die Anlage vor der IBN durch deren Techniker schon lief. Wenn nicht, dann lass den Techniker in den nächsten Wochen kommen.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.01.2021 09:34:11
1
3093266
Aber wozu dann die Inbetriebnahme, wenn eh schon alles korrekt läuft?

Ich habe mich mal mit einem Kumpel unterhalten, er hat damals Techniker kommen lassen (keine Nibe). Er meinte, keine Ahnung, was er da alles gemacht hat, aber Haufen Geld hat es gekostet und er musste danach eh alle Parameter ändern, weil der Techniker lauter Schmarrn eingestellt hat.

Verfasser:
Bramme
Zeit: 21.01.2021 10:48:25
1
3093331
Ich habe die IBN meiner Nibe auch selbst durchgeführt und würde das auch wieder machen.

Wenn man die Garantie haben will, dann muss man halt den Nibe-Techniker kommen lassen. Zwei Jahre Gewährleistung hat man ja trotzdem und die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls vor Ende der Garantiezeit schätze ich sehr gering ein. Meiner Meinung nach lohnt sich aber der Invest in IBN und Wartung nicht.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.01.2021 10:54:21
0
3093334
War es kompliziert, die WP zum Laufen zu bringen?

Verfasser:
Bramme
Zeit: 21.01.2021 11:39:34
0
3093358
Ist eigentlich recht simpel. Was musst du denn noch alles machen? Verkabelung schon fertig? Enlüftet?

Wenn die AUX-Eingänge genutzt werden, dann schreib dir vorher auf, wofür welcher Kanal genutzt wird. (Warmwassertemp. oben, Druckwächter Sole, usw.)
Mach dir am Besten mit Hilfe der Anleitung eine Liste mit allen Einstellungen, bei Fragen wird dir hier sicherlich geholfen.

Das Menü führt einen beim ersten Start durch alle relevanten Einstellungen, mit Hilfe der Liste ist das kein Problem.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.01.2021 11:49:05
0
3093368
Ich übernehme die Anlage in einem betriebsbereiten Zustand. Hydraulik ist fertig, die WP ist mit Strom versorgt. Ich muss sie quasi nur richtig parametrieren und Estrich-Programm starten.
Letztes möchte ich selbst schreiben und dachte an folgendes:

- 5 Tage 22°C
- 3 Tage 25°C
- 3 Tage 28°C
- 3 Tage 31°C
- 7 Tage 35°C
- 2 Tage 30°C
- 2 Tage 25°C
- dann Normalbetrieb mit Grundheizung 20° VL oder so

Abkühlen wird für das Gebäude kein Problem sein, da aussen unverputzt und nur eine Baustellentür drin.

Müsste normal funktionieren, denke ich. Wenn nicht, muss ich's halt anpassen.

Verfasser:
SebDob
Zeit: 21.01.2021 12:31:07
0
3093398
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Die regelmäßige Wartung ist ja auch in Bedingungen dabei... Die Garantie kostet dann letztendlich paar Tausend Euro.

Nein, ohne mich. Ich brauche sie nicht.


Du hast ein Angebot für eine Wartung auf dem Tisch?

Bei mir ist eine Wartung innerhalb 5 Jahren nötig.

Anfragen ist der einzige richtige Ansatz.

Ausheizprogramm auch selber? Das gibt nicht Estrichleger vor? Dann verzichtest du auch da auf Gewährleistung?

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 21.01.2021 12:39:26
1
3093400
Der Estrichbauer sagte zu mir, dass Aufheizen auf 45-50°C heutzutage ein Schmarrn ist, max. 37°C und Schluss.
Das Aufheizprogramm gibt bei mir allerdings der Heizungsbauer vor und ihm habe ich bereits mitgeteilt, dass ich es nicht vor habe, auf 45-50°C aufzuheizen.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 21.01.2021 12:49:49
0
3093406
Ich würde ja "fachgerechte Inbetriebnahme" nicht mit "Nibe Techniker muss
kommen" übersetzen.
Ich würde die Inbetriebnahme und eingestellten Parameter dokumentieren
und dann könnten die ja ausführen, was daran nicht fachgerecht sein soll...

Klasse Estrichleger, einer der es verstanden hat!
Wenn ich mir vorstelle, wie viele kWh da jedes Jahr nutzlos und estrich-
stressend verballert werden...

Grüsse

winni

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 21.01.2021 12:57:44
1
3093411
Zitat von HausBauen2020 Beitrag anzeigen
Der Estrichbauer sagte zu mir, dass Aufheizen auf 45-50°C heutzutage ein Schmarrn ist, max. 37°C und Schluss.


Freue dich, dass du so einen hast...
bei mir damals bis auf 50°C und das rein elektrisch. Ich meine es waren an die 4k€ Baustrom die da verplatzt wurden und es gab 2 Risse im Estrich, welche verharzt werden mussten. Heute würde ich das auch nicht noch mal machen...

Verfasser:
Bramme
Zeit: 21.01.2021 13:00:34
0
3093413
Zitat von SebDob Beitrag anzeigen
Bei mir ist eine Wartung innerhalb 5 Jahren nötig.

Nibe schreibt drei Wartungen währen der 5 Jahre Garantiezeit vor.

Verfasser:
SebDob
Zeit: 21.01.2021 14:26:02
0
3093471
Zitat von Bramme Beitrag anzeigen
Zitat von SebDob Beitrag anzeigen
[...]

Nibe schreibt drei Wartungen währen der 5 Jahre Garantiezeit vor.



Kostenpunkt?

Kostenpunkt Heizung?

Verfasser:
Becker3
Zeit: 21.01.2021 15:07:04
1
3093500
nur so zur Info: die IBN bei meiner F1255-6 hat der Handwerker mit mir gemacht, kein Nibe Techniker.
Nach knapp 3 Jahren hat es den Inverter zerhauen.
Siehe die ganze Geschichte: Link

Obwohl ich keine Wartung durch einen externen Dienstleister durchgeführt haben lasse, hat mich die Aktion nichts gekostet.

Im Nachhinein würde ich sagen, dass es günstiger ist den Inverter eben selber zu tauschen (kostet um die 700€) als 5 Jahre Wartungsvertrag zu bezahlen.

Einzig wenn der Kompressor die Flügel streckt wird es teurer, dann wird die komplett Box ausgetauscht, die kostet fast so viel wie eine gesamte WP aus Litauen.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 22.01.2021 04:59:58
0
3093881
Hats dir Nibe trotzdem auf Kulanz einen neuen Inverter verbaut, obwohl außerhalb der gesetzlichen Gewährleistung?

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 22.01.2021 06:19:52
0
3093883
Der Zeus meint es gut mit mir. Laut Wetterbericht sollte es ab nächster Woche deutlich wärmer werden, laut Wetterbericht bis zu +8°C tags und +2°C nachts. Ich hoffe, dass es auch in den nachfolgenden Wochen so bleibt. Wir werden sehen.

Ich hätte eine Frage zum Heizstabeinsatz.
Ich finde zwar immer wieder Beschreibungen, wie man das Programm parametriert. Aber was ist mit dem Heizstab?
Mir fehlt da leider noch die Erfahrung, wie ich diesen einstelle.

Noch eine Frage.
Der Soledruck in den Leitungen ist gestern, also 24h nach Befüllung, um 0,2bar runter gegangen, heute wird die Sole nachgefüllt. Ist das normal? Von den 330kg Sole sind noch etwa 35-40kg übrig geblieben.
Ventil zur Soleüberwachung wurde gestern vom Elektriker installiert. Der Eli meinte, ich muss ihn im Menü nochmal anlernen bzw. der WP mitteilen, dass AUX so und so die Soleüberwachung ist.

Gibt es etwas an Hydraulik, was ich in den nächsten Wochen im Auge behalten sollte? Entlüften, Nachfüllen, Regeln etc.?

Danke für eure Beteiligung :)

Verfasser:
cacer
Zeit: 22.01.2021 07:01:47
1
3093888
heizstab erstmal aus. nur freigeben, wenn die WP nicht reicht ( alternativ langsamer oder etagenweise ausheizen) oder wenn die soletemp zu tief sinkt.

einmal in den gradminuteneinstellungen heizstab erst unter -20C erlauben und (glaub im servicemenue) den maximalen stromfluss/heizstab auf 0,0kw. dann bleibt der aus.

zubehöreinstellung druckwächter im servicemenue.

pe-rohr dehnt sich angepasst an druck und temperatur (kriechverhalten).
MAG passend eingestellt? oder vase verbaut?
stell den druck passend dem MAG-vordruck ein.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 22.01.2021 07:08:12
0
3093890
Soleausgleichsbehälter stand gestern auf 0,8bar, das ist zu wenig, meinte Heizi, deshalb wird heute bissl nachgefüllt.

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 22.01.2021 09:23:13
0
3093949
Den WW-Speicher muss ich dann im Menü quasi deaktivieren, weil dieser ja leer wäre... Oder?

Verfasser:
SebDob
Zeit: 22.01.2021 10:16:55
0
3093975
Warum heizstab aus? Das soll doch vor zu niedrigen Temperaturen schützen. Die Hersteller sollte da ausreichend Sicherheit eingebaut haben. Warum da manuell rumfumneln?

Ich verstehe den Zusammenhang nicht. IBN eigenmächtig, um eine Woche früher zu starten. Dann aber empfehlen, ggf ohne heizstab in Etappen ausheizen, was die Woche locker auffrisst...

Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 22.01.2021 10:33:14
0
3093985
Schützen vor was nochmal? Wo siehst du in dem Fall einen Schutzbedarf?

Man startet das Programm, deaktiviert den Heizstab und schaut einfach, ob der Verdichter die benötigte Leistung überhaupt bringt. Wenn nicht, dann erst kann man etagenweise bzw. mithilfe von Heizstab weiter aufheizen.

Zur IBN.
Angenommen, du hast einen einen Stromausfall und deine WP bleibt liegen. Rufst du danach auch Service an, dass er vorbei kommen und die WP fachgerecht in Betrieb nehmen soll?

Der Fliesenleger hat mir jetzt den Druck etwas weg genommen, ich habe nun bissl mehr Zeit zum Aufheizen. KW 8-9 soll aber schon die Küche kommen :-O

Aktuelle Forenbeiträge
Heizungsnewbie123 schrieb: Hallo zusammen, ich beobachte seit gut 2 Monaten unsere Heizung (Vaillant VKS 33) in unserem neuen Eigenheim, um den Verbrauch genauer zu beobachten (ggf. kommt eine Wärmepumpe ins Haus, aber das ist...
mikkahb schrieb: Pumpe läuft aber fördert nicht. Es gab schon mehrere Themen hierzu. http://my-htd.de/Forum/t/208128/Fehlersuche-Solaranlage- Habe auch die Tipps aus den Beiträgen angewendet. Jedoch ohne Erfolg. Nun...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
 
Website-Statistik

Nibe S1255-6 PC + RGK: Inbetriebnahme, Estrich aufheizen & Bedenken
Verfasser:
HausBauen2020
Zeit: 22.01.2021 10:33:14
0
3093985
Schützen vor was nochmal? Wo siehst du in dem Fall einen Schutzbedarf?

Man startet das Programm, deaktiviert den Heizstab und schaut einfach, ob der Verdichter die benötigte Leistung überhaupt bringt. Wenn nicht, dann erst kann man etagenweise bzw. mithilfe von Heizstab weiter aufheizen.

Zur IBN.
Angenommen, du hast einen einen Stromausfall und deine WP bleibt liegen. Rufst du danach auch Service an, dass er vorbei kommen und die WP fachgerecht in Betrieb nehmen soll?

Der Fliesenleger hat mir jetzt den Druck etwas weg genommen, ich habe nun bissl mehr Zeit zum Aufheizen. KW 8-9 soll aber schon die Küche kommen :-O
Weiter zur
Seite 5