Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Oberste Geschossdecke daemmen - wie Daemmraum DYI herstellen?
Verfasser:
HNT19
Zeit: 18.01.2021 02:35:47
0
3090790
Hallo zusammen,

es geht um die oberste Geschossdecke. Das Thema Daemmen dieser wird hier schon behandelt.

Die oberste Geschossdecke ist eine Betondecke mit Estrich belegt. Hier liegen einige lose 8cm XPS Platten und es gibt eine Zwischensparren Daemmung aus alten Tagen (Mineralwolle).

Kurzum verbesserungswuerdig. Im Rahmen der Diskussion dazu, wurde der Vorschlag gemacht - es doch mit einer Schuettung (z.B. Zellulose, da oek. unbedenklich und gegebenenfalls leicht entsorgbar, Leitungen am Boden etc. sind kein Problem usw.) zu machen etc.

Dazu muesste allerdings ein Daemmraum erstellt werden wueder dem Betonboden.
Und hier ist nun die Frage - wie man das am besten DYI angehen kann.

Wichtig
- der Dachboden soll begehbar bleiben (geringe Belastung) - aber in HInblick auf eine Dacherneuerung bzw. Ausbaus in den naechsten 10+ Jahren, braucht es keine Loesung fuer 50 Jahre...und auch nicht die Kosten...
- Bodenbelag etc. OSB3 Platten vermutlich (22mm)
- Daemmung per Schuettung

Aber wie stelle ich am besten den Unterbau her...
Es gibt da verschiedene Loesungen (Hufer Bodenexpander, Steicojoint, Daemmhuelsen) - aber oftmals teuer und/oder als Privatmann nicht oder kaum zu beschaffen (Oder wo finde ich das!?).



Ich finde die Daemmhuelsen nicht schlecht. Kann man sowas auch selbst erstellen/basteln (Lassen sich Papphuelsen mit 1cm Staerke gut schneiden!?) ?
Hat sie jemand schon verbaut?

Oder gibt es da noch ganz andere Wege!?
Steine oder einfach Balken?

Oder gibt es noch ganz wilde Ideen?
Wie habt Ihr das gemacht!?

HNT

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 18.01.2021 07:29:29
1
3090806
Nimm von den 22er OSB ein paar Platten mehr und bastel dir aus dem Material simple Unterstellkreuze.

Link zur Bildquelle: https://www.baulinks.de/webplugin/2010/1144.php4

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 18.01.2021 07:36:12
0
3090807
Am einfachsten ist es, einfach Styropor oder anderes Dämmmaterial in gewünschter Dicke auslegen und auf den Laufflächen Spanplatte auslegen.
Es lohnt sich zu schauen ob man irgendwo kostenlos oder günstig Reste oder Recyclingmaterial bekommt.
Ich habe zum Beispiel meinen Dachboden mit 12 cm PU Platten vom Recyclinghof gedämmt. Hat mich 3 Euro pro m² gekostet und dämmt so gut wie 20 cm 40er Styropor.

Grüße
Frank

Verfasser:
HNT19
Zeit: 18.01.2021 10:31:47
0
3090907
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Am einfachsten ist es, einfach Styropor oder anderes Dämmmaterial in gewünschter Dicke auslegen und auf den Laufflächen Spanplatte auslegen.
Es lohnt sich zu schauen ob man irgendwo kostenlos oder günstig Reste oder Recyclingmaterial bekommt.
Ich habe zum Beispiel meinen Dachboden mit[...]



Das ist sicherlich ein interessante Bezugsquelle. Das macht aber nicht jeder RecyclingHof oder (bei unseren kann ich mir das nicht vorstellen...). - oder!?

Falls man doch Daemmplatten nimmt z.B. PIR.
Aus Entsorgungssicht - laesst man besser die Finger von alukaschierten Platten !?

Bei mir sich es ca. 150-160m2...

@lowenergy - an so etwas habe ich schon gedacht.... vielleicht habe ich einen Denkfehler... aber bei 150 bis 160m2 braucht es ueber 150St im Ueberschlag (80er Abstand der Kreuze)!?

Zellulose - guter besserer Hitzeschutz?
Noch mal kurz um Daemmstoff - hat jemand Erfahrungen mit dem Hitzeschutz durch Zellulose !? Das ist kein ganz unwichtiger Aspekt - da das Dach/Haus nach Sueden schielt..


Gruss und Danke,

HNT

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 18.01.2021 11:46:32
1
3090960
Cellulose wird als Hitzeschutz genannt, wenn man sucht.
Holzfaser (auch als Einblassvariante verfügbar) soll noch besser sein, aber bei Holzfaser gibt es angeblich mehr Probleme aufgrund "falscher Einbringung" durch die Verarbeiter...
Von daher? Wenn eine Einblassdämmung gesetzt ist, bringt es nichts, wenn man mit z.B. ner Holzfaserdämmplatte vergleichen möchte...


Was die MOntage angeht, kann man sich ja selbst behelfen, bei großer Fläche.

Ich würde da Dachlatten kaufen.
jeweils zwei Dachlatten in der Breite miteinander verbinden, für mehr auflagefläche

Auf die "beiden" Dachlatten alle x CM, ein Stück von nem abgesägten kleinen Balken/Konstruktionsholz, festschrauben.

An den freien Flächen der Dachlatten, kann man diese mit dem Dachboden befestigen.


Also ich hätte gesagt, das geht schneller, als sich aus OSB solche Kreuze zu bauen, und x hundertmal Dübel setzen zu müssen...

Verfasser:
HNT19
Zeit: 18.01.2021 12:26:07
0
3091002
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
Wenn eine Einblassdämmung gesetzt ist, bringt es nichts, wenn man mit z.B. ner Holzfaserdämmplatte vergleichen möchte...
,[...]


Nein, gesetzt ist gar nichts - aber hier geht es darum wie man besten den Daemmraum schaffen kann - der dann idealerweise mit einer Schuettung gefuellt wird...

Dein Vorschlag klingt gut und gelingt mir vermutlich besser als die Kreuze...
Manchmal ist das Einfache einfach gut...

Nachteil fuer mich - bei einer Zellulosedaemmung mit Flocken - ist, dass doch recht viel Hoehe verloren geht... was sehr schade ist... da ich dann da nicht mehr stehen kann...
Aber gut...

Noch ist nichts entschieden... und der WAF muss noch abgefragt werden...

Danke fuer den Input!

HNT

Verfasser:
matschie
Zeit: 18.01.2021 12:29:57
1
3091004
Eine Alternative wären noch Stelzlager aus dem Terrassenbereich. Justierbar, Kunststoff, geringe Querschnittsfläche. Darauf ein Kantholz. Darauf dann der Belag, wobei ich Rauspund aufgrund der Diffusionsoffenheit gegenüber OSB vorziehen würde.

Ca. Kantholz alle 60-70cm unter dem Belag und KH alle 1-1.2m mit Stelzlager unterstützen (ca.-Werte).

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 18.01.2021 12:35:05
0
3091011
Stimmt, das mit den Stelzlagern aus dem Terassenbereich wäre das i Tüpfelchen... ganz klar!

Verfasser:
HNT19
Zeit: 18.01.2021 12:56:23
0
3091031
Zitat von matschie Beitrag anzeigen
Eine Alternative wären noch Stelzlager aus dem Terrassenbereich. Justierbar, Kunststoff, geringe Querschnittsfläche. Darauf ein Kantholz. Darauf dann der Belag, wobei ich Rauspund aufgrund der Diffusionsoffenheit gegenüber OSB vorziehen würde.

Ca. Kantholz alle 60-70cm unter dem Belag[...]


Ja, das klingt sehr gut. Man kennt das alles - aber dann kommt doch nicht drauf...
Da entfaellt das vielfache Zusaegen der Holzbloecke. Die Daemmwerte der Kunststofffuesse sind besser als die der Holzbloecke vermutlich.

Das beste ist, dass durch die Justagemoeglichkeit - das genaue Vermessen der Ebene fast entfallen kann, da es sich on the spot richten laesst. Prima.

Einzig, die Gesamthoehe ist dann begrenzt... aber viel melr als 200mm wollte ich nicht machen...

Gruss und Danke,
HNT

Verfasser:
HNT19
Zeit: 18.01.2021 13:29:51
0
3091073
Es waere dann sowas z.B.



Ein Frage habe ich noch - wie 'verschraubt' man denn die Latten auf den Stelzlagern?
Schraube und Mutter!?

Gruss,
HNT

Verfasser:
matschie
Zeit: 18.01.2021 13:50:45
0
3091095
Stinknormale Senkkopfschraube.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.01.2021 14:25:41
0
3091137
Schick, geht bei der Fläche aber ins Geld...

Du könntest auch billige Rauspundbretter kaufen und die auf aufrecht stehende Balkenstücke schrauben.

Grüsse

winni

Verfasser:
HNT19
Zeit: 19.01.2021 12:08:02
0
3091903
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Schick, geht bei der Fläche aber ins Geld...

Du könntest auch billige Rauspundbretter kaufen und die auf aufrecht stehende Balkenstücke schrauben.

Grüsse

winni



Vierlleicht wird in der Kombination ein Schuh daraus. Stelzlager zum Ausrichten der Balken, die den Bodenbelag dann tragen.
Die Balkenstuecken werden dann nach Bedarf dazu passend geschnitten und angebracht...

Aber ich werde erst mal den Boden vermessen und grob mal sehen wie gerade oder schief er ist.

Auch werde ich simulieren wie hoch der Boden dann kaeme... da bei der Zelluloseschuettung man doch mehr Hoehe/Staerke nehmen sollte... Es waere aber doch schoen, wenn ich dann noch in der Mitte stehen koennte... vielleicht machen ich dann einen absenkten 'Gang'...

Gruss und Danke,
HNT

Aktuelle Forenbeiträge
Heizungsnewbie123 schrieb: Hallo zusammen, ich beobachte seit gut 2 Monaten unsere Heizung (Vaillant VKS 33) in unserem neuen Eigenheim, um den Verbrauch genauer zu beobachten (ggf. kommt eine Wärmepumpe ins Haus, aber das ist...
mikkahb schrieb: Pumpe läuft aber fördert nicht. Es gab schon mehrere Themen hierzu. http://my-htd.de/Forum/t/208128/Fehlersuche-Solaranlage- Habe auch die Tipps aus den Beiträgen angewendet. Jedoch ohne Erfolg. Nun...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik