Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Installation Jeisha 9kW
Verfasser:
Helmutwillswissen
Zeit: 26.03.2021 09:23:39
0
3130371
Hallo zusammen,

nach langem Hin und Her werde ich, hoffentlich mit Hilfe eines Heizungsbauers, eine Jeisha 9kW (WH-MDC09J3E5) bestellen und installieren. Berechnete Heizlast ist 8kW.

Platztechnisch würde ich diese gerne unter dem 2,5m hohen Carport platzieren und zwar vor einer Steingabione. Reicht da der Platz von der Rückseite 10cm bei der J? Kann ich die einfach so auf das Pflaster stellen mit den Big Foots? Ablauf mit dickem Rohr in die frostfreie Zone kann ich da gut gewährleisten.

[img]

Die WP würde ja dann quer zum Haus stehen, bekomme ich da Probleme mit den Wasserleitungen, da diese ja nicht nach hinten sondern zur Seite laufen müssten? (Auf dem Bild die 3 Anschlüsse an der Gabione sind für die Rasenbewässerung und die würde ich dann noch verlegen und auch das Auto würde da nicht mehr stehen, wir haben nur eins)



Wasserleitungen gehen ca. 4-5m zum Warmwasserspeicher und zur bisherigen Verrohrung. Außerhalb vom Gebäude laufen die Rohre ca. 1m. Am besten die Edelstahlflexschläuche nehmen zum Anschließen, welche rjTec hat (mit Isolierung auf den 1m außen)?

Viele Grüße und Danke euch bereits im Voraus für eure Rückmeldung

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 26.03.2021 09:39:48
0
3130377
- So, so, Heizlast 8 kW, WP 9 kW, deine Entscheidung.

- Rückseite 10 cm Platz, was sagt denn die Montageanleitung von Panasonic? 10 cm? Wenn nein, dann doch besser so machen, wie gefordert.

- Ja, du kannst die einfach so mit den Bigfoots auf das Pflaster stellen. Das Wasser im Ablaufrohr wird dir möglicherweise einfrieren, bevor es die frostfreie Zone erreicht. Es könnte also eine Eisbahn unter und neben der WP entstehen.

- 10 cm Platz auf der Rückseite ist echt eng, wenn die Anschüsse von der Seite kommen.

Verfasser:
Helmutwillswissen
Zeit: 26.03.2021 10:00:32
0
3130391
Hallo donnermeister,

wenn ich das richtig gelesen habe, dann ist der Mindestabstand nach hinten 100mm. Es wird dann sowieso ein bisschen mehr. So viel wie nötig, so wenig wie möglich :-)



Heizlast ist genau 8.090W, aber wegen des größen Wintergartens wollte ich auf Nummer sicher gehen :-) Die 7kW wäre sicher zu knapp. NAT ist -12,5.

Wegen des Zufrierens, ich könnte noch eine Art Begleitheizung mit Schalter vorsehen, welche dann manuell zugeschaltet wird.

Das schöne ist, dass es unter dem Carport immer ein paar Grad wärmer ist als "draußen"

Viele Grüße

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 26.03.2021 10:07:26
0
3130395
Sicher, daß du die richtige Montageanleitung hast? Deine geplante WH-MDC09J3E5 ist doch ein Monoblock und in deiner Anleitung steht Kältemittelleitungen. Die hat ein Monoblock nicht.

Eis unter der Geisha => http://aquarea.smallsolutions.de/index.php?title=Anlage_Donnermeister#Eisbildung_unter_der_Geisha

Verfasser:
eteog
Zeit: 26.03.2021 10:17:12
0
3130397
Die 7kW und 9kW Maschinen sind doch identische Modelle, die 9kW darf halt softwareseitig etwas "schneller drehen".
Sie leistet bei -7°C AT aber auch nur 7,5kW Heizleistung. Bei welcher NAT hast du eine Heizlast von 8kW?
Sei dir bewusst, dass die Maschine mit Warmwasserbereitung in strengen Wintern ohne Heizstabunterstützung nicht auskommen wird. Zum Glück sind diese Tage ja inzwischen an zwei Händen abzuzählen.

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 26.03.2021 10:20:23
0
3130400
Hatte ich es doch richtig in Erinnerung, 30 cm.


Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 26.03.2021 10:34:40
0
3130409
Spätestens wenn du mal hinten oder rechts seitlich hinmusst - wirst du dich ärgern mit 10cm abstand - Viel SPASS. Ich hab die 30cm eingehalten und das ist schon für kleine Menschen eng :-)

Und was die Kondensatwannenheizung angeht - nimm direkt die von Panasonic. Da ist auf der Platine ein passender Kontakt - du musst dich dann um nichts kümmern - nur im Menü der FB aktivieren - fertig.
Ontop ne Auffanggwanne mit Anschluss an einem Abfluss - Fertig.
Die Wannen gibts Original oder Universell aus der Klimatechnik. Die Teile kommen dann bei der Montage zwischen Bigfoot und WP... Nachrüsten ist da eher "schwer".
Daher gleich machen und falls es Förderung gibt mit der WP gemeinsam kaufen (bei RJTEC z.b.?)...

Verfasser:
Helmutwillswissen
Zeit: 26.03.2021 12:32:12
0
3130456
Hallo zusammen,

ok, da hatte ich mich wirklich in der Anleitung vertan. 30cm. :-)

NAT ist -12,5Grad.

Muss ich denn die WP und die ganzen anderen Sachen zusammen bestellen? Ich habe letztes Jahr bereits die Förderung (35%) beantragt. Ich wollte die Sachen so nach und nach bestellen innerhalb der nächsten Wochen.

Die Kondensatwannenheizung kann ich leider bei rjTec nicht finden? Welche wird denn da immer empfohlen?

Viele Grüße

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 26.03.2021 13:09:48
0
3130475
Zitat von eteog Beitrag anzeigen
Die 7kW und 9kW Maschinen sind doch identische Modelle, die 9kW darf halt softwareseitig etwas "schneller drehen".
Sie leistet bei -7°C AT aber auch nur 7,5kW Heizleistung. Bei welcher NAT hast du eine Heizlast von 8kW?
Sei dir bewusst, dass die Maschine mit Warmwasserbereitung in[...]


Woher kommt die Erfahrung mit dem Heizstab und der WW Bereitung? Bei mir war der Heizstab für das WW bei -12°C nicht an...

Die Steuerung des Heizstabes ist bei der J gut gelöst, der geht im Zweifel nicht einfach pasuschal an, sondern in genau zu einstellbaren Bereichen wenn z.B die Soll VL Temperatur nach dem Abtauen nicht innerhalb einer bestimmten Zeit erreicht wird und geht wieder aus, wenn die Soll Temp erreicht ist...

Grüße

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 26.03.2021 14:01:45
0
3130492
Zitat von Helmutwillswissen Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ok, da hatte ich mich wirklich in der Anleitung vertan. 30cm. :-)

NAT ist -12,5Grad.

Muss ich denn die WP und die ganzen anderen Sachen zusammen bestellen? Ich habe letztes Jahr bereits die Förderung (35%) beantragt. Ich wollte die Sachen so[...]



Ach du hast noch die 2020 Förderung. Gut dann bist du was material angeht, flexibler... Bei dir gehts um die Monoblock?

Die Kondensatwannenheizung kann dir rjtec sicher auf anfrage liefern.
Denke zugleich noch an die üblichen Dinge:
- Superfilter mit Magnet (am besten gleich zwei mal) von RJTEC
- Schlammabscheider mit Magnet
- MIkroblasenabscheider
- 3 Wegeventil
- Je nach Ambitionen: entweder das Panasonic Cloud MOdul oder die Platine Heishamon wenn man eine Smarthomesoftware hat. (ansonsten das Cloud Modul)
- Stromzähler Hutschiene
- Wärmemengenzähler
- KFE Hähne zum entleeren/befüllen der Leitungen


P.S. bei der Steinwand würde ich vielleicht noch ein Dach oder eine Schallschutzbox drumherum bauen - aber nicht wegen der Lautstärke, sondern möglichen herabfallenden Steinen... So ganz "dicht" sind die Steingabionen doch nicht, oder? Bei uns fällt gelegentlich ein Stein raus, wenn die Kids daran rütteln

Verfasser:
micha_el
Zeit: 26.03.2021 14:14:45
0
3130496
Wenn das Auto zukünftig auch öfter vor der Garage stehen wird und die WP dann gegen das Auto bläst ist es suboptimal.
Das ist ein "Luft-Kurzschluss"

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 26.03.2021 14:18:17
0
3130498
Der Platz scheint ja ausreichend, dass die WP gedreht wird.
D.h. saugt an der "Garagenwand" an, und pustet nach vorne raus.

Auch das mit den Anschlüssen müsste man überlegen, was für die Situation einfacher ist. Fährst du mit den Leitungen seitlich an der Garagenwand entlang zur WP und dann hoch, oder wie fährst du um die WP herum und dann hoch (so wie von dir angedacht).
Was für Leitungen hast du vorgesehen? Wie lange ist die Leitungsstrecke..

Verfasser:
eteog
Zeit: 26.03.2021 14:21:38
0
3130500
Zitat von Donpepe23 Beitrag anzeigen
Zitat von eteog Beitrag anzeigen
[...]


Woher kommt die Erfahrung mit dem Heizstab und der WW Bereitung? Bei mir war der Heizstab für das WW bei -12°C nicht an...

Die Steuerung des Heizstabes ist bei der J gut gelöst, der geht im Zweifel nicht einfach pasuschal an, sondern in genau zu einstellbaren Bereichen[...]


Das ist keine Erfahrung, sondern einfache Mathematik.
Die 9kW Jeisha leistet bei A-7/W35 7,5 kW, bzw. A-7/W55 7,0 kW. Für kältere Temperaturen habe ich keine Angaben gefunden.
Die Heizlast liegt bei NAT -12,5 bei 8 kW. Wenn sie bei NAT aber nur noch beispielsweise 6,5 kW schafft, dann würde die Leistung nicht mehr ausreichen.

Weiterhin soll die WP auch die Warmwasserbereitung erledigten. Je nach Speichergröße ist die damit vielleicht 2 Stunden am Tag? beschäftigt.

Welche Heizlast hat dein Haus und was hat deine WP in diesem Februar mit 10tägiger Kälteperiode geleistet? Das interessiert mich wirklich, da ich gerade vor der Entscheidung stehe - 5 kW oder 7 kW Jeisha (bei 5,3 kW Heizlast aber + WW und ggf. EVU-Sperre).

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 26.03.2021 14:29:09
0
3130503
Wenn es knapp hergeht:
- es gibt in der WP einen Heizstab - wenn der nur wenige Tage im Jahr zum Einsatz kommt ist das absolut o.k.

- was das WW machen angeht, kann man überlegen, ob man einen Heizstab im WW Speicher einbaut, denn man auch mal einschalten kann.
Ich hatte aufgrund des Heizungsumbaus als WW-Lösung einen Heizstab einbauen lassen, und diesen dann in dieser Kälteperiode, mal ein paar mal eingeschalten, damit die Heisha 5kW durchlaufen konnte..

Unsere damalige Heizlastberechnung lag bei: über 8kW (völlig daneben, ohne KWL, und allen Fehlern die man wohl machen kann)
lt. Crinks HL-Tool liegen wir eher bei guten 6kW
Da bei uns gekocht, gebadet, elektrogeräte laufen, 4 Personen wohnen, hab ich es gewagt und auf die HEISHA 5kW Version gesetzt. Die 7er hätte damals nur ähnliche viel Leistung wie die 5er gebracht bei Minustemperaturen.
Ich habe dann tagsüber 2 Grad hochgeheizt durch SWV und abends/nachts langsam wieder runtergesenkt.
Hat diese Kälteperiode mit bravur bestanden.

Ontop gibts bei uns aber auch noch einen Schwedenofen, für die Gemütlichkeit abends... (wir haben aber auch nur ein KFW60 Haus von damals... )

Man sieht - von der Heizlastberechnung zur Realität ist immer Luft :-) Und im schlimmsten Fall gibts doch einen Heizstab in der WP.

Wenn man sich nun bewusst für die 9er entscheidet, so kann man durchaus auch tagsüber die MEHRleistung für eine Temperaturerhöhung nutzen.

Verfasser:
OttoB
Zeit: 26.03.2021 14:30:24
0
3130504
Wie lange hat es die NAT? 24/7 oder nur Nachts und tagsüber gibt es deutlich höhere Temperaturen draussen? Rate mal was dann passiert... Die Heizlast wird tagsüber deutlich geringer sein und die Jeisha kann sogar aufholen. Gut gedämmte Häuser verlieren wenig Energie, die haben mit einem FBH im Estrich einen guten Puffer. Die Auskühlung von einem Haus ist damit fast unmöglich! Und wenn nicht, dann fang halt an zu kochen mit dem E-Ofen oder E-Herd und schwupdiwups ist es wieder warm in der Bude....

Verfasser:
Arne_
Zeit: 26.03.2021 15:01:38
0
3130514
Wenn du Bigfoots und Flexschläuche verwendest, kannst du ja jederzeit nach vorne ziehen.
Bei Anschluss zur Seite brauchst du aber Flexschläuche mit Bogen an einem Ende, sonst hast du gleich einen Knick in der Leitung.

Verfasser:
Helmutwillswissen
Zeit: 27.03.2021 07:51:35
0
3130696
Guten Morgen zusammen und vielen Dank für die vielen Beiträge,

ja, es soll der Monoblock werden und da die hier oft anzutreffende Installation mit 3 Wegeventil an den WW-Speicher und in den Heizkreis, der bisher aus FBH und HK besteht und ich aber nach und nach über WH und HKV anschließen will. Die Verrohrung an die dann 2 HKVs wollte ich mit 35 CU machen.

Ich frage die Kondensatwannenheizung einmal bei rjTec an.

2 Mal den Superfilter, weshalb? Ich hatte bisher immer nur von einem gelesen, den man in den RL installiert.
Ich werde das Cloud Modul dazubestellen und die Zusatzplatine CZ-NS4P wegen verbesserter Ansteuerung der PV oder ist das nicht nötig wenn ich ein paar Grad Taganhebung fahren will und die WW Bereitung in die Mittagsstunden?

Einhausen wollte ich die WP sowieso, zum einen aus optischen Gründen und des Weiteren um den Schall ein wenig zu minimieren. Wie gesagt, ganz optimal ist das nicht unter dem Carport aber ein anderer Platz geht leider nicht weil vor dem Haus auf der anderen Seite kein Platz und an der Seite ist ein Fußweg. Ein wenig Angst habe ich ja schon vor der eventuellen Lautstärke :-)

Ein alternativer Stellplatz ist auch unter das Fenster links von dem Garagentor, dann würde die WP an der Garagenwand ansaugen, wie von Mastermind vorgeschlagen. Dann wäre die Verrohrung recht einfach nach hinten möglich. In der Garage wären noch max 4 m zu überbrücken und dann ging es an die bisherige Verrohrung sowie an den WW Speicher. Wenn die WP vor der Gabione steht, dann wäre die Anbindung mit Flexschläuchen geplant. Die müsten dann die 90 Grad Drehung machen. Nicht möglich? Eventuell doch anders lösen?

Wenn ich die WP unter das Fenster stelle links vom Tor, dann müssten nur die 30cm (plus 36cm Wand) nach hinten gerade in die Garage gehen und drinn dann mit Cu weiter?

Viele Grüße und erst einmal einen schönen Samstag

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 27.03.2021 19:46:29
0
3130940
Ich denke, rechts ist schlecht. Die WP will Tausende m³ Luft durch ihre Propeller ziehen. Rechts baust du dir einen thermischen Luftkurzschluss. Links wäre da schon besser.

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 27.03.2021 20:23:55
1
3130961
Zitat von eteog Beitrag anzeigen
Zitat von Donpepe23 Beitrag anzeigen
[...]


Das ist keine Erfahrung, sondern einfache Mathematik.
Die 9kW Jeisha leistet bei A-7/W35 7,5 kW, bzw. A-7/W55 7,0 kW. Für kältere Temperaturen habe ich keine Angaben gefunden.
Die Heizlast liegt bei NAT -12,5 bei 8 kW. Wenn sie bei NAT aber nur noch beispielsweise 6,5 kW[...]


Moin,

die 9kW liefert 7,5kW bis ca -15°C.

Details ab Seite 232 -> Hier klicken

Wenn du die Jeisha längs vor die Steinwand stellst, kannst du bei einer Einhausung hier ggf ein Luftschacht nach oben führen. Da sollte die 30cm und die voll Breite der Jeisha + Abstand nach links (10cm meine ich) ausreichen...

Wegen Schall: Einhausen würde ich in jedem Fall... unter dem Carport refelktiert der Schall sicherlich recht gut... Dazu (auf der Innenseite der Verkleidung der Jeisha):

1. Lage
2. Lage

und die Schalldämmung von rjtec...

Grüße

Verfasser:
Helmutwillswissen
Zeit: 29.03.2021 07:47:05
0
3131469
Hallo Donpepe,

vielen Dank. Die Schalldämmung, die rjTec anbietet, wollte ich sowieso dazu nehmen. Hast du deine WP auch von innen mit dem Material gedämmt? Bzw. gibt es hier ein paar Fotos dazu von jemandem, der das schon mal gemacht hat wegen einer Anleitung? Ich konnte in der (bescheidenen) Suche nichts finden. Einfach die beiden Lagen übereinander kleben?

Wie meinst du das mit dem Luftschacht nach oben? Eventuell stehe ich auf dem Schlauch :-)

Viele Grüße und Danke euch für die bisherigen Infos.

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 29.03.2021 09:06:33
0
3131482
Moin,

Habe alle Blech abgenommen und von innen beklebt. Zuerst die Schwerfolie und dann der Filz. Habe leider keine Fotos, da etwas in Eile war...

Zum Luftschacht:

Quasi einfach eine Einhausung bis zum Carportdach bauen und dann hinten offenlassen. Dann zieht sie die Luft von oben über den Gabion an und pustet sie nach vorne raus...

Wichtig ist, dass der Schacht mit schallbrechenden Material ausgekleidet ist...

Grüße

Verfasser:
OttoB
Zeit: 29.03.2021 09:11:47
0
3131483
Die ausführliche Suchfunktion befindet sich rechts von der Hauptkategorie "Haustechnikforum" und unter "Beobachtete Forenthemen".

Verfasser:
Helmutwillswissen
Zeit: 06.04.2021 11:06:42
0
3134720
Hallo zusammen,
ich habe am WE nochmal drüber nachgedacht und komme immer mehr auf den Stellplatz mit der Rückseite zur Garagenwand. Da wäre ja die Wanddurchführung einfach gerade nach hinten in die Garage, dann hoch an die Decke und dann 3-4m weiter zum WW-Speicher. Der weitere große Vorteil ist, dass dort am angedachten Stellplatz ein Kanaldeckel liegt, unter dem das Regenwasser langläuft. Da kann ich sehr einfach ein Loch reinschneiden und dann (per Siphon?) das Abtauwasser abführen oder ist das nicht so eine gute Idee?



Wandbreite ist ca. 150cm dort bis zum Carportpfosten

Viele Grüße

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 06.04.2021 11:44:01
0
3134744
Ich würde die WP da (grün) aufstellen. Da bekommt sie von allen Seiten Luft und kann ihre Luft weitgehend unbehindert wegblasen.


Verfasser:
MaWeb
Zeit: 08.04.2021 11:22:09
0
3135790
Hallo,

also Luftmässig sollte das reichen.

Mit dem Siphon das klappt nicht, der friert dir im Winter ein.
Bei der Anlage sind auch mehrere Gummistopfen und ein Kondenswasseranschluss dabei die man unterhalb der Maschine installieren soll, damit das Wasser dann gesammelt über einen Schlauch abgeführt werden kann, zumindest hat das mein Heizi so gemacht. Nur leider funktioniert es nicht da auch dieser Ablauf zufriert und im schlimmsten Fall in der WP das Eis wächst und einen Schaden anrichten kann. In der Anleitung habe ich dann den Hinweis gelesen dass diese Sachen nicht installiert werden dürfen wenn mehrere Tage im Jahr mit Minusgraden zu rechnen ist. Momentan lasse ich das Kondenswasser einfach unten rauslaufen, was bei dir dann eine schöne Eisbahn ergeben würde.
Ich suche gerade auch noch einen Lösung, irgendwas mit Auffangwanne was direkt in den Regenwasserabfluss läuft und ohne Siphon.

Zur Info, ich habe seit November 2020 die 7KW Jeisha.

Gruß MaWeb

Aktuelle Forenbeiträge
jaypee schrieb: Hallo liebes Forum, wir leben in einem Einfamilienhaus das aus zwei Teilen besteht. Einen Teil aus 1936 und einen Teil aus 1975. Das Dach wurde komplett erneuert und zwischensparrengedämmt. Die Fenster...
Jojo_ schrieb: Dann hätte man im Winter aber auch weniger Erwärmung der Außenflächen, was einen entsprechenden Heiz-Mehrbedarf verursachen würde. Dann sollte man bei moderater Architektur doch eher den Schwerpunkt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Environmental & Energy Solutions
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik

Installation Jeisha 9kW
Verfasser:
MaWeb
Zeit: 08.04.2021 11:22:09
0
3135790
Hallo,

also Luftmässig sollte das reichen.

Mit dem Siphon das klappt nicht, der friert dir im Winter ein.
Bei der Anlage sind auch mehrere Gummistopfen und ein Kondenswasseranschluss dabei die man unterhalb der Maschine installieren soll, damit das Wasser dann gesammelt über einen Schlauch abgeführt werden kann, zumindest hat das mein Heizi so gemacht. Nur leider funktioniert es nicht da auch dieser Ablauf zufriert und im schlimmsten Fall in der WP das Eis wächst und einen Schaden anrichten kann. In der Anleitung habe ich dann den Hinweis gelesen dass diese Sachen nicht installiert werden dürfen wenn mehrere Tage im Jahr mit Minusgraden zu rechnen ist. Momentan lasse ich das Kondenswasser einfach unten rauslaufen, was bei dir dann eine schöne Eisbahn ergeben würde.
Ich suche gerade auch noch einen Lösung, irgendwas mit Auffangwanne was direkt in den Regenwasserabfluss läuft und ohne Siphon.

Zur Info, ich habe seit November 2020 die 7KW Jeisha.

Gruß MaWeb
Weiter zur
Seite 2