Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Ansaugschlauch steigt erstmal an. Problem?
Verfasser:
keeley
Zeit: 14.06.2021 13:49:16
0
3161878
Ich habe das Hauswasserwerk unterhalb der Durchführung zum unterirdischen Tank.
Dh, dass vom HWW der Ansaugschlauch ca. 1,5 m erstmal hoch geführt wird und dann durch einen Mauerdurchbruch ca. 2m tief in den Regenwassertank.
Ist dies für z.B. ein Grundfos Scala 2 ein Problem?

Verfasser:
Brendler
Zeit: 14.06.2021 14:14:14
0
3161891
Zitat von keeley Beitrag anzeigen
vom HWW der Ansaugschlauch ca. 1,5 m erstmal hoch geführt wird und dann durch einen Mauerdurchbruch ca. 2m tief in den Regenwassertank
Das kann für jede Saugpumpe ein Problem werden, sobald sich da ein Luftpolster gebildet hat.

Allerdings kenne ich viele Anlagen, die genauso schon seit Jahren funktionieren.

Es macht Sinn, an oberster Stelle ein T-Stück mit einem Kugelhahn zu montieren. Über den kann man im Ernstfall Wasser einfüllen und so die Leitung entlüften.

Gruß
Peter

Verfasser:
keeley
Zeit: 14.06.2021 15:26:37
0
3161913
Zitat von Brendler Beitrag anzeigen
Zitat von keeley Beitrag anzeigen
[...]
Das kann für jede Saugpumpe ein Problem werden, sobald sich da ein Luftpolster gebildet hat.

Allerdings kenne ich viele Anlagen, die genauso schon seit Jahren funktionieren.

Es macht Sinn, an oberster Stelle ein T-Stück mit einem Kugelhahn zu montieren. Über den kann man[...]


Dann müßte ich unter der Decke den Schlauch auftrennen für solch einen Hahn und dann immer das Schlauchende vom HWW-seitigen Schlauch entfernen und dort Wasser einfüllen bevor ich die Pumpe starte?

Verfasser:
Brendler
Zeit: 14.06.2021 16:22:17
0
3161934
Zitat von keeley Beitrag anzeigen
..dann immer das Schlauchende vom HWW-seitigen Schlauch entfernen und dort Wasser einfüllen bevor ich die Pumpe starte?
Nein, wenn beim ersten mal die Pumpe es nicht schafft, das Luftpolster weg zu saugen, musst Du dafür sorgen, dass die Luft aus der Leitung verschwindet. Anschließend wird die Anlage normal laufen.

Es kann aber sein, dass sich in dem oberen Bereich irgendwann wieder Luft angesammelt hat. Dann wird die Pumpe wenig Druck liefern.

Jetzt hilft es, wenn Du dort oben Entlüften kannst. Dazu musst Du keinen Schlauch demontieren. Nur über den Kugelhahn die Leitung auffüllen und somit entlüften.



Aber im Endeffekt ist so eine Leitungsführung Mist. Das hätte man sicherlich anders lösen können, vor allem, weil der Zisternenzugang ja tiefer als die Pumpe liegt.

Gruß
Peter

Verfasser:
keeley
Zeit: 14.06.2021 16:42:10
0
3161948
Danke für den Tipp!
Ich kann die Pumpe leider nicht ins Erdgeschoß stellen. Sie steht nunmal im Keller nahezu in Zisternenhöhe und die Kernbohrung ist oberhalb. Vielleicht gibt es ja eine Pumpe, die mit diesen Gegebenheiten zurecht kommt.

Verfasser:
Brendler
Zeit: 14.06.2021 17:24:47
0
3161965
Zitat von keeley Beitrag anzeigen
Vielleicht gibt es ja eine Pumpe, die mit diesen Gegebenheiten zurecht kommt.
Jede Saugpumpe hat damit zu kämpfen, wenn sich da oben ein Luftposter bilden sollte.

Die bessere Lösung wäre eine Tauchdruckpumpe mit einer externen Pumpensteuerung im Haus. Hat zusätzlich den Vorteil, dass man sie nicht hört.

Verfasser:
keeley
Zeit: 14.06.2021 18:19:21
0
3161980
Das klingt gut, obwohl ich da buddeln müßte, um an den Einstieg zu kommen, Netzkabel dürfte auch was zu kurz sein. Was ist denn da empfehlenswert?

Verfasser:
Brendler
Zeit: 14.06.2021 20:34:39
0
3162034
Zitat von keeley Beitrag anzeigen
Das klingt gut, obwohl ich da buddeln müßte, um an den Einstieg zu kommen,
Für mich klingt das nicht gut. Wo hast Du Deinen Filter verbaut. In 98% der Fälle ist der in der Zisterne. Ist das bei Dir auch so?

Verfasser:
alorie
Zeit: 14.06.2021 21:54:53
1
3162062
Zitat von keeley Beitrag anzeigen
Das klingt gut, obwohl ich da buddeln müßte, um an den Einstieg zu kommen, Netzkabel dürfte auch was zu kurz sein. Was ist denn da empfehlenswert?



Einfach Pumpe so lassen wie sie ist. Ist Ansaugschlauch komplett dicht bildet sich kein Luftpolster und Pumpe saugt problemlos an -> alles in Ordnung.

Ansaugschlauch ist nicht absolut dicht -> wenn Luftpolster noch weggesaugt wird, dann auch (noch) kein Problem, ansonsten Entlüften wie bereits genannt über einbau eines T-Stückes. Erfordert aber auch das Vorhandensein eines Fußventils.

Oder selbstansaugende Pumpe einbauen. Die Dinger sind allerdings Konstruktionsbedingt "etwas" lauter und brauchen etwas mehr Strom für die gleiche Förderleistung.

Keine Werbung Keine Empfehlung, nur Beispiel zur Verdeutlichung!

Verfasser:
Brendler
Zeit: 20.06.2021 12:49:09
0
3163893
Hallo alorie,
Zitat von alorie;3162062[/quote
...Ist Ansaugschlauch komplett dicht bildet sich kein Luftpolster...
Leider stimmt das so nicht. Luft kann ausgasen und, bleibt die Anlage länger ungenutzt, sich am höchsten Punkt sammeln. "Wasser+Ausgasen" als Suchworte liefern Dir dazu jede Menge Infos zB aus dem Heizungsbereich.

Zitat von alorie;3162062[/quote
...Oder selbstansaugende Pumpe einbauen ...

"Selbstansaugend" bedeutet, dass bei Neuinstallation die Saugleitung nicht mit Wasser gefüllt werden muss. Die vorher mit Wasser gefüllte Pumpe ist in der Lage, aus einer stetig ansteigender Leitung die Luft weg zu schaffen". Bei einer "nicht selbstansaugenden" muss die gesamte Saugleitung vorher mit Wasser befüllt sein.

Sollte sich an einem oberen Punkt ein Luftpolster gebldet haben kann folgendes passieren:

Es wird noch Wasser gefördert, aber immer weniger. Die Pumpe wird nicht mehr voll gefüllt, entsprechend sinkt der Förderdruck der Pumpe.

Der "Selbstansaugmechanismus" funktioniert nur, wenn die Pumpe gefüllt ist und das Luftpolster am Pumpeneingang ansteht.

Zitat von alorie;3162062[/quote
...Die Dinger sind allerdings Konstruktionsbedingt "etwas" lauter und brauchen etwas mehr Strom für die gleiche Förderleistung.
..
Selbst bei "selbstansaugenden" gibt es da Unterschiede. Jet-Pumpen haben als Ansaugmechanismus eine Venturi-Düse, die permanent aktiv ist. Entsprechend sind sie, zusätzlich zum höheren Pumpengeräusch, lauter und brauchen mehr Strom. Dafür sind sie meistens etwas unempfindlicher gegen spätere Luft im Wasser.

Kreiselpumpen sind von der Pumpentechnik her leiser. Deren Ansaugmechanismus schaltet sich ab, nachdem die Zuleitung entlüftet wurde. Entsprechend brauchen sie weniger Strom, reagieren aber z.T. empfindlicher, wenn dann wieder Luft am Pumpeneingang ansteht.

Grüße
Peter

Verfasser:
JoergSiebert
Zeit: 11.07.2021 15:14:13
0
3170996
Hallo zusammen, ich bin dabei, eine Wasserleitung von den Regenwassertanks (IBC) in den Garten zu installieren. Dazu habe ich zwei Fragen zur Saugleitung von den IBC zum Hauswasserautomat:
Kann ich PE-Rohr mit den Verbindern, Winkeln (HTC Schraubverbinder; PVC-Welt.de) etc. verwenden?
Die Pumpe soll unterm Dach im Caport stehen, etwa 150 cm übern den IBC (Oberkante). Die Saugleitung wurde ich gern von der Pumpe zum Boden unter der Carportwand durch und wieder nach oben zu Einfüllstutzen des IBC verlegen. Geht das so oder sollte die Saugleitung immer aufsteigend verlaufen.
Für die Antworten schonmal vielen Dank!
Jörg

Verfasser:
Brendler
Zeit: 11.07.2021 16:22:21
0
3171023
Zitat von JoergSiebert Beitrag anzeigen
Kann ich PE-Rohr mit den Verbindern, Winkeln (HTC Schraubverbinder; PVC-Welt.de) etc. verwenden?
Mit den Verbindern aus Messing, ja.
Zitat von JoergSiebert Beitrag anzeigen
Die Saugleitung wurde ich gern von der Pumpe zum Boden unter der Carportwand durch und wieder nach oben zu Einfüllstutzen des IBC verlegen. Geht das so
Ja.
Zitat von JoergSiebert Beitrag anzeigen
oder sollte die Saugleitung immer aufsteigend verlaufen.
Ja. Damit ist allerdings gemeint, sie soll nicht nach oben und dann nach unten geführt werde. Dann könnte sich im oberen Punkt Luft sammeln.

In Deinem Fall geht sie erst nach unten. Das wäre in diesem Fall der "unterste Punkt" des Tanks. Luft kann sich da nicht sammeln.

Gruß
Peter

Aktuelle Forenbeiträge
Hani1412 schrieb: Hallo zusammen, ich befasse mich derzeit mit dem Austausch der vorhandenen Gasheizung und hätte da ein paar Fragen an euch. Vorhandene Anlage: Gastherme aus 2006: -Vaillant ecoTEC classic VC...
westberliner schrieb: Hallo Zusammen, wir sind gerade am Aufbau von 2 PV Anlagen: 5,5KWP/570V Leerlaufspannung - 1 String 14x395/~35V pro Modul. 3 Phasen WR 10m Leitung. 4KWP/2x202V Leerlaufspannung - 2 String je 5x395w/~35V...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik