Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Welches Netzteil für 18 V Regenfasspumpe?
Verfasser:
Till70
Zeit: 18.06.2021 21:20:12
0
3163425
Hallo,

ich habe eine Gardena Akku-Regenfasspumpe 2000/2 18V P4A. Die wird mit 18 V Akku versorgt und bringt max. 2000 l pro Stunde, d.h. doch, dass der Motor mit 18 Volt Gleichstrom läuft und dabei 2000 Liter bringt. Mit der Elektronik ist es aber möglich, drei verschiedene Leistungsstufen einzustellen, die weniger als das Maximum bringen, also weniger Volt anlegen.

Nun habe ich mir ein Netzteil besorgt, das Gleichstrom von 9 bis 24 V liefert und mit Poti eingestellt wird. Wenn es eingeschaltet wird, auf 18 V eingestellt wird und dann erst mit der Pumpe im Betrieb verbunden wird, springt die Pumpe auch an. Allerdings hält das Netzteil dann nicht die Spannung, sondern fällt auf 13 V ab und liefert auch keine 2000 l, sondern 450 l. Man kann die Spannung auch niedriger bis auf 9 V drehen, dann sinkt die Leistung auf 360 l, aber man kriegt die Spannung nicht höher als 13 V. Kenne mich nicht aus, aber ich vermute, dass es keine Spannungsstabilisierung hat.

Wenn ich aber die Stromzufuhr abstelle und Stromnetz über Netzteil mit Pumpe verbunden lasse und Strom wieder einschalte, startet die Pumpe nicht. Eben nur, wenn das Netzteil erst ohne Pumpe eingeschaltet ist und dann mit Pumpe verbunden wird.

Wenn ich die Anfangsspannung auf 15 V oder weniger setze startet die Pumpe aber auch erst gar nicht in irgendeiner Weise.

Wenn ich das Netzteil austausche gegen ein stabilisiertes von Mean Well mit 15 V (Hutschiene) oder 18 V (Steckernetzteil) startet die Pumpe aber auch nicht, sondern zuckt nur ganz leicht, ganz kurz in Abständen von ca. einer Sekunde.

Was kann das Problem sein und was ist die Lösung? Welche Eigenschaften muss das Netzteil haben, damit die Pumpe immer anspringt, was Akku und Originalelektronik haben?

Verfasser:
elelom2
Zeit: 18.06.2021 21:26:15
0
3163427
Wieviel Ampere liefern denn deine Netzteile?
Leistung ist Spannung mal Stromstärke.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 18.06.2021 22:01:14
0
3163438
Das Problem ist die Stromaufnahme....

Solche Li Ion Akkus können gerne mal 4 oder 5 Ampere liefern

Verfasser:
Till70
Zeit: 18.06.2021 22:15:41
0
3163446
Benötigte Leistung weiß ich nicht.

Aber das Netzteil, was funktioniert liefert 3 A. Bei 13 V also 39 Watt.

Das 18 V-Teil auch 40 Watt, aber nur 2,2 A.

Ja, vielleicht waren die zu knapp.

Das versuch ich dann mal.

4 bis 5 A bei den Akkus hätte ich nicht gedacht.

Aber warum startet das 3 A Netzteil nicht bei 18 V, wenn verbunden?

Ich habe aber auch ein Netzteil mit verschieden Spannungen zum Notebook laden mit viel höheren Leistungen, was den Motor auch nicht in Gang kriegt.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 18.06.2021 22:24:19
0
3163451
Regelbare Netzteile haben oft 3 Abgaben.

zB 3A... 30 V ....40 Watt

Heißt du kannst jede Spannung und jeden Strom einstellen solange 40 Watt nicht überschritten werden.

3A bei 18 V sind ein frommer Wunsch aber werden dann eben gedrosselt zu 3A 13V

Verfasser:
Till70
Zeit: 18.06.2021 22:33:59
0
3163455
AC/DC 9-24V 3A 72W

Aber liefert dann eben trotzdem wahrscheinlich nur 3 A @ 13 V.

Aber warum geht es nicht mit direkter physischer verbindung beim Einschalten des Stroms und auch nicht mit stärkeren Netzteilen, z.B..15-24 V 90 Watt und z.B. 6 A @ 15 V und 3,75 A @ 24 V laut Beschriftung? Geht weder mit 16, 18.5 und 19 V.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 18.06.2021 22:36:51
0
3163458
Akkuschutzschaltungen....

Was.meinst du mit direkt physischen Verbindung.

Motor ohne Platine ???

Verfasser:
Till70
Zeit: 18.06.2021 22:39:30
0
3163459
Ich verbinde die Pumpe/den Motor bzw. das Stromkabel direkt mit Netzteil und Netzteil in Steckdose und schalte danach Strom ein: geht nicht.

Umgekehrt, erst einschalten, dann verbinden, wenn Netzteil erst unter Strom geht mit 3 A @ 18 V, die dann auf 13 V fallen.

Geht aber nicht, wenn man direkt mit 13 V startet.

Alle anderen Netzteile gehen gar nicht.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 18.06.2021 22:42:43
0
3163463
Den Motor direkt oder eben die Platine die den Motor regelt.... Das ist ein kleiner Unterschied

Verfasser:
Till70
Zeit: 18.06.2021 22:47:28
0
3163465
Was regelt die Platine beim Motor? Und warum geht das eine Netzteil, die anderen nicht?

Über das Kabel kommt doch nur Gleichstrom!?

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 18.06.2021 23:38:39
0
3163482
Na ja den Motorstrom... Und wahrscheinlich Akkuschutz.... Und da kein Akku von 0 auf 18 V angeht wird die Platine den Betrieb sperren

Verfasser:
DidiDerDödel
Zeit: 19.06.2021 11:01:29
0
3163551
Besorg' dir ein 20A Netzteil, dann kommst du an den Dauerstrom von einlagigen LI-Akkus ran.

Verfasser:
DidiDerDödel
Zeit: 19.06.2021 12:11:05
0
3163572
Nach den Daten hält ein 2,5 AH Akku bei höchster Stufe 15 - 18 Min.

Bedeutet der Motor zieht ca. 10 A.

Also brauchst du ein 18V 10A Netzteil.

Verfasser:
Till70
Zeit: 19.06.2021 17:12:46
0
3163659
o.k., das ist viel und mehr als alle Netzteile hatten

Trotzdem funktionierte zumindest eines mit nur 3 A bei 13 V

Danke

Verfasser:
Carsten Kurz
Zeit: 19.06.2021 17:59:35
0
3163681
Ich weiss nicht, wie die Konstruktion aussieht, aber bei solchen Basteleien an einer Pumpe, die für Akkubetrieb ausgelegt ist, werfe ich zumindest mal ins Feld: Wasser + Netzspannung kann böse ins Auge gehen.


- Carsten

Verfasser:
loli Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 19.06.2021 18:17:35
0
3163687
Zitat von Carsten Kurz Beitrag anzeigen
Ich weiss nicht, wie die Konstruktion aussieht, aber bei solchen Basteleien an einer Pumpe, die für Akkubetrieb ausgelegt ist, werfe ich zumindest mal ins Feld: Wasser + Netzspannung kann böse ins Auge gehen.


- Carsten

Deshalb ja das Netzteil...
Damit die Netzspannung nicht mit dem Wasser zusammen kommt...

Verfasser:
geiz3
Zeit: 19.06.2021 20:18:36
0
3163714
Aber das Netzteil braucht eine ordentliche galvanische Trennung.

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 20.06.2021 07:27:38
0
3163786
Hallo

die Pumpe bringt 2000l/h: ein üblicher Fehler von Laien.

die Pumpe liefert:
-max. 2000 Liter/h
-max. 20 m Druckerhöhung bzw. 2 bar.

Das sind die bei jeder Pumpe angegebenen charakteristischen Werte. Nullförderhöhe und Nullfördermenge.
Heißt im Klartext.
Maximaler Volumenstrom bei Nullförderhöhe: Wenn kein Druck zu überwinden ist, dann liefert die Pumpe (frei auslaufend) 2000 Liter. Aber kein Schlauch dran, keine Aufstellung der Pumpe höher als der Wasserspiegel, keine Einzelwiderstände, nichts, nada, niente.....
Maximaler Druck bei Nullfördermenge: Wenn die Pumpe nichts fördern muss kann sie denmaximalen Druck aufbauen. Das sind dann 2 bar.....aber dann wird nichts gefördert. nichts, nada, niente.....kein Tropfen.....

Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen auf den Pumpenkennlinie. Die charakteristischen Werte werden angegeben, da sie bei jedem Kunden gleich sind. Jeder Kunde hat aber eine andere "Anlagenkennlinie" die sich z.B. aus geodätischer Höhe, Schlauch bzw. Leitungslänge, Einzelwiderständen wie Ventile oder Spritzköpfe zusammensetzt. Der Schnittpunkt der Anlagenkennlinie und der Pumpenkennlinie ergibt den Betriebspunkt. Mit genau definiertem Volumenstrom bei genau definierter Druckerhöhung. Durch die Unterschiedlichen Anlagenkennlinien ergeben sich also bei jedem Kunden unterschiedliche Betriebspunkte.

ciao Peter

Verfasser:
lukashen
Zeit: 20.06.2021 07:29:37
0
3163787
Hi,
ich frage mich, wieso man sich ein Akku-Gerät zulegt, um es dann mit Netzteil zu betreiben. Eine einfache Gartenpumpe kostet wenig mehr als ein notwendiges knapp 200W-Netzteil.

Gruß

Verfasser:
Till70
Zeit: 20.06.2021 07:40:38
0
3163788
Zitat von Carsten Kurz Beitrag anzeigen
Ich weiss nicht, wie die Konstruktion aussieht, aber bei solchen Basteleien an einer Pumpe, die für Akkubetrieb ausgelegt ist, werfe ich zumindest mal ins Feld: Wasser + Netzspannung kann böse ins Auge gehen.


- Carsten


Die Pumpe kommt in eine Zisterne mit 25 km. Untere 10 km gehen (häufig) zur Regenwassernutzung, obere 15 qm gehen (selten) in den Entwässerungsgraben, der gering höher liegt.

Da soll keine reguläre Tauchpumpe rein, denn dann käme 230 V Leitung direkt ins Wasser. Wenn Pumpe ewig hält, altert der Kunststoff und wird evtl. undicht. Deswegen Pumpe mit niedriger Spannung und hohe Spannung mittels Netzteil draußen halten.

Verfasser:
Till70
Zeit: 20.06.2021 07:42:11
0
3163789
Zitat von geiz3 Beitrag anzeigen
Aber das Netzteil braucht eine ordentliche galvanische Trennung.


Was meinst Du damit? Das Netzteil ist in einem Außenkasten geschützt und liefert von dort niedrige Spannung an das Pumpenkabel.

Verfasser:
Till70
Zeit: 20.06.2021 07:44:37
0
3163790
Zitat von Peter 888 Beitrag anzeigen
Hallo

die Pumpe bringt 2000l/h: ein üblicher Fehler von Laien.

die Pumpe liefert:
-max. 2000 Liter/h
-max. 20 m Druckerhöhung bzw. 2 bar.

Das sind die bei jeder Pumpe angegebenen charakteristischen Werte. Nullförderhöhe und[...]


Ich darf max. 300 Liter pro Minute in den Graben pumpen, der nur gering höher liegt. Muss wahrscheinlich mit Kugelventil Durchfluss reduzieren.

Verfasser:
Till70
Zeit: 20.06.2021 07:45:40
0
3163791
Zitat von lukashen Beitrag anzeigen
Hi,
ich frage mich, wieso man sich ein Akku-Gerät zulegt, um es dann mit Netzteil zu betreiben. Eine einfache Gartenpumpe kostet wenig mehr als ein notwendiges knapp 200W-Netzteil.

Gruß


Es geht hier nicht um kostengünstigste Lösung, sondern um sichere Lösung.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 20.06.2021 08:27:57
0
3163794
Dann nimmt man 2 normale Pumpen und 2 FI Schalter...

Geht da was kaputt macht es einfach klick und der FI ist aus

Denn nicht jedes Gleichspsnnungsnetzteil ist galvanisch so getrennt, dass es Geräte im Wasser versorgen darf.

Wo jwtztvan einem gebastelten Akku Gerätdie Sicherheit liegen soll ????

Verfasser:
geiz3
Zeit: 20.06.2021 08:35:50
0
3163802
Er sagt doch, das der Trafo im Aussenkasten geschützt ist.

Der Threadersteller ist sehr beratungsresistent.

Aktuelle Forenbeiträge
Hani1412 schrieb: Hallo zusammen, ich befasse mich derzeit mit dem Austausch der vorhandenen Gasheizung und hätte da ein paar Fragen an euch. Vorhandene Anlage: Gastherme aus 2006: -Vaillant ecoTEC classic VC...
westberliner schrieb: Hallo Zusammen, wir sind gerade am Aufbau von 2 PV Anlagen: 5,5KWP/570V Leerlaufspannung - 1 String 14x395/~35V pro Modul. 3 Phasen WR 10m Leitung. 4KWP/2x202V Leerlaufspannung - 2 String je 5x395w/~35V...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik

Welches Netzteil für 18 V Regenfasspumpe?
Verfasser:
geiz3
Zeit: 20.06.2021 08:35:50
0
3163802
Er sagt doch, das der Trafo im Aussenkasten geschützt ist.

Der Threadersteller ist sehr beratungsresistent.
Weiter zur
Seite 2