Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
E.-Versorgung
Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 22.07.2021 08:38:20
1
3174564
Könnte man zum Übergang, in den durch Hochwasser zerstörte Orten, nicht mit Strommasten die Versorgung schneller herstellen.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 22.07.2021 09:31:35
1
3174581
Na klar...

Oder muss man wie immer differenzieren:

Häuser mit abgerissenen Hausanschlüssen bringen Masten nix.

Fehlende zerstörte Verteilnetzen bringen Masten nix.

Nur wenn einzelne große Zuleitungen fehlen bringen Masten was.

ABER: wer mal bei großen Autobahnbaustellen darauf achtet: manchmal liegen im Feld daneben auf 1m hochgestrapst Leitungen...

Da sind Zuleitungen provisorisch umgelegt. Und das geht auch in den zerstörten Gebieten

Nur bei Straßenquerungen muss zB mit Masten improvisiert werden.

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 22.07.2021 10:37:21
1
3174613
1 m hoch ist eben ein kleiner Mast.

Anschluss kann provisorisch erstellt werden.

Wasserleitungen kann mit KS Rohren auch provisorisch z. T. Verlegt werden.

Der Versorger hat kein Notfallprogramm.

Der geht danach, ups ist nicht nach Norm.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 22.07.2021 11:35:24
1
3174630
Zitat von W. Mo. Beitrag anzeigen
1 m hoch ist eben ein kleiner Mast.


Meinst du auch du hast einen Mast in der Hose ???

Bei einer Straße in der Innenstadt würde ich mitnichten 1m hochstrapsen

Passendes Kabelschutzrohr und an an der Hauseigentümer befestigen.

Zitat:

Anschluss kann provisorisch erstellt werden.

Wasserleitungen kann mit KS Rohren auch provisorisch z. T. Verlegt werden.

Der Versorger hat kein Notfallprogramm.

Der geht danach, ups ist nicht nach Norm.



Ich weiß nicht was du willst... Natürlich haben Versorger mehr Möglichkeiten als "im Straßembett" nach Norm.

Ich glaube du solltest nach Erfstadt fahren und es den Jungs einfach mal zeigen.... daher doch der bewerbungathread

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 22.07.2021 12:06:00
1
3174646
Wäre keine schlechte Idee.

Aber ich spende lieber Geld.

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 22.07.2021 12:08:55
1
3174649
Wir können ja auch hier, vom Forumsbetreiber zu einer Geldspende aufgefordert werde.

Da würde ich dann noch einmal was spenden.

Herr Aue, Sie sind am Zug.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 22.07.2021 12:09:18
1
3174650
Ich wäre auch der beste Bundeskanzler den es in D gibt.... Aber jetzt muss ich erstmal Beton mischen.

Man muss Prioritäten setzen

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 22.07.2021 12:14:28
0
3174654
Hier mal was normal als "Interimsleitung" auch ohne Hochwasser gebaut wird:



https://eadips.org/interimsleitungen-aus-duktilem-gusseisen-sind-optimal/

Verfasser:
Martin24
Zeit: 22.07.2021 12:23:35
1
3174657
Zitat von W. Mo. Beitrag anzeigen
Der Versorger hat kein Notfallprogramm.
Der geht danach, ups ist nicht nach Norm.


Woher weißt Du das?
Ich kenne Leute bei Versorgern, denen traue ich einige Kreativität zu.
So wie z.B. auch die Mobilfunkversorger nicht gewartet haben, bis sie ihre abgesoffenen Masten erneuern können, sondern als erste Maßnahme auf die benachbarten Masten geklettert sind und Antennen so gedreht haben, dass die in die Richtung des nicht mehr versorgten Gebiets zeigen.
Und als zweite Maßnahme zusätzliche mobile Mobilfunkmasten aufgestellt haben.

Und erst dann werden die Masten mit abgesoffener Elektronik repariert, nachdem das Wasser zurückgegangen ist. Denn das dauert eher Wochen als Stunden.

Ich vermute, dass Strom- und Wasserversorger das ähnlich machen und nicht erst einmal abwarten, bis man die endgültige Lösung in ein paar Wochen oder Monaten wieder in Betrieb nehmen kann.

Grüße
Martin

Aktuelle Forenbeiträge
jaypee schrieb: Hallo liebes Forum, wir leben in einem Einfamilienhaus das aus zwei Teilen besteht. Einen Teil aus 1936 und einen Teil aus 1975. Das Dach wurde komplett erneuert und zwischensparrengedämmt. Die Fenster...
Jojo_ schrieb: Dann hätte man im Winter aber auch weniger Erwärmung der Außenflächen, was einen entsprechenden Heiz-Mehrbedarf verursachen würde. Dann sollte man bei moderater Architektur doch eher den Schwerpunkt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik