Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Staubläuse wegen Feuchte
Verfasser:
Neuland2020
Zeit: 05.09.2021 09:20:47
0
3189702
Ich habe aktuell den Hinweis erhalten, dass ich Staubläuse im Haus habe.
Siehe bild1, bild2 , bild3.

Nun versuche ich 1. die Tierchen rauszubekommen und 2. ob und wo ich eine feuchte Stelle im Haus habe.

Info zum Haus:
Estrich kam Anfang 2020 Trocknungszeit war 8 - 10 Wochen.
Verputzt mit Innenputz ist jetzt circa 12 - 13 Monate her. Kalkzementputz
In jedem Zimmer ist ein Hygrometer welches nicht mehr als 55% anzeigt. Gelüftet wird von Hand 2-3 mal am Tag.

In den Zimmer wo ich die Tierchen als 1. entdeckt hatte, habe ich mal ein Entfeuchter laufen lassen. Ergebnis in 10h sind so 3-4 Liter zusammengekommen.
Ich hab bisher noch keine Massenansammlung von den Tierchen gefunden, sondern meistens sind es Einzelgänger. Das Bild oben mit den 3 war das meiste.
Aktuell finde ich immer so 5 Stück in jedem Zimmer

Ich habe mir ein Messgerät mit Kugelkopf besorgt, um einige Wände durchzumessen.
Die Werte/Digits sind so 20-35. Außer knapp über den Sockelleisten da ist es so 40.

1. Jemand ein Tip wie ich die Tiere schnell los bekomme?
2. Wie kann ich die Ursache finden?

Verfasser:
geiz3
Zeit: 05.09.2021 09:28:18
0
3189707
Verfasser:
Neuland2020
Zeit: 05.09.2021 20:37:23
0
3189868
Zitat von geiz3 Beitrag anzeigen


Danke, kenne ich schon, hat mich leider nicht weiter gebracht, die Ursache zu finden.
Auch sehen die oben genannte Werte doch in Ordnung aus, darum weiß ich leider nicht wo die Feuchtigkeit herkommen soll.

Verfasser:
Neuland2020
Zeit: 09.09.2021 17:44:04
0
3191101
Es wurde immer noch keine feuchte Stelle ausfindig gemacht und die Luftfeuchtigkeit werte sehen immer noch in Ordnung aus 40-50%.
Darum die Frage sind das überhaupt Staubläuse oder könnten es noch was anderes sein? Gibt es noch weitere Ursachen?

Verfasser:
cacer
Zeit: 09.09.2021 20:19:04
2
3191149
warte mal den winter ab.
das sind wahrscheinlich noch "restbestände".
wenn es dauerhaft trocken bleibt (speziell nach austrocknung im winter) werden das immer weniger.

im ersten winter ist die substanz noch ziemlich feucht, nach dem zweiten sollte sich das gegeben haben.

Verfasser:
Neuland2020
Zeit: 10.09.2021 13:53:03
0
3191371
ok dann schauen wir mal

Verfasser:
Neuland2020
Zeit: 11.09.2021 15:36:18
0
3191676
Zitat von cacer Beitrag anzeigen
warte mal den winter ab.
das sind wahrscheinlich noch "restbestände".
wenn es dauerhaft trocken bleibt (speziell nach austrocknung im winter) werden das immer weniger.

Denkst du es sind Staubläuse oder eventuell noch etwas anderes?

Verfasser:
cacer
Zeit: 11.09.2021 15:51:06
1
3191680
bin da sicher kein experte, doch auf den bildern sieht das schon danach aus.
gibt auch über 100 arten in europa, welche teilweise etwas anders aussehen.

bei uns hatten wir letztes jahr viele davon, bedingt durch lange lehmputztrocknungszeit, da beide etagen mit ausgleichs/ WH/ unter/ und feinputz belegt wurden.

nach dem trockenen winter unter 40% luftfeuchte im beheizten/unbewohnten haus sind zwar noch ein paar zu finden, doch nicht mehr der rede wert.

durch den bruchsteinkeller mit höherer relativen feuchte bringt man manchmal vermutlich auch welche nach oben, wenn man im keller gelagerte dinge hochschafft.

saug die fleissig weg und sorge für weitere trocknung des baus.

das feuchtegleichgewicht stellt sich nicht schon nach dem ersten jahr ein.
nach dem zweiten winter dürfte sich aber nicht mehr viel tun.(außer jahreszeitlich bedingt)

Verfasser:
Neuland2020
Zeit: 15.09.2021 10:07:06
0
3192909
Diesem "Sommer" war die Luftfeuchtigkeit schon auch recht hoch teilweise. Da hat auch lüften nicht wirklich Besserung gebracht.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 15.09.2021 11:51:58
0
3192953
Zitat von Neuland2020 Beitrag anzeigen
Diesem "Sommer" war die Luftfeuchtigkeit schon auch recht hoch teilweise. Da hat auch lüften nicht wirklich Besserung gebracht.


Bis ein Neubau "Trocken" ist , kann bis zu 3 Jahre dauern.
Je nach Bausystem.

Aktuelle Forenbeiträge
Tristar schrieb: Entschuldigt, dass ich den Beitrag auch hier, neben dem Unterforum...
Ollimik81 schrieb: Hallo zusammen, Ich versuche mich in unsere Heizungsanlage...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik