Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Infrarotheizung komplette Wohnung
Verfasser:
Muc52
Zeit: 08.01.2022 14:02:28
0
3252559
Hallo ich habe eine Frage zu den möglichen Stromkosten bei IR-Heizungen.Folgende Sachverhalt: ich war gestern eine Wohnung besichtigen zum Kaufen für meine Frau und mich.Es handelt sich dabei um eine 4 Zimmer Wohnung 85m² im EG Das Haus ist Bj 1985. Dämmung wie üblich. Fenster 2fach verglast. Energieausweis: E.

Mir ist aufgefallen das in den größeren Zimmern wie Wohn- und Schlafzimmer(je 20m²) sich je 2 solcher Heizungen mit je 700 Watt befinden und in den restlichen Zimmern nur eins. Im Bad ist ein elektr. Warmwasserspeicher und Küche ein Erhitzer.Also geheizt wird in der Wohnung nur elektrisch.

Die Thematik mit den Stromkosten ist daher ein Argument zum kaufen bzw. nicht kaufen der Wohnung.

Daher würde ich gerne wissen wie eure persönlichen Erfahrungen sind. Wie die tatsächlichen realistischen Kosten sind und keine Hochrechnungen.

Nach meiner Überlgung wird größenteil die Heizungen ja nur in den Wintermonaten im Wohnzimmer und Schlafzimmer genutzt am meisten genutzt. Bei einer 700 Watt Heizung bezieht man die volle Leistung ja auch nicht durchgehend sondern heizt einmal auf volllast und dann wird ja runtergeregelt um ein Temperaturniveau zu halten korrekt?

Wäre für Erfahrungsberichte dankbar

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 08.01.2022 14:10:18
4
3252563
Solche Heizungen werden normal nicht geregelt sondern schalten sich einfach ab und wieder an.

Wenn sich die Frage stellt kaufen oder nicht kaufen gibt es eigentlich nur eine Antwort -> nicht kaufen.


IR Heizungen sind Stromdirektheizungen da zahlt man 4-6x so viel wie mit Gas,Öl oder WP was gibt es da zu überlegen?

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 08.01.2022 14:13:31
1
3252566
Was sagt der Energieausweis in Watt/m2?

Was sagt der Vorbesitzer zum Stromverbrauch in kWh (nicht Euro).

Da wahrscheinlich keine andere Heizungform zeitnah nachgerüstet werden kann (Split-Klimagerät zum Beispiel), wirst du erhebliche Stromkosten haben.

Heizperiode geht übrigens von September bis April (das ist etwas länger als ein paar Wintermonate)

Ich würde normal auch anraten vom Kauf, sonst solltest der Kaufpreis mindestens 30% unter einer vergleichbaren Wohnung mit normaler Heizung liegen.

Da es ein MFH ist, wird eine Umrüstung ja auch fast unmöglich.

Verfasser:
Wolf S
Zeit: 08.01.2022 14:33:18
3
3252583
Zitat von Muc52 Beitrag anzeigen
Nach meiner Überlgung wird größenteil die Heizungen ja nur in den Wintermonaten im Wohnzimmer und Schlafzimmer genutzt am meisten genutzt.

Na ja, Das Bad wirst du ja sicher auch beheizen wollen. Und was ist mit den 2 anderen Zimmern? Wenn die nicht geheizt werden, sind die 85m² doch zuviel. WW-Speicher im Bad, DLE in der Küche und alles Bj 85 - steht das Haus in Deutschland? Oder hat der frühere Eigentümer bei einem Energieversorger gearbeitet und sein Mitarbeiter-Stromkontingent da reingesteckt?
Das ist alles Krampf und bei der Strompreisentwicklung in Deutschland mittelfristig unbezahlbar.
Nicht kaufen.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 08.01.2022 14:35:48
2
3252586
Laut Energieausweis ein E.
Das bedeutet 130-159kWh/qma.
Auf die 85qm bezogen also 11.050 - 13.515kWh Heizstrom pro Jahr.
Dazu kommt noch dein Hausstrom.
Ich würde mal grob mit 15.000 - 20.000kWh Strom im Jahr für die Wohnung rechnen.

Egal wie billig die Wohnung ist, wenn der Wärmebedarf so hoch ist und die Heizung so ineffizient wird es am Ende des Jahres einfach irre teuer.

Verfasser:
Muc52
Zeit: 08.01.2022 14:43:06
0
3252594
Also erstmal danke für die Antworten.
Ehrlich gesagt habe ich mit so hohen Stromverbräuchen nicht gerechnet. Das Haus steht in DE in der Pfalz.
Also eingebaut sind folgende IR-Heizungen mit Thermostat

https://www.vasner.com/shop/de/vasner-citara-m-infrarot-heizplatte-metall?sPartner=V-DE&number=2015900M&gclid=EAIaIQobChMIprzvxZig9QIVyeF3Ch2fxAnGEAQYAiABEgLtL_D_BwE

Und gibt es jemand der praxisbeispiel bringen kann also von seinen persönlichen Erfahrung berichten kann. Ich glaube die meisten die geantwortet sind nicht damit persönlich konfrontiert

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 08.01.2022 14:53:03
10
3252600
Weil wir nicht so dumm waren so etwas zu kaufen.

Es ist egal ob schickes IR-panel oder Heizlüfter.
Ein kW Strom = 1kw Wärme.

Kannst auch tagelang backen oder kochen bzw. die Haare föhnen, ist immer das gleiche 1kw Strom.
Den Verbrauch hat man die gesagt, je nachdem wie kalt oder warm du es magst, vielleicht ca 20% Schwankung...18 Grad sind dich warm genug, oder?
Kommt auch drauf an wie die Nachbarn heizen.

Aber du hast eine Hausnummer und für eine Rechengröße ist die ganz gut.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 08.01.2022 14:53:08
2
3252601
Nachtspeicherheizung, Heizlüfter, Infrarotheizung, elektr. Fußbodenheizung....
Es ist alles das selbe. 1kWh Strom = 1kWh Wärme
Wenn die Wohnung laut energieausweis so viel Wärme benötigt, da energetischer Zustand aus den 80ern und nichts investiert wurde, dann benötigt sie genauso viel Strom.

Verfasser:
egal1
Zeit: 08.01.2022 14:59:50
0
3252606
Ist doch einfachste Physik: 1kWh Direktstrom erzeugt 1 kWh Wärme.
Ob das jetzt von einem einfachen Heizlüfter oder überteuerten "Marmorwunderplatten" kommt, ist völlig egal. 1 kWh Strom dürfte derzeit bei 45 cent liegen, der Gaspreis bei ca. 7 cent/kWh. Noch Fragen?

Verfasser:
nochnix Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 08.01.2022 15:08:35
0
3252611
Naja so ein Schätzausweis ist das Papier nicht wert von daher auch die Rechnung, 15.000-20000kw ist doch lächerlich.

nichtsdestotrotz ist es keine Empfehlung wert die hälfte ist ja schon genug bei steigenden Stromkosten. Ich hatte eine Direkt Heizung die letztendlich nichts anderes ist und die war schon bei unter 20cent nicht mehr zu empfehlen.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 08.01.2022 15:13:18
0
3252617
Bei dem Baujahr muss man schon einen Finanziellen Puffer mit einkalkulieren.
Das heißt, Heizung, Dämmung/Fassade, Fenster.

Da es sich hier aber um eine Wohnung in einem Haus handelt, hat man vermutlich noch einen "Nachbarn".

Und die Heizung deutet ja schon darauf hin, dass die Heizung nichts kosten durfte in der Anschaffung.
Wer weiss was der Rest "kosten" durfte...

Als ganzes Haus, kann das ne Möglichkeit sein das Haus etwas günstiger zu bekommen (mit einkalkulieren der Heizung samt fbh/Heizkörper/Wandheizung).

Als Teil des Hauses wird da eh alles problematisch....

Man könnte die Heizung auch per Splitklima vorsehen.
Das wäre ein sehr guter Kompromiss der im Sommer sogar die Kühlung ermöglicht.
Da werden je nach Grundriss mind. 2 Innengeräte benötigt die entweder von einem Aussengerät (Multisplit) oder von jew. Einem eigenen Aussengerät versorgt werden ...

Da machst du aus 1kWh Strom eben 4-5kWh Wärme.

Preislich günstig und sogar mit Förderung möglich.


Kommt auch wie so oft auf die Lage des Objektes an.

Verfasser:
Wolf S
Zeit: 08.01.2022 15:17:36
1
3252619
Zitat von Muc52 Beitrag anzeigen
Und gibt es jemand der praxisbeispiel bringen kann also von seinen persönlichen Erfahrung berichten kann.

Bitte, gern. Altes Fachwerkhaus, Fenster 2-fach Verglasung, wenn genutzt, ca 80m² beheizt (WZ, EZ, 2xSZ, WC und Bad) genutzt als Ferienhaus und das sehr selten an Wochenenden. Letzte Nutzung 50.Woche 2021, Donnerstag, 16.00 Uhr bis Montag 12.00 Uhr, AT 5-8°C - Verbrauch 364 kwh Strom und reichlich Holz für einen Kaminofen. WW mit DLE

Verfasser:
egal1
Zeit: 08.01.2022 15:18:36
0
3252622
Der Hersteller geht von 50 kWh/m*a aus, also von einem modernen, gut gedämmten Haus. Den Strompreis nimmt er mit 29cent/kWh an. Das hat beides mit DEINER Wirklichkeit auch gar nichts zu tun.
Und noch eine Überlegung: meinst du 95% der Eigenheimbesitzer bauen sich um zigtausend Euro eine Gas/Öl/Pellet-Heizung oder gar eine Wärmepumpe ein um bezahlbare Heizpreise zu haben. Denkst du, die machen alle Fehler?

Verfasser:
pinot
Zeit: 08.01.2022 15:30:23
1
3252631
Mit den Miteigentümern klären, ob Di eine Klimaanlage einbauen darfst.
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/233395/Pana-VZ9

Falls nicht, den Kauf überdenken

Verfasser:
nochnix Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 08.01.2022 15:36:56
0
3252637
Klimasplitt
Da machst du aus 1kWh Strom eben 4-5kWh Wärme.

Ja aber auch nur theoretisch letztendlich ist das auch keine Empfehlung das ist auch nur irgendwie so eine Notlösung. Während eine Direkt Heizung noch etwas die Wand aufwärmt bläst es mit der Klima Splitt etwas lauwarme Luft durch die Gegend, das taugt nicht mal als Übergangs Heizung.

Zum Kühle spitze und empfehlenswert da darf der Luxus auch mal etwas kosten zum heizen eher nicht schon gar nicht wenn man es Warm mag.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 08.01.2022 15:45:43
1
3252642
Man kann damit auch die Grundwärme ins Gebäude bringen und die Spitzen eben mit IR etc abdecken.

Die Split Klima soll dann ja auch nicht 5 min laufen, sondern viele Stunden am Tag, evt sogar durchlaufen.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 08.01.2022 15:47:46
1
3252644
@nochnix.

Du willst also sagen der Status quo ist besser als ein, zwei Splitklimas die aktuell sogar gefördert werden.
Das ist die sinnvollste/kostengünstigste heizlösung.
Zugleich reden wir hier von einer Wohnung, keinem dreistöckigen Haus :-)

Und die 4-5 JAZ sind realistisch wenn man nicht den letzten eBay China Kracher kauft
Sondern bei den guten Herstellern von einem Kältefachbetrieb bleibt

Panasonic
Daikin
Mitsubishi

Ich kann 20.000kWh für Strom Infrarot teile verballern, oder mit Multisplit/Singlesplit Eben +- 4000-5000kWh an Strom einsetzen.
Durch die Umwälzung würde ich behaupten ist das sogar positiv für die Wände hinsichtlich Kälte/Schimmel etc...

Man kann aber auch in ner Wohnung, Boden raus reissen, fbh rein, Estrich rein, Bodenbeläge drauf, WP rein, ... Und dafür eben 60t€ hinblättern.. ob das Objekt zumal nur Wohnung das wert ist, ist fraglich...

Verfasser:
pinot
Zeit: 08.01.2022 15:51:01
4
3252648
Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
Klimasplitt
Da machst du aus 1kWh Strom eben 4-5kWh Wärme.

Ja aber auch nur theoretisch letztendlich ist das auch keine Empfehlung das ist auch nur irgendwie so eine Notlösung. Während eine Direkt Heizung noch etwas die Wand aufwärmt bläst es mit der Klima Splitt etwas lauwarme[...]


Sinnfreies Geblubber

Verfasser:
nochnix Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 08.01.2022 16:18:28
3
3252666
Eigene Erfahrung, mit einer Klimasplitt macht man aus einen 1kw keine 4-5kw Wärme. So dreist steht das ja nicht mal in den der Gebrauchsanleitung des Herstellers und die sind in der Regel mit Vorsicht zu genießen

Verfasser:
Muc52
Zeit: 08.01.2022 16:34:29
0
3252672
Also die Wohnung ist vom Preis her relativ gut im Vergleich noch günstig.Was wäre die alternative Heizmöglichkeit und wo liegen die Kosten? Dann könnte ich dies als Argument nutzen um am Kaufpreis zu verhandeln.

Werde beim Eigentümer ebenfalls erfragen wie hoch die Stromkosten in den aktuell vermieteten Wohnungen sind um einen Referenzwert zu erhalten.

Ich habe beim schnellen googlen auch von Leuten gesehen die ihre Wohnung komplett über IR heizen und zufrieden sind und auch selbst durchgehend bewohnen. Woher kommt der positive Feedback, weil habe bis her nichts befürwortendes hier gelesen

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 08.01.2022 16:49:37
3
3252680
Hallo,
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Laut Energieausweis ein E.
Das bedeutet 130-159kWh/qma.



Den Heizbedarf der Wohung hast du im Energieausweis schriftlich, was es bedeutet kannst du googeln bzw. wurde dir schon gesagt, daß 1kWh "Strom" = 1kWh "Warm" ist hast du hier gelernt, was eine kWh Strom kostet kannst du googeln, also hast du alles beieinander.

Irgendwie hab ich das Gefühl, daß die hier um Absolution bettelst, die Bude kaufen zu dürfen :))))


PS: wenn du deine Nachbarn fragen willst, solltest du nicht nach KOSTEN, sondern nach VERBRAUCH fragen!!!

Energie wird in kWh gemessen, nicht in €, aber das wirst du schon noch lernen


MfG

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 08.01.2022 16:53:53
4
3252683
Sowas kann man in Niedrigenergiehäusern einsetzen aber nicht im Altbau.

Der energieausweis ist ja sicher anhand von Verbrauch ermittelt worden. Daher würde ich allein deshalb die Finger davon lassen. Das ist einfach ein altes Haus mit Sanierungsstau, daher eben auch billig.

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 08.01.2022 16:59:06
1
3252687
Zitat von Muc52 Beitrag anzeigen
Ich habe beim schnellen googlen auch von Leuten gesehen die ihre Wohnung komplett über IR heizen und zufrieden sind und auch selbst durchgehend bewohnen. Woher kommt der positive Feedback, weil habe bis her nichts befürwortendes hier gelesen
[...]


Auf den Herstellerseiten ;)

Aber auch auf anderen Seiten gibt es gekaufte Bewertungen und Meinungen.

IR Heizungen haben ihr Berechtigung wenn man kurzfristig irgendwo Wärme braucht z.B. im Badezimmer. Für Frostbeulen evtl. auch mal an Orten wo man sich immer im direkten Stahlungsbereich aufhält, z.b. im Lesesessel. Oder am Schreibtisch vor dem Computer.

Um eine ganze Wohnung oder ein Haus zu heizen ist es aber einfach ungeeignet.

Alternativen (Klima, Holz oder Pelletofen) sind schwierig, denn da braucht du bei praktisch allem die Zustimmung der anderen Eigentümer. Und das klappt oft nicht .

Meine Frau ist Immobilienkauffrau uns sagt immer bei einer Eigentumswohnung kauft man die Luft zwischen den Wänden, vielleicht noch die Tapeten. Aber Wände gehören dir schon nicht mehr.

Für ein anständiges modernes Heizsystem müsste das ganze Haus saniert werden, wahrscheinlich utopisch selbst wenn die andere Eigentümer sich auch tun und dämlich zahlen, Erfahrungsgemäß haben die sich damit irgendwie eingerichtet und scheuen ausgaben von vielen tausend € für eine sanierung.

Die Frage ist ja auch willst du nach dem kauf noch mal 20-30t€ investieren?

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 08.01.2022 16:59:12
4
3252689
#Schrottimmobilie

<Mehr schreibe ich zu sowas nicht.>

Verfasser:
egal1
Zeit: 08.01.2022 17:03:44
1
3252694
Zitat von Muc52 Beitrag anzeigen
Also die Wohnung ist vom Preis her relativ gut im Vergleich noch günstig.Was wäre die alternative Heizmöglichkeit und wo liegen die Kosten? Dann könnte ich dies als Argument nutzen um am Kaufpreis zu verhandeln.

Werde beim Eigentümer ebenfalls erfragen wie hoch die Stromkosten in den[...]


Die Wohnung ist BILLIG aber nicht GÜNSTIG. Nur weil ein Schrottauto nur 100,-- € kostet, ist es nicht immer ein Schnäppchen. Du kannst davon ausgehen, dass der Rest der Bausubstanz eben auch auf einem so schlechten Stand ist.
Wenn kein Gasanschluss und kein Fernwärmeanschluss im Haus ist, gibt es nicht mal die Möglichkeit eine vernünftige Heizung nachzurüsten.

Aktuelle Forenbeiträge
joe115 schrieb: Hallo, Ich möchte das LAS der vor einem Jahr durch eine WP...
BauernTheo schrieb: Hallo liebe Haustechnikgemeinde,ich habe kürzlich ein Haus der...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik

Infrarotheizung komplette Wohnung
Verfasser:
egal1
Zeit: 08.01.2022 17:03:44
1
3252694
Zitat:
...
Also die Wohnung ist vom Preis her relativ gut im Vergleich noch günstig.Was wäre die alternative Heizmöglichkeit und wo liegen die Kosten? Dann könnte ich dies als Argument nutzen um am Kaufpreis zu verhandeln.

Werde beim Eigentümer ebenfalls erfragen wie hoch die Stromkosten in den[...]

Die Wohnung ist BILLIG aber nicht GÜNSTIG. Nur weil ein Schrottauto nur 100,-- € kostet, ist es nicht immer ein Schnäppchen. Du kannst davon ausgehen, dass der Rest der Bausubstanz eben auch auf einem so schlechten Stand ist.
Wenn kein Gasanschluss und kein Fernwärmeanschluss im Haus ist, gibt es nicht mal die Möglichkeit eine vernünftige Heizung nachzurüsten.
Weiter zur
Seite 2