Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Wolf CHA-Monoblock 07/400 selbst einbauen
Verfasser:
aboman
Zeit: 12.01.2022 20:39:50
0
3255544
Hallo an alle Helfer,
möchte meine alte Heizungsanlage durch die Wolf CHA 07/400 ersetzen und selbst einbauen. Eine alte Sole WP Marke Eigenbau mit 50m x30cm GrabenKollektor soll weichen. Bitte deswegen nicht weiter nachfragen hat seine Gründe.

Haus BJ 2012 36er/Ytong, ca.135qm (1200m Rohr), alles Fubo-Heizung und Rotex Hyprid Cube 500Liter Frischwasserspeicher auf 52 Grad, denke die Leistung von 7KW reicht dicke aus!

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Gerät und kann mir noch einige Tipps geben???

Kann ich zum Beispiel meinen Rotex WW Fühler weiter verwenden?
Hat jemand EVU Sperre angeschlossen? Habe WP Strom der ist 33% günstiger bei 2 Abschaltzeiten oder sollte ich da lieber mit Timer arbeiten gegen hartes Abschalten?

Wollte erst eine Jeisha 7KW nehmen, aber habe einen Heizungsbauer der mir die Anlage in Betrieb nimmt und er auch die Fachunternehmererklärung für die BAFA bereitstellt und ich das Teil zu einem guten Preis 6250€ gleich um die Ecke bekomme.
Zusätzliche Teile wie BM-2, Mikroblasen und Schlammabscheider usw. kommen noch dazu. Den Einbau mache ich selbst, außer E-Anschluss durch Heizi oder Elektriker.

Durch die BAFA ist der Mehr-Preis ca.2T€ gegen die Jeisha noch zu ertragen. Die Werte der Wolf sehen alles besser aus, Schall, Cop usw und optisch ist sie auch Ansehlicher! Garantie sind 5 Jahre und Händler zwecks Ersatzteile auch nicht weit weg.

Danke

Verfasser:
manx
Zeit: 12.01.2022 23:58:14
0
3255675
Hast du mal im JAZ-Rechner geschaut? Wenn ich die Daten meines Hauses eingebe und die 7er Jeisha mit der Wolf vergleiche, hat die Jeisha angeblich eine um 0,2 höhere JAZ.

Ansonsten sollte die Installation sich doch nicht deutlich unterscheiden, bis auf die zusätzliche Hydrobox und die dreiphasige Stromversorgung. Wenn ein Profi die Inbetriebnahme macht und auch noch Förderung fließt, würde ich mich trauen. Aber - wenn du eine Fachunternehmererklärung bekommst - geht das nicht auch bei einer Jeisha?

Verfasser:
MrAnderson
Zeit: 13.01.2022 01:16:57
0
3255687
Elektroseitig muss noch beachtet werden, dass die CHA einen 440V FI Schutzschalter Typ B braucht, die sind zumindest von den etablierten Marken nicht ganz billig.

Verfasser:
aboman
Zeit: 13.01.2022 07:11:21
0
3255708
Da ke für die Antworten. Ja mit der Fachunternehmererklärung würde au h bei der Jeisha gehen, aber der HB ist kein WP Spezialist, hat aber einen Wolf Vertreter, den er anrufen kann bei defekt. Kenne nur einen Panasonic Betrieb in der Nähe und der hat mir die Jeisha für13 000 Euro angeboten.
Habe eine FI Schalter im Kasten dran, weiß aber nicht welche Marke. Ist das wirklich mit dem FI ???

Verfasser:
Frank_Pantry
Zeit: 13.01.2022 07:39:38
0
3255718
Die "Tipps" sind ,das du Deine Hydraulik dahingehend prüfst, ob die Wolf da überhaupt vernünftig dran läuft. :-)

Ich habe die letzte Zeit einige Kunden, die so mit der Wolf ihre Problemchen haben wegen zu wenig thermischer Masse, zu aggressivem, überschießenden Regler(die Wolf mutiert dann zur On-off-WP) , zu wenig Volumenstrom, zu wenig Wärmeabnahme durch gedämmte Heizflächen usw. usw.

Also vorher schon alles evaluieren im Rahmen einer Machbarkeitsstudie, Anlaggenkennlinie ausmessen, Rücklaufkick usw.

Oder gleich den dicken Pufferspeicher als hydraulische Weiche mit einbauen und es läuft von Anfangan grottig. (aber dann halt leidlich sicher)

Lieber vorher alles vernünftig evaluieren als hinterher teuer nachbessern. :-)


Gruß
Dipl.-Ing. Anlagentechnik
Frank-Rolf Roth
www.waermepumpendoktor.com
(Planung, Baubegleitung, Anlagen-Optimierung, Betreiberschulung)

Verfasser:
Bibothebird
Zeit: 13.01.2022 08:32:06
2
3255742
Hallo Herr Roth,

könnten Sie ausführlicher erklären, warum die Wolf CHA hier besondere Bedingungen (im Gegensatz zu anderen Fabrikaten) erfordert? Was muss gegeben sein, damit die Wolf sich wohl fühlt? Die üblichen Punkte, wie passender Durchfluss und richtige Dimensionierung mal ausgenommen.

Ich würde mir diese WP in Kürze ebenfalls gerne einbauen lassen.

Beste Grüße

Verfasser:
Bramme
Zeit: 13.01.2022 09:22:05
0
3255770
Zitat von aboman Beitrag anzeigen
Habe eine FI Schalter im Kasten dran, weiß aber nicht welche Marke. Ist das wirklich mit dem FI ???

Der vorhandene FI ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nur ein Typ A und damit nicht geeignet. Welcher Typ das ist, ist aufgedruckt. Außerdem willst du für die WP einen eigenen FI, damit die Heizung nicht ausfällt, wenn es mal ein defektes Gerät gibt.

Lad dir mal folgende Dokumente runter:
-Betriebsanleitung für die Fachkraft
-Inbetriebnahmecheckliste
-Inbetriebnahmeprotokoll

Da findest du vieles, was beachtet werden muss. Wenn du dich nicht an die Vorgaben hälst, wird der IBN-Techniker die Anlage nicht einschalten und du darfst einen weiteren Arbeitseinsatz bezahlen. Bei einem Bekannten wurde die WP z.B. nicht in Betrieb genommen, weil die Fachfirma die in der Anleitung angegebenen erforderlichen Abstände zum Kellerfenster nicht eingehalten hatte.

Verfasser:
MrAnderson
Zeit: 13.01.2022 09:25:34
0
3255771
Zitat von aboman Beitrag anzeigen
Habe eine FI Schalter im Kasten dran, weiß aber nicht welche Marke. Ist das wirklich mit dem FI ???


Nee das hab ich mir nur ausgedacht um dich zu ärgern.... ;-)

Zitat aus der Montageanleitung:

Bei Einsatz einer Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (FI-Schutzschalter bzw. RCD) ist eine allstromsensitive Fehlerstrom-Schutzeinrichtung vom Typ B zu verwenden, da nur diese für gleichstromhaltige Fehlerströme geeignet sind.
Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen vom Typ A sind nicht geeignet.


Typ A ist normal verbaut, Typ B nicht. Der Wolf Inbetriebnahmetechniker hat das (unter anderem) bei der Inbetriebnahme geprüft und meinte, wenn nicht verbaut wird die Abnahme verweigert. Der obige Satz lässt für mich zumindest aber auch die Interpretation, dass man gar keinen benutzen muss (was allerdings heutzutage nicht mehr State-of-the-art wäre.

Wenn du das Ding selbst montieren willst, les dir doch die frei im Netz verfügbare Montageanleitung genauer durch, da steht alles mögliche bzgl. Anschlussmöglichkeiten, Rohrzuleitungen, benötigter E-Installation, Aufstellort usw. drin. Google -> CHA Montageanleitung.

Ansonsten hat Frank nicht ganz unrecht - die Wolf hat z.B. die Eigenart erst mal ein paar Minuten mit 50% VD-Leistung loszurennen und wenn da die Energie nicht ordentlich weggeschaufelt werden kann, muss man recht hohe Hysteresen wählen um keine wilden Taktorgien zu veranstalten und das führt dann zu nicht ganz einfach einregelbaren Heizkurven und man muss sich da ggfs. mit Tricks wie Nachtabsenkung behelfen

Verfasser:
aboman
Zeit: 13.01.2022 18:16:45
0
3256151
Danke für die Antworten. Die Handbücher habe ich mir schon alle runter geladen und auch schon etwas gelesen. Da ich selbst an die Elektik nicht ran gehe, habe ich das außer acht gelassen. Der Heizi will auch die Elektrik mit anschließen.
Kommt denn zu jeder Wolf CHA ein IBN Techniker?? Glaube ich eher nicht.
Die Monoblock Anlagen kommen doch fertig an, oder muss man an den Kälteleitungen noch etwas vakuumieren? Frage nur, weil der Heizi so eine Andeutung gemacht hat, vielleicht ist es ja der falsche Monteur.

Verfasser:
MrAnderson
Zeit: 13.01.2022 21:49:54
0
3256329
Nö,die Wolf ist kältemäßig vorgefüllt. Auf den Montageplatz, Anschluss an Strom, Entwässerung, Heizleitungen und Steuerleitung und Innen die Einheut an die bestehende Hydraulik anschließen, befüllen, fertig.

Ibn muss nicht durch Wolf gemacht werden, aber nur dann gibt’s 5 Jahre Garantie. Wenn das egal ist brauchst es natürlich nicht machen.

Verfasser:
KielJoerg
Zeit: 11.02.2022 15:06:31
0
3276365
Hallo, ich habe Fragen zum elektrischen Anschluss der CHA: Sind für die Anschlüsse Netz Inneneinheit und Netz Außeneinheit 2 Sicherungen nötig? Wird der Wechslestromzähler mit S0-Ausgang zur korrekten JAZ-Berechnung eigentlich nur für den 3phasigen Inverteranschluss benutzt oder für den Gesamtverbrauch der CHA inkl. Netz Inneneinheit und Netz Außeneinheit? Ist ein FI Schalter zwingend vorgeschrieben? Vielen Dank für eine kurze Info, Jörg.

Verfasser:
Entropie
Zeit: 11.02.2022 21:03:55
0
3276586
Also soweit ich das weiss, ist laut VDE ein FI für ortsfeste Maschinen (noch) nicht vorgeschrieben, allerdings sollte dann der Strom auch nicht nacht einem Typ A FI abgenommen werden, da dieser bei einem Isolationsfehler im Gleichspannungsbus des Inverters unter Umständen garnicht mehr auslöst. Im Interesse der Sicherheit solte man sich also vielleicht doch für einen Typ B FI entscheiden (wenn z.B. Dritte an die Anlage gelangen können). Typ B brauchst du sowieso irgendwann, wenn du eine Drehstrom Wallbox willst und die 250€ Fallen bei so einer Anlage auch nicht wirklich ins Gewicht. Manche VNB erlauben die Verwendung des WP Tarif Anschlusses für die Wallbox. Es ist sowieso am besten, du fragst deinen Elektroinstallateur, da möglicherweise die TAB deines Verteilnetzbetreibers etwas bestimmtes fordern.

PS: In den Panasonic Monoblocks sind werksseitig Typ A FI in den Geräten verbaut soweit ich weiss.

Verfasser:
Bramme
Zeit: 12.02.2022 10:48:14
0
3276769
Zitat von KielJoerg Beitrag anzeigen
Sind für die Anschlüsse Netz Inneneinheit und Netz Außeneinheit 2 Sicherungen nötig?

Ja.
Zitat von KielJoerg Beitrag anzeigen
Wird der Wechslestromzähler mit S0-Ausgang zur korrekten JAZ-Berechnung eigentlich nur für den 3phasigen Inverteranschluss benutzt oder für den Gesamtverbrauch der CHA inkl. Netz Inneneinheit und Netz Außeneinheit?

Für den Gesamtverbrauch.
Zitat von KielJoerg Beitrag anzeigen
Ist ein FI Schalter zwingend vorgeschrieben?

Das hängt auch von deinen örtlichen Gegebenheiten ab, es gibt Bedingungen, da muss man einen FI einsetzen. Der Anleitung von Wolf würde ich entnehmen, dass sie zumindest den Einsatz eines FI empfehlen. In der IBN-Checkliste wird das auch überprüft, daher würde ich einen Typ B FI verbauen.

Die Dokumente Inbetriebnahmecheckliste und -protokoll, Betriebsanleitung für die Fachkraft usw. kennst du alle? Da findest du alle gefragte Information.

Zitat von Entropie Beitrag anzeigen
In den Panasonic Monoblocks sind werksseitig Typ A FI in den Geräten verbaut soweit ich weiss.

Hat sich da was geändert? In der schon ein paar JAhre alten 5kW F-Version ist ein Typ AC verbaut. Die sind in D nicht zulässig.

Verfasser:
KielJoerg
Zeit: 12.02.2022 18:23:29
0
3276999
Vielen Dank für die Infos!

Verfasser:
Frank_Pantry
Zeit: 13.02.2022 10:42:54
0
3277211
Zitat von Bibothebird Beitrag anzeigen
Hallo Herr Roth,

könnten Sie ausführlicher erklären, warum die Wolf CHA hier besondere Bedingungen (im Gegensatz zu anderen Fabrikaten) erfordert? Was muss gegeben sein, damit die Wolf sich wohl fühlt? Die üblichen Punkte, wie passender Durchfluss und richtige Dimensionierung mal[...]


1) Die Wolf arbeitet mit einer reinen Positiv-Hysterese auf den Vorlauf, sie hysteriert nicht um den Vorlauf mit +-

2) Der Regler gibt dem FU erst einmal Vollgas vor (wo moderates ranfahren bzw. zurückfahren an den Sollwert sinnvoll wäre) und dann überschießt der Vorlauf halt die Hysterese (mangels zeitnahem Zurückfahren der Leistung) und die WP geht aus und taktet wie eine Ein-Aus-WP, je nach Anlagenvolumen, thermischer Masse, Rücklaufkick, Sollwert ect.

Leider bemerken das WP-Käufer, die das nicht vorher berücksichten, dann zu spät....

Gruß
Dipl.-Ing. Anlagentechnik
Frank-Rolf Roth
www.waermepumpendoktor.com
Referenz-Wärmepumpenanlage der Energieagentur-NRW

Verfasser:
Influxe
Zeit: 22.02.2022 09:05:12
0
3282212
Inwiefern lässt sich denn messen / abschätzen ob die vorhandene Hydraulik bzw. Trägheit der Wärmesenken für den Einsatz der Wolf ohne Puffer geeignet ist?

Ich bin auch immer noch in der Planungsvorbereitung für eine neue Heizungsanlage und in der Überlegung zwischen Wolf und Panasonic, für Details will ich aber nun nicht das Thema hier kapern.

Dennoch ist natürlich die grundsätzliche Bewertungsmöglichkeit der vorhandenen Wärmesenken hierzu wahrscheinlich für viele Anwender sehr interessant.

Viele Grüße

Verfasser:
fischx
Zeit: 23.09.2022 18:41:18
0
3388920
Zitat von MrAnderson Beitrag anzeigen
Nö,die Wolf ist kältemäßig vorgefüllt. Auf den Montageplatz, Anschluss an Strom, Entwässerung, Heizleitungen und Steuerleitung und Innen die Einheut an die bestehende Hydraulik anschließen, befüllen, fertig.

Ibn muss nicht durch Wolf gemacht werden, aber nur dann gibt’s 5 Jahre[...]



Bei mir hat der Installateur die Abnahme gemacht und die 5 Jahresgarantie von Wolf habe ich auch (mit Urkunde) ohne Wolf-Techniker bekommen

Verfasser:
Jogi666
Zeit: 12.02.2024 20:43:08
0
3672500
Hallo aboman,

Hat dein Vorhaben denn am Ende geklappt?
Bin bald auch so weit.

Grüße Jürgen

Aktuelle Forenbeiträge
Marc0303 schrieb: Hallo, würdet ihr bei einem errechneten Wärmebedarf von 8,2 KW eher die Panasonic Luft-Wasser-Wärmepumpe Aquarea High Performance 7 kW Mono-Block Gen. "J" oder die Panasonic 9 kW Aquarea T-CAP J Monoblock...
Horst_57 schrieb: Liebe Profis, ich bewohne eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses, bin Mieter. Das Haus, KfW 55, wurde 2023 fertiggestellt, es gibt 6 Wohnungen mit 520 m² Wohnfläche. Die Wärmepumpe ist eine Novelan...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik