Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Alpha Innotec Wärmepumpe KHZ-LW 80 (LWC 80) – Optimierung gelungen???
Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 05.03.2022 17:21:17
0
3287753
Hallo liebe Forenmitglieder,

erst mal ein Lob und ein Dankeschön zu dem was Ihr hier macht!

Und nun gleich zu meinem Anliegen:
Meine Wärmepumpe hat getaktet und ich wollte mal wissen, was Ihr dazu meint, ob meine „Optimierung“ gelungen ist oder ob Ihr noch Verbesserungsbedarf seht!?

Erst mal zum Haus:
Standort: 91275
Baujahr: 2013
KFW-Standard: 70

Heizung: Alpha Innotc KHZ-LW 80 mit 285 WW-Speicher und zentr. Lüftungsanlage. Raumgrößen (Keller mit ca. 80 m² kann zur Hälfte geheizt werden, wird aber nicht genutzt), siehe folgende Excel-Tabelle mit Durchflussmengen der einzelnen Heizkreise. Die einzelnen Rohrlängen sind leider nicht bekannt, nur die Gesamtrohrlänge aus der Rechnung mit 1514 m.

Zusatzheizungen: im offenen Wohn-/Ess-/Kochbereich ein Kachelofen mit keramischem Speicher und im Bad im OG eine Infrarotplatte mit 1.000 Watt die zeitgesteuert zum Aufstehen und abends, wenn geduscht wird einschaltet.

https://www.dropbox.com/s/01gzbls26ttiuzk/2022-03-05_Durchfl%C3%BCsse.xls?dl=0

Folgendes habe ich gemacht:

- ÜSV geschlossen
- Heizkreise wie in oben genannter xls-Tabelle eingeregelt
- Einstellungen an der Wärmepumpe wie folgt geändert

https://www.dropbox.com/s/1l2mor0ml871e7t/220305_1659_Text_D.csv?dl=0

Hier noch die aktuelle DTA:

https://www.dropbox.com/s/dct041arrxjlsfs/220305_1659.dta?dl=0

Bin soweit recht zufrieden, im Bad könnte es wie immer wärmer sein (wie so oft das Problem).
Seht Ihr noch Verbesserungsbedarf!?

Vielen Dank schon mal im Voraus

Grüße

Fabian

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 06.03.2022 09:23:17
0
3287997
Was hast du denn gg über 2019 noch weiter verändert?

Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 06.03.2022 10:15:07
0
3288030
Hallo Rastelli,

schön wieder von Dir zu hören :-)
eigentlich habe ich nicht viel geändert, etwas an den Durchflüssen geschraubt, Heizkurve steiler und flacher gestellt, Sperrzeiten für WW etwas geändert und einen neuen Regler für die Infrarotplatte im Bad installiert, der Alte hatte nicht genügend Schaltlast, so dass die Infrarotplatte nach wenigen Minuten heizen wieder ausgeschaltet hat und ca. 20 min Pause gemacht hat... aber der ist nur Nebensache.
Ich fand, dass es im Wohnbereich immer zu warm war. Klar, da ist der Kachelofen, der abends immer läuft und durch den keramischen Speicher auch lange die Wärme hält, hatte aber das Gefühl dass die FBH da einfach mit drauf heizt und nicht der Kachelofen für den recht warmen Wohnbereich verantwortlich ist. Jetzt hat man schon viel eher das Bedürfnis, den Kachelofen auch schon nachmittags mal an zu heizen und nicht wie vorher erst abends, obwohl es eigentlich noch warm genug war...

Wäre schön wenn Du noch mal über die "Daten" schauen könntest.

Besten Dank, Grüße und ein schönes restliches Wochenende...

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 06.03.2022 13:20:43
0
3288157
seit Dez 19 haben sich die Betriebszahlen im Vergleich zum Gesamtschnitt deutlich verbessert. 4280 Betriebsstunden stehen 4526 Verdichterstarts gegenüber. Das ist OK.
Ich würde die Speuerspannung Nom zurücknehmen, dass bei AT 0 bis +5 etwa 7K Spreizung erreicht werden. Versuche mal statt 10V nur etwa 8,5V.
Die FBH ist mit 3,0V Min.Leistung zufrieden.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 06.03.2022 14:08:55
0
3288193
auffällig ist auch, dass die WP vornehmlich nachts bei ungünstigen -5°C läuft und bei den COP-freundlichen +5 am Tag pausiert. Schon mal über eine Verschiebung einiger Betriebsstunden in den Tag nachgedacht? Evtl. ist (inzwischen oder demnächst) sogar PV vorhanden?

Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 06.03.2022 17:18:42
0
3288327
Hallo Rastelli,

danke, die Spannungen habe ich auf 8,50/3,00V geändert, mal warten ob was passiert (was sollte ich denn merken?).
Über die Verschiebung der Betriebsstunden in den Tag habe ich schon nachgedacht... da ich allerdings WW schon in den "Tag" verschoben habe, weiß ich nicht, wie ich die Heiztakte auch in den Tag verschieben soll, ohne dass die Heiztakte immer durch die WW-Bereitung abwürgt werden. Hättest Du eine Idee?
Photovoltaik habe ich schon überlegt, oder besser, bin seit ca. 6 Wochen daran Angebote einzuholen... Katastrophe da was zu bekommen, oder wennst ein Angebot bekommst, dann haben die erst im September oder so Zeit sie zu installieren.... dann ist noch die Frage zur Größe der Anlage und ob mit Speicher oder ohne. Ein deutschlandweites Unternehmen bietet so eine Art cloud an.... jeder Anbieter erzählt Dir was anderes..
Aber Danke schon mal, ich werde mal ein paar Tage warten und dann neue Daten zur Verfügung stellen!!

Grüße

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 06.03.2022 18:14:46
0
3288355
Zitat von FabianGebhardt Beitrag anzeigen
mal warten ob was passiert (was sollte ich denn merken?).[...]
am besten nichts.
Zitat von FabianGebhardt Beitrag anzeigen
Über die Verschiebung der Betriebsstunden in den Tag habe ich schon nachgedacht... da ich allerdings WW schon in den "Tag" verschoben habe, weiß ich nicht, wie ich die Heiztakte auch in den Tag verschieben soll, ohne dass die Heiztakte immer durch die WW-Bereitung abwürgt werden[...]
das ist doch gut so. "Abgewürgt" ist das falsche Wort, unterbrochen ist besser, danach wird ja weitergeheizt. Aber da es sich um einen Kompressorstart on-the-fly handelt, ist es durchaus von Vorteil, wenn der Schwung des laufenden Prozesses jeweils in den wechselnden Betriebsmodus mitgenommen wird.
Ich sehe, die PV Gedanken sind vorhanden. Der Zeitpunkt momentan suboptimal. Wäre denn Fläche und Ausrichtung und Neigung vorhanden, damit auch im Winter und in der Übergangszeit für die WP ausreichend geerntet werden kann?

Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 06.03.2022 19:59:49
0
3288420
Hallo,

dann werde ich mal schaun ob ich nix von der Senkung der Pumpenspannung merke...

Wenn ich das mit dem "abwürgen" des Heiztaktes als "Unterbrechung" sehe, dann würde es durchaus Sinn machen, wenn ich nachts mal ein paar Stunden die FBH nicht bediene...

Sperrzeiten WW habe ich momentan

Mo - Fr 23.00 - 10.00 Uhr
Sa - So 23.00 - 07.00 Uhr

reicht immer noch zum waschen in der früh, auch duschen klappt...
Was hälts Du davon wenn ich die Heizung auch mal von

Mo - Fr 23.00 - 9.15 Uhr (da sollte um 10 Uhr WW und danach gleich wieder FBH klappen)
Sa - So 23.00 - 09.00 Uhr (da sollte WW auf jeden Fall fertig sein, bevor FBH einschaltet)
deaktiviere.

Oder sind die Zeiten zu lange, oder hast Du eher an eine Nachtabsenkung gedacht?

Photovoltaik... so eine Thema... momentan suboptimal... ja leider.
Dach ist nach SO und NW ausgerichtet und hat 18° Neigung. Die Angebote gehen alle von 24 - 28 Platten (je Dachfläche ungefähr zur Hälfte) mit 8 - 11 Kwp aus. Die einen sagen auf jeden Fall einen Speicher, die anderen sagen Liebhaberei... die anderen sagen dein Dach bringt den ganzen Tag gleichmäßig Strom, die anderen sagen Süddach mit 45° müsste es sein...
Ich denke in der Übergangszeit und im Winter werde ich auf jeden Fall Strom zukaufen müssen.... oder hättest Du da eine Idee?????

Schönen Abend, Grüße

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 06.03.2022 20:15:54
1
3288437
Zitat von FabianGebhardt Beitrag anzeigen
oder hast Du eher an eine Nachtabsenkung gedacht?[...]
ja, je nachdem wie markant man den Absenkwert eingibt, kommt es einer Heizsperre gleich. mit einer dezenteren Herangehensweise kann man "spielen" und je nach ATs auch noch Heiztakte in der Nacht "zulassen", damit die Temperatur-Schwankungen im Haus nicht zu eklakant werden.
Ich heize seit eingen Wochen ausschließlich nur noch am Tag und das mit nahezu 100% PV-Strom direkt vom Dach. Das fühlt sich in den aktuellen Zeiten verdammt gut an.

Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 10.03.2022 08:22:34
0
3290433
Hallo Rastelli,

ich habe ja die Pumpenspannung auf 8,25/3,00V gesenkt. Würde sagen, es ist etwas kühler im Haus geworden. Dass sich das Heizverhalten in der Nacht/bei kühleren Temp geändert hat, kann ich nicht sehen, vielleicht erkennst Du was...

https://www.dropbox.com/s/oq61cvlwaq1050y/220310_0754.dta?dl=0

Nachtabsenkung habe ich auch mal probiert, - 1°, der erste Heiztakt war dann zur ungünstigsten Zeit in der früh, wenn es am kältesten ist. Ich denke, da muss ich mal noch überlegen und die "Pause" in der Nacht über das Zeitprogramm in der Luxtronik einstellen....

Zu Deiner Photovoltaikanlage.... kannst Du mir sagen wie Du dich entschieden hast, so die Eckdaten...
- Auslegung so groß wie möglich oder z. B. irgendwie an den Verbrauch angepasst? Wie groß ist Deine Anlage bei welchem jährlichen Verbrauch
- mit/ohne Batteriespeicher
- wieviel verbrauchst Du selber und wieviel wird eingespeist?
- Ausrichtung
- usw....

Danke

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 10.03.2022 10:07:24
0
3290514
Zitat von FabianGebhardt Beitrag anzeigen
Nachtabsenkung habe ich auch mal probiert, - 1°, der erste Heiztakt war dann zur ungünstigsten Zeit in der früh, wenn es am kältesten ist. Ich denke, da muss ich mal noch überlegen und die "Pause" in der Nacht über das Zeitprogramm in der Luxtronik einstellen....[...]
dann war die Absenkung mit -1°C zu vorsichtig. Mit -3 oder -4° sollte Sie in den Morgenstunden nicht mehr starten.
Für die Effizienz der Luftpumpe ist es schon gut, wenn Sie bei +8°C läuft und nicht bei -6°C.

PV setzt der thermischen Quelltemperaturbetrachtung das Krönchen auf. Es ist mein erster Winter mit PV. Hier im Süden waren die Monate November und Dezember schon sehr trübe, düster und neblig. Aber seit Januar 2022 wird es von Woche zu Woche besser. Meine Devise lautete Dächer vollmachen, da neben der WP auch noch ein eGolf in der Garage steht und somit der Netzbezug in Richtung 10.000 abdriftete.
Die 42° Süd-Dachfläche ist mit einem Quergiebel getrennt, welcher zu wechselseitiger Verschattung führt. Auf den Giebelflächen fanden dafür jeweils noch 6 Module mit Ost-West Ausrichtung Platz. Zu guter Letzt wurde auch die Doppelgarage mit Flachdach belegt. Hier habe ich 9 Module mit 13° Süd aufgeständert und 9 mi 13° Nordausrichtung. Einen Heimspeicher habe ich nicht, dafür ja den "rollenden" Akku...

Ich habe in Summe 20 kWp verteilt auf alle Himmelsrichtungen und mit unterschiedlichen Neigungen. "Dank" Solaredge kann ich auch ganz gut beobachten und vergleochen, wie viel besser oder schlechter der jeweilige Ertrag ist. Zb. Süd mit 42° zu Süd mit 13°. Oder 13° Nord zu 13° Süd...

Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 19.03.2022 15:28:01
0
3296191
Hallo in die Runde,
hallo Rastelli,

Du hast mir ja empfohlen, dass ich die Steuerspannung der Pumpe auf 8,50/3,00 V zurücknehmen soll um die Spreizung zwischen 5 und 7°K zu bekommen. Habe ich gemacht, die Spreizung liegt aber immer noch nur bei gut 5°K. Die Warmwasserbereitung habe ich nachts ausgeschaltet, klappt auch so, immer genug warmes Wasser da. Rastelli, Du hast geschrieben, dass ich nachts relativ "viele" Heiztakte habe, ist mir auch schon aufgefallen, tagsüber wenn es draußen wärmer ist, werden es weniger, ich finde diese Heiztakte aber auch relativ kurz. Kann man da was ändern? Wenn ja, was?
Bin noch am Angebote einholen für eine Photovoltaikanlage, Rastelli hat geschrieben, dass er fast nur noch tagsüber mit Photovoltaikstrom heizt, wie hast Du das realisiert? Über das Zeitprogramm, Nachtabsenkung, oder hast Du Deine Heizkurve "auf den Kopf" gestellt?

hier die aktuellen Daten:

https://www.dropbox.com/s/my890bk76qzkzmt/220319_1451.dta?dl=0

https://www.dropbox.com/s/11mxqfu0hw94aom/220319_1451_Text_D.csv?dl=0

Danke für eure Antworten...
Grüße

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 19.03.2022 20:20:20
0
3296370
Zitat von FabianGebhardt Beitrag anzeigen
Habe ich gemacht, die Spreizung liegt aber immer noch nur bei gut 5°K.[...]
dann senke doch weiter die nominelle Steuerspannung. Es gibt ja auch z.B. 7,0V und viele weitere Zwischenstufen...
Zitat von FabianGebhardt Beitrag anzeigen
ich finde diese Heiztakte aber auch relativ kurz. Kann man da was ändern? Wenn ja, was? [...]
"kurz" ist relativ... ich finde das Laufbild in Ordnung. Die Heizkurve ist AT-Abhängig. Wird es am tag wärmer sinkt die RL-Solltemperatur. Gleichzeitig entwickelt deine WP bei warmer Zuluft deutlich mehr Leistung. Das führt zwangsläufig zu weniger und kürzerer Takte. In der Nacht, wenn die ATs sinken, steigt der Heizbedarf, entsprechend steigen die RL-Sollwerte gem. HK. Die Leistungsabgabe ist geringer. Daher in der Nacht tendentiell mehr Heizbedarf bei weniger Leistungsentwicklung der WP.

Um das zu ändern, also eine Art Phasenverschiebung zu erreichen, musst du die Heizkurve "manipulieren". Um mehr Heizzeit in den Tag zu legen und weniger nächtliche Laufzeit zu erreichen, müssen die RL-Sollwerte nachts tiefer als "normal" liegen und am Tag entsprechend höher. 2 Wege führen zum Ziel. Entweder die Heizkurve markant mit der Parallelverschiebung anheben (für den Tag) und mit der Nachtabsenkung eine deutliche Absenkung der RL-Sollwerte für das Nachtzeitfenster hinterlegen.

Oder, die Heizkurve generell mit der Parallelverschiebung tiefer legen (für die Nacht) und mit einer markanten Taganhebung die RL-Sollwerte entsprechend anheben.

Damit kannst du die WP über Nacht quasi still legen und ab einer eingestellten Uhrzeit am Vormittag zum Heizen bewegen. Zum Einen wird dann mit einem langen Takt das Defizit der Nacht ausgeglichen und im weiteren für die kommende Nacht vorgeheizt. Bei guter Wärmedistribution und überschaubarer WP-Leistung rödelt die WP für wenige Grad RL-Anhebung mehrere Stunden am Stück. Je nach Dämmstandard halten sich die Schwankungen der Raumtemperaturen ebenfalls in Grenzen. 21,5° am Morgen und 23,0°C am Abend sind dabei zu "dulden", wenn man es auf die Spitze treibt. Wir empfinden das als angenehm, zumal am Vormittag sowieso alle in der Arbeit bzw. Schule sind.
Belohnt wird man z.B. im laufenden März mit nahezu 100% Warmwasser und Heizung mit Strom vom Dach und einer Gesamt-Autarkiequote von 85% - ohne Heimspeicher.






Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 23.03.2022 10:12:33
0
3298438
Hallo zusammen,
hallo Rastelli,

auch wenn ich noch keine PV-Anlage habe, möchte ich jetzt schon versuchen die Heiztakte der Nacht auf den Morgen zu legen… PV wird sich noch min bis Juni ziehen, oder loht es nicht bei wärmerer AT kürzere Heiztakte mit teurerem Strom (HT) zu haben?

Warmwassersperre habe ich Mo – So von 22:00 – 11:30 Uhr gedacht (greift die Sperre über 0:00 Uhr hinaus???)

Nachtabsenkung würde ich mal von 22:00 – 11:00 Uhr mit 4°C einstellen, dann beginnt hoffentlich um 11 Uhr ein Heiztakt, wird um 11:30 Uhr von einem WW-Takt unterbrochen und danach sollte weitergeheizt werden… so der Plan

In den Schlaf-/Kinderzimmern habe ich momentan so knapp 20°C, im Bad knapp 22°C (wenn die Infrarotplatte aus ist). In den Wohnräumen wird jeden Tag am Abend (bei ca. 23,5°C) der Kachelofen angeheizt. Wenn ich ins Bett gehe sind es dann meist gut 24,5°C und in der Früh beim Aufstehen sind es dann noch so 24°C.

Die Heizkurve steht momentan auf 21,5°C/25,0°C.

Was wäre eure Empfehlung für die Heizkurve bei den oben beschriebenen Änderungen? Da es draußen ja schon wärmer wird und zum Probieren nicht mehr viel Zeit bleibt bis die WP stillgelegt wird, will ich nicht unnötig mit einem total falschem Wert loslegen. Im Herbst würde dann das Feintuning beginnen, mit hoffentlich vorhandener PV-Anlage…

Übrigens @Rastelli, Dein Diagramm der Heizkurven mit einem Takt am Morgen, gefällt mir sehr gut, da will ich hin!!!

Danke mal wieder, schönen Tag!!!!

Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 23.03.2022 11:55:52
0
3298500
und gleich noch eine Frage,

Rastelli hat mir empfohlen die Pumpenspannung nom von 10,0 V auf so 8,0 V zu stellen um eine Spreizung der RL/VL Temp. von ca. 7°K bei 5°C AT zu bekommen. Wasser fließt langsamer, kommt später zurück, kann mehr Wärme abgeben, ist klar, aber dadurch fällt natürlich auch der Durchfluss in den einzelnen Schleifen und somit der Gesamtdurchfluss, ist das nicht wieder negativ??? Liege bei 8,0 V nom bei ca. 1350 l/h Gesamtdurchfluss, ca. 10 % weniger als vorher...

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 23.03.2022 15:24:01
0
3298617
Die Temperaturen im DTA sind für die UWP Einstellung maßgeblich, das Ablesen der Einzeldurchflüsse und die Summenbildung Letzterer ist mit sehr viel Unsicherheit behaftet.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 23.03.2022 15:29:10
0
3298622
Zitat von FabianGebhardt Beitrag anzeigen

Warmwassersperre habe ich Mo – So von 22:00 – 11:30 Uhr gedacht (greift die Sperre über 0:00 Uhr hinaus???) [...]
ja, das tut sie. Ich habe schon ab 17.00 die Sperrzeit drin. Die 300l ab Mittag mit 53 Grad reichen uns immer. Selbst wenn der Fühlerwert am Morgen manchmal nur noch 30 Grad anzeigt, die Entnahme Temperatur ist immer noch deutlich höher, wegen der Schichtung.

Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 23.03.2022 21:55:06
0
3298802
okay, Danke
Die Spreizung ist im dta besser, noch nicht ganz bei 7°K bei 5°C AT aber ich spiel nochmal etwas...

die Sache mit der Verschiebung der Heiztakte in den Tag lässt mir keine Ruhe, ich hab mal etwas gespielt...

Heizkurve ist bei 21,5/25,0°C

wenn mich mich für Deine (Rastelli) 2. Lösungsmöglichkeit entscheide, die da lautet

...die Heizkurve generell mit der Parallelverschiebung tiefer legen (für die Nacht) und mit einer markanten Taganhebung die RL-Sollwerte entsprechend anheben

wenn ich meine Parallelverschiebung von 25°C auf angenommen 22°C senke (weniger wie 20°C geht gar nicht) und den Fußpunkt markant auf sagen wir 30°C erhöhe, wird mir bei der Auslegung dann z. B. bei -5°C, 31,8°C angezeigt (denke da sollten so 21°C stehen) und in der Auslegung für +5°C erhalte ich 31,5°C (denke etwas hoch, 25°C wären vielleicht angebracht).
Hab ich das mit der Auslegung falsch verstanden? Der HB wars glaub ich, der gesagt hat, dass man bei der Auslegung die RL-Temperaturen sieht...

Ich bin verwirrt, bitte um Hilfe...

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 23.03.2022 22:41:31
0
3298824
Bei deiner Heizkurve ist 21,5 der Fußpunkt!
Den könntest du absenken auf zb. +19,5
Und beim Mondsymbol tippst du sagen wir mal +4 ein.
Als Zeitfenster für die Heizung wählst du in Zeile 1: 17:00 Uhr - 10 Uhr

Außerhalb des Zeitfensters greift der Mondwert und setzt den Fußpunkt der Heizkurve 4 Grad hoch,also von 10 Uhr bis 17 Uhr lautet die Heizkurve statt 19,5/25,0 plötzlich 23,5/25,0

Im Gegensatz zu einer dauerhaften 21,5 als Fußpunkt bist du damit ohne PV Ertrag (nachts) 2 Grad tiefer und tagsüber 2 Grad höher mit den RL Sollwerten. Grob gesagt, bleibt über 24h gesehen das RL-Soll nahezu gleich wie bisher. Nur, dass die WP weniger bis gar nicht mehr nach 17 Uhr heizt und um 10 Uhr zu einem langen Takt gezwungen wird.

Einfach mal machen, nach > 24h das Laufbild anschauen und berichten. Ggfs. justieren wir die Werte nochmals nach.

Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 29.03.2022 20:32:45
0
3303009
Hallo, da bin ich wieder,

Danke mal wieder an Rastelli!!!
Ich habe die Heizkurve auf 19,5/25,0 mit +4°C Nachtabsenkung und als Zeitfenster für die Heizung 17:00 - 10:00 Uhr eingestellt. Warmwasserbereitung beginnt um 10:20 Uhr. Im Haus ist es gefühlt kühler geworden, am Thermometer merkt man das nicht wirklich, es geht so mit den Temperaturen, außer im Bad, da brauche ich die Infrarotplatte in der früh und abends. Dort habe ich nur 2,75 l/min Durchfluss obwohl der Topmeter voll offen ist.
Das dta zeigt einmal dass der Heiztakt durch die Warmwasserbereitung unterbrochen wurde und dann Luftabtauen, dann kurze Pause und dann ein Neustart für die FBH, wenn ich das richtig lese... Der Tag danach, wieder Beginn mit FBH, ab 10:20 WW, danach kommt die Luftabtauung, dann wird wieder begonnen die FBH zu heizen, dann kommt wieder WW, eine kurze Pause und dann nochmal FBH heizen und um 16:30 wird nochmal bis 17:00 Uhr die FBH bedient...
Geht schon in die Richtung was ich will, aber doch noch nicht ganz. An die Luftabtauung kommt ich glaube ich mit meinem Feenstaubpasswort nicht ran, müsste ich nochmal kontrollieren. Was doof ist, ist die kurze Pause nach der WW-Bereitung und dann der zweite Heiztakt für die FBH um 16:30 Uhr... ich hoffe ich habe das dta richtig interpretiert....

hier die aktuellen Durchflüsse:
https://www.dropbox.com/scl/fi/p39v23yr79zhnppws8xwg/2022_03_29_Durchfl-sse.xls?dl=0&rlkey=kuyxu49pqp5le2elxmgb6odos

hier das aktuelle dta:
https://www.dropbox.com/s/6wudkh4dx84uedz/220329_1956.dta?dl=0

hier das aktuelle csv:
https://www.dropbox.com/s/qavs36fcd5kzzj2/220329_1956_Text_D.csv?dl=0

am Tag nach dem ich oben genannte Einstellungen gemacht habe, hatte ich auch nachmittags einen zweiten Heiztakt. Ich dachte es lagen an den geänderten Einstellungen dass nochmal nachgeheizt wurde, daher habe ich kleine Kreise noch etwas weiter gedrosselt und erst heute wieder einen zweiten Heiztakt am Nachmittag gehabt.

Was soll/kann ich ändern, damit:

1. die FBH bedient wird,
2. ab 10:20 Uhr WW am Stück bereitet wird, und
3. direkt nach der WW Bereitung wieder die FBH weiter läuft, falls erforderlich und nicht am Nachmittag noch ein Heiztakt für die FBH beginnt!?

Danke für eure Antworten!!!

Grüße und schönen Abend!!

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 30.03.2022 08:08:43
0
3303160
Zitat von FabianGebhardt Beitrag anzeigen
Was soll/kann ich ändern, damit:
1. die FBH bedient wird,
2. ab 10:20 Uhr WW am Stück bereitet wird, und
3. direkt nach der WW Bereitung wieder die FBH weiter läuft, falls erforderlich und nicht am Nachmittag noch ein Heiztakt für die FBH beginnt!?[...]


Ich würde:
- die Option 'Luftabtauung' auf "nein"
- Die Option 'Abtauen mit WW' auf "ja"
- die Nachtabsenkung auf +5
stellen, und nochmals ein, zwei Tage beobachten.

Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 30.03.2022 11:02:50
0
3303251
Hallo Rastelli,

Danke für den Feenstaub!!!!!!!

Deine Einstellungen habe ich übernommen, das "Abtauen mit WW" habe ich leider nicht gefunden! :-(
Ich wart mal ab was passiert (die letzten Tage war es ja nicht so kalt und tagsüber schön sonnig, jetzt ist es ja wieder etwas kälter und regnerisch!

Besten Dank, Grüße

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 30.03.2022 11:39:38
0
3303274
evtl. wird die Einstellung zur Abtauung erst mit einem FW-Update sichtbar!?


Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 30.03.2022 12:00:56
0
3303293
Sollte "FW-Update" ein Link sein, der funktioniert nicht...
Hab hier schon mehr über FW-Update gelesen... allerdings waren die Meinungen recht unterschiedlich, die einen waren der Meinung, dass man bei der alten bleiben soll, weil in der neuen irgendwas nicht mehr funktioniert, die anderen waren der Meinung, dass die neue Version besser ist.... Was kann den die neue FW alles besser oder schlechter?

Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 30.03.2022 12:01:41
0
3303294
und wie taut die WP jetzt ab, nachdem ich die Luftabtauung deaktiviert habe, mit warmen Wasser, oder???

Aktuelle Forenbeiträge
Daniel S. schrieb: Hallo... Ich habe vor 2 Monaten eine Multisplit von Panasonic eingebaut und bin etwas enttäuscht. Außenteil 5kw Innenteil einmal 5kw und einmal 2.5kw. Vielleicht habe ich zuviel erwartet oder irgendwas...
Andreas80 schrieb: Hallo Wir haben ein Haus mit einer 34 Jährigen Ölheizung und Bodenheizung gekauft. Nun funktioniert die Bodenheizung in einem Raum nicht. Ich habe das Ventil (heisst das so?) beim Verteiler (olso im Keller...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik

Alpha Innotec Wärmepumpe KHZ-LW 80 (LWC 80) – Optimierung gelungen???
Verfasser:
FabianGebhardt
Zeit: 30.03.2022 12:01:41
0
3303294
und wie taut die WP jetzt ab, nachdem ich die Luftabtauung deaktiviert habe, mit warmen Wasser, oder???
Weiter zur
Seite 2