Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
welche Heizung
Verfasser:
Monarden
Zeit: 19.06.2022 19:13:35
0
3338812
Hallo wir befassen uns gerade mit dem Austausch unserer Gasheizung aus dem Jahr 1994. Sie tut es bisher noch, hat aber immer wieder ein paar Macken.

die Frage die sich uns stellt sollen wir einfach unsere Gasheizung erneuern oder rechnet sich für uns(wir werden alt, also die nächsten 20 Jahre) noch auf eine andere Heizungsform, wie Hybrid umzusteigen. Eine Photovoltaikanlage ist vorhanden.
Unser Nachbar hat eine Wärmepumpe einbauen lassen, jammert aber über die hohen Stromkosten. Wenn Gas welche Hersteller sind zur Zeit empfehlenswert. Momentan haben wir eine Vissmann, da wurde uns jedoch gesagt, dass die auch nicht mehr das sind was sie mal waren...

vielen Dank

Verfasser:
TimoB
Zeit: 19.06.2022 19:20:32
1
3338818
Finger weg von Gas!

Wenn der Nachbar über hohe Stromkosten jammert, ist da vermutlich technisch etwas im Argen. Blind Gas gegen WP tauschen geht gerne schief.

Also erstmal Bestandsaufnahme:

- Dämmzustand
- Wohnfläche
- Heizkörper / FBH?
- Normaussentemperatur?
- jährlicher Gasverbrauch?
- Gibt es eine Heizlastberechnung?
- Welche Heizung ist verbaut?

Ist eine energetische Optimierung eine Option?

Verfasser:
Monarden
Zeit: 21.06.2022 11:17:39
0
3339539
moin,

ich denke der Dämmzustand ist O.K. entspricht dem Baujahr.

Die Wohnfläche beträgt 150 qm

Im Wohnbereich ist eine Fußbodenheizung und in den übrigen Räumen Heizkörper,
die jedoch bis auf ein Zimmer nicht angestellt werden müssen.

Jahresverbrauch 20.000kWh

Verbaut ist eine Gasheizung von Viessman, laut Schornsteinfeger mit optimalen Werten.

Eine Heizlastberechnung liegt nicht vor, den Begriff kannte ich gar nicht ;)

Eine energetische Optimierung ist zur Zeit leider keine Option.

Grüße

Verfasser:
schaffgut
Zeit: 21.06.2022 12:03:19
1
3339565
Hallo

du musst dich in das Thema einarbeiten.

Und in diesem Forum gibt es genügend Beiträge dazu.

Also mal ran an das Thema; sonst geht es Dir wie deinem Nachbarn.

Gas kann durch WP ersetzt werden, aber die Randbedingungen müssen passen.

Vermutlich hast Du dich aber nie mit Deiner Gasheizung oder sonstiger Technik beschäftigt.

Es ist machbar aber etwas aufwendig.

Verfasser:
Excel
Zeit: 21.06.2022 12:14:33
1
3339571
Was für ein Baujahr hat das Haus denn? Freistehend? Reihenmittelhaus? Doppelhaushälfte?

Was wurde bisher energetisch saniert? Material Außenwände? Dämmung Dach? Was für Fenster sind verbaut?

20.000kWh bei 150m2 sind schon ziemlich hoch, zumal ja bereits teilweise FBH verbaut ist. Wie ist denn die Vorlauftemperatur?

Wir kommen mit ca. 140m2 mit weniger als der Hälfte aus, und das mit nur Heizkörper, aber Hülle eben energetisch saniert.

Verfasser:
Okabe
Zeit: 21.06.2022 12:15:02
0
3339572
EFH/ZFH,RH? Wieviele Stockwerke? Welche Heizung genau ist verbaut (Modell und Leistung in kW)?

26 Jahre alte Gasheizung - ja, da ist jetzt Handlungsbedarf. Gut dass du geschrieben hast, dass bis auf ein Zimmer alle regulären Heizkörper nicht angestellt werden müssen. Das ist eine wichtige Information.

Wenn du an der Dämmung nichts ändern möchtest (Abdichtung+Lüftungskonzept, Dachdämmung, Kellerdeckendämmung, Fenster, ...) dann ist der nächste Schritt die mindestens benötigte Vorlauftemperatur herauszufinden, indem ein thermischer Abgleich durchgeführt wird. Das musst du im Winter machen.

Je nach Ergebnis wird sich dann zeigen, wie sinnvoll eine Wärmepumpe ist. Nach deinen jetzigen Infos sieht es aber schon so aus, als könnte das gut funktionieren.

Als Zusatz oder sogar Alternative ist auch an Klimaanlagen (zum Heizen) zu denken. Je nachdem, ob sich bei euch problemlos ein Außengerät installieren lässt und ob sich die Wärme gut genug verteilt reichen wahrscheinlich zwei oder vielleicht sogar nur ein Gerät aus.

Verfasser:
TimoB
Zeit: 23.06.2022 12:54:03
1
3340554
Zitat von Monarden Beitrag anzeigen
moin,

ich denke der Dämmzustand ist O.K. entspricht dem Baujahr.
...
Im Wohnbereich ist eine Fußbodenheizung und in den übrigen Räumen Heizkörper,
die jedoch bis auf ein Zimmer nicht angestellt werden[...]


Also für mich klingt das erstmal so, als wenn da wahrscheinlich mit WP gut was geht.

Es ist allerdings auch so, wie die anderen auch schon sagten, dass man hier einiges an geistiger Eigenleistung erbringen muss, da es sehr schwierig bis unmöglich ist, ein solches Unterfangen komplett an z.B. einen HB zu vergeben. Das geht dann oft schief (siehe Nachbar).

Wenn die Heizkörper nicht angedreht werden (müssen) ist doch schon was falsch an den Einstellungen. Vermutlich ist die Vorlauftemperatur zu hoch und diese abzusenken ist schon mal der erste Schritt Richtung WP.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.06.2022 14:48:34
0
3340640
Ich denke der Dämmzustand ist O.K. entspricht dem Baujahr.

Oder ENTPRACH dem Baujahr....nicht selten verschlechtert sich die Luftdichtigkeit eines Gebäudes im Laufe der Zeit. Haustüren, Bodentüren, vor allem BodenTREPPEN, aber auch Türen zum Keller sind hier zu prüfende Knackpunkte die auch kein oder wenig Geld kosten.



Verbaut ist eine Gasheizung von Viessman, laut Schornsteinfeger mit optimalen Werten.

"Ich hab einen blauen VW mit frischem TÜV"....stell am besten mal die Messbescheinigung mit allen Messwerten hier ein, dann kann man auch zuverlässig den Typ erkennen und weiteres beurteilen. Ebenso ein Bild mit den Einstellungen an der Regelung.


Du wirst hier NIE eine pauschale und fachlich inhaltslose Anwort bekommen wie "Bau einen Vie-Bu-Bo-Vai ein und alles wird gut". Das wäre schlichtweg unseriös.

Verfasser:
Monarden
Zeit: 23.06.2022 14:50:38
1
3340641
Es ist richtig, dass ich mich nie um die Heizung gekümmert habe. Dies hatte in der Vergangenheit meine Mann gemacht. Klassische Rollenverteilung ;)Da dieser nicht mehr lebt und ich auch 73 bin, technisch nicht unbedingt versiert, fällt es mir schwer mich da einzuarbeiten, viele Dinge sind einfach böhmische Dörfer für mich.Das Haus ist ein Bungalow, nicht unterkellert, aus dem Jahr 1994, mit einem teilausgebauten Dach, 1 Zimmer.Wir haben eine Viessmann Mirola MB 1861. Ich hatte bisher zwei Heizungsfirmen da, einer möchte wieder eine Gasheizung Viessmann oder Weishaupt einbauen, der andere grundsätzlich eine BiBlock ?Wärmepumpe auch von Weishaupt, da sich die auch für mich schnell rechnen würde. Auf den Stromverbrauch des Nachbarn angesprochen sagte er, dass es halt solche und solche Wärmepumpen gäbe.Energetische Maßnahmen würde ich sicherlich gern in Angriff nehmen wenn ich 15 Jahre jünger wäre.

Verfasser:
Reenergy_66
Zeit: 23.06.2022 15:26:52
0
3340669
Zitat von Excel Beitrag anzeigen
...

20.000kWh bei 150m2 sind schon ziemlich hoch, zumal ja bereits teilweise FBH verbaut ist. Wie ist denn die Vorlauftemperatur?[...]

Zumal alle HK bis auf einen abgedreht sind...

Verfasser:
Reenergy_66
Zeit: 23.06.2022 15:32:56
0
3340672
Zitat von Monarden Beitrag anzeigen
Es ist richtig, dass ich mich nie um die Heizung gekümmert habe. Dies hatte in der Vergangenheit meine Mann gemacht. Klassische Rollenverteilung ;)Da dieser nicht mehr lebt und ich auch 73 bin, technisch nicht unbedingt versiert, fällt es mir schwer mich da einzuarbeiten, ...
...der andere grundsätzlich eine BiBlock ?Wärmepumpe auch von Weishaupt, da sich die auch für mich schnell rechnen würde. Auf den Stromverbrauch des Nachbarn angesprochen sagte er, dass es halt solche und solche Wärmepumpen gäbe....[...]


Hmmm... ist der HB vertrauenswürdig? Hat der schon WP verbaut, und weiß, wie einstellen? Was zu beachten ist? Gibt es vielleicht in der Nachbarschaft Kunden von genau diesem? Mit denen Du Dich unterhalten könntest? Oder hat gerade dieser auch beim Nachbarn die WP eingebaut? Bei dem, der jammert?
Kennt der sich vielleicht ein wenig aus? Vermutlich eher nicht, sonst würde er handeln, anstatt zu jammern?
In der Verwandschaft noch jemand mit Erfahrung?
WP statt Gas klingt schon vernünftig, sofern der HB (der ja auch HK-Tausch in Betracht zieht) sich auskennt...

EDIT:
Schreib deinem HB ins Lastenheft: Vorlauf definitv kleiner 45°C. Und warte die Antwort ab ;-)

Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.06.2022 17:14:15
1
3340711
Es ist richtig, dass ich mich nie um die Heizung gekümmert habe. Dies hatte in der Vergangenheit meine Mann gemacht. Klassische Rollenverteilung ;) Da dieser nicht mehr lebt und ich auch 73 bin, technisch nicht unbedingt versiert, fällt es mir schwer mich da einzuarbeiten, viele Dinge sind einfach böhmische Dörfer für mich.

Ok, das erklärt und ändert natürlich einiges, u. a. meinen Umgang!

Also aus meiner Sicht ist der Mirola eines der robustesten Geräte, sieht man ja schon am Alter - SEINEM Alter! Aber klar, wenn die Ersatzteile ausgehen geht irgendwann nichts mehr.

Ich bin auch nicht so DER PC-Freak, und Bilder einstellen ist etwas tricky, aber es reicht uns auch wenn Du die Einstellungen an der Regelung aufschreibst. Ich versuche mal ein Bild reinzukopieren, und zusätzlich einen roten anklickbaren Link wo Du das Bild vergrößern kannst:

(siehste, bin ich zu doof zu!) Dann auf den rotern Link klicken

Bild Viessmann Regelung

Ich seh grad, das Bild ist zu klein, wenn mans vergrößert wirds unscharf....Mist,"wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung des Problems"....


Dann suchen wir mal Deine NAT (niedrigste/Norm-Außen-Temperatur) mit Deiner PLZ. Teile diese uns mit oder versuche es damit hier https://www.waermepumpe.de/normen-technik/klimakarte/ Wobei Dein PLZ für uns auch hilfreich wäre "falls da einer von uns in der Nähe ist"....

Ist der Heizungsraum dann mitten im Gebäude oder hat der eine Außenwand? Damit man sieht ob man eine WP mit den leitungen so einfach an die Heizung, dem bisherigen Thermenplatz anbinden kann.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.06.2022 17:25:30
0
3340716
Ist das ein (Teil) Flachdach?

Geht die Außenwand des Heizungsraumes Richtung unmittelbar nahem Nachbarn? Wie weit wäre dessen Haus/Fenster etwa weg? Hats da Sicht/Lämschutz dazwischen?

Verfasser:
Torsten74
Zeit: 23.06.2022 17:28:39
1
3340721
Der Link klappt leider nicht.

Bei Viessmann gibt es aber auch die Anleitungen zur Trimatik: Link

Meinst du ggf. aus der verlinkten Bedienungsanleitung die Seite 3 für die Einstellungen?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.06.2022 17:49:19
0
3340728
GENAU DAS suchte ich! Supi, danke dass Du älteren Menschen im Alltag hilfst... ;-)

Aktuelle Forenbeiträge
Ralfiii schrieb: Die FW ist genauer gesagt Nahwärme von einer Biogasanlage, das Medium ist Fernheizwasser. Bekannte sind bereits angeschlossen und auf deren Display meine ich primärseitig irgendwas um die 60-70 Grad...
Loewoppel schrieb: Hallo Mitforisten, zu meiner vor ein paar Tagen aufgeworfenen Frage, wie man erkennt, ob die THZ 404 im Sommerbetrieb ist: Ich denke, es ist an der Raum-Solltemperatur zu erkennen. Ich habe für den Kühlbetrieb...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik