Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Woher kommen die Vorurteile?
Verfasser:
ChristianBau
Zeit: 22.06.2022 21:03:51
1
3340286
Wenn ich online oder bei Bekannten nach deren Meinung zur Heizung frage, dann wird, auch jetzt noch, von sehr vielen von wärmepumpen, selbst für neue Gebäude, abgeraten. Die Heizleistung reicht nicht, der Strom ist teuer, man benötigt einen Heizstab, es ist laut, und so weiter.

Woher kommen diese Vorurteile, die sich selbst dann halten, wenn man auf die zahlreichen Installationen verweist, die offensichtlich doch funktionieren? Wie entkräftet ihr diese?

Verfasser:
Frimo
Zeit: 22.06.2022 21:11:01
4
3340290
Unwissenheit?

Warum laufen die meisten Heizungen unterhalb ihrer Möglichkeiten?

Eben.

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 22.06.2022 21:12:02
10
3340291
Ich kann mir das nur so erklären.

Der Mensch hat sich in seiner Entwicklung über viele tausende Generationen und Hunderttausende Jahre am Feuer gewärmt, das muss irgendwie in die DNA übergesprungen sein.

Daher ist alles wo kein Feuer drin brennt, egal ob E Auto oder WP einfach nur Teufelszeug ;)

Verfasser:
Allesgenauwissenwollender
Zeit: 22.06.2022 21:25:02
8
3340309
Wat de Buer nich kennt, dat frett he nich

Verfasser:
thorsten_B78
Zeit: 22.06.2022 21:28:26
3
3340313
Zitat von Turbotobi76 Beitrag anzeigen
Ich kann mir das nur so erklären.

Der Mensch hat sich in seiner Entwicklung über viele tausende Generationen und Hunderttausende Jahre am Feuer gewärmt, das muss irgendwie in die DNA übergesprungen sein.

Daher ist alles wo kein Feuer drin brennt, egal ob E Auto oder WP[...]


Komisch, dass die Leute mit Wasserkochern und Kaffeeautomaten kein Problem haben! ;-)

Ansonsten sehe ich die häufig auch von Fachhandwerkern gestreuten Argumente, die dann gierig von Stammtischen oder Medien aufgegriffen und weiter verbreitet werden.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 22.06.2022 21:34:22
6
3340315
Nö, jegliche Funktion eines neuen Smartphones, Betriebssystems oder auch Autos (was erstere beinhaltet) wird begeistert erlernt - Für die Heizung, die ihrerseits durchaus komplex ist, bringt niemand Zeit auf.
Aber das ändert sich gerade.

Verfasser:
Litchking
Zeit: 22.06.2022 21:40:08
7
3340320
Es gibt viel zu viele Anlagen, die funktionieren und trotzdem schlecht laufen. Viele Jahre lang hat sich immer einer gefunden, der die WP an eine völlig ungeeignete Hydraulik anschließt und sie mit den Werkseinstellungen laufen lässt. Und ein unzufriedener Kunde redet mehr als 100 zufriedene kunden.

Erinnert ihr euch an die Familie mit der LWWP und der Solaranlage? Die Anlage war so vermurkst, dass die Solaranlage auf dem Dach für die WP ein Heizkörper war, der einen Winter mit Vollgas und Heizstab beheizt wurde bis mal der Netzbetreiber den Stromzähler abgelesen hat. Die Geschichte wurde von mehreren Fernsehsendern und Zeitungen aufgegriffen.

Verfasser:
Okabe
Zeit: 22.06.2022 21:52:23
1
3340322
Zitat von ChristianBau Beitrag anzeigen
Wenn ich online oder bei Bekannten nach deren Meinung zur Heizung frage, dann wird, auch jetzt noch, von sehr vielen von wärmepumpen, selbst für neue Gebäude, abgeraten. Die Heizleistung reicht nicht, der Strom ist teuer, man benötigt einen Heizstab, es ist laut, und so weiter.

Woher[...]


Dann fang bloß nicht an die Leute zu fragen, was sie vom Einbau von Klimaanlagen halten. Dagegen sind die von dir genannten Vorurteile doch ein Witz!

Verfasser:
Frimo
Zeit: 22.06.2022 21:54:09
8
3340323
Und der Schornsteinfeger bescheinigt immer "beste Werte"...
Das ist für die meisten der Ablassbrief, nichts weiter zu hinterfragen.

Und das ist ein Riesen Problem!

Verfasser:
thorsten_B78
Zeit: 22.06.2022 22:08:00
2
3340331
Schorni, jetzt könntest Du was beitragen!

Verfasser:
drFellbacher
Zeit: 22.06.2022 22:09:53
3
3340332
Zitat von Frimo Beitrag anzeigen
Nö, jegliche Funktion eines neuen Smartphones, Betriebssystems oder auch Autos (was erstere beinhaltet) wird begeistert erlernt - Für die Heizung, die ihrerseits durchaus komplex ist, bringt niemand Zeit auf.
Aber das ändert sich gerade.


Ein paar Gedanken dazu:
- Einstellungen an der Heizung i.A. sind in ihrer Wirkung nicht sofort erkennbar
- die Beschreibungen sind häufig besch...eiden und schwer verständlich
- Hydraulik und Thermodynamik sind zugegebenermaßen komplex
- wenn's im Haus nicht "richtig" warm wird, gibt's sofort Ärger
- Heizungsbauer sind - von mir aus - gute Handwerker, aber mit der Theorie eher auf Kriegsfuß
- die Visualisierung der relevanten Parameter ist - insbesondere bei älteren Anlagen - nicht gegeben
- m.M. wäre eine KI im Heizungsbereich Gold wert
...

Verfasser:
Allesgenauwissenwollender
Zeit: 22.06.2022 22:18:30
2
3340339
Zitat von Frimo Beitrag anzeigen
Nö, jegliche Funktion eines neuen Smartphones, Betriebssystems oder auch Autos (was erstere beinhaltet) wird begeistert erlernt .


Kann ich so gar nicht bestätigen. Brauch ich nicht, will ich nicht, hatte ich früher auch nicht ist bei Autofahrern nicht weniger verbreitet.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 22.06.2022 22:21:39
0
3340340
Damit bist du wohl nicht so ganz der Durchschnitt.

Verfasser:
Reenergy_66
Zeit: 22.06.2022 22:25:32
5
3340342
Auch hier kommen doch mitunter gerne zuerst die (teuren) Schlagworte "Dämmen, dämmen, dämmen, erst dann...".
Das schreckt den einen oder anderen interessierten doch schon davor ab, sich mit dem Hintergrund der Vorschläge auseinander zu setzen. WP selbst kostet,doch schon n Vermögen, dann noch Dach, Fenster und Außenwand zusätzlich, bevor man warm machen kann?? Nee, dann nicht.....

Dazu das manchmal blauäugige denken, mal schnell ne WP anzuschaffen, um n paar Cent pro m^3 Gas zu sparen - und dann all die notwendigen Nebenkosten?
Unterstützt dann auch noch durch extrem in Sand gesetzte Projekte, in welchen alles, aber auch wirklich alles missachtet wurde, und am Schluss die Rückwandlung ansteht?
Wie oben geschrieben steht: 1 negative Meinung wiegt mehr als 100 positive :-(

Verfasser:
Reenergy_66
Zeit: 22.06.2022 22:31:34
3
3340346
Zitat von Allesgenauwissenwollender Beitrag anzeigen


Kann ich so gar nicht bestätigen. Brauch ich nicht, will ich nicht, hatte ich früher auch nicht ist bei Autofahrern nicht weniger verbreitet.

Wird deinem Nick aber nicht gerecht ;-)

Verfasser:
ChristianBau
Zeit: 22.06.2022 23:02:33
2
3340361
"Dämmen, dämmen, dämmen, erst dann..."."


Die Vorurteile kommen aber eben auch bei Neubauten. Da ist sowieso schon gedämmt.

Verfasser:
bricolaje
Zeit: 22.06.2022 23:34:03
3
3340374
Bei einem Neubau und bei den Preisen für Wärmepumpen (wenn man sich die mal nicht selber einbauen kann) sollte man sich wirklich überlegen, ob man nicht lieber noch etwas besser dämmt und auf eine wasserführende Heizung gänzlich verzichtet. So viel kann man bei den Heizkosten kaum sparen, dass sich eine WP so richtig lohnt, bei dem eh schon geringen Bedarf eines Neubaus. Muss man halt immer mal nachrechnen.

Was interessiert ein niedriger kWh-Preis, wenn der Invest in den nächsten 30-40 Jahren nicht reingeholt werden kann? Bis dahin ist die WP vermutlich 2-3 mal fällig gewesen...

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 22.06.2022 23:53:28
5
3340379
Zitat von bricolaje Beitrag anzeigen
Bei einem Neubau und bei den Preisen für Wärmepumpen (wenn man sich die mal nicht selber einbauen kann) sollte man sich wirklich überlegen, ob man nicht lieber noch etwas besser dämmt und auf eine wasserführende Heizung gänzlich verzichtet. So viel kann man bei den Heizkosten kaum sparen, dass sich[...]


Es wiederholt sich immer wieder mit es rentiert sich nicht.

Das höre ich seit 2006.

Verfasser:
bricolaje
Zeit: 22.06.2022 23:59:11
2
3340380
Wenn du 2006 neu gebaut hast, und es hat sich bis jetzt schon rentiert, dann hast du aber ganz schlecht gebaut!!! Soweit ich es mitbekommen habe, hast du aber ein Altbau - da kann es natürlich anders aussehen. Deshalb schrieb ich: man muss eben nachrechnen! Oder besser gesagt: realistisch abschätzen

Verfasser:
MitohneHeizung
Zeit: 23.06.2022 01:22:13
3
3340386
Zitat von bricolaje Beitrag anzeigen
Bei einem Neubau und bei den Preisen für Wärmepumpen (wenn man sich die mal nicht selber einbauen kann) sollte man sich wirklich überlegen, ob man nicht lieber noch etwas besser dämmt und auf eine wasserführende Heizung gänzlich verzichtet. So viel kann man bei den Heizkosten kaum sparen, dass sich[...]


Wer bei einem Neubau noch eine Wassergeführte Heizung einbaut dem ist nicht mehr zu helfen.

Klima Split Anlage Luft Luft ist die Zukunft.

Luft Wasser Wärmepumpe ist schon veraltet und als R290 Version nur noch für unsanierte Altbauten interessant.

Aber es wird wohl noch 20 Jahre dauern bis das bei den Menschen ankommt.

Noch bin ich leider ziemlich allein mit der Meinung.

Verfasser:
bricolaje
Zeit: 23.06.2022 01:34:18
1
3340388
Hab bei einer Neubauwohnung, die wir gerade gekauft haben, kaum eine andere Möglichkeit - dort ist alles bereits für die Montage von Klima´s vorbereitet. Eine andere Heizung jetzt noch nachzurüsten ist mit erheblichem Mehraufwand verbunden und wird sich von den Kosten her wohl nie rentieren.
Offensichtlich bist Du also nicht ganz allein mit dieser Meinung.

Verfasser:
ChristianBau
Zeit: 23.06.2022 02:29:42
0
3340392
Zitat von MitohneHeizung Beitrag anzeigen
Zitat von bricolaje Beitrag anzeigen
[...]


Wer bei einem Neubau noch eine Wassergeführte Heizung einbaut dem ist nicht mehr zu helfen.

Klima Split Anlage Luft Luft ist die Zukunft.

Luft Wasser Wärmepumpe ist schon veraltet und als R290 Version nur noch für unsanierte Altbauten interessant.[...]


Warum sollte das so sein?

Verfasser:
MitohneHeizung
Zeit: 23.06.2022 03:04:07
4
3340393
Weil es im Neubau keine kalten Fußböden mehr gibt und auch keine kalten Wände und die Heizlast viel zu gering ist als das man die Wärme erst über Wasserrohre verteilen müsste um dann mit den Wasserrohren die Luft zu erwärmen.

Im Neubau gibt es dafür aber regelmäßig Hitzeprobleme im Sommer.

Beides deckt eine Split Klimaanlage besser ab und ist technisch gesehen viel einfacher zu verwirklichen und zu tauschen als eine herkömmliche Wärmepumpe.

Gleichzeitig ist es auch viel Umweltfreundlicher auf Heizkörper und oder tausende Meter Fußbodenheizungsrohr zu verzichten. Von der nicht mehr nötigen Regelungstechnik Mal ganz abgesehen.

Ich denke das die Split Klimaanlage sich jetzt in den nächsten 20 Jahren als Heizung durchsetzt und dann von der Zentralen Wohnraumlüftung mit integrierter Luft Luft Klimaanlage abgelöst wird.

Danach müsste die Vakuumdämmung sich durchgesetzt haben und es ist gar keine Heizung mehr notwendig.

Es gibt auch Projekte die eine Heizung mit Mikrowellen erforschen und dann wird per Sensor genau dort wo der Mensch sich gerade im Raum aufhält Mikrowellen Strahlung erzeugt und man fühlt sich immer warm.

Aber das werden wohl erst meine Kinder erleben .....

Verfasser:
silence63
Zeit: 23.06.2022 03:11:46
1
3340394
Moin,

@Mitohneheizung.....kannst Du auch nicht schlafen...😁

Gute Nacht und Grüssle von Thomas

Verfasser:
MitohneHeizung
Zeit: 23.06.2022 04:19:37
0
3340395
Viel zu warm zum schlafen 😃

Aktuelle Forenbeiträge
Ralfiii schrieb: Die FW ist genauer gesagt Nahwärme von einer Biogasanlage, das Medium ist Fernheizwasser. Bekannte sind bereits angeschlossen und auf deren Display meine ich primärseitig irgendwas um die 60-70 Grad...
Loewoppel schrieb: Hallo Mitforisten, zu meiner vor ein paar Tagen aufgeworfenen Frage, wie man erkennt, ob die THZ 404 im Sommerbetrieb ist: Ich denke, es ist an der Raum-Solltemperatur zu erkennen. Ich habe für den Kühlbetrieb...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik

Woher kommen die Vorurteile?
Verfasser:
MitohneHeizung
Zeit: 23.06.2022 04:19:37
0
3340395
Viel zu warm zum schlafen 😃
Weiter zur
Seite 2