Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Planung RGK PLZ 979
Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 26.05.2023 09:09:37
0
3540125
Hi zusammen!

nach der Verlegung (Verlegebericht, klick hier!) geht es nun mit dem HB an WP und Sole/Verfüllung etc. (bzw. das Angebot dafür). WP wird ja einiges auf sich warten lassen.

Aktuell bietet er mir eine Buderus (Vorgabe Bauseits wg. Smarthome Anbindung) Logatherm WSW186 mit integriertem 50 l Pufferspeicher.
Daneben noch ein 300 l Warmwasser Speicher, der auch über den 9 kW Heizstab erhitzt werden kann.
Zusätzlich noch ein passives Kühlmodul PKS9.

Aktuell hat er noch die 12 kW der WP im Angebot, hofft aber, dass er nach der Heizlast berechnung auf die 7,6 kW gehen kann. Das sollte aber gehen oder? Laut Trenchplanner liegt die Heizlast ja bei 6,9 kW. Oder sind das verschiedene Werte?

Hat jemand zur WP + Zubehör Erfahrungen? Passt das aus eurer Sicht?

Zweite Frage:
Die Sole ist bei unserem HB sehr teuer und er hat uns "erlaubt" diese bauseits zu liefern.
Was sind denn neben den bekannten Shops (Santherr, RGK-Shop) günstige Bezugsmöglichkeiten (ggf. auch Konzentrat?) in DE?

Danke euch!

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 05.02.2023 10:10:11
0
3478230
Vielen Dank für die super fixe Antwort Michael.

Geknickt haben wir das Rohr nicht, also nicht dass es bemerkt worden wäre.

Wir haben auch 10 cm tiefer den Graben ausgehoben und wieder die 10 cm mit Mutteboden befüllt, war aber alles relativ lehmig und schlammig, so dass der RGK nicht ganz plan aufliegt (sieht man ganz auf dem Bild im Graben). Und ggf. versteckt sich im Graben doch noch ein Stein am Boden, wobei wir versucht haben alle mindestens faustgroßen Steine vorher raus zu sortieren. Aber da würde das Abdrücken vor dem Verfüllen ja auch nicht helfen.

Dann machen wir das so, dass der HB nur einmal kommt, wenn ihm das auch besser passt.

Danke nochmal!

Verfasser:
Michael472
Zeit: 05.02.2023 09:50:00
2
3478209
Passieren kann dem Rohr eigentlich nur was, wenn ihr beim verlegen das Rohr geknickt habt oder dann beim verfüllen, wenn Steine auf das Rohr fallen gelassen werden. Wenn ihr extra steinfreie Erde habt, ist das wunderbar. Da würden auch nur 30cm reichen. Dann reicht das abdrücken am Ende. Mach dir da nicht solche Sorgen.

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 05.02.2023 09:20:46
0
3478188
Hi!

Vorab, ein ausführlicher Bericht folgt aber ich bräuchte nochmal (relativ dringen) eure Hilfe bzgl. des Abdrückens.
Vorgestern und gestern konnten wir den ersten Teil des RGK verlegen. "Nur" den ersten Teil, da wir den oberen Bereich am Haus (Abschnitt D und die geraden Kollektoren C,B und H,I) erst nach der nächsten Geländeabfangung beginnen können und erst das ausgehobene Material von gestern wieder verfüllen müssen.

Hier mal der aktuelle Stand:
Drohnenaufnahme aktueller Stand (von oben sehen die Schlaufen deutlich "kurmmer" aus, als wenn man direkt davor im Graben steht :-)
Die Kilometrierung an den Abschnitten passt aber perfekt)

Nun sollte morgen der HB kommen und vor dem verfüllen mit ca. 3 m Erde den unteren und seitlichen Teil abdrücken.
Er hatte jedoch erwartet, dass wir komplett mit der Verlegung fertig sind und meinte, dass es mehr Sinn machen würde wenn wir den unteren Teil verfüllen und wenn dann der obere Teil auch verlegt ist, erst dann abdrücken. Aber eben den kompletten Kollektor.

Wie seht ihr das?
Ich denke auch, dass aktuell eigentlich noch nichts am Rohr sein kann und erst bei der Verfüllung etwas schief gehen könnte. Wir haben dafür aber extra steinfreie Erde von einer anderen Baustelle besorgt um ca. 0,5 - 1 m steinfrei aufzufüllen, bis wir wieder mit Aushubmaterial (einigermaßen steinig) weiter verfüllen.

Würdet ihr also warten bis der obere Teil auch liegt und wenig Sorgen machen? Oder besser jetzt einmal abdrücken (wenn der HB, das überhaupt noch anbietet) und später nochmal?

Danke euch!

PS: Wie gesagt, weitere Bilder und Bericht folgen

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 13.01.2023 10:20:23
0
3461556
Hi Crink!

Klar, dass der Trenchplanner da limitiert ist. Allerdings hatte ich es ja bereits so geplant, dass die Slinkies in den Ecken einigermaßen ineinander übergehen und ich daher nur geringe Abweichungen erwarte, die ich dann wiederum mit verändern der Slinkydurchmesser der vorherigen bzw. folgenden Slinkies korrigieren versuche.

Dann sollte das doch was werden :-)

Verfasser:
crink
Zeit: 13.01.2023 08:49:52
1
3461496
Moin Andi,

der TrenchPlanner kann den exakten Rohrverlauf beim Übergang von einem Teilstück zum nächsten nicht vorausahnen, deshalb kann hier die Angabe mal um 1-2 m abweichen. Deshalb ist es wichtig, die Gesamtmeter pro Teilstück zu kontrollieren, was mit den auf den Rohren aufgedruckten Meterangaben leicht fällt. So lange pro Teilstück sowohl die Slinky-Anzahl als auch die Rohrmeter passen und die Slinkies einigermaßen gleichmäßig verteilt sind, hast Du alles richtig gemacht.

Gutes Gelingen und viele Grüße
crink

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 13.01.2023 08:06:23
0
3461483
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen
[...]


Du hältst dich streng an die Vorgaben der Rohrverteilung (trenchplaner Fenster Rohrverteilung). Was mit kilometrierung gemeint ist. In den Ecken dann gleichmäßige Verteilung der slinkys, so, dass mit rohrverbrauch übereinstimmt.

Der Bagger sollte erst ca 1m verfüllen[...]


Vielen Dank für die Antworten, wenn mich ganz an die Rohrverteilung halte, sollte es aber doch ziemlich genau auch mit der Kilometrierung in den Ecken aufgehen, oder habe ich ein Denkfehler?

Verfasser:
Michael472
Zeit: 12.01.2023 20:52:59
0
3461356
Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen
Nun ja, ich muss leider berichten, dass der Kollektor immer noch nicht verlegt werden konnte. Erst kamen Baggerlieferschwierigkeiten dann das Wetter (Schnee und -11 °C) dazu.
Aber man kann nicht alles steuern, neues Jahr neues Glück, seit gestern rollt der Bagger (Liebherr 906, 22,7 t :O) und[...]
Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen
[...]


Zudem hat mein Erbauer gefragt, ab wann er mit dem Bagger über den Kollektor fahren darf. Konkret ob er direkt nachdem wir 50 cm steinfreies Material auf den Kollektor geschichtet haben, darüber fahren kann?

Wie immer, danke!


Du hältst dich streng an die Vorgaben der Rohrverteilung (trenchplaner Fenster Rohrverteilung). Was mit kilometrierung gemeint ist. In den Ecken dann gleichmäßige Verteilung der slinkys, so, dass mit rohrverbrauch übereinstimmt.

Der Bagger sollte erst ca 1m verfüllen bevor er drüber fährt.

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 12.01.2023 19:31:09
0
3461308
Nun ja, ich muss leider berichten, dass der Kollektor immer noch nicht verlegt werden konnte. Erst kamen Baggerlieferschwierigkeiten dann das Wetter (Schnee und -11 °C) dazu.
Aber man kann nicht alles steuern, neues Jahr neues Glück, seit gestern rollt der Bagger (Liebherr 906, 22,7 t :O) und fängt fleißig den Hang ab.

Ich hätte gerne nochmal die Expertise zu unten stehendem Zitat. Die letzte Planung ist unverändert:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=cpPRCTzWIcwEXCfQuhDK


Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen
Zitat von Lupo1 Beitrag anzeigen
[...]


In der letzten Planung bin ich davon ausgegangen, dass ich mich, vor allem bei den Ecken, eher an den Verlegeplan und nicht an die Verlegehilfe Punkt i) halte. Damit tue ich mir dann eher leicht, als in den Ecken was anderes zu machen als im Plan.

Oder habe ich was falsch verstanden?[...]


Zudem hat mein Erbauer gefragt, ab wann er mit dem Bagger über den Kollektor fahren darf. Konkret ob er direkt nachdem wir 50 cm steinfreies Material auf den Kollektor geschichtet haben, darüber fahren kann?

Wie immer, danke!

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 06.12.2022 09:44:05
0
3433973
Zitat von Lupo1 Beitrag anzeigen
Hallo Andi,

habe schon einige RGK erstellt, die Verlegehilfe sind Tipps jene die meisten bei der Verlegung nicht mehr beachten werden. Der Grabenplan und Berechnung der Rohrverteilung sind das wichtigste Mittel bei der Verlegung vor Ort. Bei jeden Grabenabschnitt die Rohrmeter mit dem[...]


Mit dem Erdbauer habe ich abgemacht, dass wir die Grabenbreiten so konstant wie möglich lassen. Ggf. sparen wir uns dann Wechsel vom Löffel etc. und ich vermute, dass die Verlegung auch einfacher ist, wenn ich den Helfern nicht jedesmal eine andere Graben/Sklinkybreite zurufe :-)

Deine Planung "widerspricht" nun etwas der Planung von Wolfgang bzw. mir.

In der letzten Planung bin ich davon ausgegangen, dass ich mich, vor allem bei den Ecken, eher an den Verlegeplan und nicht an die Verlegehilfe Punkt i) halte. Damit tue ich mir dann eher leicht, als in den Ecken was anderes zu machen als im Plan.

Oder habe ich was falsch verstanden?

Die Verlegehilfe allgemein hab ich mir im Detail eigentlich angeschaut. Den Tipp mit den Ausdrucken beachte ich aber.

Danke!

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 05.12.2022 11:27:26
0
3433342
Hallo Andi,

habe schon einige RGK erstellt, die Verlegehilfe sind Tipps jene die meisten bei der Verlegung nicht mehr beachten werden. Der Grabenplan und Berechnung der Rohrverteilung sind das wichtigste Mittel bei der Verlegung vor Ort. Bei jeden Grabenabschnitt die Rohrmeter mit dem rechnerischen vergleichen, dann den nächsten Abschnitt beginnen.
Das Foto aus der Verlegehilfe auch ausdrücken, ist eine Hilfestellung wie man diesen Bereich ausführen soll. Wenn es nicht ganz so genau wird, dann ist dies auch nicht so schlimm. Hier gilt es zu vermeiden Rohr geballt übereinander zu legen. Vor allem bei regnerischen Wetter wird alles glatt bzw. glitschig und erschwert das Verlegen etwas. Behalte vor allem die Übersicht über eine gleichmäßige Verlegung bzw. Verteilung in dem Grabenabschnitt. Außerdem gab es schon einige Pioniere jene einen RGK erstellt haben, betrachte es als kleines Abenteuer

Den Grabenteil E würde ich schmaler ausführen, wenn du diesen 50cm weniger aushebst, sinkt die Entzugsleitung um ca. 150W. Wenn du mehr Entzugsleitung generieren willst, dann kannst du im Abschnitt H noch einen kurzen Slinkygraben einplanen. Wirklich notwendig ist dieser Slinkygrabenabschnitt nicht, dadurch lässt sich bei gleichen Aushubvolumen mehr Entzugsleitung erreichen.

https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=IMhmsZN3mYHisoMgpwq6

Wolfgang

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 04.12.2022 14:07:45
0
3432786
Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen
So?
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=cpPRCTzWIcwEXCfQuhDK

D.h. die Planung und die Rohrverteilung ist dann das woran ich mich bei der Verlegung genau halte. Der Hinweis aus der Verlegehilfe Punkt i) kann ich dann "ignorieren"
[...]


Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen


Kann das nochmal jemand bestätigen / darauf antworten? :-)

Danke im Voraus!

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 25.11.2022 10:38:23
0
3427024
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Ja genau so. Jetzt noch zwischen Abschnitte F und G.


Kannst du dir die aktuelle Planung und Frage bzgl. Verlegehilfe nochmal anschauen?

Was spricht denn gegen eine Verlegung bei schauer bzw. schwachem Regen. Aktuell ist es schwierig ein ganzen Tag mit strahlendem Sonnenschein zu treffen.

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 20.11.2022 22:13:51
0
3424014
So?
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=cpPRCTzWIcwEXCfQuhDK

D.h. die Planung und die Rohrverteilung ist dann das woran ich mich bei der Verlegung genau halte. Der Hinweis aus der Verlegehilfe Punkt i) kann ich dann "ignorieren"

Danke!

Verfasser:
Michael472
Zeit: 18.11.2022 17:04:43
0
3422682
Ja genau so. Jetzt noch zwischen Abschnitte F und G.

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 18.11.2022 08:14:52
0
3422375
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Nein. Abschnitt E nach oben und unten etwas vergrößern, so dass der Übergang der schlaufenweiten von einem Abschnitt zum anderen passt ...[...]



Habe ich mal versucht hier einzuzeichnen, meinst du das etwas so?
Abschnitt D musste ich allerdings etwas kürzen und muss wahrscheinlich dann bei der Ecke von E zu D beim 1. Rohr (links außen) eine Schlaufe extra in die Ecke legen.

"Unten" in der Ecke von F zu E passt es eigentlich so, oder?

https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=hzEJw0PjwwlMJgdwDkY0

Verfasser:
Michael472
Zeit: 17.11.2022 20:18:25
1
3422254
Nein. Abschnitt E nach oben und unten etwas vergrößern, so dass der Übergang der schlaufenweiten von einem Abschnitt zum anderen passt, also ohne ersichtlichen Übergang erfolgt. Dann ist es so, wie du es vor Ort auch praktisch umsetzt. Die Rohrverteilung gibt dir die schlaufengröße und den Abstand bis zur nächsten Schlaufe vor. Wenn du dich daran hältst, wird die Abweichung am Ende eines Abschnittes minimal sein. Dann wird z.B. im nächsten Abschnitt eine Schlaufe mehr/weniger gelegt, um wieder mit der Vorgabe überein zu kommen. Im letzten Abschnitt weißt du ja dann, wieviel Meter für das letzte gerade Stück, Anbindeleitung und Hauseinführung inkl bis zum soleverteiler an Metern benötigt wird. Das muss halt übrig bleiben, notfalls gibt es dann 1 oder 2 Schlaufen im letzten Abschnitt weniger oder mehr.

Ansonsten sind die Schlaufen exakt wie im trenchplaner eingezeichnet zu verlegen. Das 1. Rohr immer am linken Rand entlang und das 2. Rohr immer am rechten Rand. Abstand zur nächsten Schlaufe nach Rohrverteilung. Also jetzt nur noch die Übergänge wie oben beschrieben etwas überlappen lassen und dann stimmt der Plan und ist der Ausdruck des Fensters Rohrverteilung ist deine Bibel für die Verlegung.

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 17.11.2022 09:48:06
0
3421839
Oder wäre es eigentlich so richtig?
Dann würde aber die Planung aus dem Trenchplanner ja nicht genau passen und auch die Kilometrierung bzw. die Schlaufen sich anders aufteilen als in den Planungen zuvor?
Trenchplanner: https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=1WOFnyvYRbPPHAXiYFSw

Verlegeskizze: Verlegeskizze 2

Oder ist es am Ende eine Kombination aus beidem? Planung wie gehabt (https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=QIClIdt1DbevxgKBVbK6) aber sobald man die Ecke erreicht wie in Verlegeskizze 2 verfahren?

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 17.11.2022 08:43:50
0
3421788
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen
[...]


Mit farbspray wird jeder Abschnitt mit den Vorgaben der verlegten rohrmeter an der grabenwand versehen. Die Rohre haben eine kilometrierung, so dass man abschnittsweise kontrollieren und abgleichen kann.


Verstanden, danke! Aber was mache ich, wenn es nicht passt? Wie in der Verlegehilfe beschrieben, aus den Schlaufen zuvor, nachziehen und wieder zurückdrücken? Bzw. die 3 Eckschleifen etwas größer oder kleiner machen?
Der Trenchplanner sieht ja gar keine Schlaufenpuffer für Ecken vor. Wenn ich nun 3 Schlaufen in die Ecke zusätzlich lege, habe ich ja ca 15 m Rohr verbraucht pro Ecke zusätzlich?
Und das bei jeder Jeder, also insgesamt bei 3 Ecken 45 m. Das ist ja schon erheblich.
Wie gehe ich damit um?

Zudem ist mir gar nicht klar, wie ich 3 Schlaufen in die Ecken bei der aktuellen Planung legen soll. Ich hätte es ganz naiv wie vom Trenchplanner vorgeschlagen gelegt
Hier mal als Skizze:
Verlegungsskizze

Aber so ist es ja bestimmt nicht gedacht, oder?

Verfasser:
Michael472
Zeit: 16.11.2022 18:51:32
0
3421568
Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
[...]


Kann es dann aber nicht passieren, dass ich am Ende zu wenig Rohr übrig habe, falls ich die Ecken mit 3 Schlaufen "zu lang" ausführe?

Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
[...]


Habe dann auch noch gesehen, dass die Eckenverlegung im Punkt i) beschrieben ist, konnte aber meine Beitrag nicht mehr editieren. Geholfen hat es mir aber nur bedingt :-) Die Frage von oben stellt sich mir immernoch (also ob ich nicht am Ende ggf. zu wenig Rohr übrig[...]
Zitat von crink Beitrag anzeigen
[...]


Verstanden! Mit dem größer drehen der Schlaufe durch den aufgewickelten Bund komme ich dann gar nicht in die befürchtete Problematik. Danke!


Mit farbspray wird jeder Abschnitt mit den Vorgaben der verlegten rohrmeter an der grabenwand versehen. Die Rohre haben eine kilometrierung, so dass man abschnittsweise kontrollieren und abgleichen kann.

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 16.11.2022 07:42:02
0
3421241
Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
- die Ecken sind in deinem Plan streng genommen nicht ganz korrekt. Die müssten sich etwas überlappen, damit die Rohrverteilung gleichmäßig weitergeht. Da mußt du aber keine Kunst draus machen, es zählt nur das verlegte Rohr.[...]


Kann es dann aber nicht passieren, dass ich am Ende zu wenig Rohr übrig habe, falls ich die Ecken mit 3 Schlaufen "zu lang" ausführe?

Zitat von Michael472 Beitrag anzeigen
Ich kann nur immer wieder den Tipp geben, Hier gut lesen und sich alle Bilder gut zu verinnerlichen[...]


Habe dann auch noch gesehen, dass die Eckenverlegung im Punkt i) beschrieben ist, konnte aber meine Beitrag nicht mehr editieren. Geholfen hat es mir aber nur bedingt :-) Die Frage von oben stellt sich mir immernoch (also ob ich nicht am Ende ggf. zu wenig Rohr übrig habe)

Zitat von crink Beitrag anzeigen
Moin,

Du stellst das (oder den?) Ringbund in den Graben. Dann lässt Du die erste Schlaufe fallen. Um diese dann größer zu bekommen, drehst Du das Ringbund auf der Stelle, so dass die Schlaufe größer wird. Dann rollst Du das Ringbund nach vorn zur Position der zweiten Schlaufe und[...]


Verstanden! Mit dem größer drehen der Schlaufe durch den aufgewickelten Bund komme ich dann gar nicht in die befürchtete Problematik. Danke!

Verfasser:
crink
Zeit: 16.11.2022 00:08:07
1
3421204
Moin,

Du stellst das (oder den?) Ringbund in den Graben. Dann lässt Du die erste Schlaufe fallen. Um diese dann größer zu bekommen, drehst Du das Ringbund auf der Stelle, so dass die Schlaufe größer wird. Dann rollst Du das Ringbund nach vorn zur Position der zweiten Schlaufe und lässt diese zweite fallen. Hier wieder das Ringbund auf der Stelle vorwärts drehen, so dass die zweite Schlaufe größer wird, danach rollst Du das Ringbund zur Position der dritten Schlaufe usw.

Das Drehen auf der Stelle geht am besten mit 2 Personen, die das Ringbund leicht anheben und drehen und einer dritten Person, die das dadurch frei werdende Rohr in die richtige Richtung leitet, die Schlaufen regelmäßig formt und mit Kabelbindern fixiert.

Gutes Gelingen und viele Grüße
crink

Verfasser:
Michael472
Zeit: 15.11.2022 21:47:47
1
3421157
Wie du gemerkt hast, ist die Heizleistung je nach Tausch von kalt und warm durchaus unterschiedlich. Du kannst die Variante mit der höheren Heizleistung nehmen.
- den Wechsel der schlaufengröße ist tatsächlich so einfach: einfach Schlaufen vergrößern/verkleinern.
- die Schlaufen (slinkys) streng nach der Rohrverteilung von der Größe und dem Abstand verlegen. Fixierung durch große kabelbinder und/oder panzerband, damit sie die Größe beibehalten und auch übereinander liegenbleiben
- die Ecken sind in deinem Plan streng genommen nicht ganz korrekt. Die müssten sich etwas überlappen, damit die Rohrverteilung gleichmäßig weitergeht. Da mußt du aber keine Kunst draus machen, es zählt nur das verlegte Rohr.

Ich kann nur immer wieder den Tipp geben, Hier gut lesen und sich alle Bilder gut zu verinnerlichen

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 15.11.2022 20:30:49
0
3421111
Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen
Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen
[...]


Kann hierzu jemand nochmal etwas sagen? Also konkret bzgl. dem Vertauschen des warmen und kalten Ende.

Danke!


Und noch eine weitere Fragen, die ich mir bei näher kommenden Verlegedatum stelle:

1. Wie führe ich denn den Wechsel von 1,6 m Schlaufendurchmesser auf 2,2 m Schlaufendurchmesser aus? Werde ich einfach mit dem Rohrdurchmesser dann größer? Oder muss ich etwas spezielles beachten.

2. Ich habe das RGK-Rohr bestellt. Die Schlaufen sind mit 2,2 m deutlich größer als die Abbindung auf der Palette (ich meine gelesen zu haben, dass das Rohr ist auf der Palette auf 1,8 m gebunden ist). Führt das nicht dazu, dass die Schlaufe nach der aktuell verlegten Schlaufe immer "kleiner" vom Durchmesser wird und sich irgendwann "einholt"? So dass ich irgendwann eine abgebundene Schlaufe überspringen muss? Ich hoffe es ist klar, was ich meine.

3. Wie genau führe ich die Ecken aus? In der Verlegeanleitung habe ich nichts genau gefunden und der Trenchplanner hat die Ecken als separate Abschnitte und fängt "neu" an. Passt das dann überhaupt mit den berechneten Längen des Trenchplanners?

Hier nochmal die Planung: https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=M7dqOrCD28e5t2CaMlY6

Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 15.11.2022 20:04:05
0
3421094
Zitat von Andi_S90 Beitrag anzeigen
In KW46/47 gehts los (sofern kein Regen)!
Erdbauer ist "bestellt".

Nochmal zurück zur Frage bzgl. warmen und kaltem Ende. Hat es einen unterschied und die Leistungen passen so wie vom Trenchplanner berechnet, wenn man die Seiten tauscht?

Ich hoffe die Planung und[...]


Kann hierzu jemand nochmal etwas sagen? Also konkret bzgl. dem Vertauschen des warmen und kalten Ende.

Danke!

Aktuelle Forenbeiträge
Betzi schrieb: [/img] Hallo, ich hätte eine Frage an die Profis. Öl-Niedertemperatur...
cmuesei schrieb: So ziemlich genau vor einem Jahr hatte ich alle Optimierungsempfehlungen...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik

Planung RGK PLZ 979
Verfasser:
Andi_S90
Zeit: 26.05.2023 09:09:37
0
3540125
Hi zusammen!

nach der Verlegung (Verlegebericht, klick hier!) geht es nun mit dem HB an WP und Sole/Verfüllung etc. (bzw. das Angebot dafür). WP wird ja einiges auf sich warten lassen.

Aktuell bietet er mir eine Buderus (Vorgabe Bauseits wg. Smarthome Anbindung) Logatherm WSW186 mit integriertem 50 l Pufferspeicher.
Daneben noch ein 300 l Warmwasser Speicher, der auch über den 9 kW Heizstab erhitzt werden kann.
Zusätzlich noch ein passives Kühlmodul PKS9.

Aktuell hat er noch die 12 kW der WP im Angebot, hofft aber, dass er nach der Heizlast berechnung auf die 7,6 kW gehen kann. Das sollte aber gehen oder? Laut Trenchplanner liegt die Heizlast ja bei 6,9 kW. Oder sind das verschiedene Werte?

Hat jemand zur WP + Zubehör Erfahrungen? Passt das aus eurer Sicht?

Zweite Frage:
Die Sole ist bei unserem HB sehr teuer und er hat uns "erlaubt" diese bauseits zu liefern.
Was sind denn neben den bekannten Shops (Santherr, RGK-Shop) günstige Bezugsmöglichkeiten (ggf. auch Konzentrat?) in DE?

Danke euch!
Weiter zur
Seite 5