Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Biblock oder Monoblock
Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 02.08.2022 15:37:00
0
3360736
Hallo Leute,
gibt es eigentlich eine Faustregel ab wie viel Meter Leitung
es sinnvoller ist einen Monoblock oder Biblock
zu nehmen?
Oder ist es egal?

LG

Verfasser:
ThomasGG
Zeit: 02.08.2022 17:08:38
1
3360788
Das habe ich mich auch vor ein paar Tagen gefragt, nachdem ich die Verluste der Anbindeleitungen einen Monoblocks berechnet habe.

Ich bräuchte da grob 30 m für VL und RL zusammen. Bei 40 °C, 1.000 l/h und einer sehr guten Dämmung gehen da immer noch über 100 W verloren. Bei einer 5 KW-Maschine die meistens am unteren Limit von 2,4 KW sind das über 4 % Verluste an den unbeheizten Keller.

Dazu kommen noch die Verluste der kurzen Anschlussleitungen außerhalb der thermischen Hülle.

Wie verhält sich das bei Split-Anlagen? Nimmt da der Wirkungsgrad nicht auch mit der Länge der Kältemittelleitungen ab?

Beim Grundsätzlichen Wirkungsgrad Split vs. Mono habe ich schon verschiedene Aussagen gehört gelesen. Wenn man z.B. die 7 KW Jeisha mit der Split-Variante vergleicht, findet man da unterschiedliche Angaben zur effizienteren Variante.

Grüße,

Thomas

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 02.08.2022 17:30:46
0
3360802
Danke, ja so in etwa von der Länge her dürfte es sich
bei uns auch abspielen.
Wärmepumpen in Tiefgaragen ist doch erlaubt, oder?

Verfasser:
stumi75
Zeit: 02.08.2022 18:08:27
3
3360829
Tiefgarage....

Wärmepumpe entzieht der Umgebungsluft Wärme und kalte Luft will nach unten.

Das nennt sich dann Kaltluftsee und den gilt es zu vermeiden...

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 02.08.2022 18:22:53
4
3360834
Was ist denn das für eine Logik - hat eine Kältemittelleitung Eurer Meinung nach keinen Wärmeverlust?

Korrekt ist:
Der Wärmeverlust einer Kältemittelleitung ist (bei gleicher Temperatur und gleicher Isolierung) identisch mit dem Wärmeverlust der Vorlauf und Rücklaufleitung.
Wenn man superpräzise wird, dann ist der Wärmeverlust bei einer Leitung mit geringem Durchmesser höher, da das Verhältnis von Volumen zu Oberfläche ungünstiger wird (also Biblock ist schlechter).

Noch genauer:
Da die Temperatur des Kältemittels Biblock höher ist als der Vorlauftemp des Wasser Monoblock, ist der Verlust eines Biblocks bei identischer Isolierung höher.
Da die Rohrleitungen des Monoblocks etwas mehr Durchmesser haben, ist die Isolierung in gleicher Qualität etwas teurer. Dafür spart man sich aber wiederum das teure Kältemittel für die Leitung - Wasser ist insbesondere im Reparturfall erheblich günstiger.

In Summe: Vollkommen egal was man macht. Ich persönlich halte Monoblocks für viel besser, da industriell hergestellte Verbindungen und Befüllungen eine viel höhere Qualität haben.

PS: Ich gehe mal davon aus, das Innenteil der Biblock soll in die Tiefgarage. Den Außenteil oder eine Monoblock in einer Tiefgarage aufzustellen ist grober Unfug wie vom Vorposter erläutert.

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 02.08.2022 18:38:50
0
3360843
Ja, ich tendiere auch eher zu Monoblock.
Die Tiefgarage ist gross 18Stellplätze und ist gut durchlüftet.
Ein Abluftanlage jagt die Luft übers Dach.
Ich dachte Anfangs an eine Unterstützung userer
Gasheizung(Warmwasser und Übergangszeit).
Sollte später die Gasheizung ganz wegfallen, einen weiteren
Ausbau über eine Kaskade.Jährlicher Gasverbrauch 110 Megawatt.

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 02.08.2022 18:42:15
0
3360844
PS: Ich gehe mal davon aus, das Innenteil der Biblock soll in die Tiefgarage. Den Außenteil oder eine Monoblock in einer Tiefgarage aufzustellen ist grober Unfug wie vom Vorposter erläutert.

Der Monoblock soll in die TG.
Bei einem Biblock der Innenteil in die Heizung.
7mm von der TG weg.

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 02.08.2022 19:34:41
0
3360872
Wo läßt Du das Kondensatwasser?

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 02.08.2022 19:46:33
0
3360877
Zitat von HenningReich Beitrag anzeigen
Wo läßt Du das Kondensatwasser?

Hinter der Wand ist der Abfluss der Dachrinne, sollte
kein Problem sein.
Oder zur Heizung, da gibt es einen Ablauf von der Heizung.

Verfasser:
manx
Zeit: 03.08.2022 00:05:27
2
3361080
Tiefgarage ist Quatsch und sollte ganz schnell verworfen werden. Rechne dir mal das Raumvolumen aus.
Eine kleine 7kW Maschine schnorchelt mal eben 2500m3 Luft pro Stunde durch. Diese kommt bei jedem Durchlauf ca. 5K kälter vorne raus, als sie hinten reingezogen worden ist. Für mehr Leistung muss mehr Luft durch.
Die Ausseneinheit der WP gehört nach draußen, egal ob Monoblock oder Split.

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 03.08.2022 00:55:15
0
3361095
Zitat von HenningReich Beitrag anzeigen
Was ist denn das für eine Logik - hat eine Kältemittelleitung Eurer Meinung nach keinen Wärmeverlust?

Korrekt ist:
Der Wärmeverlust einer Kältemittelleitung ist (bei gleicher Temperatur und gleicher Isolierung) identisch mit dem Wärmeverlust der Vorlauf und[...]

Wenn der Kompressor im Außengerät ist und im Innengerät nur der Wärmetauscher Kältemittel-Heizungswasser, ja.

Wenn aber der Kompressor im Innengerät ist und das Außengerät nur der Umgebungsluft-Wärmetauscher mit Ventilator sieht das meiner Ansicht nach anders aus. Bei der Leitung von innen nach außen, ich hab keine Ahnung ob man das Expansionsventil dann auch im Innenteil haben kann vermutlich nicht. Dort hat man dann verluste (das ist aber auf Rücklauf-Niveau statt Vorlauf-Niveau). Aber bei der Leitung vom Außenteil zum Innenteil, die ist doch nicht wärmer als die Umgebungstemperatur? Das ist ja gerade das Medium das man mit dem großen Wärmetauscher auf Umgebungslufttemperatur gebracht hat.

Damit wären die Verluste quasi halbiert, weil nur ein von zwei Rohren Verluste hat.

Mehr als halbiert - denn das eine warme Rohr hat eben das Rücklauf-Temperatur-Niveau, und das andere kann ungedämmt sogar als zusätzlicher Wärmetauscher dienen. Zudem hat es dank dünnerem Durchmesser weniger Oberfläche. Und in engen Bereichen kann ich ggf. auch mehr Dämmung spendieren wenn ich nur eines von zwei Rohren dämmen muss.

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 04.08.2022 21:53:43
0
3362224
Zitat von manx Beitrag anzeigen
Tiefgarage ist Quatsch und sollte ganz schnell verworfen werden. Rechne dir mal das Raumvolumen aus.
Eine kleine 7kW Maschine schnorchelt mal eben 2500m3 Luft pro Stunde durch. Diese kommt bei jedem Durchlauf ca. 5K kälter vorne raus, als sie hinten reingezogen worden ist. Für mehr Leistung[...]


Unsere TG hat 1800qm Raum. Warum soll ich da keine WP als
Gasheizungsunterstützung nutzen.
Die Abluft tranpotiert die Luft ohne grossen Nutzen
oben raus.
Sollte eine Erweiterung stattfinden kann man auch mit
einem Loch in der Aussenwand weiter WPs hinzuschalten.

Verfasser:
godek
Zeit: 04.08.2022 22:24:02
3
3362241
WP in einer TG ist Murks.

Unter dem Saturn in Moers ist eine TG mit, keine Ahnung, mehr als 50 Stellplätzen glaube ich. Da stehen zwei kleine AG von Split Klimas drin.

Da drin ist es sehr deutlich im Sommer wärmer als draussen.

Aber mach mal und berichte dann hier wie es läuft.

mfg
godek

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 04.08.2022 22:27:46
0
3362243
Ich will ja auch heizen und habe nie was von Klimaanlage
geschrieben.
Und wie schon geschrieben wird Luft sowieso abgesaugt
(Vorschrift).
Auf jedenfall geht es mir gegen den Strich im Sommer
(WW) und in der Übergangszeit die Gasheizung anzuschalten.
Und die WP ist vor Ausseneinwirkungen geschützt.
3Lichtschächte und eine Sektionaltor bringen Frischluft.

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 04.08.2022 23:10:01
2
3362251
Im Sommer das Außengerät einer Klimaanlage in der TG macht die TG deutlich wärmer als Außen.
Im Winter das Außengerät einer Wärmepumpe in der TG macht die TG deutlich kälter als draußen.

Du hast einerseits mehr Verluste im Erdgeschoss und andererseits weniger Effizienz der Wärmepumpe, weil diese die Luft bekommt die deutlich kälter ist als die Außenluft.

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 04.08.2022 23:18:04
0
3362253
Die Abluft geht übers Dach, habe ich doch schon gerieben.
Im Winter hat dieTG nie weniger wie 10°! Selbst bei -20° Aussentemp.
Es kämme deshalb auf einen Versuch an, aber das ganze
von vorn heirein zu verdonnern, naja finde ich falsch.
Und keiner hat bisher nach einem Plan gefragt.
Die TG ist nicht über dem Haus sondern über dem Garten.

Verfasser:
godek
Zeit: 04.08.2022 23:29:24
0
3362256
TG über irgendwas?

Naja, musst du wissen wie gut du beschreibst und dann hier auch Antworten hoffst.

Wenn eine eventuelle Verlegung falls es nicht klappt in Frage kommt ist die monoblock auf jeden Fall leichter verschiebbar.

HTH
godek

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 04.08.2022 23:35:23
0
3362258
Zitat:
Die TG ist nicht über dem Haus sondern über dem Garten.

Ich denke nur über Monoblock nach, habe ich auch schon geschrieben.

Verfasser:
Okabe
Zeit: 04.08.2022 23:51:49
0
3362267
Prinzipiell hängt das vom Volumen der TG, von der Arbeit der WP und vom Luftwechsel ab.

Aber: die Belüftung wird darauf ausgelegt sein, dass die Abgase von ab und zu fahrenden Autos sich nicht ansammeln. Ich denke bei einer WP wird die Anlage kaum nachkommen. Und: im Sommer ist das weniger ein Problem, aber im Winter sammelt sich die kalte Luft vor allem unten. Ich würde es nicht machen.

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 05.08.2022 00:11:40
0
3362271
Wie schon geschrieben es sind vorhanden:
3 Lichtschächt mit Gitter und ein Sektionaltor.
Und evtl. kann man die Abluft der WP auch nach draussen führen.
Und zudem kann ich mir nicht vorstellen, daß
die WP zur Wärmegewinnung dauernd läuft.
Auch bei 13 WE nicht.

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 05.08.2022 00:34:43
0
3362276
Korrektur!
Zur Warmwassererwärmung dauernd läuft.

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 05.08.2022 00:38:30
0
3362277
Irgendwie fehlen mir hier die Profis!
Ich denke was interessieren mich 5K Temp-unterschied
im Sommer bei 30°???

Verfasser:
Okabe
Zeit: 05.08.2022 08:56:43
0
3362343
Zitat von Allgaeuharry Beitrag anzeigen
Irgendwie fehlen mir hier die Profis!
Ich denke was interessieren mich 5K Temp-unterschied
im Sommer bei 30°???


Dann nenn doch endlich mal harte Zahlen. Wieviel kWh Wärme soll/wird die WP pro Tag erzeugen?

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 05.08.2022 10:23:04
0
3362394
WW-jahresverbrauch 33 mwh

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 05.08.2022 16:45:32
1
3362619
Zitat von Allgaeuharry Beitrag anzeigen
Die Abluft geht übers Dach, habe ich doch schon gerieben.

Der Luftdurchsatz der TG-Lüftung ist aber sicher sehr viel geringer als der Luftdurchsatz der WP.

Zitat von Allgaeuharry Beitrag anzeigen
Im Winter hat dieTG nie weniger wie 10°! Selbst bei -20° Aussentemp.

Ohne Wärmeentzug durch WP. Mit WP wird es deutlich kälter werden.

Zitat von Allgaeuharry Beitrag anzeigen
Und evtl. kann man die Abluft der WP auch nach draussen führen.

Wenn, dann so.

Zitat von Allgaeuharry Beitrag anzeigen
Und zudem kann ich mir nicht vorstellen, daß
die WP zur Wärmegewinnung dauernd läuft.

Im Sommer nur für WW nicht. Aber grad im Sommer wärs ja doof die dann kühlere Tiefgaragenluft statt die wärmere Außenluft zu nutzen, weil weniger effizient.

Im Winter eine WP zur Heizung läuft - ggf. nicht auf Maximallast sondern auf Teillast - im Idealfall dauernd, weil durchlaufen auf geringer Stufe sowohl effizienter als auch Geräteschonender ist als Ein-Aus-Betrieb mit Maximallast.
Aber auf die Laufzeit kommts gar nicht an sondern auf die Energiemenge die sie der Umgebungsluft entzieht.

Aktuelle Forenbeiträge
erol74 schrieb: Hallo in die Runde, ich bin gerade etwas am verzweifeln. Mein befreundeter Heizungsbauer ebenfalls. Vielleicht kann uns hier jemand weiterhelfen. Meine derzeitige Anlage: Bestehende Solaranlage...
belray schrieb: Hallo, ich brauche Hilfe! Meine Elco Thision/Geminox 13 Gastherme läuft momentan im Sommerbetrieb zur Wassererwärmung des 120L WW-Speichers (3-Wege Ventil). Heizungswasserdruck ist 1,3 bar, der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik

Biblock oder Monoblock
Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 05.08.2022 16:45:32
1
3362619
Zitat:
...
Die Abluft geht übers Dach, habe ich doch schon gerieben.
Der Luftdurchsatz der TG-Lüftung ist aber sicher sehr viel geringer als der Luftdurchsatz der WP.

Zitat:
...
Im Winter hat dieTG nie weniger wie 10°! Selbst bei -20° Aussentemp.
Ohne Wärmeentzug durch WP. Mit WP wird es deutlich kälter werden.

Zitat:
...
Und evtl. kann man die Abluft der WP auch nach draussen führen.
Wenn, dann so.

Zitat:
...
Und zudem kann ich mir nicht vorstellen, daß
die WP zur Wärmegewinnung dauernd läuft.
Im Sommer nur für WW nicht. Aber grad im Sommer wärs ja doof die dann kühlere Tiefgaragenluft statt die wärmere Außenluft zu nutzen, weil weniger effizient.

Im Winter eine WP zur Heizung läuft - ggf. nicht auf Maximallast sondern auf Teillast - im Idealfall dauernd, weil durchlaufen auf geringer Stufe sowohl effizienter als auch Geräteschonender ist als Ein-Aus-Betrieb mit Maximallast.
Aber auf die Laufzeit kommts gar nicht an sondern auf die Energiemenge die sie der Umgebungsluft entzieht.
Weiter zur
Seite 2