Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Steigender Wasserdruck bei WW-Aufbereitung
Verfasser:
ZeltPit
Zeit: 26.03.2023 15:09:28
0
3508090
Hallo,
dann noch ein Gedanke:
MAG ist nicht eingebaut, hast du geschrieben. Wie ist das Heizungswasser denn angebunden, oder ist es vom KW komplett getrennt? Oft mals wird es ja zwecks Auffüllens mit verloren gegangenem Heizungswasser mittels Verbindungsleitung am Wassersystem angeschlossen. Zwei Hähne trennen die Systeme voneinander wegen der Hygiene etc.
Falls du diese Verbindung im System haben solltest: Vielleicht sind die Hähne nicht vollständig geschlossen?
Der Gedanke: Bei der Erhitzung des Heizwassers steigt der Druck im Heizwassersystem. Fehlendes MAG gleicht nichts aus, Druck wird bei nicht ganz geschlossenen Absperrhähnen an das Trink-KW-System weitergeleitet. In diesem Fall käme die Druckerhöhung also vonseiten der Heizung. Vielleicht hast du ja im Sommer das Problem mit dem hohen Druck nicht?

Grüße

Verfasser:
Mr. Water_Chicken
Zeit: 26.03.2023 16:36:37
0
3508123
Wenn du den KW-Zulauf zu drehst, kommt dann noch irgendwo Warmes Wasser?
Evtl passt nämlich der neue KFR Einsatz nicht in das Gehäuse…
Soweit ich weiß gibt es da mehrere Ausführungen.
Das würde ich auf jeden Fall noch mal genau kontrollieren.

Lg

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 26.03.2023 18:16:15
0
3508193
Danke für den Tip.
Habs überprüft, Ventil schließt richtig

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 26.03.2023 18:30:23
0
3508204
Sind im Haus irgendwo UP Thermostatarmaturen verbaut? Von Friedrich Grohe vielleicht?

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 26.03.2023 19:12:48
0
3508234
Also wir haben 3 x Hansgrohe Armaturen an den Waschbecken (recht neu), 2 x Grohe Amaturen in den Duschen (diese Standarddinger wo man die Temperatur rechts, die Wasserstärke links einstellen kann- älteren Datums) sowie eine Wannenrandamatur von Damixa (3eilig).

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 26.03.2023 19:25:37
0
3508242
Eigentlich KANN es nur sein, dass in einer Armatur die Rückflussverhinderer defekt sind und somit das Warmwasser auch ins Kaltwassernetz gelangt.
Selbst wenn du den WW-Abgang zugedreht hast, geht das theoretisch auch noch über die Zirkulationsleitung, wenn dieser RV auch nicht mehr zu 100% in Takt ist.

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 26.03.2023 19:26:25
0
3508244
Ich habe übrigens 2 Heizungsbauer im Eindatz. Der 1. sagt, es MUSS eine Armatur sein, die durchlässt. Der 2. sagt das sei Quatsch, der Fehler müsse irgendwo anders liegen. Wo, weiss er bisher aber selbst nicht.

So, ich habe bisher ALLE Armaturen bis bis auf die Damixa Wannenrandamatur ausschließen können. In der Dusche abmontiert, bei den übrigen Eckventile geschlossen. Fazit: Druck steigt immer noch.

Wenn es also eine Armatur ist, ist es die Wannenrandarmatur. Problem: Der geniale Erbauer von dem Haus hat die Badewanne in einen Vorsprung mit Fliesen integriert. Um hier also an die Eckventile zu kommen, müsste ich die Fliesen aufmachen. So, und bevor ich das mache, muss wirklich ALLES ANDERE ausgeschlossen sein.

Ich lasse noch an die Zirkuleitung ein Absperrventil bauen. Wenn dann dieses und das WW Absperrventil geschlossen sind und der Druck steigt NICHT mehr, dann MUSS es doch wirklich diese Armatur sein, oder?

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 26.03.2023 19:33:28
0
3508248
Mir kommt nur noch gersde die Idee dass man bei den Damixa Sachen die Kartusche wechseln kann. Nur die Frage ob eine neue Kartusche auch neue Rückflussverhinderer enthält?

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 26.03.2023 19:41:48
0
3508254
Ich kenne nur Damixa WT-Armaturen. Da kann man die RV‘s (23753.001) tauschen. Ob die aber auch bei dir passen - keine Ahnung!

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 26.03.2023 19:50:41
0
3508261
Ok, trotzdem danke! Ich versuche es mal rauszufinden

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 26.03.2023 20:04:33
0
3508270
Diese Wannenrandarmatur ist das

https://damixa.de/dreiloch-wannenrandarmatur-9-p1379

Ersatzkartusche wäre auch noch verfügbar (23212). Ist das mal einen Versuch wert? Muss ichvan die Eckventile kommen um das Teil zu wechseln?

Danke nochmals!

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 26.03.2023 21:26:22
0
3508305
Zitat von ZeltPit Beitrag anzeigen
Hallo,
dann noch ein Gedanke:
MAG ist nicht eingebaut, hast du geschrieben. Wie ist das Heizungswasser denn angebunden, oder ist es vom KW komplett getrennt? Oft mals wird es ja zwecks Auffüllens mit verloren gegangenem Heizungswasser mittels Verbindungsleitung am Wassersystem[...]


Nur kurze Rückmeldung: Auch im Sommer tritt das Problem auf wenn die Heizung im Sommerbetrieb ist. Aber danke für den Denkanstoß

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 29.03.2023 19:12:42
0
3509884
Problem immer noch ungeklärt. Hier folgende Erkenntnis:

Irgendwo drückt WW bei dessen Erwärmung ins Kaltwasser.

-> Erste Vermutung: Rückflussverhinderer im Kaltwasserzulauf zum Speicher defekt aber:

- Wird der KaltwasserZUlauf zum Boiler geschlossen, steigt der Druck im KALTWASSER bei WW Erwärmung direkt hinter der Wasseruhr trotzdem an. Ventiloberteil wurde sicherheitshalber getauscht. Hat nix gebracht.

-> Es kann also davon ausgegangen werden dass das Problem nicht an dieser Stelle liegt.

-> Daher 2.Vermutung: Es kann nur noch ein "Kurzschluss" in irgend einer Amatur vorliegen, ABER

- Wird die vom Speicher weggehende WARMWASSERLEITUNG geschlossen, steigt der Druck im Kaltwasser hinter der Wasseruhr trotzdem an! Auch hier ist das Absperrventil krach neu.

Somit könnte sich der Druck doch nur noch über die Zirkulationsleitung ausdehnen. Dies würde aber bedeuten dass sowohl der Rückflussverhinderer in der Zirku defekt ist als auch eine Amatur durchlässt.

Ist meine Denkweise richtig? Leider kann ich die Zirku Leitung (noch) nicht absperren...

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 29.03.2023 19:23:39
0
3509888
Hallo,

deine Gedanken klingen logisch und plausibel


MfG

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 30.03.2023 14:40:51
0
3510320
Danke für die Einschätzung.

Verdacht des defekten RV an der Zirku erhärtet sich: Im EG an einer Entnahmestelle folgendes Verhalten: Zirku ist nicht gelaufen: Es dauert ca 1 Min bis warmes Wasser kommt -> Wasser abstelle -> kurz warten wieder anmachen-> 3 Sekunden schön warmes Wasser, dann kommt trotz Hebel auf ganz heiss 3 Sek kaltes Wasser(!),nach 3 Sekunden wieder warmes Wasser

-> Habe gelesen das wäre ein Indiz dafür, dass der defekte RV dafür sorgt, dass ich kurz Wasser aus der Zirku zapfe, was natürlich kalt ist, wenn diese nicht gelaufen ist.

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 30.03.2023 19:04:56
0
3510464
Kurze OT Frage:

Ich will die Duscharmatur tauschen. Hierzu Kaltwasser direkt nach der Wasseruhr sperren, Warmwasserabgang vom Speicher schließen.

Aber: Was mache ich mit der Zirkuleitung? Die hat ja n augenscheinlich ein defektes RV und absperren kann ich sie ja nicht.

Danke schonmal für die Hilfe!

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 30.03.2023 19:25:17
0
3510479
Hallo,

wenn du SO fragen musst: du weißt schon, was du da machst?

Aber nun zur Technik: woher kommt denn der Druck in der Z-Leitung und der WW-Leitung?
Doch am Ende aus der KW-Leitung, oder?

Wo steht denn der Speicher?
ÜBER oder UNTER besagter Armatur?


MfG

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 30.03.2023 20:51:49
0
3510518
Ich hatte die Frage abgeschickt, in dem Moment wurde es mir dann selbst klar, sorry.

Speicher ist im OG genau wie die zu tauschende Armatur.

Ich hoffe dannach ist Ruhe mit dem Druckanstieg...

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 06.04.2023 20:32:46
0
3514692
Zitat von de_mic_ious Beitrag anzeigen
Problem immer noch ungeklärt. Hier folgende Erkenntnis:

Irgendwo drückt WW bei dessen Erwärmung ins Kaltwasser.

-> Erste Vermutung: Rückflussverhinderer im Kaltwasserzulauf zum Speicher defekt aber:

- Wird der KaltwasserZUlauf zum Boiler geschlossen, steigt[...]


Duscharmatur (älteste Armatur im Haus) wurde getauscht. Problem immer noch nicht behoben. Auf gut Glück alle restlichen Armaturen zu tauschen ist mir zu teuer. Zumal Heizungsbauer A sagt es wäre "mit Sicherheit eine Thermostatarnatur" und Heizungsbauer B sagt, "wenn es eine Armatur ist, dann eher ein Einhebelmischer". Toll, ne!?

Wenn es denn tatsächlich eine <u>Armatur</u> ist, die während des Aufheiz (=Ausdehnungs)- Vorgang WW rüber ins KW lässt, <b>kann ich diese an irgend etwas erkennen?</b> Müsste sie tropfen? Müsste dann während des Ausdehnungsvorgangs, also dann wenn ich sehe dass WW in KW drückt, an dieser Armatur bei komplett kalt gestelltem Wasser erwärmtes Wasser kommen?...

Langsam bin ich echt am Verzweifeln und froh um jeden Tipp!

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 06.04.2023 20:35:00
0
3514693
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Lass eine Sicherheitsbaugruppe neu installieren.

Wahrscheinlich ist der Ventilsitz leicht undicht weil beschädigt. Den hat die letzten 20 Jahre keiner gewechselt, denn ansonsten wäre das Ventil verpresst oder verschraubt.

Kein Sani lötet mehr .... Schade "ist aber so"


Wir haben den Ventileinsatz getauscht. Reicht das?

Verfasser:
MaWeb
Zeit: 07.04.2023 05:37:08
0
3514822
Geht es denn überhaupt ohne ein MAG?
Wo soll denn das beim Erwärmen sich ausdehnende Wasser hin?
Dachte immer genau dafür ist das MAG da.


Gruß
MaWeb

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 07.04.2023 09:38:17
0
3514896
Jedenfalls nicht in die KW Leitung ;) !

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 07.04.2023 09:58:16
0
3514920
Zitat von de_mic_ious Beitrag anzeigen
Jedenfalls nicht in die KW Leitung ;) !


Muss mich leicht korrigieren: Es müsste sich in das kleine Stück der KW Zuleitung zum Speicher bis zum KFR Ventil drücken, dann baut sich Druck auf und das Sicherheitsventil löst aus.

Durch das KFR Ventil dürfte ich diesen Druckanstieg aber nicht am Druckminderer bei der Wasseruhr sehen.

Verfasser:
de_mic_ious
Zeit: 07.04.2023 23:46:58
0
3515484
Ich lasse nicht locker ;)

Beschäftige mich gerade damit eine neue Sicherheitsgruppe installieren zu lassen.

Hierzu eine Frage: Bei mir sitzt ein KFR Ventil mit RV sowie ein Sicherheitsventil. Googele ich nach Sicherheitsgruppen so sieht das ja nach "mehr" aus wie bisher bei mir sitzt und auch deutlich teurer.

Was ist denn der Vorteil Unterschied einer solchen Sicherheitsgruppe (teuer) im Vergleich zu seperstem KFR Ventil und Sicherheitsventil (günstig)?

Danke im Voraus!

Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 08.04.2023 08:26:24
0
3515533
Zitat von de_mic_ious Beitrag anzeigen
Danke für die Einschätzung.

Verdacht des defekten RV an der Zirku erhärtet sich: Im EG an einer Entnahmestelle folgendes Verhalten: Zirku ist nicht gelaufen: Es dauert ca 1 Min bis warmes Wasser kommt -> Wasser abstelle -> kurz warten wieder anmachen-> 3 Sekunden schön warmes Wasser,[...]


Exakt dieses Verhalten haben wir sporadisch in unserer Dusche. Da liegt aber keine zirkulationsleitung, die gibt es nur zur Küche.
Bin mal gespannt, wo dein Problem tatsächlich liegt.

Aktuelle Forenbeiträge
cmuesei schrieb: So ziemlich genau vor einem Jahr hatte ich alle Optimierungsempfehlungen meiner verkorksten FB-WP-Installation umgesetzt und kann heute nur jedem Empfehlen, dieses Forum zu nutzen und das möglichst schon...
Marc0303 schrieb: Hallo, würdet ihr bei einem errechneten Wärmebedarf von 8,2 KW eher die Panasonic Luft-Wasser-Wärmepumpe Aquarea High Performance 7 kW Mono-Block Gen. "J" oder die Panasonic 9 kW Aquarea T-CAP J Monoblock...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik

Steigender Wasserdruck bei WW-Aufbereitung
Verfasser:
Ollimik81
Zeit: 08.04.2023 08:26:24
0
3515533
Zitat:
...
Danke für die Einschätzung.

Verdacht des defekten RV an der Zirku erhärtet sich: Im EG an einer Entnahmestelle folgendes Verhalten: Zirku ist nicht gelaufen: Es dauert ca 1 Min bis warmes Wasser kommt -> Wasser abstelle -> kurz warten wieder anmachen-> 3 Sekunden schön warmes Wasser,[...]

Exakt dieses Verhalten haben wir sporadisch in unserer Dusche. Da liegt aber keine zirkulationsleitung, die gibt es nur zur Küche.
Bin mal gespannt, wo dein Problem tatsächlich liegt.
Weiter zur
Seite 3