Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Wer kann druckschweißen?
Verfasser:
Sweta
Zeit: 24.01.2023 19:28:43
0
3470010
Hallo,
meine Wärmepumpe und zwar die Inneneinheit, das im Haus steht, leckt.

Der Hersteller wird nichts machen, weil ich bin außerhalb der Garantie es ist ein Edelstahl Tank und sowohl am Zulauf als auch am Auslauf der Leitungen, genau am Flansch sind Haarrisse oder was auch immer.

Es triit Wasser raus.
Die LUFT WASSER Wärme Pumpe ist einwandfrei und sie läuft.

Ich habe sie seid 8 Jahren.

Kann ich hier einen druckschweißer finden, der mir diese Anlage machen könnte oder Schweißen könnte.

Frage ist ä, ob überhaupt genügend Platz ist dafür.
Habe hier ein kurzes Video gedreht, um sich ein Bild von der Anlage zu machen.

Man kann das so zerlegen dass der Speicher partiell frei wäre, aber man kriegt ihn nicht raus aus der Einheit.

Bitte um Bewertungen und Meinungen und mögliche Empfehlungen. Es wäre in Hessen 35457.
Vielleicht findet sich hier ein Fachmann und der mir das endlich machen könnte das wäre super cool.
Bilder
Swetlana

Verfasser:
hebu
Zeit: 24.01.2023 19:46:42
0
3470025
Hintere Abdeckung kann sicher abgenommen werden...?

Verfasser:
Spaceputze
Zeit: 24.01.2023 21:07:03
0
3470097
Suche dir einen Behälterbauer der dünne Edelstahlbleche schweißen kann.

Schau Mal in Kleinostheim nach Sonder Energieanlagen Bau.

Ein Original-Ersatzteil gibt es nicht?
Bei so Dünnblech Teilen kann das Schweißen auch schnell Mal schief gehen wenn es der Schweißer nicht drauf hat. Dann ist es noch kaputter als vorher.

Das vor Ort zu schweißen ist aber sicher vergleichsweise kostenintensiv.

Verfasser:
meStefan
Zeit: 24.01.2023 21:14:49
1
3470104
Hallo Swetlana,

in Lollar, also bei Dir im Ort, gibt es eine Firma BOSCH Thermotechnik, da kommt wohl auch Dein Gerät her! Einfach mal anfragen, ob die das nicht entsprechend fachgerecht machen können und was so eine Reparatur nach nur 8 Jahren Betrieb kostet!

Verfasser:
sweetsweethome
Zeit: 24.01.2023 21:53:26
2
3470121
Da kommt das Wasser aus jeder Pore, selbst ein paar cm neben der Naht.
Da gibts nichts mehr zu schweißen

Verfasser:
nikolat
Zeit: 24.01.2023 22:20:40
1
3470138
Jo, neuer Tank und gut is es.

Verfasser:
ironasssi
Zeit: 24.01.2023 22:28:02
0
3470143
Wenn's jemand schweißen kann die:

WIG Schweißservice Gebr. Klaper GmbH, 35614 Aßlar

Man muss aber gut drankommen, einfach mal anfragen. Kleiner Laden, machen so ziemlich alles was geht.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 25.01.2023 07:03:26
0
3470207
Zitat von Sweta Beitrag anzeigen
Hallo,
meine Wärmepumpe und zwar die Inneneinheit, das im Haus steht, leckt.

Der Hersteller wird nichts machen, weil ich bin außerhalb der Garantie es ist ein Edelstahl Tank und sowohl am Zulauf als auch am Auslauf der Leitungen, genau am Flansch sind Haarrisse oder was auch[...]

Schon mal die Teilenummer des Speichers in Erfahrung gebracht und recherchiert, was das Teil als Ersatzteil kostet oder anderweitig zu besorgen ist?

Verfasser:
nikolat
Zeit: 25.01.2023 07:40:08
1
3470224
Kann ja auch jeden WP Tank X dran hängen, wenn der Fühler demontiert werden kann.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 25.01.2023 08:10:39
0
3470240
Zitat von nikolat Beitrag anzeigen
Kann ja auch jeden WP Tank X dran hängen, wenn der Fühler demontiert werden kann.

Würde notfalls auch gehen.
Muss dann separat aufgestellt und extern verrohrt werden, immer vorausgesetzt man hat dafür dann Platz.

Verfasser:
Tobias_K
Zeit: 25.01.2023 09:01:35
0
3470280
Das wird ne größerer Aufwand wenn es ordentlich werden soll und länger als 1-2 Jahre halten soll. Für eine dauerhafte Reparatur sollte man (je nach Wandstärke) den Behälter von innen formieren und nachher auch beizen.
Mit Glück findest du vor Ort einen lokalen "Metallbauer" der dir da ein Blech "drüberschweißt" nur wie lange das halten wird steht in den Sternen.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 25.01.2023 09:05:15
0
3470282
Ohne die Ursache zu finden, wird das nichts.

Verfasser:
hebu
Zeit: 25.01.2023 09:51:52
0
3470324
@oldbo

Könnte dies ein galvanisches Problem sein?

Verfasser:
OldBo
Zeit: 25.01.2023 10:18:15
0
3470353
Möglich. Ich kenne die Anlage nicht.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 25.01.2023 10:42:45
0
3470374
Zitat von Tobias_K Beitrag anzeigen
Das wird ne größerer Aufwand wenn es ordentlich werden soll und länger als 1-2 Jahre halten soll. Für eine dauerhafte Reparatur sollte man (je nach Wandstärke) den Behälter von innen formieren und nachher auch beizen.

Ich habe im anderen Thread berichtet, dass ich vor 5 Jahren einen Anschluss an meinem Edelstahlspeicher geschweißt habe, der offenbar beim Einbau verbogen wurde und dann nach über 20 Jahren erst undicht wurde. Hält heute noch.
Aber ich habe das gemacht, weil der Speicher undicht war und ich das "mal eben" machen konnte. Sah auch nicht so schlimm aus wie beim TE, ich hatte an einer Seite etwas Korrosion, vermutlich eben Spannungsrisskorrosio, da wo das Material beim Einbau verbogen wurde.
Ich würde das weder gegen Geld bei jemand anderem machen noch würde ich es machen lassen wenn ich dafür bezahlen müsste. Dafür ist der Ausgang zu ungewiss.
Ich hatte nichts zu verlieren und mein Einsatz waren ein paar Stunden Zeit am Wochenende (mit Entleerung des Speichers und Freiräumen der Ecke in der er steht). Dafür war es ohne lange Wartezeit schnell erledigt.
Ansonsten hätte ich definitiv lieber einen neuen Speicher gekauft.

Grüße
Martin

Verfasser:
Fritz Bummel
Zeit: 25.01.2023 11:09:05
1
3470394
Die originale Naht sieht ja schon dahingepopelt aus.
Freilegen, saubermachen (beizen), alle Anschlüsse verschließen und Formiergas rein. Jetzt schön von Hand mit WIG und Zusatz zuschweißen.
Eigendlich Ei e einfache Sache ABER.

DER BEHÄLTER HAT MEHR ALS 0,8 BAR UND IST SOMIT EIN DRUCKKESSEL MIT PRÜFPFLICHT.

Da muss einer ran, der den Schein hat. Und anschließend abdrücken!

Ich kann das zwar und schweißen auch schon mal 50 Bar Dampfdruckleitungen, aber da muss einer für gerade stehen im Zweifelsfall. Mein Chef lässt mich das machen, aber er hat den Schein (Ist nur zu ungelenkig).

Verfasser:
hebu
Zeit: 25.01.2023 11:09:33
0
3470395
Möglich. Ich kenne die Anlage nicht.

Alles klar.

Verfasser:
Sweta
Zeit: 25.01.2023 11:13:06
0
3470401
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Hallo Swetlana,

in Lollar, also bei Dir im Ort, gibt es eine Firma BOSCH Thermotechnik, da kommt wohl auch Dein Gerät her! Einfach mal anfragen, ob die das nicht entsprechend fachgerecht machen können und was so eine Reparatur nach nur 8 Jahren Betrieb kostet!



Ja ist von Bosch.
Ich hatte lange Weg, und es wird mir nicht geholfen.
Deswegen suche ich jetzt andere Wege

Verfasser:
Sweta
Zeit: 25.01.2023 11:27:47
0
3470410
Ich habe langen Weg jetzt mit Bosch (Zustand der Anlage ist seid letzen @Sommer)
Bosch hat mir jegliche Reparatur verweigert, da ich keine Wartung durchgeführt habe und deswegen aus ihrer Sicht ist es kein Produkt Mangel.

Es gibt Meinungsverschiedenheiten darüber, ob es möglich ist, nur den Speicher auszutauschen.
Der Heizungsbauer von Bosch sagt, dass es unmöglich ist, den Speicher auszutauschen, aber die Entwicklung sagt das Gegenteil.

Ich will das Ding, entleeren soll, jedoch was auch zu beachten ist dass es keine entleerungsfunktionalität gibt sie wurde eingespart. Das heißt den Tank müsste mal irgendwie entleeren und das dann Schweißen wer könnte das mir machen. PS eine Indoor Anlage als ganzes Tal die gibt es auch nicht mehr als spare parts.

Also ich habe nichts mehr ZU verlieren 🙃

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 25.01.2023 11:38:59
0
3470418
Natürlich lässt sich der Speicher separat tauschen.
Warum sollte das nicht möglich sein?

Die Frage nach dem Vorhandensein einer Ersatzteilnummer wurde ja bereits schon gestellt, allerdings wird scheinbar nicht jede Frage beantwortet.

Auch muss sich der Speicher ja irgendwie leeren lassen, im Falle einer Entsorgung der Wärmepumpe wird niemand das Teil mit vollem Speicher aus dem Keller schleppen.

Verfasser:
nikolat
Zeit: 25.01.2023 11:50:06
0
3470424
Zitat von Sweta Beitrag anzeigen
Ich habe langen Weg jetzt mit Bosch (Zustand der Anlage ist seid letzen @Sommer)
Bosch hat mir jegliche Reparatur verweigert, da ich keine Wartung durchgeführt habe und deswegen aus ihrer Sicht ist es kein Produkt Mangel.

Es gibt Meinungsverschiedenheiten darüber, ob es möglich[...]


Da ist mindestens 1. Kontakt zu Schweißern in der Diskussion. Ob sich das finaziell lohnt keine Ahnung, ruf dort an.


Ich würde mir, wenn ich keinen Schweißer privat kennen würde, einen Speicher z.B. TWL200 mit Fremdstromanode daneben stellen und die Repaturversuche lassen.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 25.01.2023 11:52:42
0
3470428
Zitat von Fritz Bummel Beitrag anzeigen
DER BEHÄLTER HAT MEHR ALS 0,8 BAR UND IST SOMIT EIN DRUCKKESSEL MIT PRÜFPFLICHT.

Ist ein Warmwasserspeicher ein Druckbehälter (den Begriff "Druckkessel" gibt es eigentlich gar nicht) der prüfpflichtig ist?

Grüße
Martin

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 25.01.2023 11:55:22
1
3470429
Der Hinweis mit dem Maximaldruck von 10 bar steht auf dem Typenschild nicht umsonst drauf.

Verfasser:
Fritz Bummel
Zeit: 25.01.2023 12:48:41
1
3470478
Alles was mehr als 0,8 BAR hat ist ein Druckbehäkter und so.it Prüfpflichtig. Auch wenn die Praxis anders läuft.

Im schlimmsten Fall:
Kessel geschweißt, nach 2 Jahren undicht, Haus hat Wasserschaden und die Versicherung fragt wer hat an dem Kessel geschweißt. Keine zugelassene Fachkraft? Prima, brauchen wir nicht zahlen, de Behälter hätte gar nicht mehr betrieben werden dürfen.

Und dann? Frage im Forum: Wer beteiligt sich an dem Schaden? Keiner?

Ist aber doof dann.

Muss nicht, aber kann passieren.

Verfasser:
Tobias_K
Zeit: 25.01.2023 12:53:35
2
3470488
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von Fritz Bummel Beitrag anzeigen
[...]

Ist ein Warmwasserspeicher ein Druckbehälter (den Begriff "Druckkessel" gibt es eigentlich gar nicht) der prüfpflichtig ist?

Grüße
Martin


Nein. Nach Druckgeräterichtlinie wirds erst bei >10bar und >1000 Liter Interessant bei Heizungswasser (Fluidgruppe 2, Flüssig).
Im normalen Haushalt ist nichts prüfpflichtiges zu finden, in kleineren Firmen finden man häufiger größere Druckluftbehälter, da gehts dann mit den Prüfungen los......

Aktuelle Forenbeiträge
SiegfriedKurz schrieb: Hallo zusammen, ich versuche, meine Ölheizung BJ. 1996 verbrauchsmässig zu optimieren:Kessel: Viessmann Vitola-comferral VMO 22KW, Type: VMO22Brenner: Weishaupt WL 10-BSteuerung: Viessmann Trimatik-sIn...
cbecker schrieb: Liebes Haustechnik-Forum, ich bin langsam mit meinem Latein bzw. unserer Weishaupt Luftwärmepumpe am Ende. Wir sind vor ca. 2 Jahren in unseren Neubau eingezogen. Seitdem hat das Gerät eigentlich zu...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik

Wer kann druckschweißen?
Verfasser:
Tobias_K
Zeit: 25.01.2023 12:53:35
2
3470488
Zitat:
...
Zitat:
...
[...]
Ist ein Warmwasserspeicher ein Druckbehälter (den Begriff "Druckkessel" gibt es eigentlich gar nicht) der prüfpflichtig ist?

Grüße
Martin

Nein. Nach Druckgeräterichtlinie wirds erst bei >10bar und >1000 Liter Interessant bei Heizungswasser (Fluidgruppe 2, Flüssig).
Im normalen Haushalt ist nichts prüfpflichtiges zu finden, in kleineren Firmen finden man häufiger größere Druckluftbehälter, da gehts dann mit den Prüfungen los......
Weiter zur
Seite 2