Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Jeisha Hydraulik
Verfasser:
Marv97
Zeit: 27.06.2023 14:19:59
0
3553855
Hi,

Ich würde gerne eine Jeisha(7kw) in unser Haus (Bj 1992, 145m²) einbauen und habe ein Hydraulikschema erstellt. Wir haben ca 110m² FBH und 35m² (3 kleine Zimmer) mit Heizkörpern. Die Heizkörper müsste ich dann wohl durch größere HK ersetzen und würde dann alles mit der gleichen Temperatur anfahren.




Kann man das so machen ?
Fehlen irgendwelche Teile ?
Brauch ich einen Mikroblasenabscheider ?
Kann man die Verteilung in FBH/HK mit dem T-Stück so machen oder braucht man hier einen Verteilerbalken ?

Danke...

Verfasser:
a-wing
Zeit: 27.06.2023 21:32:50
0
3554059
Hallo, sieht ähnlich wie mein Aufbau aus.
Ich habe jedoch den kombinierten Mikroblasen/Schlammabscheider genommen der dann allerdings in den Vorlauf kommt.
Das 3-Wege Ventil habe ich im Rücklauf montiert, da es die allgemeine Meinung im Forum ist, weil dort die Temperaturbelastung geringer ist.
Was ist im Außenbereich vor der Jeisha platziert, wenn es eine automatische Entlüftung ist, so ist diese bereits im Gerät.
Was noch fehlt ist ein Sicherheitsventil und ein Druckmesser und vielleicht noch Hähne zum Auffüllen oder Entleeren.

Gruß
Andreas

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 27.06.2023 21:51:18
0
3554068
Sicherheitsventil und Druckanzeiger sollte vom Panasonic in der Monoblockmaschine integriert worden sein.

Ich habe bei uns in 2014 einen DN32 Mikroblasen- und Magnetitschlammabscheider im Rücklauf der wh-mdc05f3e5 eingebaut.

Verfasser:
13mann
Zeit: 27.06.2023 22:39:45
0
3554079
Wie a-wing schon schrieb, Sicherheitsventil, Manometer, Füll und Entleerungshahn.
Ich hab bei mir im VL nen Mikroblasenabscheider, aber ob der was abscheidet oder nicht konnte ich noch nicht feststellen.
WMZ hast du, denk auch an den Stromzähler.

Manni

Verfasser:
Marv97
Zeit: 03.07.2023 20:26:45
0
3556536
Vielen Dank für die Antworten.

Ich habe das 3-Wege-Ventil jetzt für den Rücklauf eingeplant und die noch fehlenden Komponenten eingeplant.

Mit welchem Rohr würdet ihr die Verbindung zwischen der Wärmepumpe und den Leitungen der FBH und HK-Leitungen realisieren ? Wäre hier ein Mepla 32x3-Rohr ausreichend ? Rohrlänge wäre etwa 7-8m.

Und sollte ich einen Wärmemengenzähler und den Kugelhahn mit integriertem Schmutzfänger mit 1" oder doch lieber 1 1/4" einbauen ?

Die Leitung zum Verteiler der FBH hat 25mm außen (PVC-C-Rohr), könnte aber auch durch eine dickere Leitung ersetzt werden, falls nötig.

Verfasser:
KR0815
Zeit: 03.07.2023 21:41:26
0
3556579
bei mir funktioniert das mit wesentlich dünneren 22 CZ-Leitungen problemlos

Den WMZ kannst DIr entweder sparen - effizienter wird die WP dadurch auch nicht ..

Falls DU aber wissen willst was passiert dann mach 2 rein - erfasse WW getrennt

Verfasser:
Nosdos
Zeit: 03.07.2023 22:45:38
1
3556610
Der Superfilter sollte als 1 1/4 Zoll-Version verbaut werden.
Beim WMZ sollte man die Kosten und den Druckverlust im Auge behalten.
Für die Messung des Volumenstroms benötigt man keinen WMZ.
Der Volumenstromsensor in der Jeisha ist extrem genau.

Verfasser:
ttplayer
Zeit: 04.07.2023 15:56:30
0
3556912
Ich würde das Kaltwasser Ausdehnungsgefäß weglassen und durch eine entsprechende Sicherheitsgruppe z.B. Syrobloc o.ä.. ersetzen.
Das Ausdehnungswasser baut sich dann über das Membransicherheitsventil ab.

Verfasser:
KR0815
Zeit: 04.07.2023 16:07:25
1
3556916
Zitat von ttplayer Beitrag anzeigen
Ich würde das Kaltwasser Ausdehnungsgefäß weglassen und durch eine entsprechende Sicherheitsgruppe z.B. Syrobloc o.ä.. ersetzen.
Das Ausdehnungswasser baut sich dann über das Membransicherheitsventil ab.


Dann ist das Wasser weg - wie soll es dann wieder rein kommen?

Verfasser:
Marv97
Zeit: 13.08.2023 22:01:41
0
3573320
Also lasse ich das Ausdehnungsgefäß am besten so, wie es ist ?

Ich habe das Bild noch ein bisschen angepasst und alles so aufgebaut, wie es im Raum platziert werden soll. Da die WP praktisch direkt (1m Abstand) neben dem FBH-Verteiler steht, geht der Vorlauf direkt in die FBH. Der Rücklauf der FBH verbindet sich im Nebenraum mit dem Rücklauf der Heizkörper und danach wird das Wasser durch den Filter und den Schlammabscheider gereinigt.

Kann man das so machen oder spricht etwas dagegen ?



Und wo würdet ihr die Ablass/Auffüll/Absperrhähne vorsehen ?

Danke...

Verfasser:
hacki11
Zeit: 14.08.2023 06:10:03
0
3573359
Einen/Zwei der bereits empfohlenen KFE Hähne fehlen.

Generell habe ich mehr Absperrhähne samt Verschraubung, z.B. um dem das 3WV gesetzt, um einen Tausch zu vereinfachen.
M

Verfasser:
Marv97
Zeit: 15.08.2023 10:40:10
0
3573913
Ok. Danke.

Also vom Prinzip her sollte es so funktionieren ?
Dass der Vorlauf der FBH im 90°-Winkel zum Vorlauf der WP angeschlossen ist, ist auch kein Problem ?

Habe ich den Superfilter und den Schlammabscheider nach dem 3-Wege-Ventil auch richtig platziert ? Theoretisch könnte so ja Dreck aus der Heizung in das Ventil gelangen.

Nur wenn ich den Filter und Schlammabscheider vor das 3-Wege-Ventil setzen würde, würde das Wasser während der Warmwasserbereitung nicht mehr gefiltert werden, weil es an Filter und Schlammabscheider vorbeigeleitet werden würde. Oder habe ich hier einen Denkfehler ?

Und wäre es sinnvoll, das ganze in Kupfer(28x1) oder als Mepla-Rohr(32x3) auszuführen ?

Kann ich ganz normales Wasser zum Auffüllen der Anlage verwenden ?
PH-Wert Trinkwasser 8,25

Danke...

Verfasser:
hacki11
Zeit: 15.08.2023 22:21:50
1
3574282
Wie meinst du das mit den 90°? Hier und da ein paar Winkel sind ja ganz normal.

Das passt schon hinter das 3WV sonst gehts wie du schon schreibst nicht.

KFE Hähne würde ich je einen (VL/RL) innen als erstes setzen. Anschließend ein Absperrhahn (Bereits durch die WMZ Installation vorhanden) um das Wasser im Notfall aus der WP ablassen zu können, ohne alles abzulassen.

Bei der Rohrwahl würde ich wohl das wählen, was a) zum Rest der Installation passt und b) was du dir zutraust zu verarbeiten. Vom Druckverlust ist vermutlich Kupfer besser aber hier würde ich einfach die beiden Rohrwiderstände vergleichen.

Das zu verwendende Wasser ist ein ganzes Thema für sich. Such mal hier im Forum und lies auch das von Bosy durch. Am Ende wird man dir hier zu nach Norm aufbereitetem Wasser raten. Was natürlich Sinn ergibt, da keiner hier deine Materialen kennt. Dafür gibts dann die entsprechenden Füllsysteme und Patronen. Manche sagen auch, kann man auch mit Leitungswasser machen, wenn der pH Wert zu den Materialien passt und die Härte nicht zu hoch ist. Viele Faktoren spielen hier mit, weshalb du auf diese Frage kein „Ja, kannst du ohne Probleme machen“ erhalten wirst.

Schema sieht ganz normal aus, ob man die HK jetzt in Reihe zur FBH schaltet, da für die HK eine höhere Temperatur erforderlich ist(?) oder ob das den ganzen Volumenstrom zerstört ist für mich schwer zu beantworten. Auch hier gibt es sicherlich ein Dutzend Threads mit entsprechenden Hydrauliken von welchen du abschauen kannst. Würd da einfach mal ein paar rauf und runterlesen.

Verfasser:
Marv97
Zeit: 28.08.2023 10:11:36
0
3579509
Danke für die Tipps.

Welchen Schlammabscheider, Mirkoblasenabscheider und WMZ könnt ihr empfehlen ?
Ist es ausreichend, die Bauteile als 1"-Version zu verbauen oder ist der Durchfluss dann nicht ausreichend ?

Bei den Rohren würde ich dann auf 28mm Kupfer gehen und löten.

Verfasser:
Daddy57
Zeit: 28.08.2023 14:10:18
1
3579635
Zitat von Marv97 Beitrag anzeigen
Danke für die Tipps.

Welchen Schlammabscheider, Mirkoblasenabscheider und WMZ könnt ihr empfehlen ?
Ist es ausreichend, die Bauteile als 1"-Version zu verbauen oder ist der Durchfluss dann nicht ausreichend ?

Bei den Rohren würde ich dann auf 28mm Kupfer gehen und[...]

Es gibt Verfechter für Cu35, Cu28 wird aber auch gehen.
Am besten du erstellst dir eine Excel mit den Einzel-Rohrwiderständen.
Es gibt entsprechende Rechner im Netz.
Man muss sich nur für einen Rauhigkeitswert entscheiden.
Ich würde den für gebrauchte Rohre nehmen, ist aber nicht ganz so entscheidend.

Die meisten Hersteller für WMZ, Abscheider etc. geben KVS-Werte heraus, mit denen man den Durchfluss-Widerstand ableiten kann.
Dafür gibt's wieder einen KVS-Rechner, Links habe ich gerade nicht zur Hand, könnte ich später nachreichen.

Die WMZ sollten schon in DN25 sein, aber auch einen Bereich abdecken, der im Betrieb der WP genau abgebildet wird.
Entscheidend ist auch, ob man digital auswerten möchte.
Es wird die engste Stelle sein, deswegen hier besonderes Augenmerk!
Die UWP muss über Lebenszeit bei zu engen Querschnitten mit zusätzlichem Strom beaufschlagt werden.
Das drückt die JAZ...

Ich habe bei der 12 kW Zubadan WP auch nur 28er Cu verlötet, mit 1" Abscheidern.
Intern im Hydromodul ist die Verrohrung gar nur mit Cu22 versehen.
Auf kurzen Strecken geht das.
Danach wird aufgeteilt in 2 x Cu28, mit je einem WMZ für 2 Wohnungen.
Das relativiert die Verluste.

Im WW-Betrieb, der nur über einen WMZ fließt, komme ich nicht über 1500 l/h Durchfluss, trotz UWP Stufe 5.
Mitsubishi hat allerdings auch mit Pumpenleistung gegeizt (Panasonic hat da wohl Stärkere im Einsatz).
Das reicht für 6 kW Wärmeeinspeisung, mehr brauche ich auch nicht.
Für alle Fälle ist daher für den Heizungsbetrieb (noch fertig zu stellen) ein weiterer Pumpensatz in den Vorlauf vorbereitet worden, mit Wartungs-Gewinderohr.

Verfasser:
Marv97
Zeit: 09.09.2023 17:23:07
0
3584651
Danke für die Tipps.
Ich würde gerne einen SpiroTrap MB3 Schlammabscheider verbauen.
Diesen gibt es in 1" oder mit 28mm - Klemmringverschraubung.
Ist die Klemmringverschraubung wiederverwendbar, falls man das Teil irgendwann mal an einer anderen Position einbauen möchte ?

Verfasser:
Daddy57
Zeit: 09.09.2023 19:56:15
0
3584689
Zitat von Marv97 Beitrag anzeigen
Danke für die Tipps.
Ich würde gerne einen SpiroTrap MB3 Schlammabscheider verbauen.
Diesen gibt es in 1" oder mit 28mm - Klemmringverschraubung.
Ist die Klemmringverschraubung wiederverwendbar, falls man das Teil irgendwann mal an einer anderen Position einbauen möchte ?

Normal sollte das gehen, es ist schließlich keine Verpressung.
Die Hauptverbindung zu meiner WP ist auch eine 28er Klemmringverschraubung.
Die wurde mehrfach gelöst.

Verfasser:
hacki11
Zeit: 09.09.2023 20:19:18
0
3584696
Ich hätte gedacht man muss zumindest den Ring austauschen, da sich dieser in das Rohr drückt. Ich glaube die Hersteller empfehlen das. Kann wohl auch ohne Austausch funktionieren aber eben nicht garantiert.

Verfasser:
13mann
Zeit: 09.09.2023 21:44:11
0
3584723
Wie "hacki11" schon schrieb, bei nochmaligem gebrauch einer Klemmringverschraubung entweder neuen Schneidring oder das Stück Rohr mit dem alten Schneidring wiederverwenden.

Zur Hydraulik. Das mit dem T-Stück, 90° Abgang, ist nicht ganz so toll, da muß schlieslich das meiste Wasser durch. So ein 90° T-Stück ist schon ne echte Bremse. Wenn du das irgendwie anders lösen kannst wäre schon gut. Und dran denken, keine Winkel, nur Bögen verwenden!

Den Füllhahn solltest du in nähe zum nägsten Wasserhahn setzen.
Den Entleerungshahn an die tiefste Position, so das möglichst das gesammte Wasser abgelassen werden kann. Ob VL oder RL ist bei beiden egal.


Manni

Verfasser:
Marv97
Zeit: 10.09.2023 05:21:51
0
3584772
Zitat von 13mann Beitrag anzeigen
Wie "hacki11" schon schrieb, bei nochmaligem gebrauch einer Klemmringverschraubung entweder neuen Schneidring oder das Stück Rohr mit dem alten Schneidring wiederverwenden.

Zur Hydraulik. Das mit dem T-Stück, 90° Abgang, ist nicht ganz so toll, da muß schlieslich das meiste Wasser[...]



Danke.

Um die komplette Technik in nur einem Raum zu haben, habe ich es jetzt so aufgebaut:



Gibt es eine bessere Alternative zu dem 90° Abgang ?

Verfasser:
hacki11
Zeit: 10.09.2023 06:54:35
0
3584780
Der WMZ wird so nicht richtig zählen glaube ich. Ein Teil des VL Volumenstrom fließt vorher schon in die FBH und Heizkörper inkl. WW werden gar nicht erfasst. Das war bei deinem anderen Vorschlag, wo der WMZ in einem anderen Raum war, noch richtig.

Die Entleerungsmöglkeit der Jeisha wäre mir so nicht ausreichend. Du musst im VL den FBH Verteiler und den WMZ abdrehen, im Rücklauf den Superfilter. Alles was in dieser Leitung liegt, wird mit entleert. Also MAG, FBH VL Zuleitung, etc. Wenn du die KFEs je näher zur Jeisha holst könnte man jene einzeln entleeren (erst KFE Abgang, dann Absperrhahn).

Mir fiel es leichter, gewünschte Schema erst ohne konkreten Raumbezug zeichnen. Sobald dies abgeschlossen war, habe ich es auf den Raum angewendet und konnte am Ende prüfen ob die Anordnung identisch war.

Verfasser:
hacki11
Zeit: 10.09.2023 07:19:30
0
3584783
WMZ würde ich auch in den RL nehmen und den Fühler in den Vorlauf. So liest mans in der Regel auch. Manche kann man innerhalb der ersten kWh noch umstellen aber wenn es keinen Grund gibt würde ich einfach den Herstellervorgaben des von dir gewählten WMZ folgen.

Verfasser:
thaistatos
Zeit: 10.09.2023 08:37:41
0
3584800
Schau dir doch am besten vorher die anderen Schemata in den Planungsthreads an.

Verfasser:
31416
Zeit: 10.09.2023 09:38:49
0
3584829
Zitat von thaistatos Beitrag anzeigen
Schau dir doch am besten vorher die anderen Schemata in den Planungsthreads an.

Wie findet man diese Planungsthreads hier im Forum?
Ich kenne bis jetzt nur diese Sammlung: Referenzanlagen

Verfasser:
thaistatos
Zeit: 10.09.2023 09:50:01
0
3584835
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/176338/Zentraler-Geisha-Faden-Panasonic-WH-MDC05F3E5-5-kW-Monoblock-Luft-Wasser-Waermepumpe?highlight=einkaufsliste

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/178920/Material-mit-Bestellliste-zur-Installation-der-WH-MDC05f3e5-von-Panasonic-Geisha?highlight=einkaufsliste

hier letzte Seite mit letzer Version:
Zitat von beckersbest Beitrag anzeigen
Moin,
da die Heisha problemlos vor sich hin schnurrt, lese ich hier nur noch sporadisch mit, die Versionen:

Version 9 (PDF)

Meine finale Version[...]

Aktuelle Forenbeiträge
Klebii schrieb: Das kann auch einfach Feuchtigkeit vom Innenraum sein, die am kalten Schornstein kondensiert. Wird es immer nur dann feucht, wenn es draußen sehr kalt ist? Hatte das selbe Problem und auch den Kamin...
Hamscher schrieb: Ja, da hast Du natürlich recht... Wurde ein Hydraulischer Abgleich gemacht? -> Ja Sind alle Thermostate voll aufgedreht? -> In den Räumen, die beheizt werden sollen ja Welche VL /...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik

Jeisha Hydraulik
Verfasser:
thaistatos
Zeit: 10.09.2023 09:50:01
0
3584835
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/176338/Zentraler-Geisha-Faden-Panasonic-WH-MDC05F3E5-5-kW-Monoblock-Luft-Wasser-Waermepumpe?highlight=einkaufsliste

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/178920/Material-mit-Bestellliste-zur-Installation-der-WH-MDC05f3e5-von-Panasonic-Geisha?highlight=einkaufsliste

hier letzte Seite mit letzer Version:
Zitat:
...
Moin,
da die Heisha problemlos vor sich hin schnurrt, lese ich hier nur noch sporadisch mit, die Versionen:

Version 9 (PDF)

Meine finale Version[...]
Weiter zur
Seite 2