Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Lüftungsanlage für den Keller
Verfasser:
Wirimani
Zeit: 18.09.2023 02:23:40
0
3588251
Hallo zusammen,

ich liebäugle unseren Keller mit einer (dezentralen) Lüftungsanlage auszustatten. Ich habe hier im Forum bereits einiges finden können, jedoch keine wirkliche konkrete Erfahrung zu einer Nachrüstung bei einer Bestandsimmobilie.

Unser Haus ist 35 Jahre alt und wir haben beim Kauf vor 9 Jahren den Keller der Nordseite (grüne Linie) gedämmt/isoliert, da diese sehr feucht war. Nach ca. 6 Monaten ist die Wand komplett trocken geworden und wir haben bis heute Ruhe. Blöderweise habe ich mir damals nicht die Mühe gemacht, auch sogleich die Ost- und Südseite mitzumachen. Dies werde ich demnächst in Auftrag geben (gelbe Linie), möchte mich jedoch vorher zu den Möglichkeiten der Lüftungsanlagen schlau machen, wenn außen alles schon ausgehoben wird. Nach dem Hauskauf kamen nämlich noch zwei weitere Kinder hinzu, sodass die Anzahl der Zimmer im Haus nun zu wenige sind und der Keller nun Verwendung finden muss. Wir würden den Kindern gerne ein Art erweitertes Spielzimmer für die größeren Spielsachen im Keller einrichten, jedoch ist gerade das "Abstellzimmer" unser Problemkind. Im Bereich der orange farbenen Linien haben wir zwar keinen Schimmel, jedoch Salzausbblühungen, die Kalksteindfarbe blätter immer wieder ab u.ä. Es ist optisch nicht ansehnlich. Eigenartigerweise nur bis zum halben Zimmer. Ich befinde mich äußerst selten im Keller, meine Frau verbringt zwar sehr viel Zeit im Keller, da dort die Wäsche gewaschen wird (Heizung) und im Waschraum auf dem Grundriss wird gebügelt, jedoch ist sie überhaupt nicht der Lüftungstyp. Entweder stehen die Fenster den ganzen Tag offen oder es wird gar nicht gelüftet. Beim Keller handelt es sich um einen Teilkeller (der Westen des EG's ist nicht komplett unterkellert). Das Fenster des Waschraumes (unser derzeitiges Bügelzimmer) wurde durch einen Wintergarten verschlossen. Abstellkeller und das Zimmer Wäsche haben jeweils eine Heizung. Durch die Heizungsanlage ist es im Heizraum auch stets angenehm warm.



Ich habe meine grobe Vorstellung zur Zuluft (blaue Pfeile) und zur Abluft (rote Pfeile) eingezeichnet. Spricht da was dagegen oder gibt es sinnvollere Anrodnungen?

Gerade wenn viel gewaschen und vorallem mit dem Dampfbügeleisen gebügelt wird steht die Dunstwolke im hinteren Kellerbereich. Im Bereich der Treppe ist aufgrund des EG Hauseingangs ein stetiger Luftaustausch, daher sehe ich hier kein Bedarf. Für mich stellt sich auch die Frage, ob ich zwischen Abstellkeller und Wäsche ein weiterer Zuluftventilator angebracht werden sollte?

Ich hoffe auf Tipps zur Positionierung und vorallem auf Erfahrungen und Empfehlungen zu Lüftungsanlagen/Herstellern, da bin ich nämlich absolut unentschlossen. VG

Verfasser:
fiete
Zeit: 18.09.2023 09:14:34
1
3588313
Zitat von Wirimani Beitrag anzeigen
Im Bereich der orange farbenen Linien haben wir zwar keinen Schimmel, jedoch Salzausbblühungen, die Kalksteindfarbe blätter immer wieder ab u.ä. Es ist optisch nicht ansehnlich. Eigenartigerweise nur bis zum halben Zimmer.

Das wird weggehen, wenn die Außenwände auch in diesem Bereich saniert sind. Salzausblühungen deuten immer auf feuchtes Mauerwerk hin. Mit (dezentraler) Lüftung wirst du das Problem aber nicht loswerden.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 18.09.2023 09:15:08
1
3588314
Durch permanente Lüftung bekommst du das nur teilweise in den Griff.
Kann aber auch sein, dass durch die vollumfängliche Dämmung und evtl. Drainageleitung ums Haus, das ganze auf einmal passt.
Wenn man dämmt und evtl. verputzen muss, ist es halt blöd wenn man später wieder Loch/Löcher bohren muss für ne Kellerlüftung. Evtl. bereitet man die Öffnungen passend vor, damit eine Nachrüstung möglich wäre...

Es gilt grundsätzlich aber die ganzen Werte zu beachten, wann lüften überhaupt Sinn macht, ohne sich weitere Feuchtigkeit in den Keller zu holen.
Oder durch extreme Temperaturunterschied einen Kondensieren zu provozieren.

Du benötigst daher eine spezielle Keller Lösung die diese Werte berücksichtigt.

z.B. Maico AKE 100 oder 150.

https://www.maico-ventilatoren.com/automatische-kellerentfeuchtung

Produktvideo:
https://www.youtube.com/watch?v=b0AkCBTzFWU

Und hier gibts alles mögliche an Infos:
Montageanleitung, Planungsanleitung, ......

https://www.maico-ventilatoren.com/produkte/p/kleinraumventilatoren-ake-g54332/ake-150-p118946/

Je nachdem ob ein System ausreicht benötigt man jew. ne Kernlochbohrung:

"AKE 100: Kernlochbohrung 105 mm, bzw. 120 mm bei Einbau mit Zubehör Wandhülse WH 100.
AKE 150: Kernlochbohrung 155 mm, bzw. 170 mm bei Einbau mit Wandhülse WH 150."

Verfasser:
Rainer4x4
Zeit: 18.09.2023 12:29:27
0
3588408
Zitat von Wirimani Beitrag anzeigen
ich liebäugle unseren Keller mit einer (dezentralen) Lüftungsanlage auszustatten.

Hatte vor zig Jahren das gleiche Problem. Ausblühungen an den Wänden, gerissene und teilweise feuchte Bodenplatte, muffige Räume.
Ich habe dann an zwei gegenüber liegenden Stahlgitterfenstern die Scheiben entfernt, zwei Scheiben durch Filtermatten gegen Insekten ersetzt, und auf der gegenüber liegenden Seite eine Scheibe durch Plexiglas ersetzt, in das ich dann einen Lüfter eingebaut hab.
Dieser knapp 30W starke Radiallüfter läuft nun seit 1986 nonstop, 24/7. Seit dem sind die Wände trocken, den Boden hab ich inzwischen teilweise mit Teppich beklebt, im Waschkeller kann problemlos Wäsche getrocknet werden, in der Werkstatt rosten keine Werkzeuge und Maschinen mehr.

Dafür braucht man auch keine "Luxuslüftungssteuerungen", das haben schon andere Leute hier im Forum festgestellt:
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/158388/raetselhafte-Veraenderung-der-LF-durch-Kellerlueftung

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 18.09.2023 13:24:07
0
3588436
Zitat von Rainer4x4 Beitrag anzeigen
Zitat von Wirimani Beitrag anzeigen
[...]

Hatte vor zig Jahren das gleiche Problem. Ausblühungen an den Wänden, gerissene und teilweise feuchte Bodenplatte, muffige Räume.
Ich habe dann an zwei gegenüber liegenden Stahlgitterfenstern die Scheiben entfernt, zwei Scheiben durch Filtermatten gegen Insekten ersetzt, und auf der[...]


Was macht man bei ATs im Winter die unter 5Grad gehen?

Der Keller hat - geschätzt 15-19Grad RT, und nun kommt man mit z.B. 2Grad?

Im wesentlichen ist es doch so:
- Im Sommer so wenig / selten lüften wie möglich (meist früh morgens)

- Im Winter so häufig wie möglich, aber nicht bei Minusgraden.

- im herbst / Frühjahr (meißt Früh morgens, späte abends).


Das macht eine Dauerlüftung aber nicht. Es ergibt damit eben ein Mittelwert.

Verfasser:
Rainer4x4
Zeit: 18.09.2023 14:34:43
0
3588473
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
Das macht eine Dauerlüftung aber nicht.

Das muss sie auch nicht. Die Dauerlüftung bietet einen trockenen und nutzbaren Keller! EIn Keller sollte eh nicht zu warm werden, um auch zur Vorratshaltung geeignet zu sein. Zudem hat der TS Heizmöglichkeiten und einen warmen Heizungsraum. Das wird er zu nutzen wissen.

Verfasser:
Wirimani
Zeit: 18.09.2023 17:23:02
0
3588561
Zitat von fiete Beitrag anzeigen
Zitat von Wirimani Beitrag anzeigen
[...]

Das wird weggehen, wenn die Außenwände auch in diesem Bereich saniert sind. Salzausblühungen deuten immer auf feuchtes Mauerwerk hin. Mit (dezentraler) Lüftung wirst du das Problem aber nicht loswerden.

Ja, mir geht es eher darum, dass das Raumklima sich verbessert. Ich gehe ehrlich gesagt von irgendeinem Mangel an der Außenwand aus (Regenrinne undicht o.ä.). Wenn man vor dem Raum steht blättert die linke Wand und die Hälfte der anderen Wand ab, alles danach ist absolut in Ordnung und ohnerlei optischer Mängel.

Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
Durch permanente Lüftung bekommst du das nur teilweise in den Griff.
Kann aber auch sein, dass durch die vollumfängliche Dämmung und evtl. Drainageleitung ums Haus, das ganze auf einmal passt.
Wenn man dämmt und evtl. verputzen muss, ist es halt blöd wenn man später wieder Loch/Löcher[...]

Darum geht es mir auch. Wenn es draußen feucht ist und wir den ganzen Tag die Fenster offen haben, da vergessen, ist es kontraproduktiv. Daher möchte ich die Lüftungsanlage mit den Kellerarbeiten kombinieren und zumindest ein, zwei Bohrungen setzen an die ich später nicht mehr ohne weiteres dran komme. Sollte das Ergebnis noch unzureichend sein, würde ich die nächsten Zu-Abluftbohrungen im Bereich der Kellerschächte setzen.

Zitat von Rainer4x4 Beitrag anzeigen
Zitat von Wirimani Beitrag anzeigen
[...]

Hatte vor zig Jahren das gleiche Problem. Ausblühungen an den Wänden, gerissene und teilweise feuchte Bodenplatte, muffige Räume.
Ich habe dann an zwei gegenüber liegenden Stahlgitterfenstern die Scheiben entfernt, zwei Scheiben durch Filtermatten gegen Insekten ersetzt, und auf der[...]

Wir haben es sehr muffig übernommen, jetzt ist es schon wesentlich angenehmer. Ich werde mir die Kosten und den Aufwand anschauen und das dann voraussichtlich nun steppweise umsetzen. Danke für die Tipps!

Wir haben schätzungsweise stabile 18-20°C im Keller. Sowohl im Winter, wenn die Heizung mitläuft oder halt ungeheizt im Sommer/Herbst.

Vielen Dank erstmal an alle.

Verfasser:
bauplaner54
Zeit: 19.09.2023 02:25:20
0
3588703
Sobald die fossile Heizung durch eine WP oder Klimaanlage ersetzt wird, ist es dann nicht mehr warm im Keller.
Ich würde deshalb auf eine KWL mir Wärmerückgewinnung setzen...

Wie hoch sind derzeit eure Heizkosten (kWh-Verbrauch)?

Verfasser:
tawik30
Zeit: 19.09.2023 20:37:09
0
3589017
Zitat von Rainer4x4 Beitrag anzeigen
Zitat von Wirimani Beitrag anzeigen
[...]

Hatte vor zig Jahren das gleiche Problem. Ausblühungen an den Wänden, gerissene und teilweise feuchte Bodenplatte, muffige Räume.
Ich habe dann an zwei gegenüber liegenden Stahlgitterfenstern die Scheiben entfernt, zwei Scheiben durch Filtermatten gegen Insekten ersetzt, und auf der[...]


Hallo Rainer,

Wie hast du die Frischluftzufuhr geplant? Wenn du nur Abluft machst bekommst ja ein Unterdruck.

Verfasser:
Wirimani
Zeit: 20.09.2023 02:24:50
0
3589084
Zitat von bauplaner54 Beitrag anzeigen
Sobald die fossile Heizung durch eine WP oder Klimaanlage ersetzt wird, ist es dann nicht mehr warm im Keller.
Ich würde deshalb auf eine KWL mir Wärmerückgewinnung setzen...

Wie hoch sind derzeit eure Heizkosten (kWh-Verbrauch)?

Etwas unter 20.000 kWh.

Ich tendiere derzeit sehr stark zu zwei Bayernlüfter. Einmal im Bügelzimmer und im Spielzimmer. Der Preis im Vergleich zu anderen Systemen, als auch die einfachere Installation spricht mich sehr an. Ich denke, dass ich ein Großteil der Feuchtigkeit reduziert bekomme. Je nach Wirkung könnte noch im Flur eine KWL mit Wärmerückgewinnung erweitern.

Weitere Anregungen sind natürlich erwünscht!

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 20.09.2023 07:54:08
1
3589109
Zitat von Wirimani Beitrag anzeigen
Zitat von bauplaner54 Beitrag anzeigen
[...]

Etwas unter 20.000 kWh.

Ich tendiere derzeit sehr stark zu zwei Bayernlüfter. Einmal im Bügelzimmer und im Spielzimmer. Der Preis im Vergleich zu anderen Systemen, als auch die einfachere Installation spricht mich sehr an. Ich denke, dass ich ein Großteil der Feuchtigkeit[...]



Du solltest zu den Bayernlüftern auch mal ein bisschen querlesen.
Die teile haben schon auch so Ihre Nachteile - kommt aber auch auf den ANspruch und Einsatz an.
In Schlafzimmern wie gerne verkauft, halte ich die Lüfter für suboptimal. (Filterwechsel/Filterleistung, Lärm von aussen, Lüftergeräusch....)

Im Keller - kann es vielleicht ok sein. Die Lüfter selbst haben aber doch keine Intelligenz oder, dass die sich passend "gleichzeitig" aktivieren, oder?
Auch hier wirbt z.B. Maico mit einem System. Meltem hat da sicher auch was (evtl. günstiger).

Die Bayernlüfter sind je nach modell für 20m² bw. 40m2 gedacht.
So viel günstiger ist der Bayernlüfter doch auch nicht, vor allem wenn man 2 oder 3 Geräte benötigt, oder? Je nach Modell pro Stück 600-800€. Und je nach benötigtem Zubehör noch ein bisschen mehr... (Feuchtesensoren 99€, WLAN Modul 99€, ....)

Hier gibts einen Beitrag mit Keller/Bayernluefter:

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/190056/Feuchter-Keller-Bayernluefter-oder-TA-UVR61-

Verfasser:
technikbastler
Zeit: 20.09.2023 08:17:23
1
3589117
Alternativ zum Bayernlüfter kann man ja auch diesen verwenden, je nach nicht benötigten Features spart man nochmal ein wenig und scheint vom Aufbau ziemlich ähnlich:
http://gf-sol-air.de/de/preise.php

Verfasser:
bauplaner54
Zeit: 20.09.2023 11:23:28
1
3589215
Eine richtige KWL kostet auch kaum mehr, als diese Einzelraumgeräte und hat zumindest die doppelte Luftleistung, was gerade im Sommer, wenn das Gerät nur in der Nacht laufen soll, mehr bringt. Auch gibt es keinen "Luftkurzschluss" wie beim Bayernlüfter & Co, wo Zu- und Abluft unmittelbar nebeneinander liegen.
Bsp.: KWL mit WRG

PS: euer Energieverbrauch ist der Hammer, und da wird noch von manchen empfohlen im Winter das Fenster gekippt zu lassen, oder es zu entfernen. Echt schlimm...

Verfasser:
Wirimani
Zeit: 20.09.2023 17:34:27
0
3589347
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
Zitat von Wirimani Beitrag anzeigen
[...]



Du solltest zu den Bayernlüftern auch mal ein bisschen querlesen.
Die teile haben schon auch so Ihre Nachteile - kommt aber auch auf den ANspruch und Einsatz an.
In Schlafzimmern wie gerne verkauft, halte ich die Lüfter für suboptimal. (Filterwechsel/Filterleistung,[...]


Ich bin dabei mich weiter einzulesen. Eine gewisse Intelligenz haben die Lüfter schon:

Zitat von bayernluft.de
Die Feuchtesensoren erlauben dem Gerät eine vollautomatische Leistungsregulierung, entsprechend den vorherrschenden Parametern (Temperatur / Luftfeuchtigkeit sowohl innen als auch außen).

Ein spezieller Kellermodus verhindert z.B. den Eintrag von Luftfeuchtigkeit in schwüler Sommerzeit und lüftet automatisch, sobald der Keller getrocknet wird.

Die Anforderungen wären bei mir im Keller nicht so immens hoch und ich traue es den Geräten schon zu die gewünschte Verbesserung zu erzielen. Von den Dimensionen wären die Bayernlüfter in den Räumen ausreichend und ich könnte die Lüftung auf höherer Leistung laufen lassen, da dort eben niemanden den ganzen Tag verbringt. Ich habe mir auch überlegt als Ergänzung im Flur lediglich einen Ventilator zu installieren (an der Wand ist der ganze Netzwerkkram montiert) und dann hätte ich einen Luftstrom Richtung Bügelzimmer.

Derzeit erhält man für 800€ die Lüftung inkl. der Feuchtsensoren, als auch dem WLAN-Adapter. Selbst wenn man das ganze Zubehör mit ordert sollte man noch bei ca. 850€ liegen.
Zitat von Bayernluft.de
Das WLAN wird automatisch bei aktuell bestellten Comfort-Geräten enthalten sein und muss nicht separat in den Warenkorb gelegt werden.

Heute Abend vergleiche ich nochmal die Preise, da ich mittlerweile schon eine Orientierung habe was ich denn möchte.

@bauplaner54 guter Hinweis mit dem Luftkurzschluss. Da hätte ich schon eine Idee, wie ich die Zu- und Abluft optimaler "distanziere".

Danke weiterhin für den regen Austausch!

Verfasser:
Rainer4x4
Zeit: 20.09.2023 21:35:20
0
3589435
Zitat von tawik30 Beitrag anzeigen
Hallo Rainer,

Wie hast du die Frischluftzufuhr geplant? Wenn du nur Abluft machst bekommst ja ein Unterdruck.

Die Zuluft kommt durch zwei Filtermatten, um Insekten und Dreck abzuhalten. Abluft per Radiallüfter.
Zwei Scheiben wurden durch Filtermatten ersetzt, eine Scheibe durch Plexiglas mit anmontiertem Lüfter.

Verfasser:
tawik30
Zeit: 21.09.2023 09:56:05
0
3589563
Zitat von Rainer4x4 Beitrag anzeigen
Zitat von tawik30 Beitrag anzeigen
[...]

Die Zuluft kommt durch zwei Filtermatten, um Insekten und Dreck abzuhalten. Abluft per Radiallüfter.
Zwei Scheiben wurden durch Filtermatten ersetzt, eine Scheibe durch Plexiglas mit anmontiertem Lüfter.


Und das verursacht keine Probleme mit der Luftfeuchtigkeit im Sommer? Hast du auch an einen Lüfter gedacht, der sich in beide Richtungen dreht?

Verfasser:
Rainer4x4
Zeit: 21.09.2023 17:36:58
0
3589789
Zitat von tawik30 Beitrag anzeigen
Und das verursacht keine Probleme mit der Luftfeuchtigkeit im Sommer?

Nein, natürlich nicht, deshalb mache ich das ja!

Zitat von tawik30 Beitrag anzeigen
Hast du auch an einen Lüfter gedacht, der sich in beide Richtungen dreht?

Nein, wozu soll das gut sein? Ist doch völlig egal in welcher Richtung die Luft durchs Haus bewegt wird.
Mein Radiallüfter kann sowieso nur in einer Richtung fördern.

Verfasser:
fiete
Zeit: 21.09.2023 17:51:54
0
3589790
Zitat von tawik30 Beitrag anzeigen
Hast du auch an einen Lüfter gedacht, der sich in beide Richtungen dreht?

Warum das? Wenn ein Filter auf der Innen-/Außenseite vor dem Lüfter hängt, werden die dort im Abluftbetrieb eingefangenen Teilchen doch im Zuluftbetrieb wieder in den Raum zurückbefördert?

Verfasser:
tawik30
Zeit: 21.09.2023 19:30:36
0
3589823
Zitat von fiete Beitrag anzeigen
Zitat von tawik30 Beitrag anzeigen
[...]

Warum das? Wenn ein Filter auf der Innen-/Außenseite vor dem Lüfter hängt, werden die dort im Abluftbetrieb eingefangenen Teilchen doch im Zuluftbetrieb wieder in den Raum zurückbefördert?


Funktionieren dezentrale Lüfter nicht so? Sie drehen sich in beide Richtungen und haben Filter auf beiden Seiten?

Verfasser:
tawik30
Zeit: 21.09.2023 19:41:40
0
3589830
Zitat von Rainer4x4 Beitrag anzeigen
Zitat von tawik30 Beitrag anzeigen
[...]

Nein, natürlich nicht, deshalb mache ich das ja!

Zitat von tawik30 Beitrag anzeigen
[...]

Nein, wozu soll das gut sein? Ist doch völlig egal in welcher Richtung die Luft durchs Haus bewegt wird.
Mein Radiallüfter kann sowieso nur in einer Richtung fördern.


Vielleicht habe ich etwas falsch verstanden, aber wenn man das Kellerfenster nicht abdichtet, lässt man die Feuchtigkeit hinein und benutzt dann den Lüfter, um die Feuchtigkeit zu entfernen. Warum wird dann die andere Seite nicht richtig abgedichtet?

Aktuelle Forenbeiträge
Ramona13 schrieb: Hallo :) wir bauen bald unser Holzhaus im KfW 40 Standard und haben vom Heizungsbauer nun das erste Angebot erhalten. So viel vorweg, nächste Woche steht bereits der Termin um das alles mit ihm zu besprechen. Im...
Lipa schrieb: Hallo, ich habe heute dieses Forum bekommen empfohlen. Ich habe einen ziemlichen Knoten im Kopf, vielleicht habt ihr Tipps. Hintergrund: Wir haben ein Altbauhaus gekauft, 100 Jahre alt, bis auf Fenster...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik