Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Optimierung WP-Einstellungen Buderus WLW186i
Verfasser:
mattes_m
Zeit: 23.04.2024 12:58:57
0
3701887
ansonsten eben: https://energiewende.eu/pufferspeicher-fuer-waermepumpen-vor-und-nachteile/

Umbau auf z.B. Stichanbindung (auf eigene Gefahr)....

vg
m.

Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 29.04.2024 19:17:54
0
3703984
Zitat von eaxus Beitrag anzeigen
Ja, sieht nach der Kompressorheizung aus...


[Bild]


Hallo eaxus,

sag mal, war der Buderus Kundendienst oder der HB schon bei dir vor Ort? Wenn ja, was wurde festgestellt bzw. vereinbart?

Danke und viele Grüße
Hans

Verfasser:
eaxus
Zeit: 29.04.2024 22:35:06
0
3704032
Sie waren heute vor Ort. Es wurde eine neue Software aufgespielt und ein angeblicher Installationsfehler behoben, das Problem ist aber immer noch da. Ich soll ein neues Ticket aufmachen.

Es nervt langsam etwas.

Verfasser:
Sasse
Zeit: 29.04.2024 22:54:59
0
3704037
Meine Vermutung:

Das ist ein Feature, kein Bug. ;-)

Die Frage ist nur, ob man die Kompressorheizung nicht auch bedarfsorientierter und intelligenter ansteuern kann oder ob es hier physikalische Gründe für den aktuellen Zustand gibt.
Das wird aber nur die Entwicklung und nicht der Kundendienst beantworten können.

Verfasser:
eaxus
Zeit: 29.04.2024 23:08:48
0
3704039
Naja, also laut dem sehr netten Menschen am Telefon von Buderus soll das definitiv ein Bug sein. Ich befürchte aber auch schlimmstes. Werde das sicher aber so lange reklamieren, bis das gelöst ist. Sonst hat man im Sommer eine 1,x für die Warmwasserbereitung als TAZ. Absolut unterirdisch.

Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 29.04.2024 23:53:44
2
3704046
Ich hatte heute ein Telefonat mit der Buderus Hotline. War sehr ernüchternd, wenn nicht sogar katastrophal. Ich habe das Verhalten der WP genau geschildert. Die Antwort: Das muss so sein, wegen der Schmierung des Verdichters,falls er anlaufen muss. Auf meine Frage, warum der Mitten im Sommer anlaufen sollte,hatte er natürlich keine Antwort. Auch auf die Frage nach der Abschaltung des Schnellstarts gab es keine Antwort. Erst mal alles abstreiten, ich könnte platzen. Ich werde diese Woche noch das Thema bei meinem HB und bei Buderus mit einer genauen Fehlerbeschreibung einreichen. Das werde ich so keinesfalls hinnehmen, 1 kWh am Tag ist einfach viel zu viel.

Verfasser:
eaxus
Zeit: 30.04.2024 13:08:45
0
3704167
Gestern kam übrigens noch die Bestätigung der Theorie "it's a feature not a bug" per Anruf.
Weil die WP ja nicht weiß (bullshit!) wann sie WW machen muss, muss - um einen Kaltstart zu verhindern - der Kompressor permanent auf Temperatur gehalten werden. Dass die WP dabei Unmengen unnötigen Strom verbraucht, scheint Buderus komplett egal zu sein.
Wie geht man hier jetzt am besten dagegen vor? Das ist - wie schon mehrfach gesagt - völlig inakzeptabel.

Verfasser:
Sasse
Zeit: 30.04.2024 13:16:41
0
3704171
Hast du mal gefragt warum sie die Heizung nicht erst dann aktivieren, wenn die Anforderung für den Kompressor-Start vorliegt und diesen dann eben verzögert starten sobald die notwendige Temperatur erreicht ist?
Rein was die Programmierung betrifft wäre das ja keine Raketenwissenschaft, das ist ja in sehr vielen technischen Produkten gängige Praxis.
Die Frage ist, ob das andere negative Konsequenzen hat, wenn der Kompressor ein bis mehrmals pro Tag auskühlt und wieder aufgeheizt wird... wenn das so wäre, müsste das aber eigentlich auch bei anderen Herstellern so sein...
Dazu würde ich mich gerne mal mit einem Entwickler unterhalten.

Verfasser:
eaxus
Zeit: 30.04.2024 19:46:32
0
3704302
Ich hatte nicht mit Buderus telefoniert, sondern mein Vater. Er sagte, es würde sonst bis zu 1h dauern, bis der Kompressor starten kann. Aber das ist einfach nur schlechte Software, sonst nichts. Wenn die Starttemperaturen der WW-Bereitung bekannt sind und auch die aktuelle Temperatur des WW-Speichers, könnte ja einfach zb 2K vor Starttemperatur die Heizung angehen. Das ist ja alles sowieso nur in der Übergangszeit relevant und im Sommer, wenn es mal kalt ist. Mir kann niemand erzählen, dass der Kompressor schaden nimmt wenn er bei 28 Grad "Kaltstartet". Für mich ist das wirklich sehr enttäuschend und ich finde es gelinde gesagt eine Frechheit, wie damit jetzt umgegangen wird. Werde so lange Tickets aufmachen, bis dieses "Feature" entfernt wurde. Software ist einfach nicht so das Ding von deutschen Herstellern, ganz egal welche Branche.

Verfasser:
Sasse
Zeit: 30.04.2024 21:03:17
0
3704325
Da muss ich ein Stück weit widersprechen.
Ich arbeite in dem selben Konzern (ganz andere Sparte) und Software können wir durchaus. Nur liegt es nicht immer am "Können" warum etwas so umgesetzt ist wie es ist. Da gibt es oft andere Gründe wie Budget oder Entscheidungen basierend auf internen Prinzipien und Vorgaben, z.B. weil man sich manche Dinge nicht zutraut und lieber etwas übertrieben auf "nummer Sicher" geht...
Aber ich bin mal gespannt ob sich mittelfristig was tut, kann ja durchaus sein, dass hier erstmal eine Grundfunktionalität umgesetzt wurde mit dem Plan sie später zu verfeinern, sobald wichtigere Punkte erledigt wurden und/oder die Verkaufszahlen steigen.
Schauen wir mal... je mehr den Support damit nerven, desto mehr bekommt es auch sicherlich Aufmerksamkeit.

Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 30.04.2024 21:47:05
1
3704332
Das ist vollkommen schlecht programmiert. Die Heizung schaltet über Zeitsteuerung ein und aus, ohne einen der verfügbaren Sensoren zu nutzen.
Die Temperaturen folgt im Prinzip der AT und oben drauf das sture Nachheizen --> Trend

Man könnte ganz einfach den AT oder TR1 Fühler verwenden um ein Nachheizen zu verhindern.
Und was ist überhaupt mit dem Parameter Kompressor Schnellstart? Wenn das so gewollt ist,fresse ich einem Besen.

Ich mache WW nicht über die WP. Ich habe also überhaupt keinen Grund, die WP für irgendwas vorzuheizen.

Ich werde jetzt offiziell den Fehler beim HB und Buderus anmelden. Sollte ich auch diese abweisende Antwort erhalten, werde ich mich nochmal an Buderus wenden und mitteilen,dass ich
1. Eine Beschwerde beim Verbraucherschutz einreiche
2. Eine Beschwerde beim Bundesverband Wärmepumpe einreiche.
3. Jeden Youtuber im WP Bereich über das Thema informiere
4. Die BILD Zeitung anschreibe....
5. Das ich jeden Nachfrager im Haustechnikforum von einem Kauf dieser WP abrate.

Ob es was bringt, keine Ahnung. Da ich kein WW mache schalte ich morgen die WP komplett vom Strom ab. Alle 4 Wochen schalte ich dann für 4 Stunden wieder ein,damit sich die Pumpen nicht festsetzen.

Verfasser:
Tobias_K
Zeit: 02.05.2024 10:46:41
0
3704655
Ich habe jetzt hier nich jeden Beitrag komplett gelesen aber ich denke das es hier zuletzt um das Thema "Kompressorheizung" geht.
Ich denke viele Hersteller verwenden wie Buderus eine Beiheizungsstrategie die 100% auf Sicherheit geht. Zum Thema Nibe / AIT / Novelan findet man hier im Forum reichlich Beiträge, dort läuft sogar teilweise bei Sole-WPs im Hauswirtschaftsraum die Kompressorheizung immer mit.

Vermutlich könnte man man beim Thema Kompressorheizung noch etwas mehr Aufwand betreiben (Sensor im Öl/Kältemittel vom Kompressor, stufenlos geregeltes Heizband,...) aber das würde wieder die Hestellungskosten + Fehlerquellen erhöhen.

Ja, wenn der Kompressor komplett kalt ist kann das je nach AT und Heizleistung vom Band mal 1h dauern bis die Temperatur erreicht ist. Das eine WP unbedingt die Einsatzzeiten vorhersagen muss sehe ich nicht, die Glaskugel ist noch nicht so ausgereift und bis zum großen KI Einsatz dauert es wohl noch ein paar Jahre.

Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 02.05.2024 11:33:59
1
3704663
Hallo Tobias,

sehe ich komplett anders. Die WP hat alle Sensoren und Infos die sie braucht um intelligent die Heizung zu steuern.
In meinem Fall ist z.B. die WW Bereitung abgeschaltet. Trotzdem heizt diese jede Stunde stur nach Zeitsteuerung auf, auch bei 27°C AT. Von April bis September ohne Sinn und Verstand. Hier könnte man sagen, Heizung nur ein, bei Unterschreitung einer gewissen AT.

Wenn jemand WW bereitet, kennt die WP das Zeitprogramm, die AT und die Puffertemperatur. Auch in diesem Fall kann man eine sichere und effiziente Ansteuerung programmieren.

Ich habe mein halbes Leben SPS Programme für große Industriemaschinen geschrieben, sowas hätte man uns um die Ohren gehaut.

Verfasser:
carsten_m
Zeit: 02.05.2024 13:08:39
0
3704676
Zitat von Hans_1966 Beitrag anzeigen
Wenn jemand WW bereitet, kennt die WP das Zeitprogramm, die AT und die Puffertemperatur. Auch in diesem Fall kann man eine sichere und effiziente Ansteuerung programmieren.
Dazu kommt, dass man bei ganz dringendem WW-Bedarf dies über den Heizstab realisieren kann.
Wenn ich 'auf die Schnelle' 180L Wasser um 7K erhöhe ist der Mehrverbrauch ungefähr das was die Heizung an standbuy in 24h verbraucht. :-/

Verfasser:
Arne_
Zeit: 02.05.2024 16:25:55
0
3704741
Die Frage ist, wie bei dieser WP die Kompressor Heizung realisiert ist.
Ich habe noch die ältere Buderus WPL 6 ARE und die heizt den Kompressor nach meiner Kenntnis über eine gezielte Invertersteuerung, die Verlustwärme im Motor erzeugt, aber kein Drehmoment. Damit sind hohe Heizleistungen realisierbar und eine verhältnismäßig kurze Aufheizzeit.
Das sollte prinzipiell bei allen Inverter WP möglich sein.

Verfasser:
eaxus
Zeit: 02.05.2024 17:59:26
0
3704757
Zitat von Hans_1966 Beitrag anzeigen
Hallo Tobias,

sehe ich komplett anders. Die WP hat alle Sensoren und Infos die sie braucht um intelligent die Heizung zu steuern.
In meinem Fall ist z.B. die WW Bereitung abgeschaltet. Trotzdem heizt diese jede Stunde stur nach Zeitsteuerung auf, auch bei 27°C AT. Von April bis[...]


Also nach reiner Zeitsteuerung sieht mir das nicht aus. Es ist bei mir ehrlich gesagt ziemlich random, bzw. wird das Muster immer wieder durchbrochen.


Verfasser:
rotpunkt69
Zeit: 02.05.2024 18:36:15
0
3704768
In der Installationsanleitung für die Inneneinheit der WLW186i TP70 von Juni 2023 stehen im Kapitel 7.8 (Funktiontest) Informationen zu den Bedingungen für den Kompressorstart.
Das Thema Schnellstart des Kompressors wird auch in der Installationsanleitung für die BC-400-Bedieneinheit im Kapitel Inbetriebnahme Punkt 3.6 behandelt.
In Kapitel 4 Punkt 4.1.3 ist der Parameter auch nochmal erwähnt.

Vielleicht kann hier jemand aus den Infos die Zusammenhänge ableiten. Ich finde die Erläuterungen recht verwirrend, obwohl ich als Elektrotechniker auch viel mit aktueller Steurungstechnik im Bereich CNC-Maschinen zu tun habe (Inbetriebnahme und SPS-Programmierung)...

Gruß Andreas

Verfasser:
Sasse
Zeit: 02.05.2024 19:45:47
0
3704785
Beim Kapitel Funktionstest gibt es einen Info-Kasten:

"Der Kompressor wird vor dem Starten vorgewärmt. Dies kann je nach Außenlufttemperatur
bis zu 30 Minuten dauern. Die Voraussetzung für den
Anlauf ist, dass die Kompressortemperatur (TR1) 20 K über der Zulufttemperatur
(TL2) und 20 K unter der Vorlauftemperatur von der Wärmepumpe
(TC3) liegt. Der Sollwert ist auf den Bereich zwischen 20 °C und
45 °C beschränkt. Die Temperaturen werden im Diagnosemenü der Bedieneinheit
angezeigt."


Ich verstehe es so, dass hier nicht der Funktionstest beschrieben sondern erklärt wird, unter welchen Bedingungen der Funktionstest überhaupt laufen kann, damit man sich nicht wundert warum er nicht startet.

Die Beschreibung im Info-Kasten deckt sich auch relativ gut mit den Erfahrungen von Hans und eaxus, die Kompressortemperatur folgt in etwa dem 20K-Delta zur Umgebungstemperatur.

Was der Schnellstart selbst bewirkt verstehe ich leider auch nicht, allerdings konnte die Option auch nicht wirklich verändert werden, evtl. buggy.

@eaxus: Kannst du die Einstellung inzwischen verändern nachdem deine Firmware aktualisiert wurde? Welche Version hast du installiert bekommen?

Verfasser:
Sasse
Zeit: 02.05.2024 20:04:02
0
3704791
Könnte mit dem "Schnellstart" vielleicht auch einfach ein "manueller sofortiger Start" des Kompressors gemeint sein? Also keine Einstellung sondern ein einmaliger Trigger um eine Heizpause zu beenden?
Könnte erklären warum die Einstellung bei euch "nichts bewirkt" hat, da die WP zu dem Zeitpunkt vielleicht ohnehin schon gelaufen ist?

Verfasser:
Sasse
Zeit: 02.05.2024 20:14:55
0
3704793
Im Prinzip zeigt der Temperaturverlauf von Hans genau das beschriebene Verhalten:

20K über Umgebung, aber maximal 45°C.

Nur das hier passt nicht ganz ins Bild "20 K unter der Vorlauftemperatur von der Wärmepumpe (TC3)"

Auf welchem Wert steht bei euch TC3 während der Kompressor aus aber die Kompressorheizung aktiv ist? Der müsste dann ja bis zu 65°C anzeigen, was ich mir kaum vorstellen kann.

Verfasser:
eaxus
Zeit: 02.05.2024 20:55:00
1
3704801
Weiß jemand wo ich die Software Version abfragen kann? Ich finde nichts.


Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 08.05.2024 10:33:37
1
3706477
Nach meiner Ticketeröffnung bei Buderus und meinem HB hat sich heute mein HB gemeldet.
Er hat mit Buderus gesprochen und folgende Auskunft erhalten: Das Verhalten ist nicht normal. Es kann sein, dass eine Platine defekt ist. Der Werkskundendienst wird kommen und die Anlage prüfen. Kann aber etwas dauern, da es kein Notfall ist.

Also ich weiß nicht aber anscheinend gibt es zwischen den Buderus Niederlassungen keinen Austausch. Bin gespannt, wie die Buderus Aussage nach dem Kundendiensttermin ausfallen wird (denke da an die Erfahrung von eaxus). Bei mir kann aber nicht das Thema mit dem plötzlichen Start kommen, da bei mir ja WW Bereitung aus ist.

Ich melde mich wieder, sobald der Termin stattgefunden hat.

VG
Hans

Verfasser:
Sasse
Zeit: 08.05.2024 10:41:00
0
3706480
Ich bin gespannt, mir erschließt sich nicht wie man bei solch einem Verhalten eine "defekte Platine" vermuten kann.

Wahrscheinlich wird am Ende das gleiche raus kommen wie bei eaxus. -> normales Verhalten (= schlechte Programmierung).

Um die wahren Gründe zu erfahren müsste man schon jemanden erwischen, der näher an der Entwicklung angesiedelt ist. Die Service-Techniker werden dieses Wissen im Detail nicht haben... leider.

Verfasser:
Hans_1966
Zeit: 08.05.2024 13:17:49
0
3706569
Zitat von Sasse Beitrag anzeigen
Ich bin gespannt, mir erschließt sich nicht wie man bei solch einem Verhalten eine "defekte Platine" vermuten kann.

Wahrscheinlich wird am Ende das gleiche raus kommen wie bei eaxus. -> normales Verhalten (= schlechte Programmierung).

Um die wahren Gründe zu erfahren[...]


Das mit der Platine habe ich mich auch gefragt.
Buderus hat sich gemeldet, kommen am 17.05.
Kriege jetzt schon Blutdruck wenn ich an die wahrscheinliche Antwort denke. Ok, jetzt positiv denken und das Beste hoffen.

Verfasser:
eaxus
Zeit: 08.05.2024 17:27:22
0
3706660
Habe inzwischen auch nochmal Rückmeldung des HBs bekommen, der mit Buderus Kontakt hatte (Entwicklungsabteilung). Die Aussage war erneut, dass das normal ist und der Kompressor das so braucht. Wieso ein Kompressor ganzjährig auf Temperatur gehalten werden sollte erschließt sich mir nicht. Ich bin bereit das Thema an die große Glocke zu hängen. Wer so teure WPs verkauft, der muss bessere Lösungen parat haben. Das ist einfach nicht hinnehmbar.

Aktuelle Forenbeiträge
PKRS schrieb: Guten Tag, ich plane den Heizöltank zu erneuern. Wasserschutzgebiet,...
Duriam14 schrieb: Hallo Community, ich habe eine komplexe Problematik bei unseren...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
 
Website-Statistik

Optimierung WP-Einstellungen Buderus WLW186i
Verfasser:
eaxus
Zeit: 08.05.2024 17:27:22
0
3706660
Habe inzwischen auch nochmal Rückmeldung des HBs bekommen, der mit Buderus Kontakt hatte (Entwicklungsabteilung). Die Aussage war erneut, dass das normal ist und der Kompressor das so braucht. Wieso ein Kompressor ganzjährig auf Temperatur gehalten werden sollte erschließt sich mir nicht. Ich bin bereit das Thema an die große Glocke zu hängen. Wer so teure WPs verkauft, der muss bessere Lösungen parat haben. Das ist einfach nicht hinnehmbar.
Weiter zur
Seite 19