Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Wolf CGW 20/120 Optimierung für Einfamilienhaus 145qm BJ 1984
Verfasser:
divantho
Zeit: 04.12.2023 22:56:20
0
3629579
Moin zusammen,

aktuell lese ich fleißig die bereits bestehenden Beiträge bzgl. der oben genannten Heizung, welche ich optimieren möchte.

Nachdem die Heizung vor vier Wochen immer wieder den Fehlercode 61 ausgegeben hat, habe ich mich mit der Heizung mehr auseinander gesetzt und mich ein wenig in die Materie eingelesen.

Unser Haus haben wir im Juni '23 übernommen. Im Energieausweis wurde eine Energieverbrauch der letzten drei Jahre ausgewiesen und ergeben im Mittel 21.756 kWh/Jahr. Die Voreigentümer waren Kinderlos und über Tag arbeiten und in der Freizeit wahrscheinlich auch viel unterwegs.

Hier ein paar Infos zum Haus und zum aktuellen Heizverhalten:
2 Personen, 1 Kleinkind, überwiegend Home Office

Baujahr 1984
beheizte Wohnfläche 145qm
Heizkörper in unterschiedlichen Größen sowie eine Fußbodenerwärmung über Rücklauf in Küche und Badezimmer
Außenmauerstärke von ca. 37,5 cm (Ziegel, Luft/Hohlschicht, ca. 17 cm Porenbeton)
Geschoßdeckendämmung aus 1984
Fenster aus 1984 (2-Fach Verglasung)
Nicht unterkellert

Heizung Wolf CGW 20/120 aus 2018 mit Hochleistungsschichtspeicher für Warmwasser und modulierender Pumpe, Bedienmodul BM in der Anlage ohne Referenzraumfühler
Aktuelle Brennerstd 27.709
Brennerstarts 246.296

Soweit ich mich erinnern kann war die Heizung komplett auf Werkseinstellung eingestellt. Bis auf die Heizkurve mit dem Wert 2,2. Worauf wahrscheinlich auf die vielen Brennerstarts und die durchschnittliche Brenndauer von ca. 6,75 min pro Start. Hier wurde mir klar, das kann soweit nicht richtig sein und muss angepasst werden.

Im Sommer benötigt die Heizung für die Warmwasserversorgung am Tag ca. 1m3. Im Herbst (Außentemperaturbereich von 15-6 Grad haben wir ca. 6,2m3 verbraucht.

Dann habe ich die Heizung mit folgenden Werten eingestellt und alle elektrischen Thermostate an den Heizkörpern voll aufgedreht sowie die normalen Thermostate der Fußbodenerwärmung auf 5 gestellt.

A00 Raumeinflussfaktor 4
A01 Aufheizoptimierung 0
A02 Maximale Aufheizzeit 0
A03 benötigte Aufheizzeit
A04 Außenfühler gemittelt 3
A05 Anpassung Raumfühler 0
A06 externer Fühler 1
A07 Antilegionellenfunktion 0
A08 Wartungsmeldung 0
A09 Frostschutz Außentemperatur -2
A10 Warmwasser-Parallelbetrieb 0
A11 Raumtemperaturabhängige Winter-/Sommer-Umschaltung" on
A12 Absenkstopp -16
A13 Warmwasserminimaltemperatur 45
A14 Warmwassermaximaltemperatur 65
A15 Korrektur Außenfühler 0
A16 PI-Regler Raumtemperatur on
A17 PI-Regler Raumtemperatur Kp 30
A18 PI-Regler Raumtemperatur Tn 10
A19 Werkseinstellung nicht ändern
A20 Winter-/Sommerzeitumstellung on

HG01 Schaltdifferenz Brenner 7
HG02 minimale Gebläsedrehzahl in % 40 (9 kW lt. Handbuch)
HG03 obere Gebläsedrehzahl Warmwasser in % 49 (11 kW lt. Handbuch)
HG04 obere Gebläsedrehzahl Heizung in % 47 (10,5 kW lt. Handbuch)
HG06 Pumpenbetriebsart 0
0 --> Ein im Winterbetrieb
1 --> Ein im Brennbetrieb
HG07 Nachlaufzeit Kesselkreispumpen 1
HG08 Maximalbegrenzung Kesselkreis TV-max 80
HG09 Brennertaktsperre gültig für Heizbetrieb 20
HG10 eBus-Adresse 0
HG11 Warmwasserschnellstart 10
HG13 Parametrierbarer Eingang E1 1
HG14 Parametrierbarer Ausgang A1 0
HG15 Speicherhysterese Schaltdifferenz bei Speichernachladung 5
HG16 Pumpenleistung HK minimal 48% (Mindestleistung lt. Handbuch zum Erreichen einer Restförderhöhe in mbar von 250 bei einer Fördermenge von 750 l/h)
HG17 Pumpenleistung HK maximal 77%

Eingestellte "Raumtemperatur" (kein Referenzwert) 19,5°
Heizkurve 1,0
Warmwasser Temperatur 55°
Spartemperatur 16°
EcoABS 10°
WI/SO Umschaltung 18°

Heizzeiten Mo-Fr 0530 - 2230 Sa-So 0630 - 2300
Warmwasser Mo-Fr 0530 - 2230 Sa-So 0630 -2300

Aktuell sieht ein Heizzyklus bei -1 bis 1 Grad wie folgt aus:
Heizstart VL Ist 36° RL Ist 35° VL Soll 45°
Brenndauer ca. 30 min Stopp bei VL Ist 53° (VL Ist + 8° (HG01)) RL Ist 44°
Dann 20 min Taktsperre.
Gasverbrauch 0,5m3
Ein hochgerechnter Gasverbrauch pro Tag wäre ca. 14-15m3 Gas pro Tag.

Nun stellen sich mir mehrere Fragen:

1. Ist dieser Wert akzeptabel oder geht dort noch was? Zukünftig sollen der Dachboden noch gedämmt werden und im neuen Jahr alle Fenster erneuert werden.

2. Was ist besser für die Effizienz und dem Verschleiß der Heizung?

a) Ist es besser die Heizung bei den tiefen Temperaturen komplett durchlaufen zulassen ohne eine Taktsperre? Dies wäre der Fall, wenn ich untere Brennerleistung (HG02) auf 26/27 (5,6kW) stelle. Dann erreicht die Heizung nicht den VL Temperaturbereich, in der sie abschalten würde, sondern pendelt sich zwei bis drei Grad über VL Soll ein.

b) Oder die Brenndauer der aktuellen Einstellung zu verlängern? zum Beispiel 45 Brennen 20 min Taktpause.

Über Euer Schwarm- und Expertenwissen würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüße aus dem Ostfriesland

divantho

Verfasser:
Hans_Bethe
Zeit: 11.12.2023 14:58:29
0
3633862
"Bedienmodul BM in der Anlage ohne Referenzraumfühler."

Das würde ich asap ändern; d.h. da sollte ein Bedienmodul in den Referenzraum.

"Warmwasser Mo-Fr 0530 - 2230 Sa-So 0630 -2300"

Ich lade den Warmwasserspeicher jeweils morgens und abends. Das reicht für 4 Personen!

Wieso taktet die Heizung überhaupt? Die hat doch eine untere Leistungsgrenze von ca. 4 kW? Bei -1 bis +1 Grad Aussentemperatur müsste die doch durchlaufen?

Ich hab 52500 Brennerstarts seit 2009 (Bungalow 1980 175 qm teilgedämmt, Elco Thision 13).

Verfasser:
Jogi14
Zeit: 11.12.2023 17:59:03
0
3633985
2. Was ist besser für die Effizienz und dem Verschleiß der Heizung? Natürlich a)

Aktuelle Forenbeiträge
cmuesei schrieb: So ziemlich genau vor einem Jahr hatte ich alle Optimierungsempfehlungen meiner verkorksten FB-WP-Installation umgesetzt und kann heute nur jedem Empfehlen, dieses Forum zu nutzen und das möglichst schon...
Marc0303 schrieb: Hallo, würdet ihr bei einem errechneten Wärmebedarf von 8,2 KW eher die Panasonic Luft-Wasser-Wärmepumpe Aquarea High Performance 7 kW Mono-Block Gen. "J" oder die Panasonic 9 kW Aquarea T-CAP J Monoblock...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik