Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Heizungscheck und Hydr. Abgleich in Schleswig-Holstein?
Verfasser:
Heatpump2022
Zeit: 27.02.2024 20:15:05
0
3679628
Hallo zusammen,
mein Vater hat noch eine Gasheizung und ich kann irgendwie nicht rausfinden welche Pflichten damit konkret einhergehen. Mir ist irgendeine Frist im September 2024 im Kopf.

Also: Muss da konkret was passieren, was, bis wann, wo steht das und wer kontrolliert das?
Bezüglich unserer Wärmepumpe waren der Schornsteinfegermeister und auch sein Oberhäuptling sehr mitteilsam aber ahnungslos, da brauche ich also nicht fragen.
Mit dem Gebäudeenergiegesetz gab es ja viel Hin- und Her, ich konnte nicht herausfinden, was aktuell gilt, daher wäre es sehr nett wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte.

Verfasser:
Anton35
Zeit: 27.02.2024 22:30:30
2
3679699
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 28.02.2024 12:04:59
0
3679899
Hallo!
PLZ?

Verfasser:
Heatpump2022
Zeit: 28.02.2024 18:18:27
0
3680045
Danke für den Link, Anton!
Das hat mic schon weiter gebracht, aber ganz sicher bin ich mir noch nicht.

Das aktuelle GEG finde ich hier: https://www.gesetze-im-internet.de/geg/BJNR172810020.html#BJNR172810020BJNG001500000

Ich kann darin aber keinen Passus entdecken, der zu einem Heizungscheck oder hydraulischer Abgleich bei einer älteren Gasheizung in der Doppelhaushälfte durchzuführen sei. Ob die EnSimiMaV Bestandteil einer älteren Fassung war? Im GEG ist ja vieles (oft vermutlich zum Nachteil) gestrichen worden.

Die EnSimiMaV tritt am 1.10. außer Kraft und damit würde nach meinem Verständnis die Grundlage für eine Ahndung eines fehlenden Heizungschecks oder hydraulischen Abgleichs fehlen.

Damit das nicht falsch verstanden wird: Ich gebe gerne gutes Geld für nützliche Arbeit, aber der Check wäre nur eine Fortsetzung der Zettel vom Schornsteinfegermeister, und die waren nie nützlich. Und ein hydraulischer Abgleich macht Sinn sobald die Heizungsanlage auf WP umgerüstet ist, das ist absehbar, da braucht man an der alten Anlage nichts mehr machen.

Verfasser:
Anton35
Zeit: 28.02.2024 18:39:59
0
3680054
Das GEG fordert keinen keinen Heizungsscheck in einer Doppelhaushälfte.

Die momentane Forderung beruht auf der EnSimiMaV; sie tritt aber am 01.10.2024 außer Kraft.

Ich bin jetzt auch kein Jurist, aber ich glaube nicht, dass sich irgendjemand nach dem 01.10.2024 noch für diese Forderung im EnSimiMaV interessiert.


Es ist aber durchaus sinnvoll, seine Heizung möglichst optimal einzustellen. Da das aber (zeitlich) sehr aufwändig ist, macht man das am besten selbst. Man muss dafür natürlich die technischen Zusammenhänge auch verstehen.

Verfasser:
Heatpump2022
Zeit: 29.02.2024 21:41:31
0
3680634
Der Gasverbrauch, den mein Vater da hat ist ganz ok, mein Eindruck ist aber, dass die Heizkurve niedriger eingestellt werden könnte. Das geht technisch ganz einfach, aber es muss auch menschlich klappen. Ich habe mal Anstalten gemacht, da etwas zu ändern, er wurde mir dabei aber zu kribbelig. Sinnvoll wäre es ja eigentlich, schon mal einen Wärmemengenzähler einzubauen und die Heizkurve zu optimieren, als ob man mit WP heizen würde. Aber da muss so ein alter Mann dann auch mitmachen...

Aktuelle Forenbeiträge
macgyver73 schrieb: Das (spaltbreite) Öffnen der Badezimmertür ist eine Krücke mit möglichen Sekundärfolgen: Die feuchtwarme Luft aus dem Bad kann bei zu frühem Abschalten des Lüfters zu Kondensatausfall in kühleren Räumen...
vonDEnachIT schrieb: Ich hatte mich auch für Wärmerückgewinnung beim Duschwasser interessiert. Viele Produkte gibt es nicht mehr. Was bleibt, ist zum Beispiel Joulia oder so aus der Schweiz, ab 2000 Euro ... Die Idee...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
 
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik