Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Abfluss für Waschmaschine und Wäschetrockner
Verfasser:
Hypnorex
Zeit: 19.10.2005 13:43:06
0
257078
Hallo,
ich habe das Problem, dass ich die Waschmaschine und den Wäschetrockner an einem Abfluss anschließen möchte.

Der Abfluß steht als Rohr mit Schraubgewinde aus der Wand hervor.

Nun brauche ich ein T-Stück, das ich auf das Rohr schrauben kann und darauf wieder die beiden Abflußrohre der Geräte schrauben kann.

Leider habe ich bis jetzt kein solches T-Stück im Baumarkt gefunden. Hat wer eine Idee wo ich so etwas bekomme?

Vielen Dank.
Marco

Verfasser:
G12
Zeit: 19.10.2005 15:00:08
0
257132
Hallo Marco
http://www.steiner-hwi.at/kataloge/sanitaer/Gruppe6.0.pdf ( seite 12 )
Ich bezweifle , das Du dieses Teil außerhalb des Fachhandels bekommst . Aufgrund deines Anliegens rate ich Dir einen zugelassenen Installationsbetrieb mit einem solchen Auftrag zu betrauen , da diese Installation nicht teuer ist , jedoch aufgrund der unbeaufsichtigten Arbeitsweise von WA und Trockner eine gewisse Störungsgefahr beinhaltet . Deine Versicherung täte es freuen .

Ich persönlich , halte von diesem Bauteil überhaupt nichts , da die Gefahr von Funktionsstörungen zu hoch ist .

MfG

Verfasser:
Malte
Zeit: 19.10.2005 15:38:56
0
257155
Versteh' ich nicht. Was muss denn bei einem Wäschetrockner an den Abfluss angeschlossen werden?

Malte

Verfasser:
Niko
Zeit: 22.10.2005 22:59:32
0
259361
@Malte
Bei Kondenstrocknern hat man manchmal auch die Möglichkeit das Wasser mit einem Ablaufschlauch abzuführen. Einige ganz, ganz, ganz uralte Trockner liefen sogar noch mit Wasserkühlung.

Verfasser:
wurstsalatsepp
Zeit: 25.02.2014 14:23:54
0
2047476
Hatte leider auch gerade mit dem "Problem" zu kämpfen.Waschmaschine steht neben dem Trockner und ich hätte beide gerne am Siffon angeschlossen.

nach kurzer Recherche im Internet fand ich dann den Dallmer Doppelanschluss , und gleich passend dazu den HL400 Siffon bestellt.

Bevor ich aber einfach gutgläubig beide Sachen anschließe,wollte ich es erst Testen.
Also Waschmaschine an den linken anschluss des Doppelanschlusses,rechts nur den leeren , offenen Anschluss daran ,und ein Eimer darunter.Leider kam einiges an Wasser auch durch die rechte öffnung durch, somit ist mir die Sache zu unsicher gewesen.
Auch wenn vielleicht ein Schlauch dann montiert ist,und der dann höher hängt...

Also war eine andere lösung gefragt.Nach tagelanger Suche musste ich feststellen,dass es nichts "fertiges" zu kaufen gab,also DIY :)

Hier der dallmer doppelanschluss:




Egal wie ich ihn drehte oder wendete... es kam immer Wasser auf der anderen Seite mit raus.Wenn auch nicht viel , aber dürfte schon so 500ml gewesen sein bei einer Waschmaschinenladung voll.

Habe mir dann folgende Teile bestellt:

Pool PVC Fitting Verschlusskappe Stopfen 1 1/2 Zoll
Ablaufverbindung mit 2 Geräteanschlüssen
Reduzierung PP 2 Zoll x 1 1/2 Zoll mit Dichtung
Schlauchanschluss für 1 1/2 Zoll Gewinde
Ein Stückchen Schlauch

Als erstes wird der Adapter abgeschnitten,so dass nur das 1,5" Gewinde übrig bleibt.Auf Innenseite dann mit groben Schleifpapier ein wenig material abtragen



Das selbe auch mit dem Unterteil der Ablaufverbindung , ein wenig Material abtragen


Ich hatte noch PU Kleber rumliegen,man kommt auch denke ich mit anderen Klebern gut aus...und auch ohne sollte es dicht sein.


Hier beide Teile dann zusammengefügt:






Für die Wandmontage eignet sich dann ne Rohrschelle ( 40 -43mm )


Und so siehts fertig aus:

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 25.02.2014 14:27:34
0
2047479
Guten Morgen, Sepp

Viel Liebesmüh hast Du vollbracht für einen Thread aus 2005

Verfasser:
wurstsalatsepp
Zeit: 25.02.2014 14:29:07
1
2047480
Ich dachte dass es vielleicht auch andere Interessieren könnte , die das selbe Problem haben und danach googlen...

Verfasser:
Vogtländer
Zeit: 20.06.2018 18:17:12
0
2656216
Find ich gut, dass auch ungefragt Lösungen angeboten werden!

Hab jetzt auch so ein Problem mit einem UP-Siphon.
Einfachste Lösung:

https://www.weinmann-schanz.de/de/de/Installation/Sanit%C3%A4rinstallation/Wasch-und-Sp%C3%BClmaschinenschl%C3%A4uche/Doppelschlaucht%C3%BClle/pid.1143.1161/agid.89202.89414.38597/atid.74651/ecm.at/Doppelschlaucht%C3%BClle-verchromt-f%C3%BCr-Unterputzsiphon-mit-R%C3%BCckflussverhinderer.html

Verfasser:
de_koepi
Zeit: 20.01.2019 10:57:26
0
2737720
Moin Moin,

seit gestern haben wir auch einen Trockner und der bietet neben der Kondensatkassette auch die Möglichkeit, per mitgeliefertem Schlauch direkt in den Abfluss zu gehen.

Ich habe bei mir hinter der Waschmaschine im Hauswirtschaftsraum so eine Platte mit passendem Anschluss für den Waschmaschinenablauf:


Ist das solch ein Unterputzsiphon? Und könnte ich da mit "Doppelschlauchtülle verchromt für Unterputzsiphon mit Rückflussverhinderer" rangehen, wenn ich das irgendwo für Normalsterbliche käuflich finde? Beispielsweise so etwas hier: https://www.amazon.de/Doppelschlaucht%C3%BClle-f%C3%BCr-Unterputzsiphon-R%C3%BCckflussverhinderer-verchromt/dp/B00434SIV2

Die nächste Frage ist, pumpen Wäschetrockner das Wasser aktiv weg oder wie ist das gelöst? Mit Rückschlagklappe muss da das Wasser doch mit Druck ablaufen, sonst staut es sich nur bis in den Trockner ... Das ist leider in der Anleitung zum Trockner nicht dokumentiert.

Danke!

Verfasser:
mannitwo
Zeit: 20.01.2019 11:25:29
0
2737753
Zitat von de_koepi Beitrag anzeigen
Moin Moin,

seit gestern haben wir auch einen Trockner und der bietet neben der Kondensatkassette auch die Möglichkeit, per mitgeliefertem Schlauch direkt in den Abfluss zu gehen....




Das ist ein KondensatABLAUF. Kann mir nicht vorstellen, dass das Kondensat einen halben Meter "aufwärts" läuft.
Ablauf ist bei Bodenablauf oder bei Trockner auf WM geeignet.

Meine Meinung.

Man könnte aber auch eine Kondensathebeanlage hinter den...….;-))

Verfasser:
de_koepi
Zeit: 20.01.2019 11:52:42
0
2737768
Oh, Gefälle ist da reichlich, bestimmt 40cm. Die Kondensatkassette ist ja auch oben als Schublade verbaut, da, wo der Schlauch rankäme. Ohne Rückschlagventil ginge das sicher. Die Waschmaschine würde jedoch Wasser via Pumpe richtig da reindrücken. Der Trockner scheint mir hingegen ein "druckloses" System zu sein? Sodass das Wasser dann da reindrücken würde, und das wäre - sehr positiv formuliert - unpraktisch.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 20.01.2019 12:00:14
2
2737771
Wer basteln mag... also jedenfalls unser Kondenstrockner pumpt die Brühe aktiv nach oben in den Behälter - das dürfte üblich sein.
Ist der Behälter voll, stoppt die Maschine. Wieso also nicht einfach abführen, wenn man es kann? Dem Gerät ist es egal, wohin das Wasser verschwindet.

Verfasser:
mannitwo
Zeit: 20.01.2019 12:26:00
0
2737790
Zitat von de_koepi Beitrag anzeigen
Moin Moin,

seit gestern haben wir auch einen Trockner und der bietet neben der Kondensatkassette auch die Möglichkeit, per mitgeliefertem Schlauch direkt in den Abfluss zu gehen.




Ja, aber.

Mißverständnis?

Mein Miele hat hinten im Sockelbereich einen Schlauchanschluss. Mit diesem kann man den Kondensatauffangbehälter direkt entleeren, drucklos. Läuft gewissermaßen einfach unten raus. Damit bleibt der Auffangbehälter immer leer und die Kondensatpumpe kommt nicht zum Einsatz.

Als Bastler sollte es auch kein Problem sein den Kondensatschlauch am Sammelbehälteranschluß zu verlängern, um sich das ausleeren des Behälters zu sparen.


Spart ja auch einiges an Strom. In 25 Jahren ;-))

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik