Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Pufferspeicher/hydraulische Weiche
Verfasser:
Dieter
Zeit: 17.09.2003 11:01:23
0
27958
Hallo,

kann ich einen vorhandenen nicht mehr benötigten WW-Boiler mit 120l als Pufferspeicher/hydraulische Weiche einfach in den Vor/Rücklauf meiner Heizung einbauen um das ständige Tackten des Kessel(weil zu hoch ausgelegt)zu verhindern???

Verfasser:
C. Brenner
Zeit: 17.09.2003 13:03:28
0
27959
Hallo.

Theoretisch geht das natürlich schon. Ich würde sagen, einfach mal ausprobieren.

Problematisch können allerdings die Durchflussmengen werden; Der WW-Speicher ist natürlich auf geringere Durchsätze ausgelegt.

Was ist das denn für ein Fabrikat?


Grüße, C. Brenner www.Celsius-compile.de

Verfasser:
Dieter
Zeit: 17.09.2003 13:29:55
0
27960
@ C. Brenner
Es handelt sich um einen Boiler der Firma Schallenberg(pleite) der an einer 30KW Koksheizung betrieben wurde(nur 3 Jahre). Der ist komplett aus Stahl mit Wärmetauscher. Eingang/Ausgang Wasser sind mit 1 1/4 Zoll Verschraubungen. Mir ist nur noch nicht ganz klar, wie ich den einbinden soll bzgl. Vorlauf, Rücklauf, Temperaturrückanhebung. Bei einer hydraulischen Weiche habe ich 4 Anschlüsse und jetzt nur 2.Irgend einen Tipp dazu????

Verfasser:
Dieter
Zeit: 17.09.2003 19:37:53
0
27961
Könnte ich eventuell genau auf der gegeüberliegenden Seite der vorhandenen Anschlüsse 2 Anschlüsse anschweißen lassen? Oben Volauf, unten Rücklauf. Hab ich dann einen Hydraulischenweichenpufferspeicherderdafürsogtdasderkesselnichtmehrsovieltaktet ?: oder ist das alles zum Fußnägelaufrollen (AK)?
Hintergrund: aus allen Beitägen aus diesem Forum komme ich zu der Meinung, dass mein jetziger Gaskessel(an/aus, 23 KW, 180 qm WF) gegen einen modulierenden, mit ca. max. 15 KW ausgetauscht, werden müsste. Er ist aber erst 8 Jahre alt, mein Schorni findet ihn auch gut (6%Verlust) und ich habe z. Zt. nach Hausrenovierung keine Knete mehr.

Verfasser:
C. Brenner
Zeit: 17.09.2003 20:07:34
0
27962
Hallo.

Das Fabrikat kenn ich nicht.

Die 1 1/4" dürften reichen.
Ich würde an die Anschlüsse je ein T-Stück draufschrauben, dann hast jeweils 2 Anschlüsse. Damit wird´s gehen.

Der Wärmetauscher ist ja dann überflüssig, eher sogar hinderlich. Lässt sich der ausbauen?

Grüße, C. Brenner www.Celsius-compile.de

Verfasser:
paul
Zeit: 17.09.2003 20:17:10
0
27963
@C. Brenner
Den WT im Speicher könnte man für Solar verwenden.

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 17.09.2003 21:10:24
0
27964
@ Paul wg. Solar
120l Pufferspeicher zur Heizungsunterstützung macht nicht wirklich Sinn,
ist dann auch nur ein größerer Wärmetauscher.
Gruß Fritz

Verfasser:
paul
Zeit: 17.09.2003 21:29:30
0
27965
Fritz,
schon klar, doch der Ausbau des WT bringt auch nicht viel. (ca.6-8 Liter mehr Wasserinhalt)

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 17.09.2003 21:37:56
0
27966
Hab ich je gesagt das der ausgebaut gehört ????
Wollte eigentlich nur davon abraten damit nicht ein Haufen Geld in eine Solaranlage gesteckt wird die garnichts bringt.
Gruß fritz

Verfasser:
paul
Zeit: 17.09.2003 22:23:14
0
27967
@Fritz...nein...

Das kostet kein Geld der WT ist doch schon daaaa.

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 17.09.2003 22:29:00
0
27968
Hmmm, wenns die Kollektoren für lau gibt dann bestell mir doch bitte 20 Stück mit, eventuell auch noch 5 Regler und 200m Armaflex HT

Verfasser:
paul
Zeit: 17.09.2003 22:31:29
0
27969
@Fritz Hab ich je gesagt das es die Kollektoren für lau gibt ????

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 17.09.2003 22:35:35
0
27970
Nein aber so wie ich mir das jetzt grade vorstelle sind da 2 Kollektoren schon rausgeschmissenes Geld, es sei denn einer hat Spaß am basteln

Verfasser:
paul
Zeit: 17.09.2003 22:45:16
0
27971
@Fritz
„Was macht meine Solaranlage ab Mittag“ fragte mich mal ein Kunde. (300l Speicher auf 90°C) Der würde nicht lange zögern...

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 17.09.2003 22:54:51
0
27972
Aber doch nicht mit 120l.
Wenn sein Speicher Mittags 90° hat dann ist sicher kein Wetter zum heizen.

Verfasser:
Dieter
Zeit: 19.09.2003 08:12:45
0
27973
Danke für die Antworten. Es ist nicht geplant Solar einzusetzen, da dass Haus unter Denklmalschutz steht und keine Kollektoren angebracht werden dürfen. Wärmetauscher lässt sich nicht ausbauen. Ich will den nur benutzen, damit mein Kessel nicht mehr soviel taktet. Wie binde ich den denn nun ein. Das mit dem T-Stück habe ich technisch nicht verstanden.


Verfasser:
Karl Siebertz
Zeit: 31.12.2003 12:32:39
0
27974
Liest sich so ähnlich wie die Idee die, ich vor einigen Wochen im Forum zur Diskussion gestellt habe.
Mein Vorschlag ist folgender:
der 120l Tank wie einen Heizkörper anschließen, aber mit Überströmventil. Dann gibt es zwei Zustände: Wenn der Druck unter dem Öffnungsdruck liegt, wird der Tank nicht versorgt. In diesem Fall ist von einer hohen Wärmeabnahme durch die Heizkörper auszugehen, also muß dann ja sowieso nichts gepuffert werden. Wenn jedoch nur wenige Heizkörper durchströmt werden, steigt der Druck und ein Teil geht durch den Tank. Dann ist Teillastbetrieb angesagt und der Tank wirkt als Puffer. Der Öffnungsdruck des Überströmventils muß unter dem Öffnungsdruck des Überströmventils der Therme liegen (sieht man an der Pumpenkennlinie im Handbuch, bei Vaillant 250mbar), aber hoch genug, um bei Vollast zu schließen (also über dem Druckverlust der Rohrleitungen).

Verfasser:
me Martin
Zeit: 31.12.2003 15:13:40
0
27975
Also Leute,
Wo bleibt denn eure Temperaturregelung von Warmwasserspeicher bei Missbrauch des Speichers als Puffer.
Wie realisiert Ihr den eure Speicherladung. Was ist wenns wirklich mal dicke Minusgrade gibt und ihr einen Vorlauf größer 70° habt. Baut Ihr dann alle Brühschutzventile in eure Warmwasserleitungen ????
Und was ist in der Übergangszeit wenn nur etwas geheitzt wird, geht ihr dann alle kalt duschen ?????
Sorry, verbrüht mich alle wenn ich mich irre
me.Martin

Verfasser:
Alex
Zeit: 01.01.2004 16:36:42
0
27976
Hallo Zusammen

@ me Martin: Wie ich oben gelesen habe, wird der Speicher nicht mehr als WW-Speicher verwendet (1. Beitrag).

@ Dieter (falls Du diese alten Beiträge noch mal lesen solltest):
Betr. Rücklaufanhebung: Wie ich gelesen habe, ist Kokskessel raus und jetzt Gaskessel drin? Dann brauchst Du keine Rücklaufanhebung mehr.
Betr. Anschluß über T-Stücke:
Oberes T-Stück: Vorlauf Kessel und Vorlauf Heizkreis
Unteres T-Stück: Rücklauf Kessel und Rücklauf Heizkreis

In Vorlauf Haus: Heizkreispumpe, geregelt über Wärmebedarf Haus
In Vorlauf Kessel: Kesselkreispumpe, geregelt über Kessel-Temp.

Gruß Alex

Aktuelle Forenbeiträge
meStefan schrieb: Raum- Thermostate sind hoch gedreht? Dann den Stellmotor runter...
Peter_Kle schrieb: 1. Für die maximale Leistung ist die Sonneneinstrahlung wichtig. Nur...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik