Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Funk Heizkörper Thermostat, Honeywell HR40, Danfoss RA Plus
Verfasser:
Andreas Hanschmann
Zeit: 25.11.2003 09:45:30
0
37193
Wir möchten Energie einsparen und unser Haus bedarfsgerecht heizen. Die Möglichkeit der Steuerung über die zentrale Heizungsregelung möchten wir jedoch nicht nutzen, da wir das Haus nicht völlig auskühlen lassen möchten (auch möchten wir nicht im abgesenkten Modus fahren, da sonst die geamte Nacht die Anlage durchlaufen würde).

Daher möchten wir gerne programmierbare Heizkörperthermostate einsetzen. Neben Honeywell HR 40 und Danfoss RA Plus habe ich jetzt auch etwas über Funkgesteuerte Heizköperthermostate (z.B. bei Conrad) gelesen. Kann man diese empfehlen (Empfang, Zuverlässigkeit...)? Welche sind am sinnvollsten einzusetzen? Beim RA Plus lässt sich die Temperatur ja nur um 2 K (max 3) absenken und es sind auch nur 2 Heizzeiten einstellbar. Würde mich über eine Empfehlung sehr freuen.

Gruss
Andreas

Verfasser:
W.Schleising
Zeit: 25.11.2003 10:07:33
0
37194
Da ich selber nur Dilettant bin, kann ich nichts empfehlen, nur Informationen weitergeben.- Von der Firma Eberle, Nürnberg, gibt's ein Programm namens "INSTAT 868". Dazu gehören Stellantriebe für Heizkörperventile, diverse Empfänger, diverse Raumthermostaten, die ihre Steuersignale zu den Empfänger-Schaltleisten per Funk übertragen. Bei dem mir bekannten Raumthermostaten kann man insgesamt global 3 Temperaturen einprogrammieren; und 6 Schaltzeiten täglich , für jeden Wochentag andere. Man kann PWM-Regelung ein- und ausschalten. An jeweils einem Schaltausgang kann man eine sog. "Pumpenlogik" nutzen, was m. Wissens nur bei FBH sinnvoll ist.

Verfasser:
W.Schleising
Zeit: 25.11.2003 10:22:09
0
37195
und: Aus dem Hause Honeywell das Hometronic-Programm; dazu gehört ein funkgesteuerte Heizkörperregler HR 50, der ähnlich wie HR 40 aussiehzt.

Verfasser:
Andreas Hanschmann
Zeit: 25.11.2003 14:20:04
0
37196
Danke für die Antowrt. Was ist denn FBH?

Andreas

Verfasser:
Wonneberger
Zeit: 25.11.2003 15:37:52
0
37197
Hallo,

ich habe in meinem Hause die Honeywell HR20 eingesetzt. Diese sind günstiger als die HR40 (Bauhaus unter 50,- EUR/Stück) - bieten allerdings nicht die Möglichkeit einen externen Fühler anzuschließen (z.B. wenn die Heizkörper hinter Verkleidungen stecken).

Die Erfahrungen nach einem Jahr sind damit echt gut. Die Dinger funktionieren und die Ersparnis ist wirklich da. Besonders viel spart man in nicht ständig genutzten Räumen (z.B. Bad, Schlafzimmer, Hobbyraum, Werkraum, etc.), wenn morgens die Familie das Haus verläßt und erst abends wieder kommt. Die Batterien halten mindestens 2 Jahre.

Grüsse

Wonne

Verfasser:
W.Schleising
Zeit: 25.11.2003 16:54:12
0
37198
FRBH = Fussbodenheizung

Da ich im Internet-Auftritt von Honeywell den HR20 nicht mehr finde, vermute ich, dass er nicht mehr hergestellt wird. ePay ist allerdings voll davon.

Verfasser:
W.Schleising
Zeit: 25.11.2003 16:55:39
0
37199
ein "R" zuviel,
FBH = Fussbodenheizung

Verfasser:
Andreas Hanschmann
Zeit: 26.11.2003 13:17:00
0
37200
Danke für Eure Antworten!

Jetzt stehen noch zur Wahl: Honeywell HR20 bzw HR40 oder Conrad Funk Thermostate (hier werden mehrere Heizkörperthermostate über eine Zentrale per Funk gesteuert).

Gibt es zu dem Conrad Produkt auch irgendwelche Erfarhungsberichte?

Gruss
Andreas

Verfasser:
delta compact
Zeit: 26.11.2003 15:53:05
0
37201
Hallo

Conrad, naja , will ich nichts gegen Conrad;ELV und Co sagen aber ich denke,nimm ein System wo auch Kundenservice dabei ist, eine Reglung im Selbstbau Prinzip davon kann ich auch persönlichen Erfahrungen abraten.
Honeywell ist sicherlich eine gute Lösung, ich persönlich habe die Einzelraumreglung von techem, assisto.
Bin zufrieden mit dem System und man hat immer Ansprechpartner und einen Kundendienst in der Nähe.
Conrad usw. lass die finger davon, eine Reglung muss geplant und durchdacht sein.
bei techem zB hast Du unendlich viele möglichkeiten deine Heizung, Rollladen, Licht... zu regeln und zu steuern.
Ich denke techem oder Honeywell sollten es schon sein.

Verfasser:
wonne
Zeit: 27.11.2003 08:08:54
0
37202
Hallo,

der HR20 wird bei Otto-Versand oder im Bauhaus als Honeywell Rondostat verkauft - ist also jederzeit verfügbar.

Grüsse

Wonne

Verfasser:
Andreas Hanschmann
Zeit: 27.11.2003 12:40:00
0
37203
Herzlichen Dank für die interessanten Infos. Techem, assisto bietet da ja auch tolle Möglichkeiten. Werde mal die Anfrage stellen, ob diese auch in Verbindung mit einer Trimatik Steuerung funktioniert.

Ansonsten wird es dann die einfachere Honeywell HR20 / HR40 Lösung sein.

Gruss
Andreas

Aktuelle Forenbeiträge
Paule 5019 schrieb: . Zitat: Ich bin ratlos. Hat vielleicht jemand noch einen Rat für mich was ich noch testen kann? Nun, lesen Sie erst mal die Allgemeine Feinwerk Bedienung Anleitung.... dort werden zum Beispiel...
Rainer D schrieb: Guten Morgen, wir haben von einem Bauträger eine neu errichtete Eigentumswohnung gekauft. Grade fertig geworden. Es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus mit 16 Wohnungen nach KfW 55. Im Keller befindet...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik