Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Desinfektion mit Kupfer u. Silber Ionen
Verfasser:
Schmitti
Zeit: 28.05.2006 11:14:25
0
408991
Hat jemand Erfahrung mit der Kupfer/Silber Desinfektion? Ich finde zu diesem Thema kaum etwas im Internet. In Deutschland ist sie für öffentliche Bäder nicht zugelassen, da bestimmte Erreger nicht schnell genug abgetötet werden. Aber für den privaten Bereich erscheint mir die Methode genial. Der Anbieter installiert seine Anlagen weltweit bis zum WM Schwimmbecken.
Die Kupferwerte für die Desinfektion werden ja nur auf 0,5 mg/Liter eingestellt. Im Trinkwasser sind bis 3,0 mg/Liter erlaubt. Ich denke, dass ich beim Sportschwimmen ca. 0,25 Liter schlucke. Auf der Packung von Multivitamintabletten steht z.B. 1mg/Tablette. Problematisch ist das Kupfer für Säuglinge.
Silber wird ja in der Zahnheilkunde u. in Überzügen für Süßwaren u. Pralinen eingesetzt.
Ich möchte auf keinen Fall eine Diskussion gegen Chlor anstoßen. Was mir bei dem Ionen-System gefällt ist nur folgendes: pH-Wert Messung entfällt, keine korrosiven Eigenschaften (habe Edelstahlbecken). Laut Anbieter betragen die Unterhaltskosten die Hälfte im Vergleich zu Chlor. Es wird ein großer Hochschichtfilter mit 400 kg Sand eingesetzt. Der Filtersandwechsel erfolgt nur alle 10 Jahre.
Schmitti

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 28.05.2006 11:55:50
0
409011
Hallo Schmitti,

der Einsatz von Silber zur Keimtötung ist mindestens 2000 Jahre alt.

Ich habe mich etwas damit beschäftigt beim Themenkomplex Wundheilung/ silberhaltiges Verbandsmaterial.

Irgendwann hat die Menschheit jedoch erkannt, dass Chlor sicherer und billiger ist.

Ob die Ansprüche die in Deutschland gestellt werden, wirklich das Mass aller Dinge sein muss, bezweifle ich.

Wenn ich in einem bestehenden Markt erfolgreich wirtschaften will, muss mein Produkt entweder billiger oder besser sein. Oder ich mache eine bessere Werbung.

Man kann auch ein Produkt auf den Markt bringen, dass andersartig ist und somit nicht vergleichbar.

Es gibt auch Produkte deren Funktion dann deutlich besser ist, wenn der Besizer auch daran glaubt.

Wo das von dir angedachte Produkt einzuordnen ist, keine Ahnung.

Ich habe auch keine Erfahrung mit Brom, Sauerstoff und UV.
Aber 30 Jahre CL haben noch keine sichtbaren Spuren bei mir hinterlassen. Über Kostenersparnis bei der Poolchemie zu sprechen lohnt sich an sich nicht, wenn man die Gesamtkosten eines Pool betrachtet.

Beim Innenpool ist aus meiner Erfahrung ein normaler Sandwechsel in einem 10 Jahreszeitraum mit gängiger Filtertechnik möglich.

MfG
uwe

ich weiß es selbst, weiter hilft dir das jetzt auch nicht ;-))


Verfasser:
Norbert Schmitz
Zeit: 28.05.2006 16:14:16
0
409117
Hallo Schmitti,

Die Kupfer-Silber-Ionisation ist im Verruf, dass Erreger wohl eine Resistenz hier gegen entwickeln können!
Auch gibt es da wohl einige techn. Probleme, ob die auch in der Schwimmbadtechnik vorhanden sind, ich weiss es nit.

Gruss Norbert

Verfasser:
Wellness69 Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 29.05.2006 11:27:04
0
409491
da gibt es flüssig nova crystall und als granulatkartusche nature 2:

http://www.freizeittechnik.de/html/chemie.html


Verfasser:
Oliver Laug
Zeit: 31.05.2006 11:33:46
0
410839
Guten Tag,
die Firma Necon in Freiburg stellt solche Geräte her.
Die kennen sich wirklich gut aus. Die beantworten mit Sicherheit alle deine Fragen.

Oliver Laug

Verfasser:
Marco Lang
Zeit: 02.06.2006 08:26:35
0
411930
Hallo zusammen!

Ich hab gestern erfahren das solche Anlagen für ein Standardschwimmbecken (8x4x1,5m) ca. 7000,- EURO in Worten siebentausend EURO kosten. Darin enthalten ist der Sandfilter, Filterpumpe und die Dosiereinheit (Silber und Kupferplatte, usw...).

Ich muss schon sagen Respekt vor dem Preis.
Eine Standardfilteranlage wird wohl kaum mehr als 1000,- EURO kosten.

Die Unterhaltskosten mögen wohl niedrig sein, aber wenn die nun nur die hälfte von Chlordesinfektion ausmachen, sagen wir mal Chlor kostet mich 10 EURO im Monat bei 6 Monaten Badezeit sind das 60 EURO für Chlor und 30 EURO für die Kupfer- SilberIonen. Bei 6000 EURO Mehrpreis in der Anschaffung brauchst du 200 JAHRE bis die Anlagen gleich viel gekosten haben.
Ein Witz oder?
Nicht zu vergessen das die Silber und Kupferplatten auch mal alle werden, und der Austausch kostet wieder mal läppische 1000,- EURO.

Also ich bleib bei meinem Chlorwässerchen.
mfg Marco

Verfasser:
Wellness69 Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 02.06.2006 10:50:39
0
412005
nature 2 kosten ca. die kartusche für 6 monate 90-100,-

die von dir beschriebenen anlagen sind eher für gewerbe oder für kunde mit großem geldbeutel gedacht.

Verfasser:
Peter1944
Zeit: 13.06.2006 16:44:05
0
417361
Hallo
Ich habe seit etwa 5 Jahren diese CU SI Anlage. Ich habe es unter dem Titel "Mineralizer" auf der Schwimmbadmesse in Tulln gekauft. Der damalige Preis für das Steuergerät, das T-Stück für den Einbau, die CU-SI Elektrode und ein Testgerät für die CU-SI Anreicherung des Wassers lag bei etwa
12.000 AS (etwa 850€) Vorerst, die Anlage funktioniert ohne Probleme. Ich habe 5 Jahre keinerlei Chemie im Becken (außer PH Senker) verwendet und kein einziges!! mal Probleme mit dem Wasser gehabt. Gerade der Schwimmbadeinstieg
(Stahlrohr mit weißen Kunststofftreppen)hat sich leicht bläulich verfärbt und auch die weißen Kunststoffteile des Skimmers, der Scheinwerfer und Gegenschwimmanlage sind leicht blaülich verfärbt. Man muß etwa alle 4 Wochen die Elektrode herausnehmen und mit einer Drahrbürste reinigen da sie stark grünspanig wird und dann nicht mehr funktioniert. Auch die Leitfähigkeit des Wassers muß in Ordnung sein, ich gebe immer am Anfang der Saison 2 Kg Kochsalz in mein Becken (30.000 l)das genügt. Weiters gebe ich im Juli und im August, wo die Wassertemparatur oft 30 Grad und mehr erreicht,einmal monatlich sicherheitshalber eine Chlortablette in den Skimmer. Bin nach einger Zeit auch draufgekommen das die Elektrode zwar Kupfer Silber ausschaut aber in Wirklichkeit sind es zwei Kupfer-Elektroden wobei eine eben versilbert oder ähnliches war aber nach der ersten reinigung war diese Schicht weg und das Kupfer kam zum Vorschein. Die erste Elektrode hat 3 Jahre gehalten dann waren die Elektroden fast weg. Da eine neue Elektrode fast 250€ kostet habe ich mir die 2te selbst gemacht was für einen Bastler kein Problem ist.
Ich habe hier einen link zu Ebay, so ungefähr schaut auch mein Gerät aus:

http://cgi.ebay.com/Mineralizer-Pool-Ionizer-Copper-Silver-Low-Chlorine_W0QQitemZ4408460251QQcategoryZ3243QQcmdZViewItem

Wie gesagt es funktioniert einwandfrei und es fallen ausser PH-Senker KEINERLEI Kosten an!

Verfasser:
B. Lichee
Zeit: 12.11.2015 15:22:41
0
2293456
Wir haben mehr als 15 Jahre Erfahrung mit Kupfer/Silber Ionisation.
Siehe unsere Webseite, da steht alles praktische und wissenschaftliche drin, auch sind ausreichend Beispiele von Instalationen von Kupfer/Silber Ionisationssystemen aufgeführt: www.clearwater-tec.com

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
 
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik