Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Gasleitung unter Wasserleitung
Verfasser:
Günther
Zeit: 15.12.2003 10:40:04
0
39832
Hallo,

die Firma welche bei uns die Sanitär- und Heizungsinstallation durchführte hat die Gasleitungen unterhalb der Trinkwasserleitungen aus Kupfer verlegt, jetzt meinte ein bekannter dies wäre nicht erlaubt und würde eine Gefahr darstellen. Stimmt das? Wieviel Angst muss ich jetzt haben? Und wenn es stimmt wo finde ich den entsprechenden Gesetzestext?

Vielen dank im Voraus.


Günther

Verfasser:
me. Ahrendt -> TRGI '86 '96
Zeit: 15.12.2003 10:45:41
0
39833
... dort stehts geschrieben ... aber zum lesen müßten Sie sie kaufen ... der Beuth Verlag hat da das Händchen drauf !

Aber folgendes:
Wenn eine Gasleitung unterhalb einer Wasser/Heizungsleitung verlegt werden muss oder verlegt wurde, ist sie gegen das evtl. anfallende und heruntertropfende Schwitzwasser zu schützen ... man muss sie also isolieren ... und zwar die schwitzende Wasserleitung ... man kann aber auch die Gasleitung durch ein wasserableitendes "Blech" direkt oberhalb der Gasleitung schützen.


Verfasser:
Günther
Zeit: 15.12.2003 11:10:37
0
39834
Hallo nochmal,

vielen lieben Dank für die schnelle Antwort, das bedeutet wenn ich die Firma anweise die Trinkwasserleitung zu isolieren wäre alles in Butter ja? Mein Bekannter wollte nämlich schon das ich alle Leitungen abreissen und neu verlegen lasse - wir haben gerade alles sauber gemacht und sind recht froh -sorry- das die Handwerker gerade raus sind jetzt muss ich nicht unbedingt wieder den ganzen Dreck in der Bude haben.

Danke nochmal

Gruß

Günther

Verfasser:
Fuggo
Zeit: 15.12.2003 12:05:58
0
39835
Wieso sind die Leitungen nicht isoliert?
Das kann nicht sein, es gibt keine unisolierten Trinkwasserleitungen.
Steht in der DIN 1988, ...vor Erwärmung und Schwitzwasserbildung zu schützen...
So oder so ähnlich, hab jetzt keine Lust nachzuschauen, heißt aber sinngemäß, daß ALLE Trinkwasserleitungen isoliert sein müssen.

...isoliert mich, wenn ich mich irre...

So long

Fuggo

Verfasser:
Günther
Zeit: 15.12.2003 12:30:01
0
39836
Also jetzt bin ich ein bischen verwirrt, was soll ich denn jetzt von meinem Installateur verlangen? Die Unterputzleitungen sind selbstverständlich alle isoliert, die Kaltwasserleitungen welche Aufputz liegen sind nicht isoliert - soll er jetzt restlos alle Kalt-Wasserleitungen isolieren?

Danke für eure Hinweise.

Gruß

Günther

Verfasser:
me. Ahrendt -> natürlich gibts die
Zeit: 15.12.2003 12:43:47
0
39837
... und zwar tausende Kilometer alleine in Deutschland ... mal ganz abgesehen von den südlichen Ländern :-)

Verfasser:
Stefan Wüst
Zeit: 15.12.2003 13:13:40
0
39838
Isolieren der Kaltwasserleitungen gegen Schwitzwasserbildung und Korrosion. Im Untergeschoss 30 mm.
Schalen aus PIR-Hartschaum , trocken am Rohr (versetzt) montiert, mit verzinktem Draht befestigt, Umhüllung aus Hart-PVC-Folie, längs- verschweisst oder verklebt. In den Schächten mittels Kuststoff-Dämmschlauch .

Der Feuerwiderstand von Brandabschnitts bildenden Elementen darf nicht durch Aussparungen für Leitungen und Einbauten beeinträchtigt werden. Aus diesem Grund ist beim durchqueren eines Brandabschnittes z.B. verlassen es Installationsschachtes eine Isolation aus Foamglas inkl. Blechmantel zu wählen. ;-)

Stefan Wüst

Verfasser:
Günther
Zeit: 15.12.2003 13:18:30
0
39839
AAAAAAAHJA.... mein Insallateur wird euch allen danken ;)
aber mal von den Vorschriften abgesehen, ich weis selber dass es davon in Deutschland mehr als genug gibt - was kann denn schon passieren ausser vieleicht ein klein bissle Schwitzwasser? Gut - dass das mit dem Schwitzwasser nicht über den Gasleitungen sein sollte leuchtet mir jetzt auch ein aber der Rest ist doch praktisch wurscht gell? Und wenns mir doch zuviel wird mit dem Schwitzwasser kann er ja im Januar nochmal anrücken.

Gruß

Günther

Verfasser:
Fuggo
Zeit: 15.12.2003 13:34:13
0
39840
Das meiste Schwitzwasser wirst du aber im Sommer bekommen und nicht jetzt, da bleibts wahrscheinlich trocken.

Di Wüst´sche Isolierung is bissi heftig.
Ich kram nachher noch mal nen´Link raus wg. Isolierungsstärken, da kannst´e mal lesen.

So long

Fuggo

Verfasser:
Fuggo
Zeit: 15.12.2003 13:37:55
0
39841
So, da isser:
http://www.kaimann.de/musterhaus.shtml

Und gleich mal schaun, ob der Rest der Leitungen auch vorschriftmäßig isoliert ist.

So long

Fuggo

Verfasser:
Günther
Zeit: 15.12.2003 14:14:00
0
39842
@Fuggo

vielen Dank für den Hinweis, hätte nicht gedacht dass es da solch große Unterschiede gibt, scheint aber sonst alles ok zu sein bei mir - soweit ich das auf den ersten Blick beurteilen kann.

Gruß

Günther

Verfasser:
Stefan Wüst
Zeit: 15.12.2003 19:58:19
0
39843
hmm also vielleicht liegt das daran das ich schweizer bin, aber wenn ich dänke wie meine kellerverteilung aussehen würde wenn sie mit den besagten schläuchen isoliert währe......?!?! nööö oder?

das ganze muss doch nach etwas aussehen oder? z.B.
http://www.nussbaum.ch/news/img/live_aegeri/keller1.jpg

Stefan Wüst

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 15.12.2003 20:10:35
0
39844
Ich klau jetzt mal weiter oben.

"Wenn eine Gasleitung unterhalb einer Wasser/Heizungsleitung verlegt werden muss oder verlegt wurde, ist sie gegen das evtl. anfallende und heruntertropfende Schwitzwasser zu schützen ... man muss sie also isolieren ... und zwar die schwitzende Wasserleitung ... man kann aber auch die Gasleitung durch ein wasserableitendes "Blech" direkt oberhalb der Gasleitung schützen."

Ihr denkt jetzt bitte schon noch daran das diese Stelle aus der TRGI aus einer Zeit stammt als die Gasleitung fast ausschliesslich in Stahl verzinkt gelegt wurde.
Wenn da jetzt die CU-Gasleitung unter der CU-Wasserleitung liegt ist da sicherlich kein Grund in "Korrosionspanik" zu fallen.
Trotzden macht es natürlich Sinn die Kalte gegen Schwitzwasser zu isolieren.
Gruß Fritz

Verfasser:
Günther
Zeit: 15.12.2003 22:09:28
0
39845
Jupp, alles CU bei mir im Haus und Kunststoff glaub ich. Ich hab auch mal bei Freunden rumtelefoniert - ratet doch mal bei wievielen von 10 Häusern die Aufputz liegenden Kaltwasserleitungen im Keller isoliert sind?

Gruß

Günther

Verfasser:
Fuggo
Zeit: 15.12.2003 22:15:17
0
39846
Auch wenn das viele nicht machen, heisst das noch lange nicht, daß es richtig ist.
Sämtliche Wasserleitungen sind zu isolieren, Punkt, ohne wenn und aber.

...isoliert euch von mir, wenn ich mich irre...

So long

Fuggo

Verfasser:
Michael
Zeit: 15.12.2003 22:20:05
0
39847
Hallo,
das ist nicht in Ordnung was hier grade läuft.
Bei manchen Anfragen beschweren wir uns dadrüber das die Kunden es übertreiben mit ihrer kleinlichkeit, und hier ist ein Kunde, der es gar nicht so eng sieht, und manche Kollegen haben nichts besseres zu tun als einen Kollegen in die Pfanne zuhauen. Das kann doch wohl nicht sein. Man sollte die Kirche dann schon im Dorf lassen. Ansonsten kann ich mich Fritz seiner Meinung nur anschliessen.

Verfasser:
Fuggo
Zeit: 16.12.2003 12:49:06
0
39848
>und manche Kollegen haben nichts besseres zu tun als einen Kollegen in >die Pfanne zuhauen. Das kann doch wohl nicht sein.

Danke für die Blumen :-)
Mit in die Pfanne hauen hat das hier aber gar nichts zu tun.
Lies doch mal die DIN 1988, Teil 2, 10.2.2
Wenn du meinst, man braucht so was nicht, bitteschön, deine Entscheidung, wenn du das verantworten kannst.
Ich für meinen Teil würde mich hüten, mit einem Endkunden, auszuhandeln, was den DIN- Normen nach gebraucht wird und auf was man verzichten könnte.
Wenn da nichts schriftlich vereinbart ist, bist du am Ende der Dumme.
So was muß ich mir bestimmt nicht antun, ergo ALLE LEITUNGEN WERDEN ISOLIERT, da wird nicht am falschen Ende gespart.

...malträtiert mich, wenn ich mich irre...

So long

Fuggo

Verfasser:
Martin
Zeit: 29.12.2003 20:41:04
0
39849
Wie wäre es mit einem Anstrich der Gasleitung?
Korrosionisschutzlack usw. usw. ????

Verfasser:
Frank
Zeit: 31.12.2003 03:58:39
0
39850
Wie wäre es denn mal mit "Gedämmt" wie es sich mal in "Fachkeisen" Schimpft!!
Isolieren machen die Elektriker !!!

Gruß

Me

Verfasser:
me. Ahrendt
Zeit: 31.12.2003 09:48:12
0
39851
Was ist den hier los ?
'
Zweifelt jemand an der Maßnahme, dass Gasleitungen in jeglicher Art geschützt werden müßen ? ... ich denke, dass man in jedem Fall die Trinkwasserleitung "dämmen" sollte um jegliche Art von Problem zu vermeiden ... Wir reden hier von einigen € für ein paar Laufmeter Rohrleitung !!! ... Klappt das Zeug drumm und gut iss ...
'
Wenn es sich nicht vermeiden lässt die Gasleitung nach oben zu legen sollte man wenigstens den ersparten Installationsaufwand in die Dämmung stecken !
'
Wenn sich schon die Profis nicht einig sind ... wer bitte dann ?


Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der Schluß von einem Fall auf die Allgemeinheit nicht sinnvoll. Ich persönlich kenne auch sehr viele sehr kompetente Fachhandwerker mit herausragender...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags aber lässt die Vorlauftemperatur gleich? Auch den Volumenstrom der Kreise? Natürlich wird es dann im Raum wärmer. Meinst Du das mit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik