Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Warmwasserbereitung mit welchem Gasdurchlauferhitzer?
Verfasser:
Schorsch
Zeit: 28.01.2004 19:49:42
0
45702
Ich möchte ein Gas-Durchlauferhitzer-Außenwandgerät installieren.

Zur Wahl stehen: Vaillant MAG Turbo 19,2 kW

oder Junkers Jetatherm WR 325-5 AMOE 7-21 kW

Das Junkers-Gerät scheint etwas günstiger zu sein, doch gibt es auch Unterschiede bei technischer Ausstattung, Qualität, Komfort, Wartungsanfälligkeit etc?

Danke an alle!

Grüße
Schorsch

Verfasser:
Glatteis
Zeit: 28.01.2004 19:54:44
0
45703
Vaillant besser. Frag aber mal Dein Schornsteinfeger vorher wegen Abgasführung!

Verfasser:
Achim Kaiser
Zeit: 28.01.2004 20:03:10
0
45704
...und wenn vernünftige Wassermengen aus dem Wasserhahn tröpfeln sollen, dann bitte ein Pfund mehr Leistung...21 kW für die WW-Bereitung reichen in Durchlauf grade mal zum Händewaschen und mühsehlich zum Duschen. Badewanne füllen ist mit einem 21 kW Gerät eine Zumutung

Gruß
Achim Kaiser

Verfasser:
Schorsch
Zeit: 28.01.2004 22:04:49
0
45705
Ich muß noch erläutern, dass das kleine Haus gewerblich genutzt wird und in letzter Zeit immer weniger Wasser verbraucht wurde, am Wochenende generell ungenutzt und teilweise zwei bis drei Wochen
(fast) ohne Wasserentnahme. Eine Badewanne ist nicht vorhanden, nur je ein Waschbecken im EG-WC und DG-WC, im DG-WC-Raum befindet sich noch eine Dusche (bislang kaum genutzt, könnte sich aber bei anderer Vermietung mal ändern und Leistung sollte daher auch zum Duschen reichen), im EG eine Küche. Die Wege der Leitungen mit geringem Quernschnitt sind relativ kurz, da sie sich ziemlich über dem Heizungskeller befinden. Daher die Überlegung, den bisher vorhandenen direktbefeuerten Keller-Speicher auf einen Gasdurchlauferhitzer mit Kellermontage umzurüsten. Eine Zirkulation ist sowieso nicht vorhanden. Der Schorni sieht keine Probleme. Bei einem Anruf bei Vaillant wurde mir geraten,aufgrund der geringen Wasserabnahme der Zapfstellen (insbesondere Handwaschbecken) die kleinere Variante mit 19,2 kW (MAG-Turbo) zu nehmen. Sollte später mal eine ganz andere Nutzung mit zusätzlichem Einbau einer Badewanne anstehen, wäre geplant, an den Viessmann Vitodens 200 mit 16 kW Wasserheizleistung einen Warmwasserspeicher anzuschließen und damit die Wasserversorgung komfortabler umzurüsten.

Danke für die bisherigen Hilfestellungen. Gibt es nach diesen detaillierteren Infos noch weitere Empfehlungen bzw. auch eine klar begründete Präferenz für das Junkers- oder das Vaillant-Gerät? Würde die empfohlene Größe von 19,2 kW beim Vaillant-Gerät passen?
Besten Dank!

Grüße
Schorsch

Verfasser:
Schorsch
Zeit: 29.01.2004 09:20:37
0
45706
Gibt es noch irgendwelche Tips? Danke!

Verfasser:
Achim Kaiser
Zeit: 29.01.2004 09:27:23
0
45707
Hallo Schorsch

>Sollte später mal eine ganz andere Nutzung mit zusätzlichem Einbau
>einer Badewanne anstehen, wäre geplant, an den Viessmann Vitodens 200
>mit 16 kW Wasserheizleistung einen Warmwasserspeicher anzuschließen
>und damit die Wasserversorgung komfortabler umzurüsten.

Und was machste dann mit dem DL ?

Was spricht dagegen den Speicher nicht gleich einzusetzen ?
Kosten dürfte das in etwa die selbe Kante und bietet im Endergebniss einen besseren Komfort.

Gruß
Achim Kaiser

...bekanntermasen *kein* Freund von Durchlauferhitzern egal welches Fabrikat da drauf steht. Ich mach die nur ran, wenn gar nichts anderes mehr geht. Ein DL reicht grade mal für 1 Zapfstelle, wenn während des Duschens mal einer an einer anderen Zapfstelle aufmacht....kommt Beifall ;-))


Verfasser:
Schorsch
Zeit: 29.01.2004 09:37:59
0
45708
Hallo Achim,

von den Kosten her ist die DL-Erhitzer-Lösung mit der Speicherlösung ziemlich ähnlich, das stimmt.

Auf den Durchlauferhitzer sind wir nur deswegen gekommen, weil es doch heißt, Wasser im z. B. 160- oder 200-Liter-Speicher sollte besser nicht zwei bis drei Wochen oder noch länger ohne Entnahme rumstehen und das ggf. mehrmals im Jahr. So wäre es doch wirtschaftlicher und hygienischer, in diesem Fall der gewerblichen Nutzung mit geringem WW-Verbrauch einen Durchlauferhitzer zu nehmen, oder etwa nicht?

Ein besonderer Freund von DLE bin ich auch nicht (verkalken schneller,
geringerer Wasserkomfort, zwei Geräte Heizung und DLE). Aber in diesem Fall scheint es die beste Lösung zu sein. Aber ich laß mich gerne eines besseren überzeugen.

Verfasser:
Schorsch
Zeit: 29.01.2004 11:41:14
0
45709
Gibt es noch Experten, die sich zu meiner Fragestellung äußern wollen?
Ich weiß, bin wahrscheinlich etwas lästig, muß mich aber bald entscheiden, so möchte ich mich so umfassend wie möglich informieren.

Danke!

Grüße
Schorsch

Verfasser:
Schorsch
Zeit: 29.01.2004 19:17:21
0
45710
Letzter Versuch: Hat noch jemand "Erbarmen" mit mir?

Danke!

Grüße
Schorsch

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 29.01.2004 20:01:23
0
45711
Nun nimm doch endlich die mit 21 kW und Ruhe ist.
Junkers WR Geräte hab ich in Mietswohnungen installiert und keine Probleme damit.
Schlechter wird das Vaillant-Gerät auch nicht sein.
Aber an einem Durchlauferhitzer würd ich sagen viel hilft viel.
Falls noch ein Schornstein zur Verfügung seht nimm doch das WR 400-3KDO B da stehen dann 27,9 kW Leistung zur Verfügung und ist auch noch 1,5 Hunderter billiger, aber wie gesagt Schornsteingerät !!!

Gruß Fritz

Verfasser:
Matthias
Zeit: 29.01.2004 20:21:11
0
45712
Hallo zusammen,

"viel hilft viel" nachdem wir uns hier im Forum oft mit Sinn und Unsinn von Überdimensionierung und Angstzuschlägen und deren Folgen beschäftigen bin ich mit diesen Empfehlungen nicht einverstanden.
Nachdem ich jahrelang als Mieter in Wohnungen mit elektrischem Durchlauferhitzer gewohnt habe und mich oft über die Kapriolen der Wasserschalter bei Zumischung von Kaltwasser geärgert habe, habe ich die letzten Jahre den 21 KW Durchlauferhitzer auf Stufe 1 ca. 14 KW eingestellt und meine Wassertemperatur über die Wassermenge eingestellt. Im Sommer reichts allemal und im Winter wars bei kalten Temperaturen vereinzelt wirklich wenig Wasser. Zum Duschen hats gereicht und wie gesagt es waren 14 KW. Von daher halte ich persönlich 19 KW für absolut ausreichend, auch im Winter.
In Anbetracht der wirklich guten Einstellmöglichkeiten der aktuellen Gas-Durchlauferhitzer kann man die Maximale Leistung auch gut ausnutzen.

Gruß, Matthias

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 29.01.2004 20:37:16
0
45713
Also ich hab hier 24 kW elektrisch und muß zur Wannenfüllung im Winter die Menge schon drosseln um ne "heisse" Wanne zu bekommen.
Ich bleib dabei, beim DLE viel hilft viel.

Verfasser:
Otto Lüthy
Zeit: 29.01.2004 20:42:51
0
45714
Aber Fritz, 24kW elektrisch! Das ist etwa daselbe, wie mit der Duc in
einem Aufwisch nach Spanien durchfahren:

Mit freundlichen Grüssen
Otto

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 29.01.2004 20:58:00
0
45715
Hatte bis zum letzen Sommer 18 kW, wer damit glücklich wird hat keine Wanne oder ist Kaltblüter.
Den 24er hab ich blos genommer weil mir der Elektriker wegen des Kabelquerschnitts vom 27 abgeraten hat.
Die kleine Duc hat übrigens 24 PS und nicht 24 kW.
Und bei nem Verbrauch von 8l/100km komm ich ohne zu tanken nicht mal bis Hannover mit dem 11 L Tank.
Da kommt der Heizer mit dem Reisbrenner schon besser zurecht, aber irgendwann muss ja auch der mal rauchen.
Willst mich wohl noch immer ins Emmental locken.

Gruß übern Hügel
Fritz

Verfasser:
Otto Lüthy
Zeit: 29.01.2004 21:15:34
0
45716
Äm, dachte eigentlich eher an einen Warmwasserspeicher.
Locken will ich Dich nicht, Du musst überzeugt sein. Aber da ist schon das
Problem mit der Strecke. Du müsstest dem Heizer hinten aufsitzen. Seine
Maschine macht das locker. Oder wenn Du selber fahren willst, müsste Deine
Frau mit dem Servicewagen mit Werkzeug und Ersatzteilen nachfahren.
Das wäre dann ein Abenteuer das man nicht alle Tage erlebt.

Mit freundlichen Grüssen
Otto

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 29.01.2004 21:27:03
0
45717
Speicher wär ja nett aber ich bin nicht sicher ob ich hier noch lange wohne.
Meine Frau und Bulli fahren ????
Lieber geht die mit dem ET-Rucksack zu Fuß.
An Werkzeug reicht ein Satz Inbusschlüssel fürs gröbste.
Ne Rolle Draht und Klebeband passen unter die Sitzbank, hat ja letztes mal auch gereicht. :-))

Verfasser:
Matthias
Zeit: 29.01.2004 22:07:45
0
45718
@ Fritz Poggenklas

nja um ne Wanne vollaufen zu lassen hast Du wohl nicht unrecht. Trotzdem kannst Du die neuen Gas-Durchlauferhitzer so einstellen das Du nicht über die Armatur drosseln mußt um richtig heißes Wasser zu bekommen. Dauert halt ein bisschen länger bis die Wanne voll ist.
Doch Du sagst ja selbst, daß es zum duschen reicht.

Also, nix für ungut :-)

Gruß, Matthias

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 29.01.2004 23:18:41
0
45719
Ja Matthias,
dann wirds eben am Gerät gedrosselt.
Ich wills nicht gedrosselt, die Wassermenge möchte ich bestimmen und nicht vom Gerät vorgegeben bekommen.
Was bringts wenn es für mich reicht und meine bessere Hälfte dann den EHM in der Küche aufreisst, eben dann ists Essig für beide mit heiß Wasser.
Du Single ???????
Mein Fazit nach 13 Jahren DLE: Kannste vergessen.

Auch nix für ungut
Fritz

Verfasser:
Matthias
Zeit: 30.01.2004 08:08:23
0
45720
Guten morgen Fritz,

"DLE: kannste vergessen." damit sind wir uns vom Grundsatz her einig, sehe ich genauso.
Da ändern aber 19, 21, 24 oder 27 KW auch nicht viel dran. Trotzdem zeigt die Erfahrung daß 19 KW zum Duschen reicht, und ein WW-Speicher der unter Umständen - wie in diesem Fall - nur fürs Händewaschen genutzt wird aus Hygienischen Gründen wenig Sinn macht.

Warum haben wir Menschen eigentlich immer so viel Talent aneinander vorbeizureden? :-)

Gruß, Matthias

P.S.: Bin zwar single, genieße seit anderthalb Jahren aber wieder den Komfort einer Zentralen Warmwasserbereitung mit Speicher.


Aktuelle Forenbeiträge
Buddy5 schrieb: Euer Problem ist alt bekannt, kein einziger Techniker hat euch beschrieben wie es funktioniert. Das Stichwort "Betriebsbedingungen" kennt wohl keiner mehr. Ihr habt keinen Brennwertkessel der moduliert...
feanorx schrieb: zu1. 17mm Querschnitt ist ok sofern die FBH Kreisanzahl passt zu2. Das sollte eigentlich so üblich sein aber es gibt auch hier genug schwarze Schafe die frei Schnauze arbeiten wenn man sie denn lässt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik