Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wer hat auch Qualitätsprobleme mit der HELMA Eigenheimbau AG?
Verfasser:
Oliver Deppe
Zeit: 26.09.2006 14:27:39
0
479256
Hallo,

wir haben große Probleme mit unserem Hausbauunternehmen HELMA AG und ich suche zwecks Erfahrungsaustausch Leidensgenossen.

Zur Zeit haben wir eine Mängelliste von gut 80 Punkten wovon einige schwerwiegend sind. Der Fußbodenaufbau ist zu niedrig, die Türschwellen zu hoch, Fenster schief und die Heizung wurde falsch angeschlossen (Rücklauf mit Vorlauf vertauscht!).

Wir würden uns sehr über einige Rückmeldungen freuen.

Vielen Dank und Gruß,

Oliver

Verfasser:
AlexB
Zeit: 15.10.2006 14:19:30
0
491057
Hallo Oliver,

mit Besorgnis habe ich Deinen Beitrag gelesen.

Wir beabsichtigen demnächst mit Helma AG zu bauen.

Wenn ich Dein Anliegen richtig verstanden habe, dann bemängelst Du nicht die Qualität der eingesetzten Materialien sondern die Ausführung der einzelnen Gewerke, richtig?

Helma AG ist der Bauträger der regionale Subunternehmen beschäftigt, so haben wir das Konzept verstanden und so wurde uns dies vorgestellt.
Also haben hier die Subunternehmen schlechte Arbeit geleistet, richtig?
Natürlich hat anscheinend der Bauleiter von Helma seinen Job nicht erledigt, sonst dürfte so etwas nicht vorkommen.

Bisher hatten wir einen sehr positiven Eindruck von Helma, gerade im Hinblick auf die eingesetzten Materialien und besonders die Beratung.

Allerdings können wir das überhaupt nicht von Town&Country sagen, wer mit diesen Herrschaften baut kann einem nur leid tun. Sehr schlechte Beratung, keine Ahnung bei detaillierten Nachfragen, die eingesetzte Qualität ist miess (ich sage nur "Werzalit"!). Das sind die Erfahrungen mit dem Town&Country Partner in Bad Camberg.

Wo habt Ihr gebaut (und welchen Haustyp)?
Wo habt Ihr Euch beraten lassen?

Gruß

Alexander

Verfasser:
Annalena
Zeit: 20.08.2014 09:12:51
0
2107618
Guten Morgen Oliver,
ich hatte bereits versucht dir zu schreiben,wir haben auch mit Helma gebaut und haben massive Probleme.melde dich dich einfach mal bei mir,dann können wir die Erfahrungen austauschen.Wir sind mit Rechtsanwälten in Verhandlung und hoffen,dass es bald ein Ende findet.
Danke
Anna

Verfasser:
FEHLPLANUNG HELMA
Zeit: 01.07.2019 07:14:27
0
2798880
Hallo Oliver auch wir haben leider eine andere Seite an Helma Fertigbau AG sitz Lehrte erfahren müssen, man Baut ja nicht alle Tage um so mehr verlässt man sich das alles Richtig Läuft.
Wir hatten ein Haus mit Garage in Auftrag gegeben , da eine Fertig Garage dort schlecht machbar war.
Die Arbeiten gingen Hand in Hand nur dessen Verputzer Firma aus Limburg kamen nicht in die Gänge ,man musste Betteln das die Fertig werden, vielleicht ist das auch nur bei uns so ( Können wir uns aber nicht Vorstellen)
Baumängel Garage Ohne Luftschlitze am Garage Tor noch sonst eine Lüftung dadurch bildete sich Schimmel . Sollte schon vor ein Jahr abschleifen werden aber erneut kommt diese Firma nicht zu Gange .
Es wurde nicht richtig Aufgeklärt Tema Garage das eine Lüftung sinnvoll wäre, so das wir uns Überlegen einen Anwalt zu übergeben.
Es kann nicht sein das die Garage immer ein Stück offen stehen muss damit Kleintiere reinkommen. Auch gleicht die Garage eine Sauna so das sich Schwitzwasser bildet.
Grüße Fam.D aus Hofheim

Verfasser:
FEHLPLANUNG HELMA
Zeit: 11.07.2019 11:00:32
0
2802954
Neue Infos zur Sache Helma Eigenbau AG sitz Lehrte
___________________________________________________
Heute ist der 11.07 .2019 die Firma eigene Verputzer war da und hat die Garage Balken endlich abgehschliefen und Lackiert , Laut Bauleiter muss jetzt die Sache behoben sein und weiter Beobachtet werden ob sich wieder Schimmel Bildet , erst dann kämme eine Lüftung in Garage im Betrag .
Also hoffen wir mal das beste .
Über denn Helma Bauleiter und dessen Architekt muss ich dazu sagen das beide Sehr Menschlich sind und keiner Feller Frei ist.
Dennoch werden wir die Sache im Auge behalten .
Also Leute lieber einmal zu viel Fragen beim Hausbau, als wie Feller passieren .
Grüße an Oliver und an alle anderen Hausbauer.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 11.07.2019 11:17:21
2
2802966
Zitat von Annalena Beitrag anzeigen
Guten Morgen Oliver,
ich hatte bereits versucht dir zu schreiben,wir haben auch mit Helma gebaut und haben massive Probleme.melde dich dich einfach mal bei mir,dann können wir die Erfahrungen austauschen.Wir sind mit Rechtsanwälten in Verhandlung und hoffen,dass es bald ein Ende[...]

Wie soll er sich melden, wenn keine Registrierung vorliegt?

Verfasser:
Fast
Zeit: 02.10.2019 23:04:34
0
2833359
Die Firma Helma präsentiert sich als ein erfahrenes und solides Bauunternehmen mit mehrjähriger Erfahrung in der Branche. In der Tat ist das eher ein unseriöser Kirmesverein, der euch die letzten Nerven in einer ohnehin stressigen Hausbauphase raubt. Absolut unseriös und inkompetent. Keine einzige Absprache wird gehalten, die seit Wochen vereinbarten Termine finden nicht statt und alles wird auf die Handwerker geschoben. Für jede Kleinigkeit muss man wochenlang hinterher rennen. Auf alle Beanstandungen findet man eine Ausrede und die Schuld wird immer auf andere Gewerke geschoben. Da hinterfragt man sich wirklich, was die jeweiligen Gewerke davon halten, wenn eben nur die schuldig sind und deren Termine nicht halten können. Die versprochene Bauzeitgarantie wird nicht eingehalten. Es werden alle möglichen Baustopps ins Spiel gebracht, nur damit die Firma Helma in den versprochenen 7 Monaten bleibt. Sobald die Bauzeit abgelaufen ist, versucht man mit allen Mitteln die Bauherren zu einer Unterschrift der Bauabnahme zu zwingen (mündlich sowie schriftlich, mittels irgendwelchen Gesetzten und Paragraphen und unmöglichen Fristen, welche nur zur Einschüchterung der unerfahrenen Bauherren dienen). Die Firma Helma wird alles mögliche unternehmen, sodass die vertraglich versprochene Entschädigung (5 % der Gesamtkosten) für den Bauverzug nicht zahlen müssen. In unserem Fall war die Firma unserer Meinung nach drüber aber dann kam die Erklärung, dass nur ein "voller Monat" zählt. Zum 07.07.2019 wären die 7 Monate rum und nun sagt die Firma Helma, dass ab dem 01.08.2019 gezählt wird und die Bauzeitgarantie zum 01.09.2019 um einen "vollen Monat" überschritten sei. Völlig unverständlich aber die Firma Helma zählt dann wohl so, wie es denen passt. Wenn man denkt, dass man jetzt mit dem ganzen Horror am Ende ist, kommt dann die Beseitigung der Baumängel. Das ist eine absolute Katastrophe. Seit Ende Juni versucht das Bauunternehmen deren Mängel zu beseitigen und immernoch erfolglos (Stand Ende September). Hinter jedem Mangel muss man zuerst tausende Anrufe tätigen und mindestens genau soviele Mails schreiben. Selbst für eine Kleinigkeiten wie z. B. einen Termin für eine Heizungsanweisung waren wir über zwei Monate hinter der Firma Helma her. Am Ende wird alles auf die Subunternehmen geschoben, sodass es schon beinahe lächerlich ist, die ständigen Ausreden von der Firma zu hören. Bei der Bemusterung, welche die Firma Helma vor Beginn der Bauphase anbietet, haben wir eine Badewanne ausgesucht (was mittlerweile schon 1 Jahr und 3 Monate her ist). Die Badewanne steht immer noch nicht bei uns im Bad und der Liefertermin wird ständig nach hinten verschoben (aktueller Stand - KW 41, unter Vorbehalt "verständlicherweise"). Die Schuld trägt selbstverständlich der Lieferant und die Sanitärfirma. Keinesfalls die Firma Helma, die höchstwahrscheinlich die gewünschte Badewanne viel zu spät bei dem Großhändler bestellt hat, obwohl es schon seit über einem Jahr klar war welche Badewanne wir haben wollten.Solltet ihr euch jedoch für die Firma Helma entscheiden oder entscheiden müssen (manche Geldgeber geben es manchmal vor) und euer Bauvorhaben ist in NRW , dann haltet ihr lieber die Finger weg von solchen Subunternehmen wie den Klinkerer "Blatt & Hünting GmbH" oder den Fliesenleger der Firma "Garone Bella Ceramica" aus Datteln. Zum Klinkerer : absolut überforderter Unternehmer, welcher von eventuell zu viel angenommen Aufträgen einen weiteren Subunternehmen beauftragt. An unserem Haus haben zwei verschiedene Firmen geklinkert und dementsprechend sieht die Fassade aus. Die Mängel werden nur durch unendliche Diskussionen "behoben" und das auch nur auf eine Art und Weise, wo die Firma eigentlich 3 Tage später wieder ausrücken müsste.Zum Fliesenleger als Kurzfassung :ein höchst unprofessionelles Unternehmen. Angefangen von den falsch gelieferten Fliesen, welche man übrigens auch Monate im voraus aussucht bis hin zu einer absolut unkompetenten Durchführung der Arbeiten. Der Fliesenleger ist jedesmal über 80 km / Strecke zu unserer Baustelle gefahren und hat jedes Mal etwas vergessen, wodurch die Arbeiten sich natürlich unendliche zogen. Es wird vor Ort nicht abgesprochen. Es wird einfach alles hingeklatscht, sodass man erst am Ende sieht, dass man hier und da lieber eine Schiene mehr gesetzt hätte oder an anderen Stellen etwas anders gemacht hätte. Seine Fachberatung eine absolute Fehlanzeige. Ferner solltet ihr darauf achten, dass euer Bauleiter nicht ein Herr Marco Hu wird. Ein menschlich ganz symptomatischer Herr, jedoch mit seiner Arbeit völlig überfordert und alleine gelassen. Wenn etwas von euch benötigt wird, dann ruft er immer an und klärt alles. Achtung : wenn es bei euch jedoch brennt und ihr euren Ärger Luft lassen wollt, so könnt ihr zu jeder Tageszeit bis zu 8 x / Tag anrufen aber es geht keiner dran. Ein Verhalten, was uns persönlich extrem gestört hat. Solltet ihr dann noch auf die Idee kommen euch bei der Geschäftsführung zu beschweren, so können wir nur sagen, dass es überhaupt nicht fruchtet. Wir haben den Herrn Gerrit Janssen (Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer) mehrfach angeschrieben und unseren Missstand geschildert, doch er gab uns mehrfach zu verstehen, dass wir dem als Bauherren auf deutsch gesagt "scheißegal" sind. Eine Antwort haben wir nie erhalten.Im großem und ganzen ist die Firma Helma absolut nicht zu empfehlen. Wir haben sie nur aufgrund der Größe und deren "langjähriger Erfahrung" ausgewählt, aber ich glaube bei jedem kleinen ortsansässigen Bauunternehmen, bekommt man mehr Beratung und wird ernster aufgenommen, wie bei dieser deutschlandweit vertretene Baufirma.Mit freundlichen GrüßenFamilie Fast.

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik