Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
Kaminofen mit möglichst geringer Heizleistung?
Verfasser:
Volvo-Fan
Zeit: 20.12.2006 21:16:40
0
533983
Hallo,

ich suche einen Kaminofen / Heizeinsatz mit möglichst geringer Heizleistung.

Kurz meine Situation: Niedrigenergiehaus mit Lüftungsanlage. Sehr geringer Heizenergiebedarf (mein "kompetenter" HB hat mir, der ich vor 5 Jahren beim Hausbau völlig unwissend war, ein Sieger-Paket (Kessel 9-18kW, therm. Solaranlage 4 qm, 300 l Speicher) verkauft. Selbst im tiefsten Winter taktet die Anlage, braucht also auch dann weniger als 9kW. Aber das ist ein anderes, oft diskutiertes Thema, dass nur durch einen kleineren Kessel mit weitem Modulationsbereich lösbar ist).

Ich möchte jetzt im Wohnraum einen Kaminofen installieren, aber die üblichen ca. 7kW Dinger würden das Ganze zu einer Sauna machen. Gibt es Heizeinsätze mit ca. 2kW, die dann auch noch das Holz zufriedenstellend verbrennen? Ein zweizügiger Kamin ist vorhanden. Kann der Kaminofen dann seine Verbrennungsluft aus dem gleichen Zug holen wie die Gasheizung? Also Kamin 1 innen Abgas Gasheizung, außen Frischluft Gasheizung UND Kaminofen, Kamin 2 Abgase Kaminofen?

Danke für eure Hilfe!

Verfasser:
Gelöschter Nutzer
Zeit: 20.12.2006 21:29:50
0
533989
Da ich mir nächstes Jahr auch solch ein Ding zulegen will (Holz und Schornstein habe ich schon) und etwas passendes suche, ist mir diese Seite aufgefallen:

Klick

Verfasser:
Gelöschter Nutzer
Zeit: 20.12.2006 21:33:15
0
533992
Die Zuluft aus dem gleichen Schacht wie die Gasheizung geht nicht, da dort ein Unterdruck entsteht. Ob das mit einem eigenen Schacht geht bezweifle ich, obwohl ich das in einem Prospekt mal gesehen habe.

Verfasser:
HolzAndi
Zeit: 20.12.2006 21:55:23
0
534004
@ Volvo Fan:

Guck mal bei Jydepejsen.com da gibt es ein Model Speckstein Kaminofen NAMENS Troja.

Das ist ein Kaminofen der macht keine Konvektionsluft sondern nur Strahlungswärme und das kleine Ding hat zwar knapp 700 Kilo Gewicht aber nur einen 6 Kw Einsatz. Mit einmal Anmachen und einmal Nachlegen haste da nicht all zu schnell dann aber doch recht lange was von der Wärme.

Mit 5 Kw gibts noch nibe glaube nibe.de oder Nibe.com.

Das Problem lässt sich eigendlich nur lösen über einen Schweren Ofen wo einmal anmachen gleich 18 Stunden Wärme. >> Tulikivi.com ma gucken

Andi






Verfasser:
rsk4you
Zeit: 21.12.2006 00:54:17
0
534100
@HolzAndi
Sowas nennt man Grundofen. 2 kW haben diese Öfen ungefähr. Sehr schwer und s e h r teuer. Für externe Luftzufuhr kann man doch irgendwie, irgendwo durch die Wand mit einem 40mm Rohr, oder nicht ?

Verfasser:
HolzAndi
Zeit: 21.12.2006 02:38:12
0
534106
Riiieeetttiiieeech,

aber son Gerät wie den Jydepejsen ist halt mal was gescheites zum Einsteigen zu nem fairen Preis bei guter Qualität. Nur wegen 3 oder 4 Kw wird keiner 3500 oder 5000 Euro hinblättern weil er mal 4 Monate bischen Feuer sehen will bei Bedarf und nen Tulikivi kaufen. Kommt auch drauf an obs der Schornstein überhaupt zulässt. Ich denke immer das ein Ofen zu 75 % den Heizbedarf einer Wohnung oder Haus abdecken sollte, damit sich Schorni Holz und Ofen rechnen. Alles andere ist Spassfeuer.

Wer sich erstmal was gescheites gekauft hat, wird schnell merken das sich ein Kaminofen Feuer weder durch Fußbodenheizung oder sonst was von Wärme und Ambienete ersätzen lässt.

Wer sein Geld wofür ausgibt ist dessen Sache, aber so Rechtsanwaltsgeschichten wie bei Solarfreaks sowas brauche ich echt nicht. Lieber einfach aber gut.

Andi

( Bei 3 Tage Bewölktem Himmel oder Stromausfall sitzen die auch im kalten, trotz High Tech. Da sitz ich dann im warmen und grill mir nen Steak oder mach mir ne Suppe im Ofen. Nach 7 tagen kommen dann die Jammerlappen weil nischt geht von High Tech und der Arsch kalt ist.)

Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 21.12.2006 03:16:38
0
534114
@ Volvo-Fan,

Es gibt Markenhersteller, die bauen Kaminöfen mit modulierendem Bereich.
D.H. bei 2 KW brennen die genau so sauber wie 8 KW.

Die hier:
Beispiel Scan 48 2-8 KW

Oder hier:
Hase Bari 3,7-7,4 KW

Dieses sind Markengeräte, die Du im Baumarkt meisst vergeblich suchen wirst.
Viel teurer wie im Baumarkt sind die allerdings auch nicht.

Mach einen Termin beim Vertragshändler in Deiner Region. Dort kannst Du meistens im Winter die Öfen in Aktion sehen.
Ich war sehr erstaunt über die Verbrennung eines 20x10 cm Hozpressling, welches als einziges in der Brennkammer lag. Asche fast null. Der Scan hat glaube ich sogar einen Rauchgasnachbrenner und einen Wirkungsgrad weit über 80%. Holz wird ja auch nicht billiger.


Grüße
Motzi1968
(Wenn Du Volvofan bist, wird Dir der Skandinavier sicherlich gefallen)



Verfasser:
Uli1
Zeit: 21.12.2006 08:53:28
0
534165
Der Rondo hat auch von 3-? KW. http://www.rondolino.de/rondo/technik.html

Von Morsö müßte es auch kleine Strahlungsöfen in dem Bereich geben.

mfg

Verfasser:
Hahneko
Zeit: 21.12.2006 09:21:13
0
534192
@Volfo-Fan,

die einfachste Lösung wurde noch nicht genannt:
Jeder beliebige Holzofen kann verwendet werden. Ich würde ganz einfach entsprechend wenig Holz auflegen und zusätzlich die Luftzufuhr drosseln, natürlich nur soweit, daß er noch sauber arbeitet. Dann brennt der Ofen halt kurze Zeit mit 5 oder 7 KW und geht dann mangels Brennstoff aus.
Oder muß unbedingt den ganzen Abend lang Feuerromantik im Wohnzimmer sein? Dann geht es so natürlich nicht.

Hahneko

Verfasser:
mhilmer
Zeit: 21.12.2006 10:16:33
0
534241
Hallo Volvo-Fan,

m. E. kann man nicht jeden beliebigen Ofen verwenden, wenn es Dir um eine geringe KW-Zahl geht. Nur wenig Holz auflegen hilft bei großen Öfen nicht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man immer eine bestimmte Mindest-Gluchtschicht im Verbrennungsraum braucht um den Ofen vernünftig zu betreiben und neu eingelegte Holzscheite schnell zum Brennen zu bringen. Neben dem Kleinspalten der Scheite hilft da natürlicht auch ein kleiner Ofen mit begrenztem Verbrennungsraum. Gute Erfahrung haben wir mit dem Morsoe 1440 gemacht - kleiner gusseiserner Ofen mit nostalgischem Äußeren u. 3-5 KW Leistung.

Verfasser:
HolzAndi
Zeit: 21.12.2006 12:03:42
0
534305
Nen Gussofen ist wie ein alter Schamottstein Ofen, die brauchen anfangs richtig Feuer damit man Verbrennungstemperatur und Holzentgasung hinbekommt. Sonst gibs nur Schwelbrannt, Abgase und schlechten Wirkungsgrad. Sowas ist für ein kleines Feuer mal eben ungeeignet. Die neuen Öfen sind mehr so für mal eben Feuer statt Dauerbrannt gedacht, diese Öfen sind mit Vermiculit ausgekleidet, was relativ gut isoliert und mit wenig Holz auch eine hohe Verbrennungstemperatur sichert. Solche Vermiculit ausgekleideteten Ofen sind Extra für Wohnungen mit geringem Wärmebedarf wo 3-5 Stunden Feuer reichen statt 24 Stunden Dauerfeuer so wie früher üblich war um nen Haus zu Heizen mit nem 25 Kw Kachelofen der halb Meter Scheite schluckte.

Guck dir doch mal den Nibe 520 T an, das ist keine Blechdose wo dir zu schnell zu heiß wird sondern nen hübscher kleiner Ofen mit immernoch gut Speckstein dran. Gute Verarbeitung, funktionierende Scheibenspülung und nen angemessener Preis für nen Qualitätsofen. Wird Dich sicher begeistern.
Mußte mal bei Kaminofen Studio gucken, nix Baumarkt Schrott kaufen da haste keine Freude dran.

Gruß Andi
( Der zündelt seid er nen kleiner Junge ist wenn es kalt wurde an die Füße, ca 25 Jahre nun schon an der Ofentür tätig ) Zentralheizung ist nen Notbehelf... gegen Frost, aber keine Heizung !



Verfasser:
detber
Zeit: 21.12.2006 12:23:30
0
534315
Hallo Volvo-Fan,

wasserführender Kamin oder Kaminofen mit 80 % wasser und 20 % luftseitig. Läßt sich über einen Pufferspeicher wunderbar mit Solar kombinieren.
Bei mir steht ein 14 kw Kamin (10,5 Wasser/3,5 Luft) auf 850 l Puffer. Wenn der an ist, sitzt meine Frau mit Wolldecke vorm Kamin (hier ist es so kalt!) weil die Leistung in die Zentralheizung (über Puffer) geht.
Bei deinem Haus feuerst du nur jeden zweiten Tag im Winter an. Es gibt auch noch kleinere Öfen mit weniger Leistung - deinem Haus angepaßt.
Kostet natürlich mehr als eine Luftschleuder. Außenluftanschluß erforderlich.

Verfasser:
william
Zeit: 21.12.2006 13:19:36
0
534356
@Volvo-Fan

mein Vorschlag: T-ONE von http://www.twlag.ch
den hab ich mir zu Weihnachten gegönnt.

william

Verfasser:
Motzi1986
Zeit: 21.12.2006 13:33:15
0
534371
@ Hahneko.

Jeder beliebige Holzofen kann verwendet werden. Ich würde ganz einfach entsprechend wenig Holz auflegen und zusätzlich die Luftzufuhr drosseln, natürlich nur soweit, daß er noch sauber arbeitet. Dann brennt der Ofen halt kurze Zeit mit 5 oder 7 KW und geht dann mangels Brennstoff aus.

Hast Du mal versucht einen Baumarkt 7 KW Ofen mit zwei oder drei (2 KW kleinen Rundhölzern zum laufen zu bringen ohne dass es qualmt, die Scheibe verrusst und giftige Schadstoffe entstehen???
Die Betriebstemperatur bekommst Du mit Sicherheit nicht hin.
Das schaffen die allerwenigsten Öfen.

Grüße
Motzi1968

Verfasser:
Michael R.
Zeit: 29.12.2006 09:34:36
0
538497
@volvofan

Ich bau zur Zeit gerade (m)ein Passivhaus. Ich verwende den GD8/S RLU von Gerco. Leistung 8 kw (wassser 6kw / luft 2 kw)
Der Kaminofen ist raumluftunabhängig, also kein Problem bei Lüftungsanlagen. Aufgrund der geringen Temperaturabgabe in die Raumluft gut geeignet.
Das mit der kombinierten Frischluftzufuhr wird dir sicher kein Schornsteinfeger so genehmigen. Das solltest du trennen. Mehraufwand bei dir wäre nicht nur der neue Zug+Frischluft, sondern auch die 4 Leitungen + 1 Stromkabel vom Kaminofen zum Puffer. Aber dafür hast du nach einem netten Kaminabend auch gleich warmes Duschwasser.

Ja, der GD8 ist nicht ganz billig, aber was ich so sehe, sehr solide verarbeitet und fast komplett ausgestattet (Pumpe, Pumpensteuerung etc.) Warum allerdings nicht auch gleich ein 3-Wege-Ventil zur Rücklauftemperaturanhebung bei ist, wird wohl ewig das Geheimnis von Gerco bleiben.

Wenn du noch Fragen hast, kannst mich auch gern anmailen.

Verfasser:
antworter
Zeit: 30.12.2006 12:02:33
0
539187
Du benötigst einen RAUMLUFTUNABHÄNGIGEN Ofen wenn du eine Lüftungsanlage hast.

Mit der niedrigen Leistung kommt eigentlich nur der AKABA von HASE in Frage (2-4kw). kostet ca 2500 euro.

Ein 100mm Loch in die Aussenwand zu bohren stellt auch kein problem dar.

Verfasser:
Fragenderin
Zeit: 30.12.2006 17:15:38
0
539401
Moinsen!

Kleine Geschichte zu deinem Thema:

Wir waren am 23.12 zum Geburtstag eingeladen.Wir waren die ersten Gäste,ab ins Wohnzimmer:

Hitzeschock!
Es waren zwei ,,33,, Buchenscheite in seinem 7 Kw Kamienofen.
Sein Haus: Neubau 2005, kein Passivhaus.Außentemp.1,5+

Jeder Besuch, der nach uns kam;

Alle den gleichen ,,Aufschrei,,! Boh, ist das heiß hier!!!!!!

Nach ein paar Stunden, wir saßen in T-Shirts, die Fenster waren auf ,,Kippe,, Hochrote Köpfe, es wurde KEIN Holz mehr nachgelegt! ( Ach ja, das mit den Roten Köpfen evt.lag es ja am Frischen Veltins, grinz )

Waren dann alle froh, den ,,,Brutkasten,, zu verlassen!

Am 2. Weihnachtstag war dann fast der ganze Haufen vom 23.12 bei uns zum Feiern!

Wir haben einen Gerco GD8 ( Neubau 2001-Kein Passivhaus )
Das Feuer loderte schön im Ofen, kein Fenster war offen, alle hatten noch ihre Kleidung an ( grinz ) der Gerco wurde schön mit Eichenholz gefüttert!

Die Geschichte nur mal so am Rande, guten Rutsch vom Fragenderin, der 2007 einen Holzvergaser am Start hat!

Verfasser:
Fragenderin
Zeit: 30.12.2006 17:46:52
0
539416
Ach ja: Noch was :

Der Besuch war auch sehr erstaunt, dass wir Schuhe im Warmhaltefach gestellt hatten!

,,Bei unseren Kamienofen, wäre die schon längst geschmolzen!

PS: Und als wir den Gerco auch noch als Babyflaschenwärmer gebrauchten ( mit einer Plastikflasche )war der Ärger bei ihm groß, weil er nicht einen Gerco gekauft hat, sondern einen ,,normalen,, Kamienofen!

Kostet zwar mehr, aber, hat man evt. auch mehr von!

Fragenderin

Verfasser:
Arne_
Zeit: 03.01.2007 13:24:15
0
541555
Ich habe seit diesem Jahr einen Olsberg Compact Kaminofen im ca. 50m² Wohnzimmer im KFW60 Haus. Der Ofen hat eine DIBT Zulassung für raumluftunabhängigen Betrieb und max. 8 KW Heizleistung. Durch meine Lüftungsanlage (Nibe 600P) wird die Wärme etwas besser im Haus verteilt. Bei den aktuellen Aussentemp. habe ich den Ofen täglich bis alle 2 Tage Abends für ca. 2-3 h im Betrieb. Dann sind ca. 23° C im WZ erreicht und ich lasse den Ofen wieder ausgehen. Ich betreibe den Ofen nur in Vollast, da trotz sehr guter Verbrennungstechnik (inkl. vorgerwärmter Sekundärluft) bei zu wenig Holz die optimale Betriebstemp. im doch recht grossen Brennraum nicht erreicht wird. Dann kommt es zu Rauchbildung und Beschlagen der Sichtscheibe.

Bei geringem Wärmebedarf hilft nur:
- einen leistungsstarken Ofen nur zeitweise zu Betreiben und dann wieder ausgehen zu lassen (wie bei mir), oder
- einen Ofen mit kleinem Brennraum und damit geringer Heizleistung zu wählen, oder
- einen Ofen mit Speicherfähigkeit zu wählen. Letzterer ist dann aber sehr schwer (> 700 kg) und muss daher schon beim Neubau (Estrich) berücksichtigt werden.

In jedem Fall würde ich einen Ofen mit der DIBT Zulassung für raumluftunabhängigen Betrieb empfehlen (egal ob mit oder ohne Lüftungsanlage), dann gibt es auch keine Probleme mit der Dunstabzugshaube.
Leistungsstarke Öfen mit DIBT Zulassung gibt es schon in grösserer Auswahl auch unter € 2000, sehr kleine Öfen mit DIBT Zulassung gibt es noch nicht so viele und zumeist auch deutlich teurer, und einen Speicherofen mit DIBT Zulassung kenne ich nur von Mertens (http://www.mertens-ofen.de/raumluftunabhaengig/pages/m1_technik/technik.html), dieser ist nochmals viel teurer.

Arne.

Verfasser:
Tommi
Zeit: 14.02.2007 11:32:55
0
569844
Hallo Volvo -Fan,

schau doch mal bei Austroflamm Öfen rein. Haben 2 "kleine " Öfen , der Flok und der Glass -- beide 2,5 -6 kW, auch möglich mit externem Luftanschluß. Wenn du möchtest auch mit Speichersteinen, das sogenannte HeatMemorySystem, bringt dann immerhin zusäzliche Speichermass von ca 70 Kilo.

Gruß, Tommi

Verfasser:
Tommi
Zeit: 14.02.2007 11:35:25
0
569846
Ach ja... bekommt man übrigens ab 1.600 Euro ohne Speichersteine.

Tommi

Verfasser:
olon
Zeit: 15.02.2007 14:01:02
0
570683
hab'n scan andersen gekauft - brennt fantastisch auch bei kleiner flamme; 1500 euro inklusive aufbau.
olon

Verfasser:
Falk N.
Zeit: 23.02.2007 21:30:12
0
575908
Nur mal so am Rande:

Als raumluftUNabhängig geprüfte und zugelassene Festbrennstoff-Feuerstätten dürfen mit einer Kontrollierten Wohnungslüftungsanlage betrieben werden. Bei Abluftbetrieb der Dunsthaube wird aber
trotzdem ein Fensterkontaktschalter benötigt. Weil die einfach einen zu hohen Unterdruck erzeugt und der
Feuerraum ja zum Nachlegen auch mal geöffnet werden muß.

Verfasser:
Tokamak
Zeit: 26.02.2007 14:43:47
0
577447
Wir stehen aktuell vor einem ähnlichen Problem wie der Mitstreiter im Ausgangsbeitrag. KfW40-Haus mit Erdwärmepumpe, Fußbodenheizung und dem Wunsch, einen "Stimmungskamin" - als Kamineinsatz, nicht Ofen - zu haben.

Letzteres bedeutet: Wir möchten (primär) nicht damit heißen, sondern ein möglichst großes Feuer sehen.

Wir finden keine Lösung. Der Architekt rät zu möglichst geringer Heizleistung. Das untere Ende bei Kamineinsätzen ist hier 7kW, wobei uns das sichtbare Feld schon zu klein ist. Unsere Präferenz liegt bei einem Einsatz mit 11kW.
Der Haustechniker will uns gar nichts sagen, sicher auch, weil er Sorge hat, dass wir ihn beim Wort nehmen.
Der Kaminbauer schlug zunächst einen Hypokaustenkamin vor, musste nun aber davon Abstand nehmen, weil dieser 11,5 qm Außenfläche im Wohnraum benötigen würde, die wir nicht haben.
Ein Grundofen ist uns zu klobig, eine "Wasserkühlung" mit geschätzten 5000 Eur zu teuer.

Any other idea? Hat jemand das Problem geschickt gelöst?

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 23.08.2014 16:30:36
0
2108747
Lösung:

JOTUL


Oder ein Gelkamin, aber die haben zT auch 2 KW :O)


Aktuelle Forenbeiträge
Carbonat380 schrieb: Hallo, ich habe eine Bosch CS5000AW 17 0 WP in einem Wochenendhaus...
JustHolt schrieb: Hallo! Ich benötige bitte das hier versammelte Fachwissen zu...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik

Kaminofen mit möglichst geringer Heizleistung?
Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 23.08.2014 16:30:36
0
2108747
Lösung:

JOTUL


Oder ein Gelkamin, aber die haben zT auch 2 KW :O)

Weiter zur
Seite 2