Alle
Foren
Lärmbelästigung durch Nachbar's Luftwärmepumpe
Verfasser:
Handbuch
Zeit: 22.12.2006 23:37:53
0
535380
Hallo,

unser Nachbar hat seit dieser Woche seine negelneue Luftwärempumpe im Betrieb. Das gute Stück wurde direkt an unsere Grundstücksgrenze mit Luftöffnung in Richtung unseres Hauses aufgestellt. Nun herrscht da draußen jetzt jede Nacht einen höllen Lärm. Da die Entfernung bis zum unserem Haus nicht viel mehr als 10 m sein drüfte, kann mein Sohn nachts kein Fenster mehr öffnen, oder er kann das Schlafen völlig vergessen.

Ich werde mal morgen bei ihm vorbei gehen und das Problem ganz freundlich ansprechen. Hier muß unbedingt eine Lösung gefunden werden.

Für den Fall, daß der gute Mann auf sturr stellt - gibt es da nicht irgendwelche Vorschriften, wie so ein Teil aufgestellt werden muß, so daß der Nachbar auch noch in Frieden leben (und vor allem schlafen) kann???

Meine Frau ist mit den Nerven völlig fertig und das 2 Tage vor Weihnachten.

:((

Verfasser:
Papalf
Zeit: 22.12.2006 23:48:21
0
535387
Verursacher ist ja der Installateur. Also, würde ich mit dem Nachbarn "zusammen" auf den Klempner losgehen. Vielleicht lässt sich das Ding noch verdrehen, so um 90° oder kann er die WP nachts abschalten?
Verfasser:
Martin Asrav
Zeit: 22.12.2006 23:59:25
0
535393
Ist der Beitrag jetzt ernst gemeint, oder willst du selbst ne LuftWP und hast Angst
den Nachbar zu stören?

Hört sich für mich etwas seltsam an.??

Gruß Martin
Verfasser:
Dominik_82
Zeit: 23.12.2006 00:00:01
0
535394
Es gibt Vorschriften. Nachbarschaftsrecht zum Beispiel, aber das ist Landessache. Also gebe dein Bundesland an, vielleicht kann dir dann jemand wirklich kompetent helfen.

Aus meiner (laienhaften) Sicht sollte die Stilllegung der Kiste kein Problem sein.

Gruß, D.
Verfasser:
Handbuch
Zeit: 23.12.2006 00:15:37
0
535401
Mein Beitrag ist leider sehr ernst gemeint und ich kann derzeit darüber überhaupt nicht lachen.

Ich denke zwar selbst über den Umstieg auf eine Wärmepumpe nach, aber ich denke da eher an eine WW-WP (habe einen Brunnen mit reichlich Wasser in 16 m Tiefe).

Das Bundesland ist Thüringen.

Ich verstehe auch nicht, warum das Teil unbedingt an dieser Stelle errichtet werden mußte. Hätte er es im hinteren Teil seines Grundstück aufgestellt, so würde er niemanden stören, da dort ein Gartengrundstück ohne Wohnbebauung angrenzt.

Aber vielleicht war es ihm dort zu nah bei seinem eigenen Schlafzimmerfenster oder die Leitung zum Heizungskeller zu lang. Keine Ahnung.

Verfasser:
HarryT
Zeit: 23.12.2006 00:25:23
0
535408
... hier wurden schonmal Grenwerte genannt:
http://www.haustechnikdialog.de/forum.asp?thema=43193

In "reinen Wohngebieten" sind erlaubt:
50dB(A) tags und 35dB(A) nachts (22-6 Uhr).

Siehe "6.1 Immissionsrichtwerte für Immissionsorte außerhalb von Gebäuden"
http://www.umweltbundesamt.de/laermprobleme/anlagen/talaerm.pdf

In gemischten Wohn- und Gewerbegebieten sind die Grenzwerte weniger streng ...
(Einteilung zB im Flächennutzungsplan der Gemeinde)

Die 35dB(A) ab 22 Uhr sind ein relativ strenger Grenzwert, da kann durch ein geschlossenes Fenster fast nichts mehr eindringen!

Erste Adresse für Beschwerden ist der Verursacher, also der Betreiber der Wärmepumpe.
(die Bewohner des Hauses, also Mieter bzw Eigentümer)

Diese müssen das Problem mit einer Anlage die gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt an den Ersteller weiterleiten. Eine Fachfirma wird ja schließlich dafür bezahlt dass sie eine Anlage erstellt die ordentlich funktioniert und da gehört das einhalten der Lärmschutzbestimmungen dazu.

Lärmemissionen sind ebenso eine Umweltverschmutzung wie Abgasemissionen ...
deswegen gibts für beides verbindliche Grenzwerte.

Harry
Verfasser:
rsk4you
Zeit: 23.12.2006 00:36:04
1
535411
Das sieht doch voll nach Absicht aus!! An der Grundstücksgrenze und dann noch in Nachbarsrichtung!! Da haben Sie feine Nachbarn!!

Natürlich haben Sie die Möglichkeit, genau so wie er, auch etwas an die Grenze zu bauen. So würde der Luftstrom blockiert und/oder der Lärm würde abgelenkt. Bis 1.80m dürfen sie Wände ohne Zustimmung immer bauen. Allerdings müssen diese normalerweise windoffen sein, doch in diesem Fall würde ich dicht machen. Schließlich geht es um Ihre Gesundheit. Wenn er Sie verklagt, dann bleiben Sie ganz ruhig und lassen Sie die Wand stehen. Bauen Sie die Wand ruhig 2.50m hoch und 2m breit. Sie könnten die Wand ja auf seiner Seite Windoffen gestalten und auf Ihrer Seite dicht machen mit schallschlucken-dem Material zu seiner Seite hin.

Abe ein ruhiges Gespräch ist immer zuerst das Beste. Fallen Sie dabei niemals mit der Tür in's Haus. Geben Sie ihm nach jedem Gespräch einige Tage Bedenkzeit. Seien Sie sehr, sehr nett und halten Sie Ihre Frau zurück. Wenn er das Gefühl bekommt von Ihnen bedrängt zu werden, könnte es sein, dass er nur ein bisschen verändert an der Sache, sodass Sie immer noch nicht zufrieden sind. Das wäre eine Katastrophe.

Es gibt Hersteller von Klima-Split-Anlagen, die darauf hinweisen in den Montageanleitungen, dass die Aussengeräte so aufgestellt werden sollen, dass die Nachbarn nicht gestört werden. Suchen Sie unter "Montageanleitung Klima-Split" oder "Montageanleitung Luft-Wasser-Wärmepumpe" oder so ähnlich. Ich habe gerade vor ein paar Stunden zufällig vom Sanyo SHP-C45DEN Wärmepumpe das gelesen:

>>>Wärmepumpe an einer Stelle installieren, an der die abgeblasene Luft und das Betriebsgeräusch >>>keine Störung benachbarter Wohnbereiche darstellt und an der ausreichende Abstände von Wänden >>>für die Durchführung von Wartungsarbeiten vorhanden sind.

und

>>>Während des Betriebs erzeugt dieses Gerät ein Geräusch. Es darf nicht an Standorten installiert >>>werden, wo Geräusche und Erschütterungen störend sind.

Also, hat Ihr Nachbar garantiert auch so eine Anleitung. Finden heraus welches Gerät das ist und suchen Sie im Internet nach der Anleitung. Sonst von Anleitungen von anderen Geräten. Sie werden fündig. Halten Sie ihm das nächste Woche unter die Nase. Aber nett bleiben!!

Zum Schluss gäbe es die Möglichkeit das Ding zu "vergraben" mit Luftöffnungen die weiter weg sind. Also mit Kanälen und Rohre, die gekrümmt aus dem Garten ragen. Ein Rohr für's Ansaugen und eins für die Abluft. Besonders dieses Rohr würde man dann etwas weiter weg installieren von der Grundstücksgrenze.

Sonst kaufen Sie sich auch eine L/W WP und machen Sie es umgekehrt. Am Besten in Höhe seiner Terasse.
Verfasser:
Martin Asrav
Zeit: 23.12.2006 04:02:20
0
535422
Hallo

@Handbuch, sorry ich wollte nichts unterstellen. Hat sich nur auf den ersten Blick seltsam angehört.
Du hattest geschrieben, die Tage ging das Teil in Betrieb, und jetzt kann dein Sohn nicht bei offenem
Fenster schlafen.
Bei der Kälte hat doch kein Mensch die ganze Nacht das Fenster auf... Da müsste man ja ne Monsterheizung einbauen, oder 5 Decken benutzen!
(Falls doch, würde ich das dem Knaben austreiben, da kannst du gleich alle paar Minuten ein paar Cent aus dem Fenster werfen, wäre nichts anderes;-)

Wenn bei mir alle Fenster zu sind, kann mein Auto mit laufendem Motor vor dem Haus stehen. Hört man nur wenn alles absolut still ist, und man genau hinhört. Und das Auto ist lauter.

Aber ist ja auch egal. Tut nichts zur Sache.
Die dB-Werte wurden oben geschrieben. Die muß der Nachbar einhalten. 35dB entspricht etwa einem Schlafzimmer mit offenem Fenster, und draußen die Herstblätter der Bäume, die über die Straße wehen.

Eine normale Unterhaltung nehmen 2 Menschen bei Zimmerlautstärke mit etwa 50dB vor.

Die LuftWPen strahlen etwa 60dB ab. Es gibt mittlerweile auch deutlich leisere.
Wenn wir mal eine Dimplex als weit verbreitetes Produkt repräsentativ nehmen, sieht es wie folgt aus:

Schallleistungspegel (direkt am Gerät) 63 dB
Schalldruck auf der Ausblasseite (in 10m Entfernung) 33dB (leise, unterhalb zuläassiger Höchstwerte)
Schalldruck auf der Ausblasseite (1m vor dem Gerät) 50dB

Zum Vergleich ein kleine Wohnraumlüftungsanlage, die man IM Wohnraum einbaut:
Abstrahlwert im Aufstellraum (allgemein geläufige Geräte) -> deutlich über 50dB
Tickendes Uhrwerk einer Armbanduhr ca. 25-30dB.

Fakt ist, 1m vor des Nachbars Fenster darf der Schalldruckpegel 35dB nicht überschreiten.
Normal sollte das schon "einfach so" hinhauen. Wenn es nicht der Fall ist, dürfte max. ein Geräusch übrigbleiben, das man nicht mehr hören kann sobald man eine Armbanduhr neben das Bett legt.

Natürlich könnte der Monteur das Gerät so blöd gestellt haben, dass der Schallpegel entweder wenig abnimmt, oder gar steigt. Dazu braucht man dann aber ne Portion Du....heit, oder ausgesprochen ungünstige Vorraussetzungen.
Dies wäre zB. Ein Hof, mit hartem Untergrund. (Pflaster, oder noch schlimmer Beton)
Ausser den beiden Häuser zusätzliche schallharte Flächen, wie eine Mauer um das Grundstück, statt Zaun. Umliegende höhere Gebäude.

Vorab, auch in den ungünstigsten Fällen bekommt man es vernünftig geregelt.
Aber dies wären so Situationen, wo "mehr als nur kopflos das Gerät aufstellen" nötig wäre.

Vielleicht ist ja der Lüfter defekt. Wenn du es so laut hörst, trotz 10m Entfernung ist das seltsam. Mit verschlossenem Fenster eigentlich schon fast ausgeschlossen.
Übrigens wenn du nachts mal durch die Straße läufst, hat unter Garantie kein einziger außer deinem Sohn das Fenster offen;-),..
Gut, ist ja sein gutes Recht, (wenn auch vermutlich deine Heizkosten....;-) . Die 35dB muß der Nachbar trotzdem einhalten.

Wenn es tatsächlich so stört, würde ich es auf alle Fälle ansprechen.

Gruß Martin



Verfasser:
Handbuch
Zeit: 23.12.2006 09:15:48
0
535454
Erst mal vielen Dank für die vielen Infos. Mal schaun, was heute das Gespräch mit dem Nachbarn ergibt.

Da unser lokaler Stromanbieter keinen speziellen WP-Tarif hat, wird der Nachbar wohl Nachtrom in Verbindung mit einem großen Pufferspeicher nutzen, so daß das Ding vornehmlich nachts läuft. :( Tagsüber habe ich es noch nie gehört.

Wir haben es erst gestern bemerkt, da unser Sohn nicht vor Ort auf 's Gymnasium geht und dadurch die Woche über am Schulort im Internat wohnt. Gestern kam er heim und da war abends die Freunde groß. :((

Ich kann mir schon vorstellen, daß durch die Lage der Häuser der Schall irgendwie noch verstärkt wird. Mir kommt es extrem laut vor.

Bei geschlossenem Fenster kann man den Krach durchaus ertragen. Blos das kann doch nicht das Maß der
Dinge sein. Denn leider schlafen bei uns in der Familie alle bei offenem Fenster. Kann sein, daß das unnormal ist, aber bei geschlossenem Fenster würde ich nachts einen Rabbel bekommen.

Schöne Sch...., wenn man sich ein Tag vor Heiligabend mit solchen Dingen rumschlagen muß.

:(
Verfasser:
roro
Zeit: 23.12.2006 09:30:37
0
535461
Wobei mich die Lautstärke schon etwas wundert. Ich slebst habe eine Siemens LW-WP die mit 55db abstrahlt. Mein Nachbar, dessen Haus auch ca. 10m entfernt steht, hat damit kein Problem, er höhrt es eigentlich gar nicht. Unser Schlafzimmer ist ca. 5m entfernt, da ist der Schall auch bei geöffneten Fenster minimal. Jedes vorbeifahrende Auto ist deutlich lauter.
Verfasser:
ManfredK
Zeit: 23.12.2006 10:47:45
0
535490
@ Handbuch

"leider schlafen bei uns in der Familie alle bei offenem Fenster".

Auch im Winter? Auch bei tiefen Außentemperaturen?

Aus dem "leider" können Sie ein "Gott sei Dank" zaubern, indem Sie die Fenster beim Schlafen schließen.

Dann hören Sie die Wärmepumpe nicht und sparen obendrein noch Energie :>)).

Gruß
ManfredK
Verfasser:
gogosch Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 23.12.2006 11:18:43
0
535503
Ich würde empfehlen, irgendwo mitten in den Wald zu ziehen!

LG
g.
Verfasser:
Bernd Schlüter
Zeit: 23.12.2006 12:17:49
0
535521
Es ist überhaupt kein Problem, das Ding weit wegzustellen und in den Garten blasen zu lassen. Auch 25 dB stören noch die Ruhe des Thüringer Waldes. Mich stört dieses Dauerrauschen nachts ungemein, wenn ich bei Bekannten im Wald übernachte und die zwei Wps des Nachbarn in 40 Metern Entfernung röhren. Er hatte jetzt ein Erbarmen und rangierte sie aus. Die 30dB bei ihm waren ihm selbst zu laut.
Verfasser:
Martin Asrav
Zeit: 23.12.2006 12:24:33
0
535526
Hallo,

die LuftWP nachts (vorwiegend) zu betreiben wird er wohl nicht machen. Nachts arbeitet die WP ineffizienter,
da liegen im Winter zwischen Tag u. Nacht oft kleine Welten.
Nachts wird die WP auch laufen, aber nur um das Gebäude auf Temperatur zu halten.

In meiner Nachbarschaft haben sehr viele Leute Klimasplitgeräte um im Sommer das Haus zu kühlen.
Momentan heizen die meisten noch damit, und lassen die Gastherme noch aus.

Die Dinger sind ein ganz klein wenig leiser, aber vergleichbar. (ca 55dB, manche auch leiser.)
Wenn ich im OG das Schlafzimmerfenster aufmachen würde, könnte ich fast schon auf das Außenteil meines Nachbars spucken. Das Ding steht noch dazu nur unmittelbar vor der Hauswand..

Es steht da schon 2 oder 3 Jahre. Ist mir noch nie aufgefallen wenn das Gerät in Betrieb ist.
Höchstens im Sommer wenn ich irgendwas im Garten mache und dann genau an der nahegelegensten
Stelle zu meinem Grundstück hin bin.

Auch wenn ihr tatsächlich die Fenster im Winter nachts offen habt, (womit ihr im Winter aber dann auch ein außerordentlich seltener Ausnahmefall seid.) die 35dB bis 1m vor deinem Fenster müssen eingehalten werden, Dies ist auch machbar, und dann wird euch auch nichts mehr stören.
I
ch hab gestern nacht auf dem Weg nach Hause mal drauf geachtet. Bei knapp 1,5Km Fußmarsch durch unser Städtle hatte nicht einer das Fenster offen.
Jetzt mal völlig unabhängig von der doffen WP des Nachbars, ich kann das immer noch nicht ganz nachvollziehen.
Ich bin raucher, und rauche meistens vor einem offenen Fenster. Ok, da "nur" auf Kippe gegen den Rauch wenig ausrichtet, mache ich es schon etwas weiter auf, aber bei weitem nicht komplett.
Die ganze Zeit ging es ja noch. Aber gerade wo es die letzten Tage so kalt wurde, hab ich wieder deutlich gespürt wie extrem der Raum auskühlt, nur wegen 5-7min qualmen... :-(.

Und ich bin bezüglich Temperaturen wirklich hartgesotten. Ich war früher auch bei -20 Grad noch selbst auf meinen Baustellen...
Wenn die Fenster (und dann sogar mehrere..) die ganze Nacht offen sind, ist es eigentlich extrem unwahrscheinlich noch erträgliche Raumtemperaturen zu bekommen. Wir hatten in Deutschland je nach Region teilweise nachts schon zwischen -5 u. -10 Grad.
Ich kann mir nicht vorstellen das du den Raum (DIE Räume..) noch über 16 Grad halten kannst?

Nun, wie auch immer. Das kostet ganz heftig Geld. Ich spreche nicht von Peanut`s, sondernvon richtig viel Geld!
Später kannst du ja mal deinen Nachbar auf dieses Problem hinweisen.
Vielleicht stimmt ja mit der WP etwas nicht. (Schmutziger Luftverdampfer...??, , Transportschutz/Pappkarton vor dem Verdampfer nicht entfernt??, Lagerschaden Lüfter??, defekter Kompressor??)
Oder tatsächlich eine sehr ungünstige Aufstellsituation. (Egal was. Der Monteur soll es "weg" machen..)

Weil bei 10m Entfernung sollte ansonsten (wenn kein Problem vorliegt) auch mit gekipptem Fenster wenn überhaupt höchstens ein leises brummen zu hören sein.
Wenn du das Geräusch selbst mit geschlossenem Fenster noch hörst, wird wohl dich was nicht stimmen.
Ich weiß ja nicht was du für ein Haus hast, aber ich kann drin auch um 23 Uhr noch meinen Naß-/Trockensauger benutzen, man hört draußen nichts. (und dieses Teil ist auf jeden Fall viel lauter als die WP)

Egal was ist, man kann dieses Problem auf jeden Fall 100% beseitigen.

Gru0 Martin

Verfasser:
Handbuch
Zeit: 23.12.2006 13:38:18
1
535553
lol

Ich wußte nicht, daß es so selten ist, nachts bei gekippten Fenster zu schlafen. Ich persönlich kenne viele andere Menschen, die es ähnlich halten. Und bei heftigen Minusgraden ist das Fenster auch bei uns zu.

Naja, die Nachbarn sind heute morgen schon zeitig über die Feiertage verreist. Werde es ansprechen, wenn Sie zurück sind.

Wenn ich die Beiträge so lese, dann scheint mit der WP wirklich was nicht zu stimmen. Das läßt sich sicher regeln.

@gogosch Vielen Dank für den Tipp, in den Wald zu ziehen. :D So weit hätten wir es da gar nicht. Wohnen nur ca. 100 Meter vom Waldrand entfernt und den Rennsteig erreicht man mit 45 min zügigen Fußmarsch. Leider ist das Haus nicht ganz so beweglich, wie es hierzu nötig wäre. ;)

Ich wünsche allen ein besinnliches Weihnachtsfest und schöne Stunden im Kreise der Familie.




Verfasser:
Honigtoertchen
Zeit: 23.12.2006 13:59:09
0
535560
Hallo Handbuch, Recht hast Du!. Ich schlafe auch bei nahezu jedem Wetter bei offenem Fenster. Und meine ganze Family hält das genau so.
Allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass der Schlafraum weit auskühlt und es Geld kostet, diesen wieder incl. Mauerwerk aufzuheizen. Werde mal drüber nachdenken.
Gruß und frohe Weihnachten an alle vom
H.
Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 23.12.2006 14:12:09
0
535568
@ Handbch

das Problem ist eindeutig das offene Fenster!

Da solltest du nochmal drüber nachdenken. Niemand muss bei offenem Fenster schlafen. Übrigens kann Schlafen in kalter Umgebung als Langzeitauswirkung zu Gelenkrheuma führen.....

In den heutigen Zeiten steigender Energiepreise, schrumpfender Energiereserven und stetig heftiger werdender Klimaveränderungen sollte man eigentlich bewusster mit der Energie umgehen.

Gewöhnt Euch doch bitte das Schlafen bei offenem Fenster ab..... und energiesparendes Stoßlüften an!

Eure Enkel werden es Euch danken!

Und euer Energieverbrauch wird merklich sinken.

Martin
Verfasser:
gogosch Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 23.12.2006 15:49:27
1
535600
So weit sind wir schon! Jetzt werden schon von den Grünsternen Vorschriften gemacht wie wir schlafen!
Ich schnall's einfach nicht! Kopfschüttel!
Hier schlägt die deutsche Regulierungswut wieder mal zu!
Wie schon gepostet: Es ist noch immer mein Geld, das ich zu Schornstein rausjage!
Übrigens, auch ich schlafe bei gekipptem Fenster!


LG
g.
Verfasser:
ManfredK
Zeit: 23.12.2006 16:35:44
0
535617
@gogosch

Bei geschlossenem Fenster ist unser Schlafzimmer zurzeit mit 16 Grad temperiert und bei geöffnetem liegt die Innenraum-Temperatur erheblich unter 15 Grad.

Alleine wenn eine Hand - von den Füßen ganz zu schweigen - des Nachts mal kurzeitig unter der Bettdecke herausragt, und ich dann wach werde, wird dieses Körperteil sofort wieder unter die Bettdecke gezogen, weil's unangenehm ist.

Schulterblätter und Hals sind meistens nicht so problemlos zuzudecken...

Raumhygieniker empfehlen Schlafzimmertemperaturen zwischen 16 und 18 Grad

Nicht umsonst waren im Mittelalter rheumatische Krankheiten eines der Hauptursachen fürs gebeugte Gehen und vorzeitige Sterben.

Aber wenn Sie und Ihre Familie harte Naturleute und passionierte Kaltraum-Schläfer sind, machen Sie weiter so... Bewahren Sie sich und Ihrer Familie die Freiheit - auch zur Krankheit!

Die Ärzte freuen sich schon auf neue Patienten.

Gruß
ManfredK
Verfasser:
gogosch Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 23.12.2006 16:50:41
0
535622
Die Grünen in AT unter Van der Bello predigen überhaupt nur einen Raum (Wohnzimmer) im Haus/Wohnung auf etwa max. 19° zu temperieren um so Energie zu sparen und die Klimaveränderung zu verhindern.

LG
g.
Verfasser:
pbergstein
Zeit: 23.12.2006 16:55:04
0
535624
Schnuckelige 19 Grad im Wohnzimmer.

Wer es mag.

Ich würde mich auf jeden Fall mit dem Nachbarn mal bei einem Bier ins Wohnzimmer setzen, und ihn ganz höflich darauf ansprechen.

Denn bedenke: Nachbarschaft kann oft länger halten als eine Ehe.
Verfasser:
gogosch Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 23.12.2006 17:06:37
0
535628
> Denn bedenke: Nachbarschaft kann oft länger halten als eine Ehe

Stimmt! Die "Alte" kann man legal loswerden. Beim Nachbarn wird's etwas schwieriger!

LG
g.
Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 23.12.2006 17:15:15
0
535636
@ Gogosch

ich will dir doch keine Vorschriften machen.

Das steht mir überhaupt nicht zu.

Ich geb nur Hinweise, welche schädlichen Gewohnheiten uns der Volksglaube suggeriert........

Und gebe auch noch die passende Lösung dazu, wie du deine Gesundheit erhalten kannst....UND auch noch Energie sparst.......UND die Umwelt schützt......und......

Martin
Verfasser:
gogosch Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 23.12.2006 17:54:18
0
535671
@ Martin
Dann "danke" für die Tipps! Schlafe schon von Kindheit an bei etwa 16°-17° (wenn es die Außentemperaturen erlauben) .
Im Sommer (in heißen Nächten) sorgt eine Klimaanlage für entsprechend angenehme Schlaftemperaturen.
Meine letzte größere Verkühlung (4 Wochen Schnupfen) hatte ich im Herbst 1978; auch hatte ich in den letzten 10 Jahren keinen Krankenstandstag.

Trage grundsätzlich keine Kopfbedeckungen und bis etwa 5° Außentemeratur mache ich meine Gartenarbeiten in kurzen Ärmeln. Gehe auch im WInter barfuß im Schnee wenn ich mal kurz die Post oder ein Bier aus der Garage holen muss. Meinen Pool benütze ich bis zu einer Wassertemperatur von ~12° (bis etwa Ende September)

Falls doch einmal ein Schnupfen auf mich zukommt, äußert sich das maximal mit etwas Halsschmerzen und spätestans nach 2h ist auch die Nase wieder frei!

Nur soviel zur Gesunheit von Kaltschläfern!

LG
g.
Verfasser:
Andras Cremer
Zeit: 23.12.2006 19:52:05
0
535741
> Ich hab gestern nacht auf dem Weg nach Hause mal drauf geachtet. Bei knapp 1,5Km Fußmarsch durch > unser Städtle hatte nicht einer das Fenster offen.

Naja Fenster offen ohne Rollade ist ja auch heftig, da wirst du niemanden finden.

Wir haben auch jede Nacht das Fenster im Schlafzimmer offen und ich kenne viele die das auch haben. Allerdings ist die Rollade unten und in der Winterzeit sind bei uns nur 3 Rolladenschlitze geöffnet. Das reicht für frische Luft im Schlafzimmer.
Meine Frau und ich heizen das Schlafzimmer(15m²) über Nacht durch die Körperwärme übrigens trotz dieser Frischluft-Belüftung bis zu 1 Grad hoch. Da sind es dann Abends 16,x Grad und das Fenster wird zum schlafengehen geöffnet. Morgens beim aufstehen sind es dann trotz geöffnetem Fenster 17,x Grad.
Heizkörper im Schlafzimmer steht immer nur auf Frostschutz.
Meine Frau braucht ne normale Decke plus eine Wolldecke drüber. Ich komme meist mit einer Decke aus.



Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: Also so eine Eistellung bewirkt eine höhere Kondensationstemperatur und damit einen höheren Stromverbrauch, den die Wasserpumpe mit geringerem Volumen kaum kompensieren kann. Ebenso verschlechtert sich...
Dorfleben schrieb: Laut Datenblatt hat die Anlage einen Sommerbypass, wenn der natürlich in den Einstellungen noch aktiviert ist, und dadurch offen, wird die Luft am Wärmetauscher vorbei geleitet, da kann der noch so gut...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik

Lärmbelästigung durch Nachbar's Luftwärmepumpe
Verfasser:
Andras Cremer
Zeit: 23.12.2006 19:52:05
0
535741
> Ich hab gestern nacht auf dem Weg nach Hause mal drauf geachtet. Bei knapp 1,5Km Fußmarsch durch > unser Städtle hatte nicht einer das Fenster offen.

Naja Fenster offen ohne Rollade ist ja auch heftig, da wirst du niemanden finden.

Wir haben auch jede Nacht das Fenster im Schlafzimmer offen und ich kenne viele die das auch haben. Allerdings ist die Rollade unten und in der Winterzeit sind bei uns nur 3 Rolladenschlitze geöffnet. Das reicht für frische Luft im Schlafzimmer.
Meine Frau und ich heizen das Schlafzimmer(15m²) über Nacht durch die Körperwärme übrigens trotz dieser Frischluft-Belüftung bis zu 1 Grad hoch. Da sind es dann Abends 16,x Grad und das Fenster wird zum schlafengehen geöffnet. Morgens beim aufstehen sind es dann trotz geöffnetem Fenster 17,x Grad.
Heizkörper im Schlafzimmer steht immer nur auf Frostschutz.
Meine Frau braucht ne normale Decke plus eine Wolldecke drüber. Ich komme meist mit einer Decke aus.
Weiter zur
Seite 2