Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Brennwert! um Gottes Willen
Verfasser:
Rene
Zeit: 20.03.2004 00:07:43
0
54684
Hallo,
ein Kollege erzählte mir gestern, daß er bei einem Schornsteinfeger die Heizung erneuern soll. Da wir ja immerhin 2004 schreiben hat er ihm ein Brennwertgerät vorgeschlagen. O-Ton des BSFM: " Brennwert!!!
Nein das geht nicht. Da können wir auch nicht drüber diskutieren. Nein, nein, grad´ich als Schornsteinfeger kann doch kein Brennwertgerät einbauen. "
Hier ( Erftkreis ) würde er wahrscheinlich tatsächlich von seinen Kollegen ermordet und einbetoniert.

Viele Grüße
Rene

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 20.03.2004 07:02:35
0
54685
@ Rene,
Brennwert um Gottes Willen, kennst Du Gotteswillen, ja? Er versteht mehr von Heizwert und Brennwert als Du? Da bin ich mir sicher.
W. Mo.

Verfasser:
Georg
Zeit: 20.03.2004 09:39:13
0
54687
Hallo,

da gibt es aber auch ganz andere Beispiele. Unser Schorni fragt bei Gas
vielmehr, ob man denn auch an Brennwert gedacht habe.

Es gibt in jeder Berufsgruppe solche und solche, ich kann unseren Schorni und Gleichgesinnte nur ausdrücklich loben, sie haben ihre
Umweltschützerwerbung auf den Autos nicht umsonst, sondern da steckt
auch Überzeugung und Handlung, u. U. gegen den eigenen Geldbeutel, drin.

Bei solchen Leuten schmerzt mich die Gebühr nicht, im Gegenteil, sie haben das Geld im wahrsten Sinne des Wortes "verdient".

Grüße
Georg

Verfasser:
Glatteis
Zeit: 20.03.2004 14:49:22
0
54688
Habe in der Garage noch einen Krupp Wechselbrandkessel von 1958. Den könntest Du ihm anbieten.

Verfasser:
Rene
Zeit: 20.03.2004 15:13:46
0
54689
@Georg
Bei uns ist es leider grausam. Ein Schorni wie Falk hier aus dem Forum hätte bei uns in jeder Kneipe fei Trinken.
Unseren Kunden wird immer noch erzählt, die Geräte würden sich nach zwei Jahren auflösen und die Erparnis gegenüber Heizwert sei im Jahr eh nur 30 EUR.
Ich habe vergangene Woche noch éinen Atmo einbauen müssen, weil der BSFM im letzten Sommer bei einem 18 Jahre alten Kessel ein Edelstahrohr eingezogen hatte. Dem Kunden hat er gesagt, dass der sowieso im nächsten Jahr einen neuen Kessel braucht und dann das Rohr unumgänglich ist.

Gruß
Rene

Verfasser:
Klaus B.
Zeit: 20.03.2004 15:48:27
0
54690
Wieso ein Atmo ,hättest doch auch ein Brennwert einbauen können .
Edelstahlrohr raus und LAS einbauen.Kannst ja auch Raumluftabhängig fahren können Edelstahl drinnen lassen und das 8o Kunststoffrohr einziehen.
Gruß
Klaus B.

Verfasser:
Rene
Zeit: 20.03.2004 17:04:51
0
54691
@Klaus B.
Klar, dem Kunden erzählen, wie sehr er doch verarscht worden ist. Der Anschluß war auf 1m Höhe. Wieder alles aufstemmen nach einem dreiviertel Jahr um ein Kunstoffrohr einzuziehen. Um dem Kunden so richtig klar zumachen wie unsinnig die Ausgabe der 1700 EUR im vergangenen Jahr war. Klar, hätte ich alles machen können.

Ne´ laß mal

Gruß
Rene

Verfasser:
bernhard
Zeit: 20.03.2004 17:47:57
0
54692
Seid wann darf ein schornsteinnfeger schornsteine sanieren?

Verfasser:
Berthold
Zeit: 20.03.2004 18:41:33
0
54693
Na, das ist nicht der erste Fall, den ich höre. Da gibt es ne Menge Hersteller, die den Schwarzen noch in den Arsch kriechen. Letztens hatte ich einen Auftrag verloren, weil der Schwarze von Centrotherm ein Rohr bekommen hat und tatsächlich verkauft und eingebaut hat. Von wegen neutrale Haltung der schwarzen Teufel...

Berthold Sense

Verfasser:
Rene
Zeit: 20.03.2004 19:19:55
0
54694
@bernhard
Aaaaaalles legal. Sein Sohn hat ein Gewerbe angemeldet. Könnte das vieleicht zu einem Interessenkonflikt....
Ich habe mir schon anhören müssen, dass ich mir viel zu viele Gedanken mach.

Gruß
Rene

Verfasser:
Klaus B.
Zeit: 20.03.2004 20:18:54
0
54695
@ Rene,

sage mal hat der ein vergoldetes Rohr eingezogen?
Schornsteinsanierung für 1700€ Wahnsinn(gehe davon aus ein Fam. Haus)
Gruß
Klaus B.

Verfasser:
Rene
Zeit: 20.03.2004 21:57:12
0
54696
@ Klaus B.

Nicht nur Schornsteinfeger sondern auch ein guter Psychologe ist der Mann. Es sind alte Leute und mit ins Grab nehmen kann man nichts.
Und wenn der Schorni sagt das muss sein, und er kann es auch gleich machen über seinen Sohn, und dann gibt es auch keinen Ärger mit der Abnahme, dann denken die doch nie im Leben daran, sich ein Konkurenzangebot zu holen.
Ich habe bei sowas leider( aus betriebswirtschaftlicher Sicht )Skrupel.

Gruß
Rene

Verfasser:
Klaus B.
Zeit: 20.03.2004 22:02:30
0
54697
Vorsichtig gesprochen schon fast Betrug!

Verfasser:
Rene
Zeit: 20.03.2004 22:07:10
0
54698
Genau das ist das Problem. Man muß bei sowas sehr vorsichtig sein.
Das hat mir mal ein RA gesteckt.

Gruß
Rene

Verfasser:
wpibex
Zeit: 21.03.2004 09:56:17
0
54699
Na das wird die Schlotfeger und -Hasser sicher interessieren.
Den Vorgang schon mal auf

pro-schornsteinfeger.de und
schofeg.de

gepostet?

mit Entropie

Lothar Steinbock

Verfasser:
oekoluefter
Zeit: 21.03.2004 13:15:04
0
54700
Moin Herr Steinbock,

es freut mich ja, daß Sie sich jetzt eine Grußformel ausgedacht haben, welche nicht mehr so anstößig ist:-)

Dennoch, wenn Sie schreiben, "mit Entropie" oder ähnliches, bedeutet dies eigentlich eine Empfehlung zum Energieverschwenden. Wäre es da nicht angebrachter es etwa so zu formulieren:

Oleg Stolz
mit negentropischen Grüssen oder
mit reversiblen Grüssen

Dies sollten doch eigentlich die Ziele sein.
Freundlichen Gruß

Aktuelle Forenbeiträge
verdammt schrieb: Hallo cirion, Hallo Rastelli, ich bin echt so froh das ihr euch Zeit nehmt und mich unterstützt mit meiner Anlage. Hier unter diesem Link habe ich alles abgelegt und wenn weiter was benötigt wird...
mtx0815 schrieb: Moin ! Die im Gerät verbaute Pumpe ist ungeregelt. Der Kabelbaum ist allerdings universal und hat daher den Anschluss für die Drehzahlregelung einer UPER20-60 alternativ einer UPM20-70. ABER die Software...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik