Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
KWB-Busprotokoll der Comfort 3.0-Regelung
Verfasser:
Comenius
Zeit: 25.01.2007 17:43:45
0
556411
Kessel: KWB- USP S 25 kW mit Comfort-3.0 Regelung.
Ich möchte die Anlagendaten kontinuierlich mit dem PC auslesen, um die Einstellungen zu optimieren (und schöne Verlaufskurven zu drucken) . Die Regelung komuniziert mit der Anzeige am Kessel und mit allen dig. Fernbedienungen über eine RS-485 Schnittstelle. Leider ist KWB nicht bereit, das Protokoll offen zu legen.
Ich habe deshalb mal angefangen auf dem Bus zu "spionieren". Die Analyse der Datenpakete gestaltet sich aber ziemlich schwierig, da es wohl kein Profibus ist , wie ich gehofft habe.
Hat jemand einen Tipp oder möchte sich an der Analyse beteiligen? Interessenten würde ich meine bisherigen Ergebnisse zusenden.

Comenius

PS: Die Serviceleute von KWB haben eine geeignete Software. Kostet 1000.-Eur - zu teuer , wie ich meine.

Verfasser:
j.clash
Zeit: 26.01.2007 11:23:10
0
556922
Hallo,
ein super interessantes Thema, kennt sich denn keiner hier damit aus? Bin mal gespannt, denn zu Regeln gibts immer was...
Gruß J.clash

Verfasser:
schweizerj
Zeit: 19.09.2007 12:21:41
0
696417
Hallo,

bin durch Zufall auf dieses Thema gestoßen, da ich ebenfalls eine Heizung KWB-USP 10 kW mit Comfort-3.0 Regelung besitze.

Vor einiger Zeit habe ich mich ebenfalls mit dem Thema Datenprotokollierung an dieser Regelung auseinandergesetzt, bin aber relativ schnell an gewisse Grenzen gestoßen.

Die Frage lautet nun, ob es hier Neuigkeiten gibt, da das letzte Posting noch von Januar ist?

Mittlerweile gibt es von KWB ein Softwaremodul Comfort Visio das die Datenprotokollierung und andere Funktionalitäten aufweist. Hat jemand eine Ahnung was das Ganze als Zusatz zu einer schon bestehenden Anlage kosten soll?

Viele Grüße
Jürgen

Verfasser:
Andre Sd
Zeit: 23.10.2007 10:20:29
0
720444
Ich habe bei KWB in Deutschland angerufen. Das Paket VISIO Comfort (Netzwerkschnittstelle+Software) wird vom Servicetechniker eingebaut und installiert. Das soll dann etwa 1200 Euro kosten. Meiner Meinung nach 1000 Euro zuviel - denn für die Installation könnte ich auf den Servicetechniker verzichten.

Verfasser:
schweizerj
Zeit: 26.10.2007 14:36:17
0
723838
Hallo,

vielen Dank für die Info. Hätte auch selber draufkommen können bei KWB mal anzurufen.

Hmmmm..., der Preis von 1200Euro kommt mir aber auch etwas "streng" vor für eine Software mit etwas Hardware als Schnittstelle. Ich könnte mir vorstellen, dass es nicht so wahnsinnig viele Privatleutchen geben wird, die diese Option für ihre Heizung dazubestellen werden.

Werde ich halt mit meiner eigenen Lösung weitermachen. Eine Software vom Hersteller über die die Einstellungen gelesen und evtl. sogar verändert werden können, ist zwar komfortabler, aber für privat... und zu dem Preis, dann doch etwas "overdressed".

Wen es interessiert: Ich habe im Moment ca. 11 Temperatursensoren an meiner Heizungsanlage verbaut (Dallas, Typ: DS18s20). Diese lassen sich recht einfach über ein kleines DOS-Programm und über die serielle Schnittstelle auslesen. Desweiteren kann ich den Status meiner Pumpen über die parallele Schnittstelle erfassen (läuft oder läuft nicht).

Das ganze über die Zeit von mehreren Stunden, bzw. Tagen aufgezeichnet ergibt auch ein recht gutes Bild über die Zustände.

Diese Lösung bietet halt nicht die Möglichkeit die Heizung, bzw. deren Steuerung auszulesen, sondern nur die Effekte der manuellen Einstellungen.

Viele Grüße
Jürgen

Verfasser:
Comenius
Zeit: 27.11.2007 19:34:52
0
751894
Hallo Jürgen,
ich bin nach wie vor am KWB-Busprotokoll interessiert. Auf meiner HP http://nacht-der-stimmen.de/Heizung/ findest du einen kommentierten Protokollmittschnitt als Excel-Datei aber es ist nach wie vor ein Stochern im Nebel. Auf dem Bus ist ständig Verkehr da sich die Regelung wohl permanent mit dem Kessel unterhält.
Ich erfasse die Heizungsparameter ebenfalls mit einer Kompromislösung aber auf Basis SMT-160. Dieser Sensor gibt ein Temperatur-proportionales-PWM-Signal aus. Igor hat ein Programm geschrieben, dass über den Gameport (eines "alten" PC) die Pulsweite auswertet und in eine csv-Datei schreibt . Wenig hardware -Aufwand. Der Sensor kostet nur 6 eur.
Im thread thread 556411 haben die Protokollspione das Viessmann-Protokoll erfolgreich untersucht.
Wäre schön, wenn wir auch eine "Gemeinde" gründen könnten und so erfolgreich wären.
Grusz
Comenius

Verfasser:
Comenius
Zeit: 29.11.2007 20:12:14
0
753744
Korrektur: Der richtige link auf die "Viessmann-Spione" 557679
Comenius

Verfasser:
Comenius
Zeit: 16.12.2007 22:41:39
0
766956
Hallo SchweizerJ
welche Software setzt du zur Abfrage der one-wire-Sensoren ein?
Grusz
Comenius


Verfasser:
schweizerj
Zeit: 21.09.2008 13:58:15
0
943261
Hallo Comenius,

leider war ich schon eine Weile nicht mehr im Forum. Habe deshalb erst jetzt die Frage gesehen.

Um die Sensoren über das 1-Wire-Protokol abzufragen gibt es eine frei herunterladbare kleine Software (DIGITEMP). Läuft allerdings nur auf DOS (z.B. CMD bei START -> AUSFÜHREN eingeben, unter z.B. Windows98).
Dafür ist die Software aber gut konfigurierbar. Zum Beispiel können Abfrageintervalle eingegeben werden und die Software fragt die Sensoren dann nacheinander ab. Die Daten werden dann im Klartext in eine TXT-Datei geschrieben.

Eigentlich eine gute Lösung.

Die Software ist eigentlich für Linux geschrieben. Es gibt aber eine Windows-Version. Hier kann das Prog z.B. heruntergeladen werden:
http://martybugs.net/electronics/tempsensor/software2.cgi

Beim Stöbern im Netz habe ich noch eine andere Software gefunden, die ähnliche Funktionen hat und sogar auf Win-Ebene läuft. Habe die Software aber selbst noch nicht ausprobiert. Heißt TEMPERATUR LOGGER. Zu finden unter:
http://www.quasarelectronics.com/3145.htm

Hoffe damit weitergeholfen zu haben.

Gruß Jürgen

Verfasser:
Comenius
Zeit: 22.09.2008 16:49:30
0
944142
Danke f.d. Tipp, Jürgen. One-Wire wird für mich auch die Notlösung sein, da ich das KWB-Protokoll immer noch nicht entschlüsselt habe. Gibt es bei dir Neues zu dem Thema? Ich habe ein paar Service - Details. Falls du interessiert bist sende ich sie dir zu. (meine email s. Profil) Hast du eigentlich schon mal ein Update deiner Comfort-Regelung erhalten? Grusz
Comenius

Verfasser:
schweizerj
Zeit: 23.09.2008 09:27:01
0
944584
Hallo Comenius,

leider habe ich auch noch kein Update zu meiner Comfort Steuerung bekommen. Insgesamt läuft die Anlage aber ziemlich fehlerfrei. Ich hatte in den 3 Jahren des Betriebes einmal einen Aussetzer, bei dem die Heizung nicht mehr angesprungen ist. War etwas ärgerlich, da dies im Winter am Morgen war und somit das Wasser und die Hütte etwas klam waren. Vor allem den Kindern hat das nicht so gut geschmeckt. Aber nach einem kompletten Neustart der Anlage war alles wieder ok.

Es würde mich allerdings auch interessieren, ob es ein Update der Steuerung gibt, bzw. was evtl. optimiert wurde. Was mir bei der Optimierung der Heizungsanlage auch geholfen hat, war der Zugangscode in die Fachmannebene. Einfach 235 eingeben. Aber man sollte vorsichtig sein beim Ändern der Einstellungen.

Bezüglich der Temperaturaufzeichnung meiner Anlage habe ich im Prinzip 11 Sensoren DS18S20 die ich über DIGITEMP abfrage. Die Werte werden in eine TXT-Datei geschrieben. Diese Dateien lese ich dann über eine Makro in Excel ein, wo sie aufbereitet werden und ich eine Tagesgrafik für alle Sensortemperaturen erstelle. Leider ist dies nicht 100% befriedigend, da Excel auch so seine Grenzen hat.

Über ein paar Service Details würde ich mich freuen. Ich werde einfach an deine Email-Adresse schreiben. Bisher mache ich den Service an meiner Anlage selber, somit sind natürlich alle zusätzlichen Infos immer von Nutzen.
Wie ist das bei Dir, machst du den Service selber, oder lässt du diesen von KWB machen? Wenn ja, was kostet die Geschichte bei Dir. Ich habe eine Easyfire mit 10kw Leistung.

Viele Grüße
Jürgen

Verfasser:
mxpower
Zeit: 14.09.2009 14:12:36
0
1194925
Zitat von schweizerj Beitrag anzeigen


Über ein paar Service Details würde ich mich freuen. Ich werde einfach an deine Email-Adresse schreiben. Bisher mache ich den Service an meiner Anlage selber, somit sind natürlich alle zusätzlichen Infos immer von Nutzen.
Wie ist das bei Dir, machst du den Service selber, oder lässt du diesen von KWB machen? Wenn ja, was kostet die Geschichte bei Dir. Ich habe eine Easyfire mit 10kw Leistung.

Viele Grüße
Jürgen


Hallo,

ich habe dieses Jahr bei meiner Easyfire bzw. USP 10 (alter Name ?) einen Service machen lassen. Der kostete pauschal 270 Euro meine ich, dabei wurde auch die Firmware upgedatet.
Die ganzen Geschichten über mangelhafte Planung und Support mal außer Acht gelassen, habe ich festgestellt, daß ich noch einen Temperaturfühler im Brauchwasser-Behälter brauche, damit das "Legionellen"-Programm funktioniert. Hat jemand einen Ahnung welcher Fühler da funktioniert und wo und wie der angeschlossen wird ? Muß der Puffer (750l) entleert und geöffnet werden ?

Verfasser:
kawa1160
Zeit: 05.10.2009 19:53:55
0
1207775
Hallo,

ich habe dieses Jahr bei meiner Easyfire bzw. USP 10 (alter Name ?) einen Service machen lassen. Der kostete pauschal 270 Euro meine ich, dabei wurde auch die Firmware upgedatet.
Die ganzen Geschichten über mangelhafte Planung und Support mal außer Acht gelassen, habe ich festgestellt, daß ich noch einen Temperaturfühler im Brauchwasser-Behälter brauche, damit das "Legionellen"-Programm funktioniert. Hat jemand einen Ahnung welcher Fühler da funktioniert und wo und wie der angeschlossen wird ? Muß der Puffer (750l) entleert und geöffnet werden ?[/quote]

Habe einen normalen Tauchfühler hinter die Schaumstoffverkleidung
gelegt,(ca 10cm von oben)funktioniert einwandfrei.
Etwa ein halbes Grad abweichung gegenüber einen Fühler mit Tauchhülse.
Anklemmen an Stecker Nr.29 jedenfalls bei mir. (easyfire 20kw)

Gruß Tom

Verfasser:
hantigk
Zeit: 05.02.2010 13:29:35
0
1306318
Hallo
Ich könnte da einiges zu schreiben, darf ich aber nicht.
Es ist aber interessant was da alles herausgefunden wurde.
Das ist auch für mich neu.

Verfasser:
tomtrath
Zeit: 11.11.2012 17:50:02
0
1794745
Hallo,

habe begonnen die RS485 Schnitstelle zu analysieren. Einiges kann bereits ausgelesen werden, siehe Protokollanalyse, thread auf mikrocontroller.net

Verfasser:
USALAX
Zeit: 22.10.2014 16:59:26
0
2131894
Hallo,

ich habe überall im Netz nach Beiträgen gesucht, die sich mit der Schnittstelle eines KWB Kessels beschäftigen. Bei der Suche bin ich über diesen Beitrag gestolpert. Da nur ab und zu Antworten eingestellt wurden und der letzte Eintrag schon gut 2 Jahre zurückliegt, wollte ich mal nachfragen ob es schon Fortschritte mit der "Auslesung" der Schnittstelle gibt.

Danke und Gruß
Frank

Verfasser:
USALAX
Zeit: 10.03.2015 09:04:29
0
2207198
Hallo,

schade dass sich niemand für das Thema interessiert.
Es ist doch vorteilhaft, wenn man sich über die Schnittstelle und
mit einer externen Software mit der Steuerung vernetzen kann.

Gruß
Frank

Verfasser:
mxpower
Zeit: 14.07.2015 11:00:04
0
2248870
In einem anderen Forum gibt es schon ein paar Fortschritte bzgl. des RS485 Protokolls der Easyfire.
Ich bin mit der vorhandenen Software der Easyfire auch nicht ganz zufrieden und würde am liebsten einem Raspberry die Steuerung überlassen.

Verfasser:
cptnFuture
Zeit: 25.09.2015 11:34:35
0
2271935
Hi,
Lt. KWB gibt es bis Mitte 2016 ein Ethernet Module zum Anzeigen und Einstellen über eine Website.
Das Module ist zum Nachrüsten und soll ca 350.-- netto kosten.

Leider gibt es keine JSON Schnittstelle zum Anschluß an einen Raspi o.ä. ( evtl. über GET und POST möglich)
Auch wird das Modul keine Time Synchronisation mit einem Time Server über SNTP haben.
Damit bleibt das leidige Thema Zeitumstellung bei Sommer/Winter oder bei Stromausfall weiterhin bestehen.

Viele Grüße
cptnFuture

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was Sache ist und was der Techniker da bei mir jetzt umgestellt hat, aber sicher ist...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast du dich schonmal mit deiner Anlage und deiner Regelung beschäftigt Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik