Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Comforttrol: benötige Hilfe
Verfasser:
Rudi
Zeit: 23.03.2004 23:35:13
0
55252
Hallo Karl

wenn du dir die Heizkurve mal ansiehst, sind dort die Vorlauftemperatur deiner Heizung über der Aussentemperatur aufgetragen.
Die Steilheit ändert sich, indem du der Aussentemperatur eine hohere Vorlauftemperatur zuweist und damit mehr Wärme ins Gebäude bringst. Dadurch ändert sich der Winkel unter der Geraden; tan a = Vorlauftemperatur / Aussentemperatur. Kleiner Ausflug in die Trigonometrie.
Du hast auch die Möglichkeit einer Parallelverschiebung der Heizkurve. Das bedeutet, du weißt der Heizgrenztemperatur, Bsp. 15°C Aussentemperatur, eine höhere Vorlauftemperatur zu. Deine Heizung beginnt früher zu heizen.
Du solltest dich dabei langsam an deine Wunschraumtemperatur herantasten. Immer unter der Premisse, für deinen Wärmeerzeuger möglichst lange Laufzeiten zu erreichen, denn dann hat der Heizkessel den besten Normnutzungsgrad. Ein durchlaufendes Gerät stellt hier das Optimum da. Ist aber leider nur im Auslegungsfall zu erreichen.

Gruß Rudi

Verfasser:
paul
Zeit: 23.03.2004 20:59:25
0
55251
Fußbodenheizung?

Kennlinie 0,6 Niveau +3 Tagessollwert 22 Nachtsollwert 10
Heizeiten 03.00 bis 22.00Uhr

Steht alles in meinen Originalunterlagen.

Verfasser:
Karl
Zeit: 23.03.2004 20:05:56
0
55250
Hallo,

ich habe vor wenigen Tagen ein Viessmann Brennwertgerät (Vitodens200) bekommen, die Regelung ist eine Comforttrol. Leider habe ich festgestellt das mein Gerät fast durchläuft aber ich die Räume nicht besonders warm bekomme, d.h. max 19°. Der Heizungsbauer sagte das wenn es zu kalt ist ich die Regelung höher stellen soll. Nach studium der Anleitung weiss ich nun leider garnicht mehr was ich einstellen soll, Heizkurve oder Steilheit erhöhen?

Vielleicht könnt mir einer helfen.

mfg


Karl

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist alles über zwei Verteiler (OG und EG) angeschlossen. Heizkreise sind in etwa...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die fehlende oder nicht funktionierende Sicherheitsgruppe mit Überdruckablaufventil. Standardmäßig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik