Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Vitotronic vom PC steuern/überwachen
Verfasser:
maf-soft
Zeit: 27.01.2007 11:48:36
0
557679
Hallo,

ich habe eine Vitodens 333 Gas-Brennwert-Heizung mit Vitotrol 200 Steuerung, und frage mich, ob es irgendwelche bezahlbare (evtl. Bastel-) Lösungen gibt, um diese mit einem PC zu verbinden.

Ziel ist es, die Vorgänge in der Heizung zu beobachten und zu verstehen, um sie dann optimieren zu können. Auch würde ich sie gerne vom Büro aus übers Internet fernsteuern können (ständig laufender PC mit DSL-Flat natürlich vorhanden). Ich weiß, das Viessmann dafür Lösungen anbietet, aber ich befürchte, dass das kein Mensch bezahlen kann.

Irgendwann habe ich mal in einem Forum (vielleicht war es dieses?) einen Link auf eine private Webseite gesehen, auf der man den Zustand der Heizung des Besitzers in Echtzeit beobachten konnte. Leider finde ich den Beitrag nicht mehr. Dort war das ganze Haus schematisch dargestellt, und an allen möglichen Stellen wurden Messwerte ausgegeben (z.B. Außentemperaturfühler). Hat jemand den Link?

Ich bin selbst Programmierer und wäre in der Lage, an eventuellen Projekten mitzuarbeiten, oder eigenständig Software-Tools zu entwickeln. Aber erstmal brauche ich eine Schnittstelle :)

Also, ich denke es ist klar was ich suche: Informationen aller Art, die dabei nützlich sind!

-Moritz

Verfasser:
Comenius
Zeit: 27.01.2007 18:08:08
0
557891
Hallo Moritz,
wie ich dem Datenblatt der Viessmann Vitotrol entnehme, wird sie über einen Bus in 2-Draht-Ausführung angesteuert. Das scheint physikalisch eine RS-485 Schnittstelle zu sein und heißt bei Viessmann "KM-Bus". Da Viessmann auch die "Laptop"-Anbindung anbietet, müsste ein Umsetzer von RS-485 auf die übliche Serielle PC-Schnittstelle RS-232 (V.24) dazu gehören. Wäre eine Nachfrage und Preis f.d. Software wert. Nimm einfach ein Oszilloskop und schau an, was auf dem Bus passiert und welche Pegel anstehen. Dann baust du dir den Pegelwandler (Schaltplan Pegelwandler)

Wenn du programmieren kannst, dann sollte es nicht schwer sein, das was an der seriellen Schnittstelle ankommt auszulesen. (Aus den Bitlängen kannst du auf die baudrate umrechnen (z.B. 52ms=19,2 kbaud)

Das Problem besteht darin, dass die Hersteller das Daten-Protokoll nicht offenlegen. Ich habe z.B. angefangen auf dem Bus meiner KWB-Regelung den Datenverkehr aufzuzeichnen. Man erkennt ganz klar eine Struktur, aber ohne ein paar Infos, was denn die Bytes bedeuten, tappe ich ziemlich im Dunklen.
Ich habe mein Problem im Heizungsforum gepostet aber dort scheint niemand so recht etwas damit anfangen zu können.

Comenius


Verfasser:
infra64
Zeit: 27.01.2007 19:54:22
0
558001
@maf-soft

hallo,

ich wäre daran interessiert mitzuwirken.

@Comenius
Ein Kabel gibt es für ca. 100€ zu kaufen. Ich denke da lohnt sich der Aufwand nicht sich
eines selbst zu basteln.

Mittels eines RS232 Sniffers kann man dann die Daten die über die
Schnittstelle laufen abgreifen und nutzen.

Vielleicht kann mal jemand mithören, wenn der HB im Haus ist und
seinen Laptop anschießt??
Mit diesen Infos sollte man ein Stück weiter kommen!

Gruß

infra64


Verfasser:
pshome
Zeit: 28.01.2007 00:51:12
0
558187
Guck auch mal hier:

http://www.haustechnikdialog.de/forum.asp?thema=47029

Das Protokol wird wohl kaum ohne weitere infos zu entzifferen sein.

Was soll der PC denn machen, überwachen oder auch aktiv eingreifen?

Mangels (bezahlbarem) PC Interface läuft bei mir die Erfassung von Leistung , Brennerlaufzeit, Tsktverhalten und Gasverbrauch über einen Reed am Gaszähler. VL/RL/WW Temps erfasse ich mit FS20 Tempsensoren. Über eine externe Erweiterung H1/H2 kannst du die Anlage schalten und sogar den Brenner regulieren (macht das Sinn?). Die Externe Sperrung wird bei mir zur Nacht/Totalabschaltung genutzt (abhängig von den Stellwerten und Temps in den Zimmern). Im PC bringt IPSymcon das alles unter einen Hut.


Verfasser:
Comenius
Zeit: 28.01.2007 12:52:36
0
558387
@infra64
Für meine KWB-Regelung gibt es kein Kabel ohne das Softwarepaket( und das wahrscheinlich auch nur Service-Leute) . Ein Stündchen Basteln macht doch auch mal wieder Spaß und die Teile hatte ich sowieso in meiner Kiste.
Ich setze einen professionellen Sniffer ein und habe jetzt einige hundert Kb Daten. :-(

@pshome
Natürlich ist das keine schlechte Lösung, alle Daten separat zu erfassen. Aber wenn doch schon alle Parameter in der Regelung vorhanden sind, will ich sie auch nutzen. Aber nicht um in die Regelung einzugreifen, sonder nur zur Dokumentation und Statistik. So habe ich maf_soft auch verstanden.

Der Vorschlag den Service-Mann "anzuzapfen" kann nur in seltenen Fällen etwas bringen, denn imo verstehen die etwas von Heizungen aber wenig von Datenprotokollen etc.

Ich hatte eigentlich gehofft, dass jemand aus dem "Expertenkreis" die Geheimnisse des KWB-Busses etwas lüften könnte.......
Grusz Comenius


Verfasser:
infra64
Zeit: 28.01.2007 16:42:30
0
558569
@pshome

Deine Seite kenne ich sehr gut. Prima Lösung, aber der Gedanke von
Comenius die Daten direkt aus der Anlage zu lesen finde ich interessanter.

Die Software Vitosoft 200 LNR sollte die für uns Interessanten Daten
ja aus der Anlage lesen können. Den Preis von 440EUR + 100 EUR
macht die Sache ja leider uninteressant!

@Comenius
wie ich sehe bist du schon einen Schritt weiter.

Frage:
1. Welchen Sniffer setzt du ein?
2. Auf welchen Bus setzt du auf?

Meine Intention:
Mal eine Session mitschneiden, denn Rest könnte man dann ja
nach programmieren.

Gruß infra64

Verfasser:
wp_ibex
Zeit: 28.01.2007 17:01:44
0
558584
Hallo SelbstSteurer,
ich steure unsere Heizanlage seit 2002 selbst,
zunächst mit altem PC + Relaiskarte
heute mit SC-12 (i80186-Klon, siehe www.sibex.de)
und morgen mit dem Teil: http://www.spectra.de/produkte/113489/web/spectra/Datenblatt-NANO-LX_Englisch.pdf?CFID=1855023&CFTOKEN=49100240

Temperaturen meß ich mit dem DS18B20, der liefert seine Temperaturen in ASCI auf einer 2-Drahtleitung ab.
Der neue embedded PC kostet 213 Euronen und hat dafür sehr viele "alte" Schnittstellen:
6x RS-232, 4x USB. Dabei ist sein Leistungsbedarf bescheiden: 12V/0,9 A.
Da ich in Zukunft auch noch Lüftung und rolladen steuern will, ist mir der SC-12 einfach zu klein geworden.
Wer mehr wissen will soll mich anmehlen.

Schön warm wünscht
Lothar

Verfasser:
Comenius
Zeit: 28.01.2007 17:47:14
0
558625
@infra64

1.Ich habe zwei Mitschnitte mal ins Netz gestellt. Ich setze Frontline von Brandt-Data ein.
2. Ich kenn nur die Schnittstellenparameter: 19,2 kb, 8,even,1 (RS-485). Ich hatte ja gehofft, dass es das Profi-Bus-Protokoll ist aber ist es wohl nicht.
Das wird dir wohl wenig nutzen, da ich KEINE Vitorol habe sondern einen KWB -Kessel. Nehme an, dass die Protokolle unterschiedlich sind.

@wp_ibex
Alle Achtung, so einen mini zu Programmieren kann Spaß machen - kostet nur viel Zeit.

Ich hingegen glaube ja, dass meine KWB-Regelung funktioniert und will sie nur richtig einstellen und dazu hätte ich gern die Betriebsdaten kontinuierlich ausgelesen.

Grusz
Comenius


Verfasser:
maf-soft
Zeit: 29.01.2007 10:45:35
0
558973
Boah, klasse, ich wusste doch dass ich nicht allein bin :)

ja, erstmal wollte ich nur mitloggen können, um dann manuell an der Anlage Optimierungen vornehmen zu können. Aber im Endeffekt wäre es schon schön, wenn ich von meinem PC aus z.B. den Sparbetrieb an und ausschalten könnte. So könnte ich z.B., wenn ich mal wieder länger arbeiten muss meiner Heizung bescheid sagen, dass es später wird und sie ruhig noch etwas länger sparen kann.

Das wäre z.B. über einen alten Laptop mit WLAN im Keller relativ problemlos möglich, aber bei mir bestünde sogar die Möglichkeit, ein bereits liegendes Kabel nach oben zu benutzen (da überlege ich ob ich mir einen Vitotrol 300 anschließe, was auch gleich die Möglichkeit eröffnen würde, Daten zu sniffen. Man könnte direkt auf eine der Tasten drücken und gucken, was dann übertragen wird. Problem ist nur dass mir das Ding zu teuer ist. Hat jemand ein gebrauchtes über? Bei Ebay ist es mir auch noch zu teuer...)

-Moritz

Verfasser:
infra64
Zeit: 29.01.2007 12:53:50
0
559049
Hallo Zusammen,

zur Zeit ist mein Anliegen nur die Daten aus der Anlage zu sammeln!

@Comenius
Mir ist noch nicht klar, wie du deinen Sniffer mit der Steuerung
verbunden hast. Gibt es intern eine Klemme (welche?) auf
die du dich gesetzt hast?

Wie funktioniert die KWB-Regelnung?

Habe mir deinen Mitschnitt mal angeschaut.
Kannst du bitte noch eine Textversion einstellen,
die man sich mit einem HEX Editior anschauen kann?

Ich glaube das es trotzdem schwierig wird diese Sachen
zu entziffern.

Ich verspreche mit von einem Mitschnitt der Konfigurations-SW
mehr. Hier sollte man zu den konkreten Aktionen auch
die Daten in den Telegrammen finden.

infra64

Verfasser:
Comenius
Zeit: 29.01.2007 14:03:48
0
559110
Bitte beachten: Meine Daten stammen vom Bus einer KWB-Regelung! Ich habe keine Vitotrol.

@infra64: Am Kessel gibt es eine 4-fach-Klemme f.d. Busanschluss ( Masse, 24V, Daten-A,Daten-B) , dort werden auch weitere Fernsteuerungen angeschlossen.

Die Frage "Wie funktioniert die KWB-Regelung" ist mir zu pauschal, um sie zu beantworten. Ich möchte ja gerade herausfinden, wie sie funktioniert.

Auf meiner Seite befindet sich auch ein Textfile (1,3Mb)
vom Busverkehr nach dem Einschalten der Anlage.

Ich glaube, ohne ein paar Tipps von einem KWB-Spezialisten kommen wir nicht weiter. :-((

Verfasser:
rabenhorst
Zeit: 05.02.2007 18:25:16
0
563774
Hallo Moritz,

du bist wahrlich nicht allein. Ich habe ebenfalls eine Vitodens333 und versuche seit zwei Jahren immer wieder mal mich diesem Thema der Heizungssteuerung via PC anzunehmen.
Mittels Optolink habe natürlich auch schon mit Viessmann über das Protokoll verhandelt, allerdings ohne Erfolg:-(
Habe mir dann ein Vitotrol 300 Fernbedienung zugelegt. Klappt auch wirklich einwandfrei.
Preis ca. 135€.
Trotzdem habe ich die PC-Variante noch nicht aufgegeben. Die Idee von Comenuis ist nicht schlecht (KM-Bus gleich RS485). Werde mal versuchen via Oszilloskopp anzuschauen was sich da so tut. Allerdings bin ich eher skeptisch aus den Datenwust etwas Informatives heraus zu holen.

Gruß rabenhorst

Verfasser:
Comenius
Zeit: 05.02.2007 22:53:46
0
564005
Hallo rabenhorst,
willkommen in der Gemeinde der "Nebelstocherer". Mit dem Oszilloskop wirst du wahrscheinlich nur die Pegel und eventuell die Baudrate erkennen können. Ich habe ein paar RS-232-Sniffer (freeware - ohne Garantie) aufgetan. Sniffer Vielleicht hilft dir das eien oder andere Tool, um auf den gleichen Stand zu kommen wie ich bei KWB.

Ich finde es sehr ärgerlich, dass die Firmen nicht mit den Daten-Protokollen rausrücken. Eigentlich müsste jeder HB nachdem er eine Anlage übergeben hat, nachweisen, dass die Heizung optimal eingestellt ist. Das kann er anhand der Abgasmessung UND wenn er ein Log über ein paar Wochen mitlaufen ließe. Ich hab doch nicht 31000.- bezahlt um stündlich an einem LCD-Display die Betriebsdaten abzulesen nur weil mein Heizungsbauer keine Ahnung (oder kein Interesse ) von Systemoptimierung hat.

Leider halten die "Experten" in diesem Forum auch dicht.

So langsam holt mich der Frust ein.... :-(
Trotzdem,
herzliche Gruesze an alle,
Comenius

Verfasser:
hgy_ch
Zeit: 07.02.2007 00:48:34
0
564878
hallo, hier mal ein etwas farbiger Beitrag (mein erster in diesem Forum)

Anlage: 2 Kessel zu 260KW, 2 Oelbrenner (zweistufig) und Kaskaden-Regelung, 2 x 500 l Speicher (27 REFH a 5 bis 6 Zimmer, total 8000 m3)
Die Datenaufzeichnung begann ich vor ca. 3 Jahren - damals Viessmann Dekamatik mit 2-Draht-Bus (RS-485)
Seit einem halben Jahr ist die neue Steuerung in Betrieb: 1 x Vitotronic 333 MW1 und 2 x Vitotronic 100 GC1. Haben dazu auch Vitosoft 200 LNR und Optolink Adapter gekauft.

Vitocom ist nicht für die Echtzeitaufzeichnung gemacht, aber dafür kann man alle Programmierungen im Klartext machen. Auch ein Anlage-Schema kann hinterlegt und mit aktuellen Werten ausgestattet werden. Die Werte werden aber nur auf Verlangen aktualisiert.

Zur Analyse der Datenübertragung mit der Steuerung brauchte ich keinen Sniffer. Das Freewareprogramm Portmon.exe von sysinternals.com reicht völlig und es braucht keine zusätzliche Hardware.

Meine Empfehlung: Optolink Kabel kaufen und Vitosoft 200 kaufen oder ausleihen (Vielleicht kann der Installateur sein Notebook mal ein paar Tage zur Verfügung stellen ;-) ).

hier eine aktuelle Grafik der Daten (die Kesseltemperaturen werden auch aufgezeichnet, sind aber zwecks besserer Uebersicht ausgeschaltet)

Anmerkungen:
horizontal 2 Stunden-Raster
Y-Achsen:
links unten: Abgastemperaturen mit 160° Linie, links oben: Vorlauf und Speicher Temperatur, rechts: Aussentemperaturen mit o° Linie
unten Brenner Stufen

Gruss aus der Schweiz
hgy

Verfasser:
Comenius
Zeit: 07.02.2007 22:07:35
0
565570
Tja, hgy_ch,
klasse, genau das möchte ich - und viele Andere hier.
>......Haben dazu auch Vitosoft 200 LNR und Optolink Adapter gekauft....<

Bei 27 Wohneinheiten spielen die 400.- für die SW vermutlich keine Rolle.

Aber ich halte es für ein Ärgernis, dass ich nicht alle Informationen über meine Anlage von meinem Hersteller (KWB) bekomme, um die Kesselregelung zu optimieren.

Wenn du aber schon das Viessmann-Protokoll analysiert hast, könntest du ja diese Info anderen Formumsmitgliedern zur Verfügung stellen.

Ich würde die Daten auf meiner Seite veröffentlichen, wenn du sie mir
zumailst: comenius at nacht-der-stimmen.de

Verfasser:
infra64
Zeit: 07.02.2007 22:19:44
0
565582
@Comenius
Da warst du schneller!

@hgy_ch
Es wäre prima, wenn du uns die Infos zur Verfügung stellen könntest!

Gruß infra64


Verfasser:
hgy_ch
Zeit: 08.02.2007 02:28:39
0
565654
habe mal versucht alles wichtige kurz zusammenzufassen:

Datenschnittstelle von Vitosoft 200 mit Vitotronic Steuerungen

Serielle Schnittstelle (Optolink): 4800 8 E 2, Xon/Xoff Protokoll

Initialisierung der Kommunikation
Vitotronic sendet periodisch 0x05
Darauf sofort Antwort geben mit 0x16 0x00 0x00
Vitotronic antwortet mit 0x06
Das periodische Senden von 0x05 hört damit auf

Durch Senden von 0x04 wird Vitotonic wieder zurückgesetzt und sendet periodisch 0x05

Fazit: solange 0x16 0x00 0x00 senden, bis Steuerung mit 0x06 antwortet.

Antworten von Vitotronic
0x15 Error
0x05 not init
0x06 init ok (Antwort auf 0x16 0x00 0x00)

Aussentemperatur abfragen (Vitotronic 333)
Senden 41 05 00 01 55 25 02 82
Empfangen 06 41 07 01 01 55 25 02 07 01 8D
(26.3° 0x0107 = 263)

Senden 41 05 00 01 55 25 02 82
Empfangen 06 41 07 01 01 55 25 02 08 01 8E
(26.4° 0x0108 = 264)

Telegrammdetails:(alle Werte in Hex)
41
05 Länge der Nutzdaten
00 00 = Anfrage, 01 = Antwort
01 Teilnehmer Adresse (?)
55
25
02
82 Prüfsumme = Summe der Werte ab dem 2 Byte (ohne 41)

Einige Telegramm-Typen
01 55 25 02 Aussentemperatur
01 55 27 02 Aussentemperatur gedämpft
01 09 50 02 Vorlauf Temperatur
01 56 00 02 Vorlauf Soll-Temperatur
01 A2 02 02 Temperatur von Kessel 1
01 A2 42 02 Temperatur von Kessel 2
01 08 12 02 Speicher Temperatur (Boiler)

07.02.2007 hgy

Verfasser:
infra64
Zeit: 08.02.2007 09:38:28
0
565755
@hgy_ch

Hallo,

das hört sich ja prima an, SUPER ARBEIT, d.h. für die nächsten Wochenenden gibt es was zu schaffen.

Hast du auch die Telegramme für Brennerstarts und Brenndauer ermittelt?

Bleibt die Anlage in Betrieb, wenn du die Daten erfasst, oder musst
du die Kommunikation wieder beeenden?

Hast du noch weitere Telegramme entschlüsselt? Gibt es noch weitere
Parameter, die nicht über das Display ausgegeben werden?

Gruß infra64

Verfasser:
maf-soft
Zeit: 09.02.2007 08:02:35
0
566441
Ich nehme an, diese Seite ist schon bekannt?

Vitotalk

...fand ich alles sehr interessant, z.B. Issue 8.

Und noch etwas: da ich einfach nicht die Zeit habe, regelmäßig im Forum zu stöbern: Falls es zu diesem Thema in einem anderen Thread voran geht, würde ich mich freuen wenn das jemand hier verlinken würde. Kann man sich eigentlich bei neuen Nachrichten benachrichtigen lassen?

Auf jeden Fall super Arbeit bisher! Wie bastelt man sich einen Optolink Adapter? Kann jemand weitere Infos geben, wie der genau funktioniert? Ich hätte da einen Elektronik-Freak, der mit ner ordentlichen Beschreibung vielleicht was anfangen kann.

Sehr viel lieber wäre mir übrigens ein Zugriff auf den Bus, an dem die Vitotrol angeschlossen wird.

Verfasser:
rabenhorst
Zeit: 18.02.2007 12:44:42
0
572307
Hallo zusammen,

habe auf der Grundlage von hgy_ch meine Anlage (Vitodens333, Vitotrol 200 + Vitotrol 300) mit Telegramme von 0x00 0x00 bis 0xFF 0xFF befeuert.

Die Telegramme habe ich in einer Exceldatei zusammengestellt und das was ich heraus finden konnte schon mal beschrieben.

Comenius war so nett, die Datei auf seine Seite zu stellen. Vielen Dank noch mal Comenius!
Link


Zwei wichtige Informationen schon mal vorab:

Wird ein Telegramm geschickt wo es Anlagenspezifisch keine Daten gibt wird das 4 Byte (hinter dem „Länge der Nutzdaten“ ) ein 0x03. Beispiel:

Senden> 41 05 00 01 55 26 02 83
Antwort> 06 41 06 03 01 55 26 02 01 01 89

Zweitens: Bei Abfrage einer Informationen von Werten die nicht in zwei Bytes passen, muss das 7 Byte dementsprechend erhöht werden. Beispiel:

Abfrage Heizphasen: 41 05 00 01 20 00 08 30
Antwort: 06 41 13 01 01 20 00 08 00 02 31 42 53 70 80 B3 + Checkbyte
Ist dann: Z1=0:00E > 0:20A; Z2=6:10Ein > 8:20Aus Z3=10:30Ein > 14:00Aus; Z4 16:00Ein > 22:30Aus

Vielleicht hilft das schon mal weiter. Wäre schön, wenn wir hier gemeinsam uns weiter austauschen könnten.

Ich selbst habe zum Beispiel leider nicht so viel Ahnung von denn anderen Daten der Heizungsanlage.

Gruß rabenhorst

Verfasser:
infra64
Zeit: 19.02.2007 12:48:27
0
572825
@rabenhorst

Geht ja super weiter. Habe bis jetzt noch keine Zeit gehabt mich darum
zu kümmern. Eine Frage vorab: hast du dir das Kabel von
Viessmann besorgt oder ist es eine Eigenanfertigung.
Wenn Eigenanfertigung: kannst du die Unterlagen auf der Seite
von Comenius hinterlegen?

Gruß infra64

Verfasser:
rabenhorst
Zeit: 19.02.2007 21:57:47
0
573210
Hallo infra64

Habe mir das Kabel gekauft. Im Gehäuse vom RS232 Stecker ist eine Platine mit SMD Bauteilen.
Leider kann ich das Gehäuse nicht ganz öffnen weil cleverer Weise ein Siegel am Stecker ist (Garantie).

Ich denke darüber wird die Stromversorgung der IR Bauteile und Pegelanpassung auf RS232 vorgenommen.

Gruß rabenhorst

Verfasser:
rabenhorst
Zeit: 11.03.2007 18:25:19
0
585610
@hgy_ch

Kannst Du uns vielleicht noch ein paar Informationen zukommen lassen?

1: wie kann man Werte verändern (z.B. in den Sparmodus schalten)
2: Abfrage der Codier Ebene 2 und Parameter Veränderung in der der Codier Ebene 2

Wäre super nett von Dir das noch mal mit zu protokollieren!!!!!!!!

@alle anderen

Falls sich hier überhaupt noch jemand dafür interessiert. Ich habe mich noch einmal an den KM-Bus heran gewagt und mit einen in Reihe geschalteten Kondensator Telegramme über RS485 mitlesen können. Mittels Oszilloskop konnte ich die Baudrate berechen (833µs = 1200Baut). Allerdings konnte ich die Telegramme nicht entschlüsseln (keine Übereinstimmung mit Optolink Schnittstelle). Bin mir aber nicht ganz sicher ob das mit dem Kondensator so richtig funktioniert auch wenn es mit dem Oszilloskop ganz gut aussah.

Vielleicht hat hier der ein oder andere ja noch Interesse weiter zu forschen?

Verfasser:
tmyraptor
Zeit: 13.03.2007 11:12:10
0
586597
rabenhorst

Ich schaute (TESTVITOSOFT.xls) und ich denke, daß es Wechselbeziehung zwischen gibt (mounting_vitotronic_200_kw2.pdf).

Die Service-Menüparameter haben Codes wie in TESTVITOSOFT.

Beispiel:
**************************************************************************
165 Kontur 1
06 41 07 01 01 27 A2 02 02 FE D4
A2 = 02
Vorrang Heißwasser
(00 - ohne Vorrang, 02 - ausnutzen Vorrang, 01 ausnutzen Vorrang nur Mischapparat
3-15 HeizKontur Temperatur Herabsetzung)

**
242 Kontur 2
06 41 07 01 01 37 A2 02 02 05 EB
A2 = 02

**
318 Kontur 3
06 41 07 01 01 47 A2 00 02 F6 EB
A2 = 00
(00 - ohne Vorrang)
************************************************************************

Wir haben einen Mangel an Parametern in den Linien ([119-139] [196-216] [272-292]).
Ich nehme an, daß es unmöglich ist, Heizphase 2-4 zu finden, ist es?



Verfasser:
infra64
Zeit: 13.03.2007 12:40:51
0
586659
@rabenhorst, @@hgy_ch

hallo,

habe mir jetzt auch ein Kabel besorgt. Bin nur leider nicht weiter gekommen!

Ich sehe mit einem Terminalprogramm die 0x5 von meiner Vito300
ein Login ist jedoch nicht erfolgreich.

Gibt es evtl. für die Anlagen unterschiedliche Eröffnungssequenzen?
Gibt es von der Vitosoft 200 ein Mitschnitt vom Login in die Anlage?
Muss man die Anlagenkonfiguration in der Software vorab festlegen?

Gruß infra64

Aktuelle Forenbeiträge
nebv schrieb: Ja, ich weiss, man darf seit längerem das Hartlöten für Wasserinstallationen sein lassen, zumindest bis inkl. 28mm Durchmesser. Das ganze, wurde eingeführt soweit ich gelesen habe, um Korrosionsprobleme...
SG03 schrieb: Das ist die Sicherheitsgruppe. Das Angekalkte ist das Sicherheitsventil . Das Rote unten, ist das Rad an dem du den Druck einstellen kannst. Druckminderer! Die Sicherheitsgruppe hängt nicht an der Therme,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik

Vitotronic vom PC steuern/überwachen
Verfasser:
infra64
Zeit: 13.03.2007 12:40:51
0
586659
@rabenhorst, @@hgy_ch

hallo,

habe mir jetzt auch ein Kabel besorgt. Bin nur leider nicht weiter gekommen!

Ich sehe mit einem Terminalprogramm die 0x5 von meiner Vito300
ein Login ist jedoch nicht erfolgreich.

Gibt es evtl. für die Anlagen unterschiedliche Eröffnungssequenzen?
Gibt es von der Vitosoft 200 ein Mitschnitt vom Login in die Anlage?
Muss man die Anlagenkonfiguration in der Software vorab festlegen?

Gruß infra64
Weiter zur
Seite 2