Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Vitotronic vom PC steuern/überwachen
Verfasser:
pshome
Zeit: 02.04.2007 23:48:45
0
599952
@hgy_ch

... hab die Vorlauftemp. gefunden, kommt über 0x2900. Ich dachte erst das 0x2900 eine Kopie der Kesseltemp ( &H810 ) ist weil immer der gelicher Wert kam, aber es ist doch manchmal etwas anders als die Kesseltemp.

Jetzt fehlt mir nur noch der Rücklauf :)

Verfasser:
pshome
Zeit: 02.04.2007 23:11:15
0
599941
Hallo hgy_ch

du hast recht 0x5600 als auch 0x2544 liefern dasselbe, muss ich mich vorher vertan haben.

0x2500 funktioniert, danke!

Auf 0xA393 gibts "0x86 0xB" als Antwortwerte, 295 Grad? Ist wohl nicht der richtige Wert, hab ja kein Atomkraftwerk.

Hast du noch einen Vorschlag, eventuell was für den Rücklauf ?

Woher hast du denn die Werte, aus der Vitosoft? Über eine Info im Forum oder an pshome at mailsnake.com würde ich mich freuen.

Mit der kompleten Tabelle könnte ich dann selber potentielle Adressen probieren.

Vielen Dank

pshome


Verfasser:
hgy_ch
Zeit: 02.04.2007 22:39:28
0
599924
@pshome

Die Leistung geht tatsächlich von 0..200 für 0..100% auf 0.5% genau.
Sowohl 0x5600 als auch 0x2544 sind nach meinem Wissensstand Vorlauftemperator Soll-Werte.
Probier mal, ob mit 0xA393 die aktuelle Vorlauftemp. gesendet wird.

Die Betriebsart ist im 2. Byte beim Lesen von Adresse 0x2500 (A1M1) oder 0x3500 (M2)
0 = aus, 1 = reduziert (Nachtabsenkung?), 2 und 3 = Normalbetrieb
evtl. kann auch direkt 1 Byte an der Adresse 0x2501 (oder 0x3501) gelesen werden.

hoffe das hilft weiter, hgy

Verfasser:
pshome
Zeit: 02.04.2007 20:58:28
0
599858
Hallo,

erstmal vielen Dank an alle für die tolle Arbeit und die gefundenen Grundlagen.

Ich hab mir jetzt ein Optolinkkabel besorgt und spiele mit Visual Basic 6 auf meiner Vitodens 300 WB3B 24KW rum.

Sobald es grundsätzlich läuft stelle ich das Programm gerne samt Quellcode zur Verfügung. So in ca 2 Wochen denk ich mal gibts eine erste Version.

Folgende Ergänzungen zur Dokumentation:

- Protokol nicht auf XON/XOFF setzen. Es gibt durchaus Datenpakete die XON (ASCII 17) oder XOF (ASCII 19) enthalten (z.B in der Checksum) und der Windows RS232 Treiber verschluckt diese als Steuerzeichen. Auch sendet Windows (korrekterweise) nach einem empfangenen XOFF keine Daten mehr raus. Ich arbeite derzeit ohne Protokol auf dem COM port, das geht bisher ohne Probleme. Das Program macht eh nur immer ein simples Frage- und Antwortspiel mit nur wenigen bytes, da brauchts keine Flusskontrolle.

- Beim öffnen des Rs232 Ports DSR auf "High" setzen, der Optolink Adapter schaltet sonst nicht ein und bleibt "dunkel".

- Korrekturen zu Datenpunkten bei VDensHO1

0xA38F Der Wert geht hier auf 200 bei höchster Leistung (nicht 100).
0X5600 liefert Vorlauf Ist Temp. (nicht 0x2544)
Kann mir jemand helfen, kennt jemand die Datenpunkte für:

- Vorlauf Soll
- Rücklauf
- Aktueller Schaltzustand Tag oder Nachtbetrieb

Besten Dank

Verfasser:
tmyraptor
Zeit: 02.04.2007 09:31:41
0
599587
Hallo,

Kann jemand senden VS-Invoke und Optolink driver von der Vitosoft Anwendung?

Gruß,
Mikhail
tmyr2007@rambler.ru


Verfasser:
Solarix
Zeit: 30.03.2007 10:39:01
0
598164
Moin moin

Wow, ich bin schwer beeindruckt !

Mein Vorschlag wäre auch ein Interface vom KM-BUS (M-BUS) auf RS232/USB.
Kann evtl. jemand verifizieren/bestätigen, daß dieses Interface läuft ?:

http://www.relay.de/Slave_PW.htm

Oder was kann man da als Interface nehmen/bauen ?

Dazu ein Command Line Tool in c oder Java, damit man das auch unter Linux
kompilieren kann. Sollte die Werte in ein Textfile und/oder in eine mySQL DB
schreiben.

Ein Traum . . .


Verfasser:
maf-soft
Zeit: 30.03.2007 09:42:18
0
598139
Moin,

ihr seid klasse!

Ich stelle mich gerne als Programmierer zur Verfügung, ich programmiere in Delphi bzw. Freepascal und kann somit Windows-, Linux- und Mac-Versionen liefern. Denkbar wären Kommandozeilentools oder gar Services fürs Logging oder gern auch Experimentierprogramme oder gar eine schicke Gui.

Aber solange ich keinen Zugriff auf meine Hardware habe, fange ich natürlich nicht an, und die original Optolink ist mir zu teuer. Außerdem wäre mir dieser 2-Draht-Bus ungefähr tausendmal lieber, weil ich den mit wenigen Handgriffen bis in mein Arbeitszimmer legen kann: Die Heizung steht im Keller und ich wohne im 1. Stock. Von der alten Heizung geht ein altes Steuerkabel nach oben, 3-adrig, glaube ich. Das ist bisher ungenutzt und ich könnte es benutzen.

Elektronische Schaltungen selbst entwerfen kann ich nicht, wohl aber vorgegebene zusammenlöten :)

-Moritz

Verfasser:
hgy_ch
Zeit: 30.03.2007 07:08:08
0
598080
hallo optolink-fans

@rabenhorst
ich bin der Meinung, dass wir schon weit fortgeschritten sind und fuer mich ist das Thema "Protokoll" schon fast erledigt ;-)


Habe die aus meiner Sicht wichtigsten Datenpunkte fuer einen Logger in einer Excel-Datei zusammengestellt.
Download unter VitoOpen-Downloads-Optolink DatenLogger

In Vitosoft finde ich ueber 1700 Datenpunkte. Deshalb habe ich mich auf die interessantesten fuer einen Logger beschraenkt (mit ein paar Ausnahmen wie Betriebsstunden und Brennerstarts)
Die Programmierung von Zeitplaenen und anderen Anlagekonfigurationen sollte aus meiner Sicht direkt an der Steuerung (oder mit Vitosoft 200) gemacht werden. Da bringt eine eigene Software nichts.

Habe erst meine eigenen und die bisher angesprochenen Steuerungen aufgefuehrt (V333MW1, V100GC1, VDensHO1, V200GW1) - was problemlos erweitert werden kann.

von selbst gebastelten Optolink Adaptern halte ich uebrigens nichts...

wer kennt einen Opensource Logger (vielleicht sogar Betriebssystem unabhaengig in Java) ?

gruss hgy
PS: habe kein sz auf der Tastatur (trotzdem Gruß an alle nicht Schweizer)
PPS: @comenius: du darfst meine Doku auch auf deiner Page anbieten


Verfasser:
tmyraptor
Zeit: 26.03.2007 12:23:01
0
595464
@hgy, @Rabenhorst

Thank you for your answers. :)

So we can’t use IRDA protocol.

1) But OPTOLINK is a type of infrared transmitter, isn’t it?

2) Can it work on any other distance (not in plug-in position)? (example 20 cm)

3) What is a view of light telegram in an Oszillograph? Is it similar to the picture?







4) Which part of V-connector is using for transmitter (red or green)?

Deutsch (verzeihen on-line-Übersetzer) :

Danke für Antwort :)

So können wir nicht IRDA Protokoll verwenden.
1) Aber OPTOLINK ist eine Art vom Infrarotsender, ist nicht es?

2) Kann es auf irgendeinem anderen Abstand arbeiten (nicht in der Einsteckposition)? (Beispiel 20 Zentimeter)

3) Ist was eine Ansicht des hellen Telegramms in einem Oszillograph? Ist es der Abbildung ähnlich?

4) Welches Teil des V-Steckers verwendet für Übermittler (rot oder grün)?


Gruß,
Mikhail

Verfasser:
hgy_ch
Zeit: 25.03.2007 15:15:08
0
594914
@ Mikhail

Optolink verwendet eine optische Uebertragung mit Lichtleiter und hat IMHO nichts mit drahtloser Infrarot-Technik zu tun
Ein IRDA Adapter kann deshalb nicht funktionieren

Verfasser:
rabenhorst
Zeit: 23.03.2007 22:01:24
0
593988
Hallo Solarix,

willkommen im Club. Ich habe mir von der Firma Bär ein M-Bus passiv Pegelwandler (CMOS) gekauft, die ich per MAX232 auf die Com - Schnittstelle angepasst habe. Das Teil von Relay wird sicher direkt funktionieren (Plug a. Play). Bin ziemlich überzeugt, dass es sich beim KM-Bus um einen M-Bus handelt. Der M-Bus Pegelwandler funktioniert jedenfalls und der Aufbau der Elektronik Bauteile vom Eingang KM-Bus Vitotrol300 ist ähnlich.
Nur ist das Protokoll wohl nicht der Standart M-Bus Protokoll, hätte mich aber auch gewundert. Bei der Baudrate von 1200 bin ich mir ziemlich sicher aber bei der richtigen Anzahl von Datenbits, Stopbits und der Parität(N,E,O) tappe ich im dunkel. Vielleicht hat hier ja jemand ein Idee wie man so etwas ohne Speicher Oszilloskop heraus bekommt. Hier ein paar Ausschnitte (alles in Hex):

Gesendet von der Heizung(Vitotronic200) als Master
08 01 01 08 wird periodisch immer gesendet (in sehr kleinen Zeitabständen)

Dann kommen verschiedene Telegramme

alle 60sec Werte ändern sich nicht
20 B3 01 10 C2 F1 (1200,N,8,1)
20 33 01 10 42 71 (1200,N,7,1)

alle 30 sec Werte ändern sich nicht
01 31 01 01 01 01 01 01 07 20 01 01 01 10 49 43 01 31 01 01 10 EA 01 01 01 01 C7 31 (1200,N,8,1)
01 31 01 01 01 01 01 01 07 20 01 01 01 10 49 43 01 31 01 01 10 6A 01 01 01 01 47 31 (1200,E,7,2)

ca. alle 5min Werte ändern sich nicht
1200,N,8,1
02 01 F8 04 20 01 F8 04 20 02 01 F8 04 B3 04 01 01 F8 04 23 01 02 01 F8 04 91 01 01 F8 04 20 01 F8
1200,N,7,1
02 01 78 04 20 01 78 04 20 02 01 78 04 33 04 01 01 78 04 23 01 02 01 78 04 11 01 01 78 04 20 01 78

1200,N,8,1
BF 15 01 01 BC A2 6B 4A 08 01 01 08
BF 15 01 01 BC A2 23 E9 08 01 01 08
BF 15 01 01 F8 BC A2 F8 BF D9 08 01 01 08
BF 15 01 01 F8 BF A2 F8
BF 15 01 01 FB BF A2 FB 75 20 08 01 01 08
BF 26 01 01 B9 AB F1 2A 80 EA F1 FE D3 AE EC E3
BF 26 01 01 AE AB AD AE D5 AB 85 A7 A8 AB 16 F8

1200,N,7,1
3F 15 01 01 22 60
3F 15 01 01 3F 22 69 10
3F 15 01 01 3F 22
3F 15 01 01 4E 3C 22 4E 08 01 01 08
3F 26 01 01 3F 2B 71 2A 00 6A 7E 53 6A 2E 6C 20
3F 26 01 01 2B 2D 2E 70 55 2B 05 27 28 2B 63 32 3F 15 01 01 2E 22 24 65

@ Mikhail

Wenn ich deine Frage richtig verstanden habe, ja Optolink funktionieret laut Viessmann auch über ein USB Adapter RS232

@Harald L.

Vom Prinzip kein Problem, aber wir stecken hier noch ziemlich am Anfang, oder wie siehst du das hgy_ch

Gruss rabenhorst

Verfasser:
Solarix
Zeit: 23.03.2007 19:09:09
0
593858
Könnte das Teil hier evtl. laufen ? Vorausgesetzt, der KM-BUS ist wie vermutet ein M-BUS.

RS232 <-> M-BUS Adater:
http://www.relay.de/Slave_PW.htm


Verfasser:
Solarix
Zeit: 23.03.2007 13:23:05
0
593635
Der Solarregler hängt über einen Adapter 2 Drath BUS-> RS232->USB am Linux Rechner und loggt fleißig vor sich hin.
Was noch fehlt, ist ein KM-BUS-> RS232 Adapter.

Verfasser:
tmyraptor
Zeit: 23.03.2007 09:25:38
0
593484
Hallo,

Was über Kompatibilität mit USB IRDA Adapter?

Ist es möglich, viessmann optolink Adapter nicht zu benutzen.

Gruß,
Mikhail


Verfasser:
Solarix
Zeit: 22.03.2007 19:58:56
0
593145
Hi

Auch ich bin an dem Thema extrem interessiert !
Ein nettes Perl Script oder ne C Source wäre klasse.

Da ich bereits eine Embedded Linux Box an meinem Solarregler zwecks Logging/Visualisirung habe,
könnte man dann dieses Tool für die Vitotronic auch drauf laufen lassen ;-)

*schwärm*

Verfasser:
Harald Lindloff
Zeit: 22.03.2007 17:04:59
0
593051
Auch ich habe eine Vitrotronic 200 KW2 (Neu). Das Thema Temperaturen und andere Parameter der Heizung erfassen und am PC auswerten interessiert mich sehr. Wie wir aus den Beiträgen gesehen haben, bietet die Optolink Schnittstelle die Daten, doch wer schreibt ein Programm? Ich bin höchst interessiert und würde gern auch etwas dafür ausgeben.
Von Vissmann kommt eine neue Vitocom 200/Vitodata 100 die zwar fernbedienen über Internet zuläßt, aber auch keine Datenerfassung bietet und außerdem nur an LON-Bus fähigen Vitotronic Regelungen funktioniert.
Gruss H.L.

Verfasser:
rabenhorst
Zeit: 21.03.2007 19:52:55
0
592497
Hallo hgy_ch

Habe mal versucht meine Betriebsart zu schreiben und du hast recht, den es sieht so aus als wenn hier wirklich nur 1 Byte angesprochen werden darf. Doch um die Sache jetzt mal komplett zu verwirren, folgende Tatsache:

Die Parameter 23 02 für Sparbetrieb funktionieren:
Senden 41 06 00 02 23 02 01 00 xx Sparbetrieb Aus
Antwort 06 41 05 01 02 23 02 01 xx

Senden 41 06 00 02 23 02 01 01 xx Sparbetrieb Ein
Antwort 06 41 05 01 02 23 02 01 xx

Aber das umschalten der Betriebsarten 23 01 funktionierte nicht:
Senden 41 06 00 02 23 01 01 03 xx WW u. Heizen
Antwort 06 41 05 03 02 23 01 01 xx (Error)

Dafür klappte es dann wieder mit 23 23:
Senden 41 06 00 02 23 23 01 01 xx nur WW
Antwort 06 41 05 01 02 23 23 01 xx

Senden 41 06 00 02 23 23 01 02 xx WW u. Heizen
Antwort 06 41 05 01 02 23 23 01 xx

Na ja, warum soll eigentlich egal sein solange es irgendwie klappt Trotzdem würde ich den Zusammenhang ja mal gerne verstehen. Frage ist auch wie das bei den Zeitphasen von statten gehen soll, wo mehr als 1 Byte geschrieben werden muss. (Wenn man´s denn überhaupt braucht. Aber danach fragt hier hoffentlich keiner, den es geht hier ums Prinzip).

rabenhorst

Verfasser:
hgy_ch
Zeit: 20.03.2007 00:07:23
0
591031
Hallo Rabenhorst

das geht ja flott voran.

Beim Schreiben der Betriebsart musst du das Telegramm nochmals überprüfen.
41 08 00 02 23 01 03 03 01 00 xx ist vermutlich kein gültiges Telegramm.
Weil der Datenpunkt Betriebsart nur 1 Byte gross ist, sollte auch nur 1 Byte geschrieben werden

lesen
41 05 00 01 23 01 01 xx
(offenbar kann man auch Spar- und Party-Betrieb lesen, wenn man 3 Bytes liest)

schreiben kann man vermutlich nur 1 Byte
41 06 00 02 23 01 01 00 xx = nur WW
41 06 00 02 23 01 01 01 xx = reduzierter Betrieb
41 06 00 02 23 01 01 02 xx = Normalbetrieb
etc.

an der Adresse 0x2302 (Das ist es, was du willst:)
41 06 00 02 23 02 01 01 xx = Sparbetrieb ein
41 06 00 02 23 02 01 00 xx = Sparbetrieb aus

an der Adresse 0x2303
41 06 00 02 23 03 01 01 xx = Partybetrieb ein
41 06 00 02 23 03 01 00 xx = Partybetrieb aus

Probier das mal

PS:
in meiner Doku stimmt nicht, dass Vitotronic 333 und Vitodens 333 unterschiedliche Adressen für den Betriebsmodus haben.
Beide verwenden 0x2301 für den Betriebsmodus (0,1,2,3,4,5), 0x2302 für den Sparbetrieb (0,1) und 0x2303 für den Party-Betrieb (0,1)

hgy

Verfasser:
rabenhorst
Zeit: 19.03.2007 20:01:00
0
590870
@hgy

Erst einmal danke für Deine klasse Mitarbeit! Meine Anlage hast Du mit VDensH01 richtig identifiziert.

Also, mit der Codier Ebene 2 war die Codierung 2 gemeint, die Du in der Excelliste zum Teil ja schon aufgespürt hast. (27 A0 – 27 F2). Dadurch habe ich jetzt auch die anderen Codieradressen gefunden:

Kessel/Brenner : 41 05 00 01 57 06 01 xx bis 41 05 00 01 57 38 01 xx

Warmwasser : 41 05 00 01 67 56 01 xx bis 41 05 00 01 67 73 01 xx

Allgemein : 41 05 00 01 77 76 01 xx bis 41 05 00 01 77 9F 01 xx

Kesselkreis : 41 05 00 01 27 A0 01 xx bis 41 05 00 01 27 F2 01 xx

Habe mich auch mal an Betriebsart schreiben heran gewagt, allerdings immer eine Fehlermeldung 0x03 bekommen. Die Betriebsart konnte ich mit 41 05 00 01 23 01 03 xx auslesen.

06 41 08 00 01 23 01 03 00 00 00 xx > Betriebsart nur Warmwasser
06 41 08 00 01 23 01 03 03 00 00 xx > Betriebsart Warmwasser und Heizen
06 41 08 00 01 23 01 03 03 01 00 xx > Betriebsart Warmwasser und Heizen + Sparbetrieb
06 41 08 00 01 23 01 03 03 00 01 xx > Betriebsart Warmwasser und Heizen + Partybetrieb
06 41 08 00 01 23 01 03 05 00 00 xx > Betriebsart Abschalten

Hier würde ich gerne die Betriebsart schreiben, besonders interessant wäre es in den Sparbetrieb zu schalten und wieder zurück. Mit 41 08 00 02 23 01 03 03 01 00 xx kam wie gesagt eine Error zurück:
(06 41 06 03 01 23 01 01 01 xx)
Bietet die Vitosoft 200 die Möglichkeit?

Interessant wäre auch zu wissen wann die Zirkulationspumpe für Heizbetrieb läuft (wenn möglich sogar die aktuelle Drehzahl), die Warmwasserpumpe, der Brenner Ein bzw Aus ist und vielleicht sogar die Brennerleistung bei Brenner Ein.

@comenius
Hoffe Du kommst auch weiter mit Deiner Anlage, habe mir die KWB Excelliste schon ein paar mal von links nach rechts gelesen, finde aber keine Ansatz. :-(

@alle
Bekomme demnächst Hardware für den KM-Bus, melde mich sobald ich Ergebnisse habe!

Verfasser:
infra64
Zeit: 18.03.2007 18:13:54
0
590161
@hgy_ch

Nein, auch mit deinem Programm keinen Erfolg! Zur Zeit
habe ich keine andere Idee. Optokabel sendet, habe ich
mit einer DigiCam überprüft.

Werde als nächsten Schritt einen µC mit optischer Schnittstelle
ausrüsten und es damit probieren.

@Comenius
Danke für die Ablage!


@rabenhorst
Ich bleibe dran!

Gruß infra64

Verfasser:
Comenius
Zeit: 18.03.2007 16:48:40
0
590115
Hallo Gemeinde der Datenspione ;-)
die Protokollbeschreibung zu Vitosoft von hgy_ch habe ich hochgeladen. Die (spartanische) Seite kann man unter diesem link erreichen.

Habe im Augenblick keine Zeit, um mich aktiv zu beteiligen. Ihr seid aber spitze.
Grusz
Comenius

Verfasser:
hgy_ch
Zeit: 18.03.2007 02:00:19
0
589828
hallo optolink-freaks

@infra64 - hast du die Kommunikation hingekriegt?

ich hoffe ja! dann wird Viessmann wohl bald die Produktion von Optolink-Adaptern ankurbeln müssen.


weitere Informationen zum Protokoll habe ich Comenius geschickt, die er hoffentlich bald zum Download anbietet (plane selber eine homepage zum Thema, die ist aber noch nicht so weit)

Mit dabei sind Anmerkungen zu den Datenpunkten im xls von rabenhorst

Die Telegramme mit unterschiedlichen Datenlängen habe ich beschrieben (rabenhorst hat den Fehler bemerkt)
Auch ein Beispiel zum Schreiben von Daten habe ich dokumentiert.

Das Schreiben von Daten ist mit höchster Vorsicht zu verwenden. Schon mein Beispiel zeigt, dass Vitotronic 333 und Vitodens 333 unterschiedliche Adressen und Werte für den Datenpunkt "Betriebsart" verwenden.

Als nächstes wäre wohl ein Tool fällig, mit dem die eindeutige Geräte-Identifikation aus der Steuerung gelesen wird. Danach könnten dann gerätespezifische Adresslisten gepflegt werden.

@rabenhorst
bitte erstell bei Gelegenheit eine Liste der Datenpunkte, die du gerne dokumentiert hättest (was bietet die Codier-Ebene 2 an?)
Aufgrund der Daten habe ich deine Steurung als VDensHO1 identifiziert ;-)

Gruss hgy


Verfasser:
rabenhorst
Zeit: 14.03.2007 22:08:08
0
587816
@hgy

Leider kann ich noch nicht genau sagen wie die Telegramme in HEX genau aussehen.
Bin immer noch dabei heraus zu finden um welche physikalische Schnittstelle es sich beim KM-Bus
handelt. Scheint als wäre es nicht RS485 oder RS422 sonder ein M-BUS. Das würde auch laut Oszi hinhauen, da es einmal eine Spannungsversorgung gibt (ca. 30V) und unterschiedliche Impulshöhen.
Master kommuniziert über Bus-Spannung und Slave über Stromaufnahme. Somit brauche ich jetzt erst einmal ein Pegelwandler M-Bus auf RS232. Habe aber noch nichts passendes gefunden. Würde am liebsten selbst etwas bauen. Vieleicht hast Du oder sonst hier jemand ja eine Tipp (Schaltplan).

Gruß rabenhorst

Verfasser:
hgy_ch
Zeit: 14.03.2007 07:41:39
0
587192
@rabenhorst (11.03.2007 18:25:19)

Wenn der KM-Bus der Viessmann 2-Draht Bus (Stecker 141) ist, habe ich folgende Infos

Bei der alten Steuerung waren zwei Viessmann Dekamatik D1 über diesen Bus miteinander verbunden.

Meine alte SW hat auf diesem Bus mit einen RS-422 Adapter mitgehört, um die Daten aufzuzeichnen.

Kommunikationsparameter sind:
4800 Bd, 8 Datenbits, Odd-Parity, 1 Stopbit

Das Telegram, mit dem die Systemzeit alle Minuten übertragen wird, sieht so aus:

1. Byte 0xCF
Minuten-Einer = 4. Byte (unterste 4 Bits)
Minuten-Zehner = 5. Byte (unterste 3 Bits)
Stunden = 5. Byte / 8
Wochentag = 6. Byte (unterste 3 Bits), 1= Montag .. 7 = Sonntag


Dann gab es noch Telegramme, die als erstes Byte 0x0F und 0x42 hatten.

Passt das zum KM-Bus Protokoll?

Gruss
hgy

Verfasser:
hgy_ch
Zeit: 13.03.2007 23:21:34
0
587124
@infra64

mit einem Terminal Programm bist du vermutlich zu langsam mit dem Senden der Start-Sequenz - wenn du ueberhaupt in der Lage bist die Sequenz (Hex) 16 00 00 zu schicken

habe mal ein RS2323 Testprogramm geschrieben, das ich dir hier zur Verfügung stelle:
RS232 Test (Link nicht oeffnen, sondern speichern unter...)

Auch damit musste ich ein paar mal ueben, bis die Sequenz 16 00 00 erkannt wurde.

(hat einen HEX Modus und die gesendeten Sequenzen können wiederholt werden - Sorry: kein Support etc. zu diesem Tool)


@alle

ich habe selber nur das Daten-Lesen untersucht und implementiert

Mein Datenerfassungsprogramm läuft rund um die Uhr - die Vitotronic (333) hat damit überhaupt kein Problem.

Es kann gleichzeitig nur ein PC (und nur ein Programm auf dem PC) mit der Vitotronic kommunizieren.

Es braucht keine weiteren Initialisierungsschritte oder Konfigurationen.

Vitosoft 200 kann die Anlagenkonfiguration auslesen (was ziemlich lange dauern kann)

Ich kann Vitosoft auch ohne Verbindung zur Steuerung öffnen und in den Seiten navigieren. Dabei sind die zuletzt gelesenen Werte einsehbar und auf jeder Seite ist der Zeitpunkt der letzten Aktualisierung ersichtlich. Erst wenn die Seiten aktualisiert oder in der Steuerung Parameter geändert werden sollen, dann muss die serielle Verbindung vorhanden sein.

Gruss
hgy

Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: mit 14,4l/min und damit 850l/h wird man die Wärme des 12kW boliden sicher nicht ins Haus schaffen. Über den Daumen nach Geisha...
EWolf schrieb: @ Texlahoma Hallo? Die Werte 35° bei +10° und 50° bei -20° bei einer Raumsoll-T von 20° waren vom HB 2018 so programmiert...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik

Vitotronic vom PC steuern/überwachen
Verfasser:
pshome
Zeit: 02.04.2007 23:48:45
0
599952
@hgy_ch

... hab die Vorlauftemp. gefunden, kommt über 0x2900. Ich dachte erst das 0x2900 eine Kopie der Kesseltemp ( &H810 ) ist weil immer der gelicher Wert kam, aber es ist doch manchmal etwas anders als die Kesseltemp.

Jetzt fehlt mir nur noch der Rücklauf :)
Weiter zur
Seite 3