Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Zentralheizung oder 2 getrennte Heizungsanlagen
Verfasser:
Stefan Pape
Zeit: 12.04.2004 22:45:00
0
58633
Hallo zusammen!

Wir haben einen Altbau (BJ 1900) zu saniern inkl. der kompletten Heizungsanlage (bisher Nachtspeicheröfen). Es sind 2 Wohneinheiten, die auch vermietet werden sollen.
Derzeit sind wir uns am orientieren und stehen vor der Frage, ob es sinnvoller ist eine zentrale Heizung mit Wärmezählern und Wasseruhren oder 2 getrennte Systeme inkl. Warmwassererzeugung zu installieren.
Was ist am wirtschaftlichsten/ sinnvollsten, auch im Hinblick auf die Folgekosten?
Es sollen Gasbrennwertkessel eingesetzt werden.
Der Leistungsbedarf ist ca. 25 KW, bzw. 16 KW und 9 KW.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Meinung/ Empfehlung.

Grüße aus Bockenem am Harz

Stefan

Verfasser:
jogger
Zeit: 13.04.2004 09:59:41
0
58634
aus Vermietersicht

Höhere Investition für zwei Geräte und Anschlüsse
Keine Arbeit (Probleme) mit der Abrechnung,
jeder Mieter kann verbraten was er will und ist dafür alleine verantwortlich
soweit ich weiß kannst du die Folgekosten über die Nebenkosten abrechnen
z.B. Wartung,Schornstein usw.
Zählermiete (zwei) wird ohnehin vom GVU direkt mit Mieter verrechnet.

schönen Gruß jogger

Aktuelle Forenbeiträge
Schmitt schrieb: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, hier fachgerechte Montage. MfG. Schmitt
winni 2 schrieb: Ich habe hier keine pauschalen Aussagen gelesen. Fakt ist, eine nach DIN-Heizlast genau ausgelegte Wärmepumpe ist immer überdimensioniert, weil die DIN keine internen und solaren Wärmegewinne kennt. Auch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik