Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Schwacher Wasserdruck aus Warmwasserleitung
Verfasser:
Ralph Schmitt
Zeit: 19.04.2004 22:11:11
0
60060
Habe folgendes Problem:
Bei Öffnen des Warmwasserhahnes (keine Mischbatterie) habe ich für etwa eine Sekunde einen Warmwasserdruck vergleichbar mit dem auf der Kaltwasserseite. Danach sinkt der Wasserdruck rapide ab, der Volumenstrom beträgr etwa ein Drittel der Kaltwasserleitung.
Ich habe einen 120l Warmwasserspeicher, es dauert extrem lange, bis Warmwasser tatsächlich ankommt.
Wodran könnte es liegen?

Verfasser:
me. S. Hohwiller
Zeit: 19.04.2004 22:20:31
0
60061
Hallo Ralph Schmitt,

in fast 95% aller4 Fälle ist es das Rückschlag- Ventil in der Warmwasserleitung, welches klemmt und den Wasserdurchfluß behindert.
In selternen Fällen könnte es auch eine Absperrarmatur sein, an der das Oberteil defekt ist.

Fachmann rufen, der hat das in Nullkommanix!

Mfg. me. S. Hohwiller

Verfasser:
Otto Lüthy
Zeit: 19.04.2004 23:20:35
0
60062
Hallo Ralph Schmitt

In seltenen Fällen könnte es auch die Kaltwasser- oder Warmwasseranschluss-
leitung vom Boiler sein.
In ganz seltenen Fällen ist ganz einfach der Rohrdurchmesser zu klein.
Ausnahmsweise könnte es auch noch etwas anderes sein.

Mit freundlichen Grüssen
Otto

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 19.04.2004 23:23:58
0
60063
Klar Otto
Kann auch noch 238 andere Gründe haben.
Aber sonst geb ich Stefan recht, RV überprüfen lassen.

Gruß Fritz

Verfasser:
Otto Lüthy
Zeit: 19.04.2004 23:41:49
0
60064
Klar hat der Stefan recht. Aber ich will auch etwas schreiben.

Mit freundlichen Grüssen
Otto

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 19.04.2004 23:45:37
0
60065
Na schreib doch mal nen Witz.

Verfasser:
Otto Lüthy
Zeit: 19.04.2004 23:51:22
0
60066
Das ist schon schwieriger und sollte ich doch noch einen schreiben, wird
mir das noch übel genommen. Kommen wieder Sprüche von unqualifizierten
Beiträgen und so.

Mit freundlichen Grüssen
Otto

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 19.04.2004 23:55:23
0
60067
Ich nehm Dir das nicht übel und das Thema ist eh fürs erste durch.

Verfasser:
Otto Lüthy
Zeit: 20.04.2004 00:00:23
0
60068
Das Du mir das nicht übel nimmst, ist mir schon klar. Ich kann Dich ja
nicht einmal mit Deinem Motorrad ärgern. Vielleicht kommt mir einmal
etwas anderes in den Sinn.

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 20.04.2004 00:01:32
0
60069
Na denn.
N8

Verfasser:
Ralph Schmitt
Zeit: 20.04.2004 19:41:25
0
60070
Hallo Herr Hohwiller, Hallo Fritz, Hallo Otto,
ein Dankeschön an Euch alle.
Ich habe folgende Dinge eben gemacht.
1. Ventil gesucht, aber nicht eindeutig gefunden.
2. An folgenden Stellen mal mit zarten Hammerschlägen geklopft. Unteres Rohr am Warmwasserspeicher, mittleres Rohr am Warmwasserspeicher, am Kaltwasserabsperrhahn im Zulauf Warmwasserspeicher. Den Absperrhahn habe ich mehrmals geöffnet und geschlossen.

Seit diesen Aktionen funktioniert alles prima!!

Aber wo genau ist das Rückschlagventil in der Regel installiert?
Etwa im Warmwasserspeicher??

Gruß

Ralph Schmitt

Verfasser:
me. S. Hohwiller
Zeit: 20.04.2004 19:52:33
0
60071
Hallo Ralph Schmitt,

das Rückschlagventil ist in der Kaltwasserzulaufleitung zum Speicher eingebaut. Nach dem Absperrhahn muß ein Rüchschlagventil drin sein, sieht aus wie das Absperrventil nur ohne Spindel mit Griff, statt dessen hat`s einen "Messing Knubbel" oben drauf.

@Otto: Fritz hat recht, wenn du schon was schreiben willst, dann kannst du auch mal einen Witz schreiben.
Vieles was hier geschrieben wird ist ja auch manchmal "ein Witz".
"Solarbetrug"; "Marmorheizung"; "Wie wechsele ich ein SV, denn ich bin zu doof, Peter scan", etc.

Gruß Stefan

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 20.04.2004 19:54:39
0
60072
In der Kaltwasserzuleitung zum Speicher.
Wahrscheinlich durch Dein gedengel gelöst, kommt aber sicher wieder.
Also bei der nächsten Heizungswartung mit überprüfen lassen, ebenso wie die Opferanode (wenn vorhanden).

Gruß Fritz

Verfasser:
me. S. Hohwiller
Zeit: 20.04.2004 20:07:41
0
60073
Was Fritz meint ist: wenn der Fachmann das nächste mal die Wartung macht (Opferanode prüft - da wird sowieso das Wasser abgestellt!), da kann er das Rückschlagventil mal mit Armaturen-Fett beglücken.

Gruß Stefan

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 20.04.2004 20:58:17
0
60074
RV

Verfasser:
me. S. Hohwiller
Zeit: 20.04.2004 21:30:22
0
60075
Hab dich leider nicht verstanden Fritz, mußt lauter schreiben :O))

Gruß Stefan

Verfasser:
Otto Lüthy
Zeit: 20.04.2004 22:34:54
0
60076
Hallo Stefan

Lange Texte mag ich nicht schreiben, ausserdem ist mir das Witze erzählen
nicht gegeben.

Aber wen Du ein paar Witze lesen möchtest, dann siehe
www.witze.ch

Mit freundlichen Grüssen
Otto

Aktuelle Forenbeiträge
rholten schrieb: OK, vielen Dank, jetzt habe ich den Sinn verstanden. Wenn die Therme die Heizkörper speist, geht dies die meiste Zeit, außer wenn es sehr kalt ist, mit geringeren Temperaturen als jene die permanent...
Peter_Kle schrieb: Was hast du nach 15 MIn und laufendem Brenner für eine Spreizung ?? GErade bei überdimensionierter Therme + Übergangsproblemen empfehle ich nicht die Internet App ( die dich überhauptnicht voran bringt)...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik