Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Viessmann WB3 Vitodens 300 Heizkreispumpe defekt
Verfasser:
kathrin
Zeit: 03.11.2013 19:38:06
0
1985959
@geusem

Du hast eine ganz andere Vitodens 300 als die hier besprochene (ältere) mit Typ WB3 - andere Bauteile, andere Regelung, andere Pumpe usw.; nur der Geräte-Name ist einigermassen gleich.

Schönen Abend + Gruss

Kathrin

Verfasser:
selbstistderjens
Zeit: 19.11.2013 19:14:31
0
1993820
Vielen Dank an Alle für die Tipps und Erfahrungen!
Habe gestern den A4 Fehler, pulsierende Pumpe an unserer Vitodens 300 Therme Bj 2002 erfolgreich mit nem neuen 100uF Elko gelöst und somit den Austausch Pumpe/Steuerelektronik für 500.- Euro? in letzter Sekunde vermieden! Interessanterweise hab ich beim zerlegen gesehen, dass die Pumpe und Steuerelektronik ende 2007 vom Vorbesitzer unseres Hauses schon einmal getauscht wurden. Nun nach weiteren 5-6 Jahren also wieder ein Defekt, sicher war 2007 auch nur der Elko kaputt und Pumpe/Steuerelektronik wurden für viel Geld unnötig getauscht.
Dieses Fehlerintervall im Bereich 4-6 Jahre wurde hier ja schon oft beschrieben! Die anderen (22uF) Elkos hab ich nicht getauscht bzw geprüft, da nun alles wieder 1A schnurrt... werde ich aber ggfs. prophylaktisch nachholen um nicht vom nächsten Ausfall überrascht zu werden.
Für alle die schon mal ein Bauteil etc. gelötet haben können sich da problemlos dranwagen, in 15 Minuten erledigt, kleiner Lötkolben (12V) bzw Spitze von Vorteil!

Verfasser:
ImmerProbleme
Zeit: 21.11.2013 18:56:06
0
1995101
Hallo,
leider kann ich die Bilder, die Bastler-E am 21.12.2010 eingestellt hat, welche die Notbeschaltung der Pumpe darstellen nicht sehen. Hat vielleicht jemand diese Bilder oder kann mir Informationen über die Beschaltung geben, so das ich meine Pumpe erst mal ohne Busmodul betreiben kann, damit die Bude wieder warm wird.

Vielen Dank

ImmerProbleme

Verfasser:
123Bastler123
Zeit: 21.11.2013 21:32:25
0
1995233
[img]Ich habe mir wie folgt geholfen (gilt für einen WB3 aus 2000):
Den Anschlußkasten der Warmwasserzirkulationspumpe abnehmen mit Unterteil, welches in das Pumpengehäuse eingesteckt ist und auf die Heizkreispumpe gesteckt. Dann nur noch die Spannungsversorgung der Heizkreispumpe anschließen und es wird warm. Allerdings ohne Warmwasser. Man kann nicht alles haben.
Umverdrahtung habe ich auch schon gemacht leider bekomme ich das Bild nicht hochgeladen, sorry über noch.

Verfasser:
123Bastler123
Zeit: 21.11.2013 22:16:31
0
1995278
Anbei ein Bild wie ich die Notverdrahtung angebracht habe. Es sind 3 Brücken eingesteckt. An zwei Brücken ist jeweils der Anlaufkondensator mit angeschlossen. Ich hoffe man kann es erkennen. Es ist die kleinste Geschwindigkeitsstufe.

Verfasser:
ImmerProbleme
Zeit: 22.11.2013 13:11:05
0
1995578
Hallo,
leider kann ich die Bilder, die Bastler-E am 21.12.2010 eingestellt hat, welche die Notbeschaltung der Pumpe darstellen nicht sehen. Hat vielleicht jemand diese Bilder oder kann mir Informationen über die Beschaltung geben, so das ich meine Pumpe erst mal ohne Busmodul betreiben kann, damit die Bude wieder warm wird.

Vielen Dank

ImmerProbleme

Verfasser:
ImmerProbleme
Zeit: 22.11.2013 15:39:19
0
1995658
Hallo 123Bastler123,

irgendwie wurde mein Frage ein zweites mal eingestellt. Erst einmal vielen Dank für das Foto. Die Pumpe schnurrt jetzt erst mal wieder und das Haus wird warm.
Weißt Du wie sich die Beschaltung ändert, wenn Stufe 2 oder 3 gefahren werden soll?

Gruß
ImmerProbleme

Verfasser:
123Bastler123
Zeit: 22.11.2013 19:58:45
0
1995812
Hallo ImmerProbleme,
wie bereits geschrieben beruhen die Erkenntnisse darauf, dass das Innenleben der beiden Pumpen gleich aufgebaut ist. Ich hatte zur Not zunächst den Anschlußblock der Warmwasserpumpe aufgesetzt und man konnte die HKP in alle drei Stufen schalten.
Verdrahten müßtest du es nach Wunsch wie folgt:
(Grundschaltung links + eine Brücke, je nachdem welche Stufe du benötigst)

Verfasser:
Pixelpanther
Zeit: 24.12.2013 17:41:02
0
2012380
Vielen Dank an alle.

Ich möchte schnell meine Geschichte dazu Beitragen. Mir haben die Tips und Erfahrung gut bei meiner Rapido Econpact 15 geholfen.
Es handelt sich bei der Pumpe um eine Wilo RS15/6 PWM-X Ku / 36601611
Die Pumpe sollte als Ersatzteil 260,-€ kosten, die kleinen Kondensatoren in der Steuerung kosteten fast nix.
Der este Monteuer der da war hatte beim Wechsel einer Notpumpe, die Heizungssteuerung zerlegt. OT: "Oh da brauchst du wohl einen Fachmann für Rapido!" Leider wollte der nicht mehr wie 10km fahren, also den Angerufen der die damals eingebaut hat. Der wollte erstmal ersatzteile bestellen und dann mal vorbeischauen. (Mittlerweile 4 Tage ohne Heizung)
Ich hab dan die Platine der Steuerung der Heizung ausgebaut und gereinigt und siehe da läuft wieder.
Jetzt noch die Pumpe wieder rein und es läuft wieder.
Bei der gelegenheit hab ich auch eine komplette Reinigung des Wärmetauschers durchgeführt.

Naja Service Rapido eher schlecht in meiner Gegend.
Also is die eigene Erfahrung nicht zubezahlen.

Danke nochmal an alle

Verfasser:
Lucchinelli
Zeit: 05.01.2014 22:13:49
0
2018593
Hallo Leute,
mein besonderer Dank gilt faribari, Packman und AndreasH über Ihre Beiträge zum A4 Fehler und den Austausch des 100µF Elkos auf der Steuerplatine der Heizkreispumpe.

Ein paar Tage vor Weihnachten 2013 blieb die obere Etage unsere Hauses auf einmal kalt. A4 zeigte sich auf den Display unserer Vitodens 300 (WB3), die 2000 installiert wurde. Nach einem Telefonat mit einem Heizungsfachbetrieb war klar das der Fehler von der Pumpe kommt und incl. 1 Mannstunde mit ca. 300,-€ zu Buche schlagen würde. Da ich das Problem schon kannte forschte ich in meinen Unterlagen und stellte fest, dass die Pumpe schon einmal 2006 von unserem Heizungsfachmann komplett getauscht wurde. Ich bat daraufhin um etwas Geduld, da ich mich schon etwas im Internet zu diesem Fehler belesen hatte und dabei auf euren Thraed gestoßen war.

Die Tests, die ich laut Servicehandbuch gemacht hatte ergaben, dass die Pumpe keine Mucks mehr machte, wenn sie beim Test eigentlich anlaufen sollte. Ich habe dann über die Feiertage die Pumpenelektronik ausgebaut. Ich musste bei meiner etwas mehr anstellen, da der große Kondensator am Gehäuse und an der Platine mehrfach verklebt war. Nachdem ich den Kondensator mit dem Messer gelöst hatte und die 4 Plastiknasen, wie beschrieben, abgetrennt hatte, habe ich die zwei Hauptverdächtigen ausgelötet und vermessen.

Dabei kam heraus, dass der große Kondensator 2,6µF ok war, jedoch der 100µF/25V nur noch ~ 46µF hatte. Den habe ich getauscht und danach alles wieder zusammengebaut. Dazu wurden die 4 Befestigungsnippel mit einem Loch versehen und dann die Platine mit Blechschrauben und nicht leitenden Unterlegscheiben wieder befestigt. Und siehe da, die Pumpe läuft seit einigen Stunden wieder wie eine Eins und die Bude wird auch wieder warm.

Also noch mal vielen Dank an Euch für den super Tipp, der mir jetzt mit etwas Arbeit 300,-€ gespart hat.
Gruß aus Brandenburg
Lucchinelli

P.S.
Das waren übrigens nicht die einzigen Probleme in den 13 Jahren an der Vitodens auftraten weswegen ich inzwischen, u.a. nach einigen Telefonaten mit verschiedenen Heizungsbauern, den Eindruck gewonnen habe, dass Brennwert-Thermen jenseits der 10 Jahre heute schon zu alten Eisen zählen. Also 30 Jahre mit einer Heizung wie früher kann man heute wohl vergessen.

Verfasser:
HoHeWe
Zeit: 10.04.2014 13:34:42
0
2066054
Jetzt möchte ich mich auch mal für die äußerst hilfreichen Beiträge bedanken. Auch ich war vor Kurzem von dem A4 Fehler betroffen und hatte mich schon fast damit abgefunden, die vom Installateur veranschlagten 450,- € für eine neue Pumpe investieren zu müssen.
Glücklicherweise hab ich dann noch dieses Thema hier ergoogelt :-)

So hat mich der Austausch der drei problembehafteten Kondensatoren gerade mal 20 Cent im Conrad-Shop gekostet und die Pumpe läuft nun schon seit vier Wochen wieder störungsfrei und geräuscharm...Merci :-)

Verfasser:
Taunuswichtel
Zeit: 02.10.2014 16:01:18
0
2123516
Vielen Dank an die Fachleute hier.
Die Pumpe meiner 15 Jahre alten Vitodens 300 hat nach nur 3 Jahren das Heulen wieder angefangen. Ich habe drei Elkos für 50 cent getauscht. Das hat mich nur eine Halbe Stunde gekostet.Seitdem ist nichts mehr zu hören und keine Fehlermedungen mehr.

Daumen nach oben !!

Verfasser:
Lucchinelli
Zeit: 14.11.2014 12:04:49
0
2144030
Hallo Leute,
meine HKP steigt schon wieder. Über den Sommer ging es natürlich :) (da sie nicht an war) und kaum fängt die Wintersaison an ging es mit dem A4 Fehler schon wieder los. Die Elkos habe ich schon Anfang de Jahres gewechselt, leider ohne Erfolg. Immer wenn die Steuerung zu warm wird, steigt die HKP aus.

Jetzt ist es leider so, das gar kein Fehler mehr angezeigt wird, die HKP aber trotzdem nicht läuft. Ich habe schon einen Relaistest gemacht, aber auch hier läuft die Pumpe nicht an. Auch der hier schon mal beschriebene Test den Punmpenstecker im Betrieb abzuziehen und wieder drauf zu stecken, brachte leider kein Anlaufen de Pumpe, sodass ich das Gefühl habe die Pumpe ist jetzt ganz defekt.

Also habe ich versucht die hier beschriebene Ersatzpumpe "Wilo Star E25/1-5 Nr.4515969" zu ergooglen, was mir leider nicht gelungen ist. Daraufhin habe ich bei Wilo angerufen und mir wurde gesagt, dass dieser Tipp wohl schon sehr alt wäre (was auch stimmt, von 2007) und sie diesen Typ nicht mehr fertigen. Die neuen Pumpen passen aber alle nicht an meine Vitodens 300 WB3. Man verwies mich netter weise zurück zu Vissmann und damit zum Original (VIHU/6 BUS), dass sie natürlich noch als Ersatzteil für Vissmann fertigen (müssen). Meine Heizung ist jetzt aber fast 15 Jahre alt und da will ich keine 400,-€ teure Pumpe mehr investieren (die in dieser Zeit schon mal getauscht wurde), die dann ggf. nach einigen Jahren wieder im Eimer ist.

Also meine Frage:
Kennt jemand ein neueres Modell, dass an den "Doppelflansch" der Vitodens 300 WB3 passt oder wo man vielleicht noch die "Wilo Star E25/1-5 Nr.4515969" bekommen kann?

Gruss
Luccinelli

Verfasser:
Christian H
Zeit: 16.11.2014 15:36:51
0
2145079
Hi

Der Kopf der RS 25/4 wird von Vi als 7818045 verkauft.
Die Nr. 7818046 ist der 25/6 Kopf und passt zur Not auch.


Christian

Verfasser:
Jens 22
Zeit: 21.11.2014 11:01:51
0
2147867
Meine Pumpe läuft auch wieder !
Angefangen hat es das die Pumpe nach 22 Uhr ( da wo sie garnicht laufen sollte ) angefangen hat immer an und aus zu gehen. So ging es etwa 2 Wochen. Heute Morgen dann der besagte Fehlercode . Über Google auf diese Seite gelangt und dann 2 von 3 Elkos erneuert. Cousin kennt sich mit so etwas beruflich aus.
Eingebaut und alles läuft.
Danke
Das Forum ist super, denn ich musste vor 5 Jahren die Pumpe schon einmal austauschen lassen. Fachfirma verlangte 260 Euro. Die habe ich jetzt gespart.
Vor einem Jahr war etwas an der LGM ( wenn das so heißt ) , sollte komplett um die 500 Euro kosten. Hier im Forum stand dann, das man nur ein kleineres Teil auf der Platine auslöten und wiedér neu einlöten sollte. Habe das gemacht und seit einem Jahr läuft die Maschine wieder . Kostenpunkt um die 1 Euro . Probleme mit dem Pumpenflansch hatte ich auch schon, alles metallisch blank gemacht ( soweit es ging ) und 3 größere Dichtungen eingebaut, seit dem läuft es ohne Wasserverlust .
Alles Dank diesem Forum

Verfasser:
Leorg
Zeit: 11.12.2014 09:42:46
0
2158553
Hallo zusammen,
Ja ich bin auch der Leidtragender von diesem Problem.
Als wir im Jahr 2002 eine Heizung für unser Haus gesucht haben haben wir die Viessmann Vitodens 300 ins Auge gefasst.
Damals hat Firma Viessmann diesen Brennwertkessel als Mercedes unter den Heizungen an der Messe präsentiert. Weil wir was Vernünftiges kaufen wollten, haben wir auch zugeschlagen.
Leider ist dieser Mercedes ohne erklärbaren Grund einfach im ersten Hochwinter zwei mal stehen geblieben ohne wieder anspringen zu wollen. Da haben wir unseren Kaminofen sehr geschätzt. Erst nach mächtigen Beschwerden wurde durch Viessmann fast kompletter Kessel runderneuert. Ich hatte das Gefühl, dass außer dem Gehäuse und Brennkammer fast alles ausgetauscht wurde.
Mag sein, dass es Einzelfall war und ich einfach Pech hatte. Nach dem runderneuern lief der Kessel fast 10 Jahre ohne Probleme, bis dies mit der Pumpe anfing.
Ich kann akzeptieren, eine Pumpe in 10 Jahren für teures Geld wechseln zu lassen aber unter diesen Bedingungen definitiv nicht.
Ich frage mich nur. Wie viele Pumpen muss der Hersteller zurücknehmen um zu verstehen, dass es ein Designfehler ist und nicht einfach durch ausprobieren von unterschiedlichen Elkos gelöst werden kann und dies das Problem noch schlimmer wird.
Entweder verwendet Ihr vernünftige Tantal Kondensatoren oder versetzt die Steuerung weg von den heißwerdenden Teilen. Das Kostet euch im Einkauf pro Pumpe nicht mehr als max. 2 Euro mehr im Gegenzug des immer größer werdenden Image-Schaden.
Aber jetzt zu dem Problem:
Innerhalb von 2 Jahren habe ich mittlerweile schon 5 Mal den 100 µF Kondensator tauchen müssen.
Mittlerweile hält er nicht mehr als ein Monat. Könnte noch mehr defekt sein als nur der 100 µF oder ist der einfach schlechte Qualität von Conrad..
Jetzt plane ich auch eine Radikal Methode. Austausch aller Kondensatoren (sollte prophylaktisch noch was ausgetauscht werden?) und auslagern der Steuerung in den Anschlusskasten(wo nicht so warm ist).
Da die Heizung gerade ohne Probleme läuft möchte noch nichts anfassen, daher die Frage.
Hat jemand die Bestellnummern bzw. die Pinabstandmaße/Außenmaße von den Kondensatoren?
- 2 Stck. Elko 22 µF/63V
- 1 Stck. Elko 100 µF/25V
- 1 Stck. MKP-Kondensator 1µF/400V=
- 1 Stck. MKP-Kondensator 0,1µF/275V~
- 1 Stck. Motorkondensatos 2,5 µF/450V
Die dürfen auch etwas mehr Kosten. Ich möchte endlich Ruhe haben und nicht jeden Monat zum Lötkolben greifen müssen nach dem die Bude Kalt wird.
Ich finde leider kein Tantal Kondensator für 100 µF/25V
Hat jemand eine FAQ geschrieben? Was mache ich wenn.-..
Wer hat schon erfolgreich die Steuerung versetzt?
Wer hat schon erfolgreich die Pumpe durch Hocheffizient-Pumpe nach extern ausgelagert.
Könnt Ihr berichten?

Verfasser:
Juergen Klein
Zeit: 27.01.2015 12:57:07
0
2184952
Hallo
Vielen Dank für die Tips
Habe soeben an meiner defekten Heizkreispumpe den 100µF 25V ELKO gewechselt.

Nun schnurrt die Pumpe wieder wie ein Kätzchen.



Mfg
J.Klein

Verfasser:
chschoett
Zeit: 09.02.2015 21:06:44
0
2192757
Hallo Leute,

nachdem ich nun bei meiner Vitodens 300 (eingebaut 2002) wechselweise zwei Heizkreis-Bus-Module über 4 Jahre immer wieder repariert habe, habe ich ich nun einen Dauerläufer bei Vollgas oder eine Pumpe, die nach einem Tag nicht mehr anspringt ... beide mit A4-Fehlermeldung.

Nun stehe ich also vor der Entscheidung, eine neue Pumpe einzubauen.
Die Originalpumpe mit neuer Elektronik (2013) liegt derzeit bei etwa €250, was preislich ja OK ist, nachdem meine Pumpe (nicht die Elektronik) ja nun schon etwa 13 Jahre gewerkelt hat.

Gibt es dazu eine vernüftige Alternative? Hat jemand schon einmal eine der neuen Hocheffizienzpumpen in eine Vitodens eingebaut? Geht das überhaupt?

Kann der Fehler auch bei der Hauptplatine liegen, oder ist A4 ein eindeutiges Indiz für ein defektes Bus-Modul?

In einigen Threads wird das Thema Alternativpumpe immer wieder einmal erwähnt, aber ich habe noch keine endgültige Aussage zu einer Alternativpumpe gesehen.

Hat jemand von den 'alten Hasen' einen Tipp für mich?

ChSchoett

Verfasser:
Christian H
Zeit: 12.02.2015 19:10:10
0
2194532
Mittlerweile scheint mir der 3-stufige Schaltkasten einer RS25/4 oder RS25/6 die einfachste Lösung zu sein.
Wenn RS Pumpen verrecken sind diese Schaltkästen mit Kondensator meist noch intakt.

Ich habs jetzt mehrfach bei Kunden gemacht - bislang ohne Probleme.

Der Klemmkasten sollte dann so aussehen:
PDF



Christian

Verfasser:
Uwe K60
Zeit: 01.10.2015 09:13:44
0
2273961
Zitat von Christian H Beitrag anzeigen
Hallo


Übrigens gibt es seit 2013 eine Neuerung bei den Buspumpen.

Zitat Viessmann:

[i]Die als Ersatzteil erhältliche
KM Bus Umwälzpumpe 7818330 wurde durch die neue KM Bus Umwälzpumpe 7837520 ( Pumpenkopf: VI6 BUS / 70 BUS )ersetzt.
Diese[...]


Hallo,

hat jemand schon Erfahrungen mit dieser Pumpe sammeln können?

Verfasser:
fiesoderviessmann
Zeit: 17.02.2016 14:43:10
0
2340283
Kurzmeldung Viessmann EUROLA. Auch hier ist das selbe Prinzip verbaut .
Heizkreispumpe ging nur mehr in Stossbetrieb. 100µF getauscht. Ergebnis: drehzahlgeregelte Heizkreispumpe läuft wieder tadellos. Danke für den wertvollen und einfachen Tipp.
Ein Hoch den kundigen Bastlern!

Verfasser:
fiesoderviessmann
Zeit: 17.02.2016 14:57:36
0
2340292
Viessmann EUROLA selbes Problem mit Heizkreispumpe(nur mehr Stossbetrieb) Ebenso mit 100µF Tausch behoben.

Verfasser:
HoHeWe
Zeit: 05.09.2016 14:52:24
0
2406488
Zitat von Christian H Beitrag anzeigen
Mittlerweile scheint mir der 3-stufige Schaltkasten einer RS25/4 oder RS25/6 die einfachste Lösung zu sein.
Wenn RS Pumpen verrecken sind diese Schaltkästen mit Kondensator meist noch intakt.

Ich habs jetzt mehrfach bei Kunden gemacht - bislang ohne Probleme.

Der[...]


Muss dann der gesamte Schaltkasten ausgetauscht werden (Ober- und Unterteil), oder passt das Oberteil der RS25/4 auch auf das original Unterteil?

Verfasser:
Christian H
Zeit: 08.09.2016 08:18:14
0
2407208
nein komplett tauschen - ist einfach.
Ich erinnere mich an eine Ringöse für den Schutzleiter, den man beim Umbau auf normale Aderendhülse umbauen muss.

Verfasser:
Flizefeuerzahn
Zeit: 19.09.2016 20:59:48
1
2410280
Hallo

Hab auch eine Vitodens 300 Bj 2003. Gleiche Probleme mit der Pumpe.
Habs aber ganz anders gelöst. Hab ne Stratos 25 Pico 1-6 verbaut. Siehe da. Keine Probleme mehr, und noch ordentlich Strom gespart dabei.

Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
 
Website-Statistik

Viessmann WB3 Vitodens 300 Heizkreispumpe defekt
Verfasser:
Flizefeuerzahn
Zeit: 19.09.2016 20:59:48
1
2410280
Hallo

Hab auch eine Vitodens 300 Bj 2003. Gleiche Probleme mit der Pumpe.
Habs aber ganz anders gelöst. Hab ne Stratos 25 Pico 1-6 verbaut. Siehe da. Keine Probleme mehr, und noch ordentlich Strom gespart dabei.
Weiter zur
Seite 10