Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Wasser-Wasser-Wärmepumpen : Stromfresser Brunnenpumpe optimieren - 30-80% Einsparungen
Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.07.2019 12:46:12
0
2805858
Eigene Erfahrungen habe ich diesbezüglich keine, habe aber kürzlich beschrieben, wie man mit minimalstem Aufwand eine Anlage so bauen kann, dass sie ohne Pumpe völlig luftfrei gemacht werden kann. Dazu bedarf es nur eines zusätzlichen Kugelhahns im Schluckbrunnen, und die Leitungen müssen mit leichtem Gefälle verlegt werden.

Grüße
Frank

Verfasser:
fracnatic
Zeit: 11.02.2020 13:39:47
0
2912234
Hallo zusammen,

ich benötige Hilfe beim Anschluss eines Danfoss FU's Typ 6000.

Mit diesem FU möchte ich die Drehzahl meiner Grundfoss Brunnenpumpe steuern.

In der Anleitung der Pumpe, darf diese bis min 30 Hz heruntergedrosselt werden, sodass ich mit Hilfe des FU's den Volumentstrom der Pumpe reduzieren möchte.

Jetzt meine Fragen:

1. Soll ich den FU direkt an den WP-Schütz anschließen? So würde jedoch der FU immer Takten bzw. erst nur dann angehen, wenn die Wärmepumpe den Schütz für die Brunnenpumpe freigibt.

Oder

2. Die Zuleitung zum FU unabhängig von der WP und dann mit einem Steuerkontakt die Brunnenpumpe freigeben.

Danke vorab.

Viele Grüße

Verfasser:
passra
Zeit: 11.02.2020 14:12:53
0
2912257
NUR Version 2, wenn du dem WR ständig die Betriebsspannung nimmt und abschaltest, kann es sein, dass er dir das bald mal übel nimmt. Speziell, wenn am kurz nach dem Ausschalten wieder draufschaltet, ist das für die Zwischenkreiselektronik Stress.
Ich würde aber als Verbesserung in die WR-Zuleitung trotzdem ein Schütz einbauen, dass von der Anforderung eingeschaltet wird und über eine Zeitrelais dann verzögert wieder aus.
Die Zeit passt du an das Zeitverhalten der Pumpenzuschaltung an. Beispiel: Wenn die WP (on-off?) alle 30 Minuten die Pumpe für 15 Minuten einschaltet, stellst du eine Ausschaltverzögerung von 60 Minuten ein. Dann wird der FU im Winter nicht ständig vom Netz getrennt und geht trotzdem in der Sommerpause aus und spart Stand-By-Energie.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 11.02.2020 14:19:56
0
2912264
Auch mal nach Saugheber schauen. Wenn das machbar ist würdest du noch mehr Strom sparen.

Verfasser:
fracnatic
Zeit: 11.02.2020 14:25:05
0
2912269
erst einmal vielen Dank für die schnellen Infos.

Was ist denn ein Saugheber :-)? Saugpumpe?

Wäre es technisch machbar, den FU separat zuzuleiten und mit dem Pumpenschütz der WP zu steuern? Wenn ich den FU separat zuleite, dann habe ich den Pumpenschütz mit Motorschutz frei und könnte diesen nutzen, um evtl. ein Steuersignal zum FU zu geben?!? Oder habe ich da einen Denkfehler?

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 11.02.2020 14:27:09
0
2912272
Verfasser:
passra
Zeit: 11.02.2020 14:35:08
0
2912276
Ja, du kannst den Pumpenschütz gegen ein Steuerrelais austauschen und damit über einen potentialfreien Kontakt das EIN-Signal für den FU generieren.
Finder-Relais
Dazu führt du die 24V, die der FU zur Verfügung stellt, über diesen Kontakt und gehst von dort auf den EIN-Anschluss des FU.
Mit einem 2. Kontakt dieser Steuerrelais könntest du dann die Zeitrelaisschaltung aktivieren, die einen Schütz in der Zuleitung des FU schaltet.

Verfasser:
passra
Zeit: 11.02.2020 14:36:02
0
2912278
Zum Thema Saugheber: Wie hoch ist den der Grundwasserstand unter GOK?

Verfasser:
fracnatic
Zeit: 11.02.2020 14:37:29
0
2912279
ca. 7 m

Verfasser:
passra
Zeit: 11.02.2020 14:50:27
0
2912285
Hmm, relativ knapp für eine Saugheberanlage, da sind so um die 8m die Grenze, da sonst der Umgebungsdruck gegen den statischen Druck nicht mehr ausreicht, um das Wasser zu heben.

Verfasser:
fracnatic
Zeit: 11.02.2020 14:58:49
0
2912287
Ok, soweit erstmal klar. Wenn ich den FU separat zuleite, dann wird der doch nicht vom Netz getrennt, sondern ist im Standby?!?

Auf welche Klemme kommt die Steuerleitung bei dem 6000er Danfoss? In der Anleitung steht "Betrieb/Stopp" Klemme 18.

Verfasser:
fracnatic
Zeit: 11.02.2020 15:39:39
0
2912308
Noch eine Sache hätte ich. Wie sieht es mit Störungssignalen bzgl. der Abschirmung, Filter etc. aus?

Bei uns ist die Anlage im Bestand. Das Erdkabel ist ein einfaches NYY 5 x 1,5 mm² ohne Abschirmung (ca. 10 m). Im Brunnenschacht ist eine Abzweigdose. Von dort wird dann das Pumpenkabel in den Brunnen geschickt.

Was erwartet mich da an Störsignalen, wenn ich einen FU anschließe?

Der Danfoss hat zwar einen Filter. Ich denke es ist lediglich ein Netzfilter.

Verfasser:
passra
Zeit: 11.02.2020 16:50:54
0
2912345
Verlink doch bitte mal die passende Anleitung.

Hat der FU keinen Ausgangsfilter (Sinusfilter), dann verwendet man normgerecht ein geschirmtes Kabel, um Störungen nach außen und auf andere Kabel zu vermeiden. Oder man verwendet eben einen Sinusfilter, den sollte es von Danfoss auch als Zubehör geben.
Wenn das bestehende Kabel gaaanz alleine liegt und nicht parallel und mit Abstand zu irgendwelchen anderen Kabeln, würd ich mich das auch ungeschirmt trauen.

Verfasser:
fracnatic
Zeit: 11.02.2020 18:15:15
0
2912391
Sehr gerne 😂!

http://files.danfoss.com/download/Drives/doc_A_1_MG60C603.pdf

http://files.danfoss.com/download/Drives/doc_A_1_MG60A903.pdf

Laut Seriennummer des FU ist ein Entstörfilter R3 vorhanden (Seite 18; Link 2).

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 11.02.2020 18:33:36
0
2912395
Hallo fd

habe schon Anlagen die Laufen mit FU schon über 10 Jahre.

Die Neuen wps haben einen 10 Volt oder PWm Ausgang der die ww Pumpe Sole oder Grundwasser modulierend laufen lässt. ist an sich schon ein Alter Hut- Sorry-

Gruss Gutefrage

Verfasser:
fracnatic
Zeit: 11.02.2020 18:48:44
1
2912402
Also ich verstehe nicht, was Du mit Deinem Kommentar sagen möchtest. Dass es funktioniert, ist mir schon klar. Dass es ein alter Hut ist, auch! Ich brauche aber Details bzw. Optimierungshilfen bzgl. des FUs! Weiterhin auch Anschlusshilfen.

Verfasser:
passra
Zeit: 11.02.2020 19:45:45
0
2912434
Ansteuerung:
PIN 18 ist schon richtig, du kannst die 24V von PIN 12 über einen potentialfreien Kontakt auf PIN 18 schalten.

Filter:
Der Filter R3 hilft hier nicht, da sich alle Angaben zur EMV in der Anleitung auf geschirmte Motorkabel beziehen.

Buchformat-Geräte werden stets mit integriertem Funkentstörfilter gemäß EN 55011-B mit 20 m abgeschirmtem Motorkabel und EN 55011-A mit 150 m abgeschirmtem Motorkabel geliefert

Somit also entweder
- Kabel auswechseln oder
- Sinus-Filter einbauen oder
- Motorkabel weeeeit weg von allen anderen Elektroverkabelungen verlegen und hoffen...

1 oder 2 wäre EMV-mäßig richtig.

Aktuelle Forenbeiträge
ploppy79 schrieb: Hi, danke für die Tipps... mein Gehirn arbeitet sich so langsam da durch. - D.h. in Deiner Variante können die beiden Geishas separat den Heizkreis bedienen ohne Puffer direkt. - Der Hygienespeicher...
Kala Nag schrieb: Dass ein vollständiger Wasseraustausch im Speicher vor Legionellen schützt, ist ein Mythos, der auch in dem von Dir zitierten DVGW-Bericht widerlegt wird. Auch ich persönlich musste diese Erfahrung leider...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik