Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Steuerung Pufferspeicher für Wärmepumpenanlage
Verfasser:
Christian
Zeit: 04.01.2003 15:42:26
0
5416
Hallo,

in meinem Haus wurde eine Wärmepumpenanlage mit FBH installiert.

Die Räume sind aber mit einer separaten Temperaturregelung (Stellantriebe im Rücklauf) versehen.

Das führt zu ungünstigen Laufzeiten bzw. unbefriedigenden Ergebnissen.

Einer schiebt es auf den anderen der WP Lieferant will keine Einzelraumregelung, der FBH Lieferant sagt, daß die Einzelraumregelung sein sollte (finde ich eigentlich auch besser).

Die Anlage hat eine Wärmeleistung von 5,5 KW.

Ich plane also die Installatin eines Pufferspeichers im Vorlauf zu den Heizkreisen und ein Überströmventil, so daß immer ein konstanter Durchfluß an der WP anliegt, egal wie viele Stellantriebe gerade auf sind.

Als Speicher suche ich einen Behälter (ca. 150 - 250L), der ohne jegliche Einbauten wie z.B. Wärmetauscher (benötigt auch keine Emaillierung) ausgestattet ist, kennt jemand einen Lieferanten hierfür?

Nun meine Frage zur Einbindung: Wenn die WP läuft ist es doch besser, den warmen VL oben anzuschließen, um den Speicher zu beladen.

Wenn nun die WP abschaltet, strömt doch das Rücklaufwasser aus dem System durch die Wärmepumpe in den Speicher, ist aber kalt und wird oben zugeführt.

So kann doch die Wärme nicht optimal "entladen" werden oder?

Ist es nicht besser zum laden und entladen die Vor- und Rücklauf-Leitungen zu tauschen (4-Wege Mischer)?

Kann mir jemand weiterhelfen?

Danke

Christian

Verfasser:
Uwe Bartel
Zeit: 04.01.2003 16:42:39
0
5417
Hallo,

wer hat Ihnen denn eine Wärmepumpenanlage eingebaut, ohne Pufferspeicher, man braucht den schon alleine wegen der hydraulischen Entkopplung, um die unterschiedlichen Volumenströme von Heizung und Wärmepumpe zu trennen, und natürlich auch um lange Laufzeiten zu erzielen.

Der Puffer braucht nur als hydraulische Weiche ins System zu integriert werden, und die Wärmepumpe fährt witterungsgeführt, dann brauchen Sie eigentlich keinen Mischer.

Wenn jetzt Ihre Fußbodenheizung auf Wärmepumpenbetrieb abgestimmt ist, also Vorlauf max 30°C bei -15°C Außentemperatur, dann sollte Ihre Anlage auch optimal arbeiten.
Sicherlich kann man eine Wärmepumpe auch auf höherem Temperaturniveau betreiben, aber nicht so wirtschaftlich, dazu genügt es den Rohrabstand etwas zu verringern (natürlich in der Bauphase, nicht hinterher), und man hat das gewünschte Ergebnis.

MfG Uwe Bartel

Verfasser:
Christian
Zeit: 04.01.2003 17:19:50
0
5418
Hallo Herr Bartel,

danke für die Antwort.

Das die Installation nicht i.O. ist, ist mir nun auch schon klar geworden, da die Pumpe durch das wegschalten von einzelnen Kreisen ja auf ein höheres Niveau gezwungen wird.

Aus diesem Grund soll ja der Speicher in das System.

Sie schreiben als hydraulische Weiche ohne Mischer. Also soll über den Speicher zum Überströmen gefahren werden? Bitte erklären Sie mir dies genauer.

Witterungsgeführt ist die Anlage und die FBH ist auf 35 °C Vorlauf ausgelegt.

Gruß

Christian

Verfasser:
uwe bartel
Zeit: 05.01.2003 15:12:50
0
5419
Hallo,

soll ich Ihnen jetzt hier die technische Planung für Ihre Anlage machen?
Eigentlich habe ich schon genau erklärt, wie die Anlage rein prinzipiell aufzubauen ist.

Eine hydraulisch Weiche ist ein großer Behälter, an dem mehrere Anschlüsse sind, an den mehrere Anlagenteile angeschlossen sind, die mit unterschiedlichen Volumenströmen arbeiten.

Die Wärmepumpe pumpt halt ihre Wassermenge rein und die Heizungspumpe holt sich soviel raus, wie sie braucht.

MfG Uwe Bartel

Aktuelle Forenbeiträge
Martin24 schrieb: Ja schon aber das kann man per Wasserschlagdämpfer mindern oder beseitigen. Wir hatten das auch, dass wenn die Badewannenarmatur im Erdgeschoss schnell geschlossen wurde, die Leitungen im Obergeschoss...
crink schrieb: Hi, draußen ist es normalerweise teurer/aufwändiger. Und im Wasserschutzgebiet kann die komplett verbindungslose Verlegung außerhalb des Hauses eine Auflage zum Gewässerschutz sein, in dem Fall können...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik