Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Heizungsdiscout 24
Verfasser:
Michael02
Zeit: 25.02.2008 16:11:22
0
824569
Hallo

hat jemand schon gut oder auch schlechte Erfahrung mit dem Ebay -Shop Heizugsdiscount 24 gemacht?

Grüße

Michael

Verfasser:
meStefan
Zeit: 25.02.2008 16:31:52
0
824595
Zum Thema SHK- Internet-shop steht hier schon einiges im Forum geschrieben!

Ich möchte nur zu bedenken geben, daß man schon wissen sollte, was man da macht und wie man eine Anlage berechnet, plant und die Bestellung auch komplettiert!
Zudem braucht man für die Abnahme des Schornsteinfegers eine Unternehmerbescheinigung auf der ein Handwerker, mit seiner Unterschrift bestätigt, daß er die Anlage fachgerecht erstellt hat!
Desweiteren muß ein eingetragener SHK- Meisterbetrieb den Gasantrag ausfüllen und unterschreiben (falls es eine Gasanlage ist), bei Öl sollte ein WHG- Fachmann beauftragt werden.
etc. etc. etc...

Meist ist es für einen Laien ratsam mit einem örtlichen SHK- Meister zusammen zu arbeiten, bei dem er nicht nur das Material einkauft (er kann auch mal zwischen durch ein paar einzelne Fittinge bekommen, wenn er sie braucht), sondern der ihm mit Rat & Tat zur Seite steht und aushilft, wenn´s wo klemmt.

Es wird sehr schwer einen Meister zu finden, der mit der ganzen Sache eigentlöich nichts zu tun hat, aber dafür mit seiner Unterschrift die Verantwortung übernehmen soll!

Und ein Blick auf das Impressum sagt auch schon einiges!
http://www.heizungsdiscount24.de/impressum/


Verfasser:
MichaelHaller2
Zeit: 25.02.2008 16:55:20
0
824616
Limited :-) Oje, das ist doch nen total abgespeckte GmbH.

Spricht schon für sich. Und dann noch so eine GMX-Email.

Also ich persönlich würde bei so etwas keine Geschäfte machen :-)

Verfasser:
Toooooom
Zeit: 25.02.2008 17:04:28
0
824621
Hallo,

ich wäre auch Vorsichtig. Der Gerichtsstand wäre - im Fall der Fäll - dann ja auch in England. Denke mal Du solltest Dir ein Paar Angebote von örtlichen SHK Firmen einholen.

Gruß
Toooooom

Verfasser:
Ralf2005
Zeit: 25.02.2008 17:34:43
0
824639
Der Gerichtsstand für private Käufer wäre selbstverständlich das Gericht am Wohnort des Käufers!

Der Verkäufer bietet gegen eine Pauschale von 15,-€ die Abwicklung über ein Treuhandkonto!

Spätere Garantie und Gewährleistungsfälle dürften auch über den Hersteller möglich sein.

Ohne diese Möglichkeiten würde ich dort aus diversen Gründen auch nicht kaufen, aber so?

Gruss Ralf


Verfasser:
mkienemu
Zeit: 26.02.2008 10:07:50
0
825115
... Zudem braucht man für die Abnahme des Schornsteinfegers eine Unternehmerbescheinigung auf der ein Handwerker, mit seiner Unterschrift bestätigt, daß er die Anlage fachgerecht erstellt hat! ...

Sorry, das bezweifle ich. Es wurde lediglich die Sicherheit der Anlage bei Abnahme überprüft, sowie am TÜV/CE Label die Kenndaten aufgenommen. Es war völlig irrelevant, wer was aufgebaut hat, wenn es nur vom feuertechnischen Aspekt ok war.

Verfasser:
MichaelHaller2
Zeit: 26.02.2008 11:37:12
0
825185
Naja, dann scheint deinem Schornsteinfeger das egal zu sein.

Bei uns kommen dauernt "Endkunden" die solche Bescheinigungen haben wollen.

Da wird soviel Pfusch gemacht, dass wir eigentlich in der Regel immer ein Kostenvoranschlag über die Pfuschbeseitigung machen müssen. letztendlich währe er mit einem Handwerker gleich billiger gefahren - aber die meisten müssen halt immer erst mit dem Kopf durch die Wand.

Die Eigenleistungs-Möglichkeiten und Qualität wird hier auf jeden Fall total überschätzt. Pfusch wohin das Auge schaut.

Naja, mir solls egal sein.

Verfasser:
Ralf2005
Zeit: 26.02.2008 11:46:09
0
825189
"..letztendlich währe er mit einem Handwerker gleich billiger gefahren.."

Liegt das daran, dass in solchen Fällen mit 150,-€/h abgerechnet wird?

Oder wird das heimwerkermässig verbaute Zeugs mit dem Vorschlaghammer rausgeprügelt, damit davon garantiert nichts mehr zu verwenden ist?

Oder Beides?

Gruss Ralf


Verfasser:
Heimwerker0815
Zeit: 26.02.2008 13:40:44
0
825275
Bei uns kommen dauernt "Endkunden" die solche Bescheinigungen haben wollen.

Damit ist die Interessenlage des "Schriftstellers" schon mal geklärt...

Erstaunlich wie sich die Abnahme-Gerüchte, was den Schorni betrifft, am Leben halten...
Ich wär ja schon froh, wenn ein Handwerker für seinen eigenen Murks die Verantwortung übernehmen würde...

Verfasser:
MichaelHaller2
Zeit: 26.02.2008 13:59:51
0
825292
Übrigends erkennen auch schon zum Glück viele Versicherer den Pfusch. Bei groben Mängeln bzw. sind das schon "sozusagen Vorsätzliche Mängel" die zu großen Schäden führen - zahlen viele nicht mehr oder nur noch teilweise - Gerichtsprozesse sind schon an der Tagesordnung.

Wussten auch immer alles besser und genauer - schimpften nur auf die Handwerker usw.
Die Waren auch alle ganz laut - jetzt jetzt aber alle ganz leise ;-)


Stimmt übrigend - Gibt mittlerweile extrem viel Pfusch von "Handwerkern" - aber in meinen Augen sind das keine richtigen Handwerksbetriebe.
Habe gerade gestern wieder gesehen - einen Fliesenleger - wurde bei einer Firma entlassen - nun selbstständig - natürlich ohne Meisterbrief - braucht ja eh keiner mehr -

SO EINE SCHLECHTE ARBEIT HAB ICH IN MEINEM GANZEN LEBEN NOCH NIE GESEHEN.

Naja, auf meinen Mängelhinwei meinte der Kunde: So schlimm siehts doch garnicht aus!

Klaro - mit was soll er das auch noch vergleichen - gibt ja kaum noch richtige GUTE HANDWERKSARBEIT mehr - wird ja überall nur gepfuscht!

PS: Bin kein Fliesenleger - aber so etwas - grausam - Heute knallen alle nur noch Rigipsplatten auf die Wände, da sie nicht mehr im Mörtelbett die Fliesen legen können. Trotzdem noch alle Fugen krumm und schief!

Unbehandelte Rigipsplatten im "Nassbereich" des Badezimmers :-) Mann oh Mann !

In dem Sinne :-) Hauptsache Billig!

Gruß

Verfasser:
Frank23
Zeit: 26.02.2008 14:05:19
0
825304
bei dem Impressum und generell bei einer Limited wäre ich sehr vorsichtig. Siehe folgenden Beitrag über eine Limited......

http://ulis-welt.foren-city.de/topic,152,8d9e5874544785b9019f64aa25c2b06a,-limited-mafia-made-in-germany.html

Verfasser:
Tilly
Zeit: 26.02.2008 14:28:02
0
825321
Zum Thema der erforderlichen "Fachunternehmererklärung" und welchen Weg diese geht, gibt es hier (PDF) eine Information vom Fachverband Hessen.

Gruß, Tilly

Verfasser:
Ralf2005
Zeit: 26.02.2008 14:36:07
0
825326
@ MichaelHaller2

hast Du es mal wieder nicht mitbekommen, wie das Thema lautet?
Aber ausser Deinen Heulszenarien ist man von Dir eh wenig gewohnt.
Bist Du immer noch bei Deinem alten "Arbeitgeber", dass Du so oft am PC sitzen kannst? :-))
Nur wieso kommst Du dann auf Baustellen?

@ Frank23

Völlig klar, dass es sich hier um eine Firma handelt, die in Deutschland einen Briefkasten und ein Telefon hat, in GB lediglich einen Sammelbriefkasten mit hunderten weiteren Firmen, die sich alle dort für rund 150,-€ angemeldet haben.

Heizugsdiscount24 hat nicht eine Schraube oder Muffe im Besitz, sondern tritt lediglich als Makler in eigenem Namen auf.
Aus diesem Grund würde ich dort eben auch nur kaufen, wenn ich den Treuhandservice in Anspruch nehmen kann.
Und dann ist es sicherer, als bei mancher deutschen AG, GmbH oder Einzelfirma.

Gruss Ralf


Verfasser:
HeinerS
Zeit: 26.02.2008 19:13:52
0
825538
Nur zur Info :

Diese ominöse "Unternehmerbescheinigung " ist Bundeslandabhängig .
In Bayern z.B. ist für einen Heizungseinbau ( bis zu einer gewissen Größe, ich denke 50kw ) UND für den Heizöltankeinbau ( unter 5000ltr) KEINE solche Bescheinigung nötig !!!
Der Schornie macht die feuertechnische (oder so ähnlich) Abnahme des Kessels und fertig !!!

MfG
Heiner

Verfasser:
Jan L.
Zeit: 29.02.2008 23:26:59
0
827486
Also der Heizungsbauer hier um die Ecke hat glaube ich auch nur `ne GMX EMail-Adresse.

Soll ich da auch lieber die Finger von lassen?

Jan

Verfasser:
michah
Zeit: 28.10.2011 21:25:27
0
1600114
Wir haben eine Therme bestellt und diese wurde auch geliefert. Originalverpackt und eingeschweisst. Unser Installateur musste noch die Abgasrohre organisieren, so dass die Therme ein paar Wochen in der Garage stand. Als alles da war, haben wir die Therme ausgepackt und zu unserer Überraschung 3 Beschädigungen an der Abdeckung entdeckt.
Dies haben wir Heizungsdiscout 24 mitgeteilt. Seitdem gibt es Stress.
Heizungsdiscout 24 will die Abdeckung nicht ersetzen. Jetzt müssen wir wohl den Anwalt einschalten.
Mit anderen Worten, wir können Heizungsdiscout 24 NICHT empfehlen.

Verfasser:
sukram
Zeit: 28.10.2011 21:49:40
0
1600130
Transportschäden kriegste in aller Regel nirgend nach ein paar Wochen (ohne weiteres) anerkannt. Die Waren sind darauf hin unverzüglich zu inspizieren und ggf. Mängel zu melden; Schließlich müsste sich der Absender deswegen an der Spedition gütlich halten...

Verfasser:
backwarenladen
Zeit: 29.10.2011 07:47:15
0
1600211
Wir haben dort vor ca. 3 Monaten eine kontrollierte Wohnraumlüftung (Wolf CWL 300) mit SChläuchen und allen anderen Sachen geordert.
Waren für das komplett Programm einfach die billigsten.
Lieferung kam direkt vom Hersteller in insgesamt 5 Einzellieferungen. Hatte beim Kauf und der Abwicklung nichts zu bemängeln.

Habe mir danach ca. 2 Wochen später noch ein Angebot über eine Fußbodenheizung ( Viessmann Noppensystem) machen lassen. Dies war mir dort allerdings zu teuer. Da hat mir einer der Örtlichen einen besseres Angebot gemacht.
Muß allerdings dazusagen ,der Örtliche hat auch noch einen Online-Shop und macht recht gute Kurse.

Gruß Sascha

Verfasser:
MCABG
Zeit: 13.10.2015 11:27:00
0
2278290
Ich habe auch bei diesem Discount bestellt und muss sagen, dass man nicht zuviel erwarten sollte.
Erstens kam alles getrennt geliefert, was nicht avisiert wurde (bei einem gesamtpreis von 3700 Euro auch anscheinend nicht notwendig). Klemptner wollte anfangen und es fehlte die Hälfte. Also wieder angerufen und mal nachgefragt was los ist. "Ja kann dauern, war nicht vorrätig", oh- danke für die Info die ich mir selbst einholen musste.
Dann kommt der Rest, und siehe da, passt nicht rein.
Wieder angerufen. Dann wird auch nicht ausgetauscht. Nein, man muss das neue selbst bestellen, natürlich wieder in Vorkasse (zzgl. Gebühren für sämtliche Zahlungsarten und zusätzlichen Versandkosten) bezahlen, und dann das falsche auch auf eigene Kosten zurückschicken.
Das ist Service! Also wenn man Geduld und Nerven hat ist man dort genau richtig!

Verfasser:
chappi73
Zeit: 13.10.2015 13:24:10
0
2278346
Zitat von MCABG Beitrag anzeigen
Ich habe auch bei diesem Discount bestellt und muss sagen, dass man nicht zuviel erwarten sollte.
Wieso auch? Das ist ja auch ein DISCOUNTER und kein Fachmarkt mit Beratung.
Ich denke nicht, dass Du Dich da beschweren solltest.

Eben in einem anderen Thread gelesen, passt aber gut:
Zitat von Texlahoma Beitrag anzeigen
Wie schrieb ein forumsbekannter HB-Meister aus Bad Dürkheim einst: "Jeder bekommt den HB, den er verdient hat."

Verfasser:
guntag
Zeit: 15.10.2015 11:09:51
0
2279218
Der Shop tritt auch bei Ebay auf hat 99,9% positive Bewertungen und durchweg 5 Sterne.
Bei größeren Summen und Einkäufen würde ich aber Angebote von örtlichen Fach-Firmen einholen, die sind manchmal sogar günstiger.

Verfasser:
muscheid
Zeit: 15.10.2015 12:42:44
0
2279254
Welcher gute Fachmann baut eigentlich noch vom "Kunden" gestellte Sachen ein? Das Risiko muß er tragen - würd ich nicht, vor allem bei ner Heizung.
Vor allem bedeutet das nachher immer Ärger bei der Rechnung. Wiso so lange.... Für die Warte- und Suchzeiten will ja kein Kunde verantwortlich sein.
Bei sowas ist man als Handwerker IMMER der Verlierer. Aber anscheinend gibts noch genug Du..., die sich auf sowas einlassen.

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 15.10.2015 12:53:23
0
2279261
Zu meinem persönlichen Ärger weiß ich aus erster Hand, dass Firmen zB WILO Pumpen und jede Menge Kleinkram auch nur noch im Internet kaufen.

Dort ist der Preis für Privatkunden unter dem des Händlereinkaufes zB bei NEUGART oder CORSING.

Wenn man mich fragt, sollten alle Preise vom Hersteller vorgegeben sein, so wie bei FESTOOL.

Dann hört dieser "Scheiß" endlich auf.

Verfasser:
guntag
Zeit: 15.10.2015 13:20:45
0
2279272
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
Wenn man mich fragt, sollten alle Preise vom Hersteller vorgegeben sein, so wie bei FESTOOL

Preisbindung und Preisabsprachen entsprechen nicht den Gesetzen der Marktwirtschaft,ob sowas überhaupt legal ist ?

Verfasser:
Kyle
Zeit: 18.10.2015 16:57:36
0
2282601
Wenn der Preis für Endkunden im Internet billiger ist, als der Einkaufspreis des Händlers, dann läuft beim Vertrieb irgend etwas grundlegend falsch.

Selbstverständlich legt der Hersteller selber fest, für wieviel Geld er an wen die Waren verkauft. Wenn er die Waren an den Großhandel teurer abgibt als an Internetshops, dann liegt das vermutlich alleine daran, dass dies der Hersteller so möchte.

Da ist es nur konsequent, wenn der Händler die Sachen dort bezieht, wo er sie am Günstigsten bekommt.



Cu KyleFL

Aktuelle Forenbeiträge
Martin24 schrieb: Ja schon aber das kann man per Wasserschlagdämpfer mindern oder beseitigen. Wir hatten das auch, dass wenn die Badewannenarmatur im Erdgeschoss schnell geschlossen wurde, die Leitungen im Obergeschoss...
crink schrieb: Hi, draußen ist es normalerweise teurer/aufwändiger. Und im Wasserschutzgebiet kann die komplett verbindungslose Verlegung außerhalb des Hauses eine Auflage zum Gewässerschutz sein, in dem Fall können...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik

Heizungsdiscout 24
Verfasser:
Kyle
Zeit: 18.10.2015 16:57:36
0
2282601
Wenn der Preis für Endkunden im Internet billiger ist, als der Einkaufspreis des Händlers, dann läuft beim Vertrieb irgend etwas grundlegend falsch.

Selbstverständlich legt der Hersteller selber fest, für wieviel Geld er an wen die Waren verkauft. Wenn er die Waren an den Großhandel teurer abgibt als an Internetshops, dann liegt das vermutlich alleine daran, dass dies der Hersteller so möchte.

Da ist es nur konsequent, wenn der Händler die Sachen dort bezieht, wo er sie am Günstigsten bekommt.



Cu KyleFL
Weiter zur
Seite 2