Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Flüssiggastank im Garten demontieren/entleeren
Verfasser:
Ohli78
Zeit: 14.05.2008 18:11:14
0
869098
Hallo zusammen,

bin neu hier und schreibe hofffentlich in das richtige Forum.

Ich habe 2002 ein altes Haus gekauft; im Garten war ein Flüssigastank, welcher die Heizung versorgte. Der Tank war und ist nicht gemietet sondern irgendwann von meinem Vorgänger mal gekauft worden.

Wir renovierten knapp 3 Jahre lang das Gebäude, so dass ich nur 1 x (in 2003) von der Firma Knauber eine Gaslieferung bekam und einige Zeit später eine Umstellung auf eine Versorgung mit Erdgas (Regionalgas Euskirchen) erfolgte.

Den Gastank habe ich damals ziemlich leerlaufen lassen können; die Anzeige steht knapp über 0 % Befüllung; also so 2 - 3 % werden es sein, schätze ich.

Jetzt will ich endlich den Gastank aus dem Garten raushaben. Mein Schwiegervater hätte durchaus Verwendung für den leeren Tank. Ich habe bei der Firma Knauber angerufen, ob dir mir den Bruchteil Gas absaugen können, da ich als Laie schlecht einfach den Flüssiggastank öffnen kann und dann soll sich der Wind um das verbliebene Gas kümmern.

Der Sachbearbeiter sah sich meine Daten an und meinte, das würde Knauber in diesem Fall auf gar keinen Fall erledigen, da ich in der Zwischenzeit ja woanders getankt haben könnte, dann hätten sie minderwertiges Gas im Kreislauf usw. Er riet mir, ich solle mich an einen anderen Gaslieferanten wenden, wo ich wahrscheinlich die gleiche Antwort wie von Knauber kriegen würde, was auch bisher bei 2 Versuchen so passiert ist.

Ich kann diesen Flüssiggastank ja nicht die nächsten 30 Jahre mit ca. 0 - 3 % Befüllung in meinem Garten stehen lassen; weiß jemand Rat in diesem Fall?

Gruß,
Ohli78

Verfasser:
hw55
Zeit: 14.05.2008 19:42:49
0
869132
Hallo, 30 Jahre wird wohl nicht gehen. Irgendwann kommt ein Brief vom Umweltamt und die fragen wegen der fälligen Tüv Prüfung nach.

Gruß Helmut

Verfasser:
Ohli78
Zeit: 15.05.2008 18:06:06
0
869615
Das glaube ich gerne, aber wie kriege ich die geringe, aber unbekannte Menge an Flüssiggas aus dem Tank heraus?

Verfasser:
hw55
Zeit: 15.05.2008 18:09:12
0
869619
Ruf doch beim Umweltamt an und frag da nach.

Ganz einfach, helmut

Verfasser:
abgebytezt
Zeit: 24.05.2008 20:20:37
0
874091
Ich habe ein ähnliches Problem, möchte meinen Wassertank aber später als Wasserspeicher nutzen. Hat jemand Erfahrung, ob das möglich ist. Ist das genehmigungspflichtig, und wenn ja wo?

Bin für alle Erkenntnisse, auch zur Frage von Ohli78 dankbar!!

Gruß,
abgebytezt

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 25.05.2008 17:04:43
0
874519
Hallo Ohli
frag doch mal bei Tankbaufirmen nach. Die kümmern sich zwar in erster Linie um Heizöltanks, ab er vielleicht hat da einer oder der andere Ideen, wie Dir weiterzuhelfen ist. Evtl auch Installationsfirmen, die sich mit Flüsiggasinstallation beschäftigen mal fragen

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 25.05.2008 17:08:11
0
874524
Jetzt war ich mit dem absenden zu schnell.
Ansonsten würde ich den Tank mal in die Zeitung zum Verkauf/Verschenken setzen, evtl. gibt es da Interessenten und dann bist Du den Tank samst Gas los und ein Anderer freut sich über das gute Geschäft.

Verfasser:
ludwig BSV
Zeit: 25.05.2008 17:48:00
0
874562
@ Ohli78 + @ abgebyzezt

bevor ihr da etwas "unfachmännisches" unternehmt,solltet
ihr mal meinen Beitrag 562926 durchlesen.(Suchfunktion)

Adressen für eine sach- und fachgerechte Stilllegung
solcher Tanks sollte euch der Gas-Lieferant nennen können.

Flüssigasanlagen sind nichts für Leute,die sich weder damit
auskennen,noch die erforderliche Ausrüstung/Erfahrung haben.

Ist mit Sicherheit nicht bös gemeint ...

MfG ludwigBSV

Verfasser:
abgebytezt
Zeit: 29.05.2008 22:47:08
0
877177
@ludwig BSV

"Flüssigasanlagen sind nichts für Leute,die sich weder damit
auskennen,noch die erforderliche Ausrüstung/Erfahrung haben."

Deswegen wollen wir unsere Tanks ja loswerden :-)

Aber mal im Ernst. Ich gebe dir recht, dass man da sehr vorsichtig sein, und nach Möglichkeit einen Fachmann konsultieren sollte. Es war nur wirklich nicht einfach einen zu finden.

Durch den Link zu deinem anderen Beitrag hast du mir aber sehr geholfen!

Vielen Dank!

abgebytezt

Verfasser: Biomassemeister Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Beitrag entfernt. Grund: Unsachlich (siehe Forumsregeln)
Verfasser: Biomassemeister Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Beitrag entfernt. Grund: Unsachlich (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
cnieh
Zeit: 31.05.2008 00:20:31
0
877810
es gibt doch sicher eine niederlassung von progas langegas usw. sonst eben ins netz schauen oder googlen wer in der nähe flüssiggas vertreibt
tankwagen bestellen absaugen lassen und wenn man es geschickt anfängt alles für umsonst und der tank ist auch noch weg . selber sollte man die finger davon lassen . flüssiggas ist schwerer als luft und sammelt sich gerne in vertiefungen .
mfg c.niehues

Aktuelle Forenbeiträge
reglerprofi schrieb: Eindeutig JA! Das Objekt/Haus verliert die Wärmeenergie...
HFrik schrieb: nun, das mit dem Überdimensionieren ist halt wie mit jeder Daumenregel:...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik