Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Temperaturlogger
Verfasser:
michaelst
Zeit: 28.08.2004 00:30:59
0
86205
Habe gerade einen älteren Beitrag über Wärmemengenzähler gelesen. Dort kamen auch Temperaturlogger zur Sprache. Kai Dehrmann hat damals geschrieben, dass es bei Conrad Elektronik für ca 100€ einen 16-Kanal-Temperaturlogger inkl. Software gibt. Allerdings find ich dort nichts, was damit gemeint sein könnte. Kann mir da jemand weiter helfen?

Danke
Michael

Verfasser:
F. Vollmer
Zeit: 28.08.2004 14:57:09
0
86206
Hallo michaelst,

der Datenlogger könnte C-Control heissen.
Ist aber ´ne Menge zu programmieren.
Will man damit die Wärmemenge messen, so hat man sich gewaltig anzustrengen beim Programmieren, damit einem keine Fehler unterlaufen.
(Korrekturen der Wärmekapazität Wasser/Glykol oder auch Temperaturabhängikeit der Wärmekapazität etc. ....)

Überprüfungen (vom PTB; Physikalisch Technische Bundesanstalt, auch Zuständig für Eichverfahren) vom kommerziellen Wärmemengenzählern haben ennorme Abweichungen von der Realität gegeben.
Also Vorsicht, was diese Geräte so ausspucken.
Eines der wichtigsten Resultate lautete:
Die Elektronik und das Rechenverfahren müssen stimmen sonst misst man nur Hausnummern.

Wir haben damit nicht die besten Erfahrungen, aber für die Temperaturmessung tut´s dieses Gerät trotzdem.

MfG. F. Vollmer

Verfasser:
Kai Dehrmann
Zeit: 29.08.2004 12:55:58
0
86207
Hallo Michael,

die Bestellnummer bei Conrad lautet :
18 40 10-55

Ich verwende derzeit für nur eine Temperaturmessung den DS1820-BT Chip.
Es lassen sich aber eine Menge dieser Chips an einen 2-Draht Bus zusammenschalten. Über ein im Internet beschriebenes RS232 Interface lassen sich diese digitalen Sensoren auslesen und graphisch Anzeigen.

Weitere Links :

http://www.easy-mod.de/emcontent/content.php?id=122

http://s-huehn.de/elektronik/tempmess/tempmess.htm

Viele Grüße

Kai Dehrmann

Verfasser:
michaelst
Zeit: 30.08.2004 22:17:34
0
86208
Vielen Dank für eure Antworten, habt mir beide sehr geholfen!!!

mfg
Michael

Verfasser:
Dieter
Zeit: 03.09.2004 11:22:53
0
86209
Hallo Kai,

ich interessiere mich auch für dieses System, habe auch eine 2-Draht Bus Leitung zur Verfügung, aber lt. Conrad müssen die DS1820-BT Chips 3 dreiadrig, parallel angeschlossen werden.

Stimmt das?

Verfasser:
Oliver
Zeit: 03.09.2004 14:41:53
0
86210
@Dieter

Ja, stimmt.
Für zwei Drähte gibt es den DS1621, eine Auswerteeinheit musst du dir dann aber selber basteln. Wie das mit der c-control geht, steht z.B. hier
http://www.wolfgang-back.com/PDF/Messen%20von%20Temperaturen.pdf

Oliver

Verfasser:
Kai Dehrmann
Zeit: 03.09.2004 15:24:05
0
86211
Hallo Dieter,

ich habe gerade noch einmal nachgeschaut!

Ich hatte die Schaltung zuerst so gebaut wie beschrieben in :

http://www.linuxnetmag.com/de/issue8/m8temperature1.html
(2-Draht)

Ich hatte dann das Problem, daß die Sensoren sehr oft 85°C anzeigten.
Über dieses Problem habe ich dann viel Info in mehreren Foren gefunden.
Letztendlich war das die Lösung :

http://www-e.uni-magdeburg.de/mthraenh/newapp74.pdf

C1 kann auch ruhig etwas größer sein, der sorgt für eine doch benötigte Hilfsspannung. Und damit sind es dann 3 Leitungen, aber der Betrieb ist nun sicher.

Gruß

Kai



Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Mit den Höhen komme ich nicht ganz klar: Nochmal zum Verständnis: 1. Dein Hof ist komplett umschlossen und hat keinen freien Zugang zur Straße? (Sonst laufen ja ca 40cm Wasser in den Hof...)..Wobei...
Martin24 schrieb: Sorra, aber wir wissen doch gar nichts. Wir wissen ncht, was für Wechselrichter verwendet wurden, wir wissen nciht, was das für ein FI ist und wir wissen schon gar nicht, wie die verschaltet sind. Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik