Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 14.09.2020

Rundum sorglos heizen: die neuen Heizung+ Pakete

Heizung einfach mieten oder finanzieren mit Bosch

Die Investition in ein effizientes und nachhaltiges Heizsystem ist eine Investition in die Zukunft unseres Klimas. Kosten, die mit einer solchen Anschaffung einhergehen, lassen Bauherren und Eigenheimbesitzer bei der Modernisierung oder dem Neubau oftmals zögern - nicht jedoch mit der neuen Heizung+ von Bosch. Hier wählen Kunden aus drei Heizung+ Paketen genau das aus, das zu ihnen und ihren Bedürfnissen passt. Hohe Summen an Eigenkapital müssen dafür nicht aufgewendet werden - die Finanzierung des neuen Wärmeträger erfolgt in monatlichen Raten. Der Bosch-Fachinstallateur erstellt das richtige Angebot für jeden Bedarf - ob der Kunde eine reine Finanzierung inklusive Montage möchte oder eine Heizungsmiete samt Servicepaket oder der zusätzlichen Energielieferung.

Bilder: Bosch Thermotechnik
Bilder: Bosch Thermotechnik

Heizungsanlage einfach finanzieren

Nicht selten übersteigen große und langfristige Anschaffungen den Geldbeutel. Die nachhaltige Bosch Heizung+ können Kunden über monatliche Raten finanzieren. Zwischen dem 1. September und dem 30. November profitieren die ersten 100 Antragssteller von der 0,0 Prozent-Finanzierung der Santander-Bank AG. Die Finanzierung beantragt der Bosch-Installateur mühelos online für seine Kunden, nachdem er sich beim Finanzierungspartner registriert hat. Ist die Beantragung erfolgreich, kommt es zum Kreditabschluss zwischen der Santander-Bank und dem Kunden. Sobald die neue Heizung beim Kunden installiert ist, wendet sich der Bosch-Installateur an den Kreditgeber, der ihm die Kreditsumme ausbezahlt und ihm damit vollständige Zahlungssicherheit einräumt. Im Rahmen der 0,0 Prozent-Finanzierung trägt Bosch Thermotechnik die anfallenden Zinskosten. Der Finanzierungszeitraum beträgt in diesem Fall je nach Kundenbelieben zwölf oder 24 Monate. Die herkömmliche Finanzierung erstreckt sich über einen Zeitraum von zehn Jahren zu einem jährlichen Zinssatz von 5,9 Prozent. Die Finanzierungssumme deckt sowohl bei der 0,0 Prozent-Finanzierung als auch bei der herkömmlichen Finanzierung die Kosten für die neue Heizung sowie deren Installation ab. Bei beiden Finanzierungsmodellen beginnt die monatliche Ratenzahlung für den Kunden mit dem Einbau der Heizung. Sein erster Ansprechpartner bleibt weiterhin der Bosch-Fachpartner.

Bosch Heizung+ mieten und zusätzliche Services genießen

Bedürfnisse sind verschieden. Wer keine neue Heizung kaufen, aber trotzdem klimafreundlich heizen möchte, mietet seine Heizung+ ganz einfach bei Bosch. Hierfür stehen zwei Heizung+ Pakete zur Auswahl: Kunden können ihre Heizung im Paket Heizung+ Service mieten. Die Kosten für Wartungen oder anfallende Reparaturen durch den Bosch-Fachpartner sind durch die Wahl des Heizung+ Paketes abgedeckt. Der Bosch-Installateur rechnet diese eigenständig mit dem Contracting-Partner, der German Contract Wärmedienste GmbH, ab. Entscheiden sich Kunden für das Paket Heizung+ Wärme, ist neben der Übernahme von Wartungs- und etwaigen Reparaturkosten auch für die Wärmeversorgung durch die EWE Vertrieb GmbH gesorgt. Das Paket Heizung+ Wärme ist ab dem 1. September verfügbar. Bei beiden Paketen profitieren Kunden von einer vollumfänglichen Garantie, die über die gesamte Laufzeit von 15 Jahren wirksam ist.

Fällt die Wahl des Kunden auf das Paket Heizung+ Service oder das Paket Heizung+ Wärme, ist er ausschließlich Mieter der Heizungsanlage. Der Contracting-Partner bleibt über die gesamte Laufzeit hinweg Heizungseigentümer. Sobald das Ende der Vertragslaufzeit erreicht ist, entscheidet der Kunde flexibel: Er kann seine Bosch Heizung+ durch ein neues Modell austauschen lassen oder den Wärmeträger gegen die Zahlung des Restwerts schließlich als sein Eigentum erwerben.

Hier profitiert jeder

Entscheidet sich der Kunde für ein Heizung+ Paket von Bosch, erhält er eine moderne Heizungsanlage, ohne eine große Investition stemmen zu müssen. Während sich Eigenheimbesitzer je nach Paket über einen zuverlässigen Wartungs- und Reparaturservice freuen, profitiert der Installateur von der verstärkten Kundenbindung durch Wartungsverträge über mindestens zehn Jahre. Der jeweilige Finanzierungspartner stellt außerdem sicher, dass Rechnungen für Einbau, Wartungen und Reparaturen umgehend beglichen werden. Auf diese Weise genießt der Installateur ständige Zahlungssicherheit: ein Gewinn für alle Beteiligten.

Aktuelle Forenbeiträge
HausBauen2020 schrieb: BKA in der Decke planst du nicht? Dann könntest du auch auf die Wandheizung verzichten. Wandheizung ist sicher eine tolle Sache, aber mir ist die Einschränkung etwas zu groß. Die Wand sollte dann immer...
ianize schrieb: Danke für die Liste. Das heißt, falls es mit Austausch der Ölvorwärmer nicht klappt, und wenn ich einen R1-L-LN/18 auftreiben könnte, könnte ich ihn einbauen lassen? Auch mit diesem angeblichen schlimmen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik