Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
11.11.2009
Titanzink besteht aus reinem Zink (99,9 %) und geringen Mengen Titan und Kupfer. In der Praxis wird es unter dem Markennamen „Rheinzink“ angeboten.
RHEINZINK
 RHEINZINK
Quelle: Rheinzink

Titanzink besteht aus reinem Zink (99,9 %) und geringen Mengen Titan und Kupfer. In der Praxis wird es unter dem Markennamen „RHEINZINK“ angeboten.

In der Haustechnik werden Titanzinkbleche für Dacheindeckungen, Fassadenverkleidungen, Dachrinnen und Regenfallrohre eingesetzt.

Schmelzpunkt:   418 °C
Wärmeleitfähigkeit  ca. 100 W/mK
Ausdehnungskoeffizient  2,2 mm/m100K
Dichte:   7,2 g/cm3


Herstellung
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik