Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
15.12.2016
Immer wieder wird darüber geklagt, dass der Siphon austrocknet.
Prinzip eines Trockensiphons
 Prinzip eines Trockensiphons
Quelle: Paul Wärmerückgewinnung GmbH
Trockensiphon
 Trockensiphon
Quelle: Paul Wärmerückgewinnung GmbH
Kondensatableitung mit zwei Siphons
 Kondensatableitung mit zwei Siphons
Quelle: Paul Wärmerückgewinnung GmbH

Immer wieder wird darüber geklagt, dass der Siphon austrocknet, z. B. in selten genutzten Abläufen oder ein Siphon, in den das anfallende Kondenswasser einer WRG einer KWL oder eines Erdwärmetauschers über den Kondensatablauf abgeleitet wird. Hier sollte ein sog. Trockensiphon eingesetzt werden. Bei Verwendung eines Trockensiphons wird auch bei ausgetrockneter Sperrflüssigkeit keine Luft eingesaugt. Dieser Siphon kann auch bei Luftkühl-Wärmetauscher in Klimaanlagen eingesetzt werden, weil auch hier unregelmäßig bzw. wenig Kondensat anfällt.

Der Trockensiphon ersetzt eine komplizierte Siphonkonstruktion.

Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger Zeit aufhört. Wenn es gar nicht aufhört zu laufen, dann schließt der Wasserzulauf...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als Maßnahme die Fenster zu erneuern und die Dämmung auf dem Dachboden. Das Dach selbst...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
 
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik