Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Autoren
OldBo
30.08.2014
Ein Belüftungshohlraum (belüftete Zwischenräume, belüftete Fußböden und Dächer) kann z. B. mit Iglù® Elementen hergestellt werden. Es handelt sich um modulare Schalungen aus Kunststoff, die in einer festgelegten Richtung aneinander gestellt werden und eine begehbare, selbsttragende Plattform bilden, auf die Beton geschüttet wird.
Ohne und mit Belüftungshohlräume
 Ohne und mit Belüftungshohlräume
Quelle: DALIFORM GROUP SRL
Querschnitt des IGLU® Belüftumngshohlraums
 Querschnitt des IGLU® Belüftumngshohlraums
Quelle: DALIFORM GROUP SRL
IGLU® Elemente
 IGLU® Elemente
Quelle: DALIFORM GROUP SRL
Ein Belüftungshohlraum (belüftete Zwischenräume, belüftete Fußböden und Dächer) kann z. B. mit Iglù® Elementen hergestellt werden. Es handelt sich um modulare Schalungen aus Kunststoff, die in einer festgelegten Richtung aneinander gestellt werden und eine begehbare, selbsttragende Plattform bilden, auf die Beton geschüttet wird. Belüftungshohlräume werden in Privat- und Industriegebäuden eingesetzt.

Die Elemente werden im Erdreich, in der Gebäusesohle (Bodenplatte), im Estrich und Dächern eingebaut. Hier schützen sie gegen aufsteigende Feuchtigkeit und eventuell vorhandene Bodengase (Radon, Grubengas). Die Hohlkörper bilden einen querdurchlüfteten Raum und eignen sich auch für die Errichtung eines doppelten Bodens bei hohem Grundwasser oder Überschwemmungen. Das eindringende Wasser wird unter der Bodenplatte gesammelt und kann abgepumpt werden ohne dass im Keller Schäden entstehen.
  • Realisierung von Zwischendecken oder Abdeckungen für Belüftungshohlräume (Haussohle [Bodenplatte], Flach- und Schrägdach) und Durchführung von Leitungen
  • Einsatz zur Steuerung von Feuchtigkeit und Temperatur (Trockenräume,
    Kühlzellen , Treibhäuser, Lager und Weinkeller)
  • Unterirdische Kanalisierungen zur Dispersion des Wassers und der
    Dränagen
  • Unterirdische Leitungen für die Durchführung von Rohrleitungen, Hohlräume und
    einsehbare Schächte
  • Städtische Einrichtungen (Plätze, Bürgersteige, Sportanlagen)
  • Erhöhte Bahnsteige für Fahrgäste oder Herstellung flottierenden Fußböden
  • Mit einer einfachen Blähtonfüllung ist das Anlegen der Hängegärten
    möglich
Der Belüftungshohlraum mit Iglù® Elementen ist eine wirksame und kostengünstige Lösung, die die Dispersion (Ausbreitung einer radioaktiven Wolke) des gefährliche Radons und der Feuchtigkeit zu unterbinden.

Der im Hohlraum gebildete Luftzwischenraum wird mit einfachen Rohren ins Freie verbunden. Dadurch entsteht ein natürlicher Luftstrom, der das Radon und die Feuchtigkeit abhängig von der Windstärke und und der Windrichtung nach Außen fördert. Die Form Iglù® Elemnte haben einen geringen Luftwiderstand.

Eine natürliche "Kaminwirkung" entsteht, wenn man die Eintrittsöffnungen auf der Nordseite des Gebäudes knapp über dem Erdreich anbringt und die Austrittsöffnungen möglichst hoch angeordnet sind. Die Kanäle, die sich in der Wand auf der Südseite, verursachen bei ihrer Erwärmung ein Aufsteigen der aus dem Belüftungshohlraum angesaugten Luft. In windstarken Gegenden kann der Wind die Kaminwirkung aufheben. Es bleibt aber eine Belüftung erhalten. Natürlich müssen die einzelnen Element des  Fundamentgitters miteinander verbunden sein, damit der gesamte Belüftungshohlraum einbezogen ist.
Quellen
DALIFORM GROUP SRL
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Sephiroth1 schrieb: Hallo zusammen, wir bauen ein KfW 40 Plus Haus zusammen mit meinen Schwiegereltern. Dazu kommt noch eine ELW im Keller. Das Haus würde also bewohnt von uns (2 Erwachsene, 2 Kinder), den Schwiegereltern...
Anntobo schrieb: Hallo, wir planen den Umstieg von Gasheizung auf LWWP Wärmepumpe, u.a. da wir viel PV auf dem Dach haben. Erdwärme fällt für uns wohl aus, obwohl wir die Technik toll finden - aber unser Garten müsste...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Aktuelles aus SHKvideo
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik